Neue Ideen für die Politik

DeWollä

Real Life Junkie
Ich habe eine neue Idee für die Politik, weil ich endlich aus meiner Desillusionierung heraus will und mal wieder einem Politiker Glauben schenken will, ihn offenen Herzens anschauen will und im Endeffekt....mal wieder wählen können will ohne mich wie eine komplette Wahlmarionette zu fühlen. Ich will nicht aktiv Politik machen, aber zumindest mehr als heute wissen, mit wem ich es zu tun habe


Deshalb mein Vorschlag


Politiker werden nur noch durch Sponsoren bezahlt und nicht mehr aus Steuergeldern !

Dafür müssen sie im Bundestag, ähnlich wie Formel 1 Piloten, auf ihrer Kleidung die Namen ihrer Sponsoren öffentlich tragen, damit jeder deutsche Bundesbürger weiß, für wen der entsprechende Politiker gerade Lobbyarbeit macht....

Das würde mir extrem erleichtern eine Person oder auch Partei mit gutem Gewissen zu wählen, denn ich könnte die Politiker, die von Firmen oder Personen unterstützt werden, die ich für gut halte, sofort erkennen und eventuell wählen, wo ich vorher die falschen Personen gewählt hatte, weil sie mich geschickt belogen hatten über ihre wahren Beweggründe...

Beispiel: Steuersenkung.....man macht eine Steuersenkung für die Reichen und wenn es um die anderen geht hat man die Idee...das ist nicht finanzierbar....


oder : Krankenversicherung....man versucht die Privaten zu pushen, damit die Pharmaindustrie endlich wieder ihre überteuerten Produkte an die Masse bringt....


ein kleiner link dazu


Er ist Pharmaindustrie und schwarz-gelber Regierung ein Dorn im Auge: Die Koalition arbeitet an der Ablösung des Leiters des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, Peter Sawicki. Nun fordern Ärzte in einer Petition an den Bundesgesundheitsminister


IQWiG-Chef unter Beschuss: Ärzte machen sich für kritischen Arzneimittelprüfer stark - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft


Peter Sawicki, Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), ist der Pharmaindustrie schon lange ein Dorn im Auge. Das 2004 gegründete Institut soll die Vor- und Nachteile medizinischer Leistungen, vor allem aber die Wirksamkeit von Arzneimitteln bewerten.

das sagt doch alles....Koch mit dem kritischen ZDF Chefredakteur, jetzt werden kritische Qualtiätsprüfer in Frage gestellt....jeder

der nicht korrupt genug ist muß weg.....es stimmt etwas nicht in diesem Staat Leute, macht die Augen auf...hier ist eine Selbstbedienungsmenthalität bestimmter Großinteressen so weit fortgeschritten, daß wir Gefahr laufen bald wieder zu wissen was Sklaverei bedeutet.....wenn es so weitergeht...


Deshalb will ich nichts mehr für diese Politiker bezahlen...keinen Cent Steuergeld mehr, sollen sie sich von denen bezahlen lassen, für die sie das deutsche Volk aussaugen !
 

DeWollä

Real Life Junkie
okay, hast schon Recht....die Sticker müssen natürlich sichtbar sein, sonst würden ganz schlaue Lobbyisten das Bayer Logo in der Arschritze anbringen oder Deutsche Bank unter den Achseln.....ne, ne

Sichtbar, wir sind ja auch ein Volk, das Normen perfektioniert...es müßte natürlich von der Lesbarkeit zumindest auf X Meter sichtbar sein...

ich wäre bereit mit dem Fernglas zu schauen, wer denn nun alles diesen Politiker bezahlt ( es wäre kein Schmieren mehr, weil ja öffentlich )


Sollte der sichtbare Bereich nicht ausreichen um alle Sponsoren eines Politikers zu veröffentlichen könnte der Politiker sich ja Leute einstellen, die auf der Kopfbedeckung seinen Namen haben, Gesichtsvermummung und eben die Sticker sichtbar tragen....

das würde Arbeitsplätze schaffen.....übrigens eine direkte Arbeitsbeschaffunsmaßnahme.... wenn es aus Sicherheitsgründen nicht geht muß man halt modernere Wege gehen...


einen Flatscreen Bildschirm über dem Rednerpult und die Sponsoren laufen wie bei einem Filmabspann ab....



