NBA Playoffs 2012

Detti04

The Count
Tja, die erste Niederlage in den Playoffs hat San Antonio wohl schwer getroffen, denn seitdem gab es keinen Sieg mehr. Hoffentlich bleibt es so. Ich druecke meinen Jungs aus OKC auf jeden Fall die Daumen!
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Tja, die erste Niederlage in den Playoffs hat San Antonio wohl schwer getroffen, denn seitdem gab es keinen Sieg mehr. Hoffentlich bleibt es so. Ich druecke meinen Jungs aus OKC auf jeden Fall die Daumen!
Deinen Jungs? Meine Jungs waren es ja mal. Ok, die Spieler sind mir größtenteils sympathisch, vor allem Durant gönne ich es - aber so richtig freuen kann ich mich für den Verein nicht. Ich bin irgendwie immer noch sauer über die "Abwicklung" der Sonics. :(
 

Detti04

The Count
Ich war ja erst unlaengst in OKC, allerdings nicht beim Basketball. Gut, ich war auch in LA, aber da schieden beide Teams ein paar Tage zu frueh aus (wobei ich die Clippers aber eh scheisse finde).
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Und Oklahoma City hat es geschafft! Mit 107:99, nachdem sie zur Halbzeit noch mit 15 Punkten zurückgelegen hatte, gewannen sie gestern abend das Conference-Finale. Und es war erst das dritte Mal in der NBA-Geschichte, dass ein Team nach einem 0:2-Rückstand vier Siege hintereinander schaffte.

Bester Mann war mal wieder Kevin Durant, der gestern 34 Punkte und 14 Rebounds beisteuerte - alle defensiv, womit seine Wichtigkeit für das Team klar wird, nicht nur als Punktejäger. Ich kann mich noch gut erinnern, als die Sonics diesen eher schmächtigen Spieler im Draft holten, und ich eine rosige Zukunft für mein Team voraussah - bis der bescheuerte Besitzer alles kaputtmachte. :motz:

Durant ist zwar groß, aber lange nicht so bullig wie viele seiner Kollegen. Seine Vorzüge sind eher Schnelligkeit, Vielseitigkeit und Spielintelligenz. Im Fußball würde man sagen: er ist ein Techniker. Vielleicht mochte ich ihn deshalb ja von Anfang an... ;)
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Ich kann mich noch gut erinnern, als die Sonics diesen eher schmächtigen Spieler im Draft holten, und ich eine rosige Zukunft für mein Team voraussah - bis der bescheuerte Besitzer alles kaputtmachte. :motz:

Tss, wer hätte sowas im US-Profisport erahnen können? :D Ein Grund, warum ich kein wirkliches Lieblingsteam habe. Wenn ich weiss, dass so eine "Franchise" praktisch jederzeit umziehen kann, dann kann bei mir keine richtige Bindung aufkommen.

Aber was viel wichtiger ist: Die Heat müssen jetzt auch noch rausfliegen. Jeder darf Meister werden, nur nicht die Heat!
 

Detti04

The Count
Tss, wer hätte sowas im US-Profisport erahnen können? :D Ein Grund, warum ich kein wirkliches Lieblingsteam habe. Wenn ich weiss, dass so eine "Franchise" praktisch jederzeit umziehen kann, dann kann bei mir keine richtige Bindung aufkommen.
Was waere denn gegen den SV Werder Worms einzuwenden?
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Wahnsinn...jetzt hoffe ich aber auch, dass die beiden Teams den Vorsprung ins Ziel bringen.
Tja, die Celtics hatten keine Chance gestern abend. Auch dank Lebron James' 45 Punkte gewann Miami in Boston mit 98:79. Jetzt können sie morgen zu Hause alles klar machen.

Wird wohl doch bis zuletzt ein Duell Gut gegen Böse bleiben. ;)
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Und Miami hat es geschafft vorgestern, das letzte Spiel gewannen sie zu Hause mit 101:88.

Morgen abend beginnt in Oklahoma City die Finalserie. Da drück ich dann OKC zähnekrnirschend auch mal die Daumen...
 

Detti04

The Count
Na, da sind die Sympathien ja klar: ou-kay-cee!

Uebrigens wird die Stimmung bei den Heimspielen OKCs immer besonders gelobt, weil sie - laut der Kommentatoren - der Stimmung bei einem College-Spiel am naechsten kommt. Eigentlich ueberraschend bei einer Franchise, die in der Stadt noch relativ neu ist, oder?
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Und OKC gewinnt das erste Spiel mit 105:94. :top:

Die Entscheidung fiel erst im letzten Viertel. Durant 36 Punkte, Westbrook 27, Lebron James 30.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Tja, gestern schaffte Miami den Ausgleich. Sie erwischten den besseren Start und hielten das Ergebnis (96:100) bis zum Schluss, wenn auch knapp.