Es redet gerade Herr oder Frau So und So


gesponsert durch

dann die Liste.....


Würde unheimlich viele Steuergelder sparen, die wir in Modernisierungen von Kindergärten und Schulen stecken könnten.....und alles wäre transparenter, man würde die Politiker nicht mehr verteufeln, sondern einfach nur noch sagen...

der schafft beim Benz...oder der schafft bei Bayer....

keiner würde mehr sagen, der macht schlechte Politik, nein , im Gegenteil, viele würden die Politiker mehr achten weil sie merken,

ey...die machen echt gute Politik für ihre Herren !!!!!


Und dann, wenn das Volk merkt wie gut die Politiker wirklich sind, könnte es die Besten abwerben und mehr zahlen.
.....:lachweg:
 

DeWollä

Real Life Junkie
hahahaha...

neue Ideen für die Politik


Volk lehnt Steuersenkungen ab !


ich krieg mich nicht mehr....die Parteien haben mit Steuersenkungen geworben und jetzt verbreiten die Medien, daß dieses Volk diese Senkungen ablehnen soll....vorallem die Besserverdienenden wären dagegen....( muhahaha....ein Schelm wer Böses dabei denkt...)

die Menschen unter 1500 € Netto wären ja gerade noch mit 49% für Steuersenkungen...


toll...

also neue Idee für die Politik.....Lasst es wie es ist und gut ist....das paßt auch in meine Idee....für was bezahle ich die Politiker eigentlich ?????

Die Bundesbürger sind in Sachen Steuerreform der Realität viel näher als die schwarz-gelbe Koalition. Während die Union noch rumdruckst und die FDP auf den Plänen aus dem Koalitionsvertrag beharrt, lehnen die Deutschen laut einer Umfrage Steuersenkungen ab - und zwar quer durch alle politischen Lager.


Wie ich schon sagte...jetzt wo einige die Rosinen schon bekommen habe heißt es plötzlich man lehne die Senkungen ab....man sollte doch eher sagen, man lehnt nicht
Steuersenkungen ab, sondern Geschenke für wenige lehnt man ab!





http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,670734,00.html
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Aber das ist doch genau das, was die schwarzgelbe Koalition (vor allem der schleimige Guido) wollte. Ihr Populismus vor der Wahl hat ihnen Stimmen gebracht, und jetzt können sie ganz einfach sagen: ok, wenn die Mehrheit das ablehnt, dann lassen wir das eben mit den Steuersenkungen...
 
Politiker werden nur noch durch Sponsoren bezahlt und nicht mehr aus Steuergeldern !

Sehr gute Idee. :top:

Guide Westerwelle und Klaus Wowereit könnten für Vaseline Werbung machen. Sigmar Gabriel für einen Fabrikanten von Diätprodukten Ulla Schmidt für Anti Faltencreme oder Wolfgang Schäuble für einen Reifenhersteller.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Aber das ist doch genau das, was die schwarzgelbe Koalition (vor allem der schleimige Guido) wollte. Ihr Populismus vor der Wahl hat ihnen Stimmen gebracht, und jetzt können sie ganz einfach sagen: ok, wenn die Mehrheit das ablehnt, dann lassen wir das eben mit den Steuersenkungen...


Logo...für mich klingt das alles abgekartet.....was ich langsam als Satire erdacht hatte wird bei mir langsam zur wirklich diskutierwürdigen Angelegenheit....warum eigentlich nicht das gesamte Vergütungssystem neu regeln?

Warum soll ich aus Steuergeldern diese Leute bezahlen, wenn sie nur für einen Teil der Bürger arbeiten ? Ich würde gerne dem Politiker etwas geben, der auch für mich da ist und nicht noch dafür bezahlen, daß der mich frech anlügt und ausbeutet.

Soll der Pharmalobbyist doch von der Pharma bezahlt werden, der Kriegstreiber von den Stahlwerken, der Tierschützer von den Tierschutzverbänden.....der Autolobbyist von den Automobilkonzernen, der Industrielobbyist von den Industrieverbänden....der Sportpolitiker von den Sportverbänden....die Familienministerin sollte prozentual zu dem entlohnt werden, was sie für Familien herausholt...

warum nicht Provisionen ? Warum nicht die Politiker an ihren Erfolgen beteiligen anstatt das VOlk an ihren Mißerfolgen über Generationen hinweg knechten ?


Da würde sich einiges ändern.....und nicht unbedingt zum Schlechten für den Einzelnen, zumindest könnte ich den Politikern wieder in die Augen schauen ohne schlechte Emotionen....denn es ist legitim und akzeptierbar, daß ein Mensch seinen Unterhalt verdienen will....untragbar wird es, wenn die Obersten eines Volkes das mit Betrug und Hinterlist auf dem Rücken des Volkes austragen und dabei von Freiheit und Demokratie schwafeln, in Wirklichkeit aber ein System von Mißwirtschaft und Ausnutzung sich immer weiter ausbreitet....

Auch die Angestellten und Beamten des öffentlichen Dienstes könnten von dem bezahlt werden, was sie neben den Steuern hereinpeitschen.....Strafzettel, Gebühren und sonstiges....sollten sie allerdings auf die Gebührenspirale verzichten und die allgemeinen Strafen für alles und jeden verzichten könnte man diese Leute tatsächlich von dem bezahlen, was durch verbesserte Wirtschaftlichkeit durch intelligente Politkerentlohnung eingespart wird...:)
 
Zuletzt bearbeitet:

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Sehr gute Idee. :top:

Guide Westerwelle und Klaus Wowereit könnten für Vaseline Werbung machen. Sigmar Gabriel für einen Fabrikanten von Diätprodukten Ulla Schmidt für Anti Faltencreme oder Wolfgang Schäuble für einen Reifenhersteller.
Jou, und die Merkel für BHs. :zahnluec:
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)

warum nicht Provisionen ? Warum nicht die Politiker an ihren Erfolgen beteiligen anstatt das VOlk an ihren Mißerfolgen über Generationen hinweg knechten ?
(...)

Weil sich politische Erfolge nicht immer und v.a. nicht sofort quantifizieren lassen.
Oder wie willst Du Brandt zwanzig Jahre nach seiner Ostpolitik mit Provisionen belohnen?

Verzeiht mir den ernsthaften Beitrag.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Weil sich politische Erfolge nicht immer und v.a. nicht sofort quantifizieren lassen.
Oder wie willst Du Brandt zwanzig Jahre nach seiner Ostpolitik mit Provisionen belohnen?

Verzeiht mir den ernsthaften Beitrag.

schon gut!
will wollen doch ab jetzt ohnehin auf nachhaltigkeit achten.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator

Noch viel lustiger:

58 % gegen Steuersenkung

Vor allem die Besserverdienenden wollen keine weiteren Steuergeschenke von der FDP

BERLIN taz/dpa Die Mehrheit der Deutschen lehnt die Steuerpläne der FDP ab. Laut "ARD-Deutschlandtrend" sind 58 Prozent gegen weitere Steuererleichterungen. Insbesondere Besserverdienende, die von den geplanten Entlastungen in Höhe von 24 Milliarden Euro profitieren würden, sehen dafür offenbar keine Notwendigkeit: 69 Prozent der Befragten mit einem Nettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro wollen keine weiteren Geschenke.

Quelle: Besserverdienende sind schlauer als die FDP
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Insbesondere Besserverdienende, die von den geplanten Entlastungen in Höhe von 24 Milliarden Euro profitieren würden, sehen dafür offenbar keine Notwendigkeit: 69 Prozent der Befragten mit einem Nettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro wollen keine weiteren Geschenke.
Die können ja eh schon alles absetzen...

Übrigens bezog sich mein Posting ja genau auf diese Umfrage, von der hier bereits berichtet wurde. ;)
 

Rupert

Friends call me Loretta
Achja?