Sonntag dann das dritte Duell in Miami.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Miami gewann das dritte Spiel mit 91:85, nachdem sie im dritten Viertel sogar mal 10 Punkte Rückstand hatten. Den Unterschied machten diesmal die Freiwürfe aus, von denen Miami mehr hatte und vor allem weit mehr verwandelte (31/35 gegenüber 15/24 von OKC).
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Mit 104:98 gewann Miami gestern auch das vierte Spiel und führt nun mit 3:1. Dabei war OKC auch diesmal "dran"; im ersten Viertel führten sie schon mit 17 Punkten, und vier Minuten vor Schluss lagen sie ebenfalls in Führung.

Bester Werfer war zwar Oklahomas Westbrook mit 43 Punkten, und auch Durant steuerte 28 Punkte bei, aber von den anderen kam keiner über 8 Punkte. Bei Miami erzielten dagegen James 26 sowie Wade und Chalmers 25 Punkte. Entscheidend waren diesmal nicht die Freiwürfe, sondern die Drei-Punkte-Würfe, bei denen Miami 10mal traf, OKC aber nur 3mal (bei 16 Versuchen), was allein eine Differenz von 27 Punkten ausmacht.

Morgen abend dann das fünfte Spiel in Oklahoma City.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Tja, das war's dann für OKC. Miami gewinnt die Finalserie doch recht klar mit 4:1, und Superstar LeBron James schafft nach mehreren Anläufen und der Finalniederlage im letzten Jahr schließlich den Titel.

Gestern in Miami ging es 121:106 aus, aber Miami führte praktisch von Beginn an und gab das Spiel auch nicht mehr aus der Hand.

LeBron mit einem Triple Double, d.h. 26 Punkte, 13 Assists und 11 Rebounds, und Chris Bosh steuerte 24, Mike Miller 23 (Saisonrekord) sowie Dwayne Wayde 20 Punkte bei. Beim Verlierer kam Kevin Durant auf 32 und Russell Westbrook auf 19.

Ich denke, Durants Zeit wird noch kommen; er ist schließlich erst 23. Und mit dem zweiten Platz hätte zu Saisonbeginn wahrscheinlich auch keiner gerechnet in Oklahoma City.
 

Detti04

The Count
Buuhuuhuu, bloede Heat! Trotz der Niederlage sieht die Zukunft fuer OKC aber wirklich rosig aus, denn nicht nur Durant ist ja erst 23, sondern auch Russell Westbrook ist derselbe Jahrgang. Dazu noch Ibaka und Harden, die beide nochmal ein Jahr juenger sind - wenn die alle zusaemmen bleiben, dann koennte OKC da echt 'ne Dynasty aufbauen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Was habt Ihr alle gegen Miami?

Lieber die als ein Kaff wo ich erst auf Google Earth nachschauen muss, wo's liegt.

Well done, Heat! :D
 

Detti04

The Count
Lieber die als ein Kaff wo ich erst auf Google Earth nachschauen muss, wo's liegt.
Als Mann von Welt wuesstest Du nicht nur, wo OKC liegt, sondern waerest auch schon mal dort gewesen und wuesstest z.B., dass auf dem Gelaende des State Capitols Oel gefoerdert wird (oder wurde):

route66 217.jpg

Wo Du doch schon ein Moped hast: Im naechsten Urlaub ab auf die Route 66!

EDIT: Apropos Mopeds, Route 66 und Oklahoma: Wenn Du schon mal in der Naehe bist, dann kannst Du auch bei der Seaba Station (http://www.seabastation.com/) vorbeischauen, denn da gibt es ein paar Cross- und Trial-Bikes zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Was habt Ihr alle gegen Miami?

Lieber die als ein Kaff wo ich erst auf Google Earth nachschauen muss, wo's liegt.

Well done, Heat! :D
Die Mannschaft finde ich auch nicht so schlimm; wobei mein Lieblingsspieler bei denen Chris Bosh ist. Vielleicht weckt ja der Starrummel um LeBron James diese vielen Aversionen; ist fast so eine Art Ronaldo-Effekt. ;)

Aber Florida (wo ich zugegeben noch nie war) weckt bei mir nicht nur positive Assoziationen. Rentnerparadies, Drogendealer, rechtsgerichtete Exilkubaner... ok, sind Klischees, und dass es dort tolle Landschaften gibt, weiß ich auch. Stünde trotzdem nicht sehr weit oben auf meiner Liste, wenn ich mir ein paar US-Staaten aussuchen könnte, die ich gerne besuchen würde.
 
Oben