Ich denke eher, da herrscht mehr das Verständnis: Was soll denn das? Geht ja sowieso nicht ohne woanders ein Fass aufzumachen, das viel Geld kostet.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Eben. Außerdem wissen die meisten Menschen im Gegensatz zu den Deppen von der FDP, dass der Staat nun mal Geld brauch, um für Schulen, Straßen und ähnliche wichtige Dinge zu sorgen. Das mit den Deppen nehme ich zurück: Den FDPler ist das scheißegal, wenn die Schulen u.ä. vor die Hunde gehen, hauptsache sie haben selber die Taschen voll.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
@Holgy, mal kurz offtopic: Warum hat dein Höttges eigentlich diesen Trauerstreifen? Meines Wissens nach lebt er doch noch... :weißnich:
 

DeWollä

Real Life Junkie
Weil sich politische Erfolge nicht immer und v.a. nicht sofort quantifizieren lassen.
Oder wie willst Du Brandt zwanzig Jahre nach seiner Ostpolitik mit Provisionen belohnen?

Verzeiht mir den ernsthaften Beitrag.


Guter Beitrag......in einer Gesellschaft und Zeit wo nur der zählt, der reich ist, sollten die Erben von Willy wirklich mit Gold überschüttet werden.....:top:



Achja?

Ich denke eher, da herrscht mehr das Verständnis: Was soll denn das? Geht ja sowieso nicht ohne woanders ein Fass aufzumachen, das viel Geld kostet.

Die Frage ist für mich eher, ob diese Erhebungen überhaupt korrekt sind.....wieso sollte von jetzt auf nachher irgendeine Lobby auf Vorteile verzichten wollen ? Wer sind diese Besserverdienenden überhaupt ?
Hohe Beamte sind auch Besserverdienende.....wenn die Steuererleichterungen ablehnen ist das wohl etwas anderes, als wenn der in wilder Ehe lebende VW Facharbeiter mit Steuerklasse I sowas fordert.....
 
Zuletzt bearbeitet:

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
bis frieden herrscht auf erden!


was macht eigentlich angie? ist die irgendwo im osten eingeschneit, ohne strom und telefon, seit wochen? man hört ja gar nix mehr von ihr...

so ists recht, guter mann!

angie macht es jetzt wieder auf ihre erfolgstour:
hände vor sie augen legen und sie glaubt keiner sieht sie.
so hat sie schon wahlen gewonnen.
wer viel macht, macht auch fehler.
wer nix macht, macht keine fehler.

schrecklich, die olle.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Weißt Du was ich befürchte.......diese Olle plant schon die Erhöhung der Truppenstärke in Afghanistan und eine Erhöhung indirekter Steuern.....wenn das Chaos perfekt ist kann sie das ohne viel Larifari durchbekommen, weil alle mit irgendwelchen Nebenschauplätzen gebunden sind....

ich erinnere daran wie sie Schorsch Dabbelju Bush aus der Hand gefressen hat....dann wird sie dem Friedensnobelpreisträger Obama die Füße küssen....denn das sind ihre Freiheitshelden.......okay, ich bin den Amis auch ewig dankbar dafür, daß ich nicht in Sibirien Wache schieben muß.....:rolleyes:

Kohl saß die Probleme auch aus, ich wette, der hat sein Mädchen letzte Woche angerufen....
 

DeWollä

Real Life Junkie
die Politik hat keine neuen Ideen, wird sie auch nie haben.....alles beim Alten




eine Erhöhung des Truppenkontigents für Afghanistan wird auch nicht mehr ausgeschlossen....da war ich doch nicht so weit weg mit meiner Prognose....


die neuen Ideen werden also sein....


höhere indirekte Steuern fürs Volk
weniger Steuern für Reiche, noch mehr Einfluß für Großkonzerne und Magnaten
und
Arbeitslose an die Front...entweder an Koch`s Arbeitsfront oder als Jugendlicher freiwillig in den Schoß der Armee, denn wir werden in der Zukunft noch viele Soldaten brauchen, wenn wir Hilfstruppen für die USA stellen.


heute würde es wohl heißen


Arbeit macht arm .... wenn es nach Koch gänge .... Existenzberechtigung durch Arbeit, egal für wen, egal für was und egal für wieviel und egal was Du kannst
...also ab an die Front .... Gewehr halten kann jeder.....
 
Oben