Naldo wechselt zu Schalke 04

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
... und zwar ablösefrei!

Heimlich, still und leise hat Christian Heidel diesen Deal eingefädelt.
Zwar ist Naldo bereits 33 Jahre alt, aber er ersetzt Joel Matip adäquat, sorgt hoffentlich für defensive Stabilität, ist mentale Stütze für die jungen Spieler und ist für seine Offensivstärke und gefährlichen Freistöße bekannt.
Alles in allem halte ich das für eine echte Verstärkung...
 

U w e

Moderator
Alles in allem halte ich das für eine echte Verstärkung...

...ich nicht!
Für die sicherlich wieder in Meisterschafts- und CL hohen Ansprüche von Schalke ist diese Verpflichtung wohl eher weniger geeignet! Naldo befindet sich am Ende seiner Karriere und wird leistungsmässig nicht an seine Bestzeit anknüpfen können.
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
...ich nicht!
Für die sicherlich wieder in Meisterschafts- und CL hohen Ansprüche von Schalke ist diese Verpflichtung wohl eher weniger geeignet! Naldo befindet sich am Ende seiner Karriere und wird leistungsmässig nicht an seine Bestzeit anknüpfen können.
Stimmt, aber er kann noch zwei Jahre auf einem guten Niveau spielen, ist durch seine Erfahrung eine Stütze für die Nachwuchsspieler und stellt dann neben Höwedes ein Abwehrzentrum, das den FC Barcelona vermutlich nicht lange stoppen kann, in unserer Diaspora-Liga aber OK ist!
 

osito

Titelaspirant
Ist wieder so ein Schnaepple, welches a la Sidney Sam, zu kurz gedacht ist. Für einen Appel und nen Ei steht der auch nicht bei Schalke auf dem Platz. Der hat das richtige Alter um nochmal richtig Kohle zu machen, und das falsche um den Koenigsblauen gescheite Impulse zu geben. Aber kann mich ja auch irren...
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
"Ich hatte in Wolfsburg eine tolle Zeit mit großen Erfolgen", sagte Naldo. Er werde Verein und Stadt immer in seinem Herzen tragen. "Aber Christian Heidel hat mich in den Gesprächen so begeistert, dass ich nun große Lust auf die Herausforderung bei Schalke habe, mit einer richtig guten Mannschaft Erfolge zu feiern."
....
Anfang Mai hatte der 1,98 Meter große Brasilianer noch bekräftigt, in Wolfsburg bleiben zu wollen: "Es ist mein Ziel, hierzubleiben und im nächsten Jahr wieder oben anzugreifen."

Quelle: Bundesliga: Schalke holt Naldo aus Wolfsburg - SPIEGEL ONLINE
Ne, is klar. Der begeisterungsfähige Heidel hat ne Schüppe draufgelegt, wo der kühle Rechner Allofs nicht mehr dagegen halten wollte. Matip ist 9 Jahre jünger, Schalke investiert also in Erfahrung, aber eben auch in ein Auslaufmodell.
:gruebel:
 

osito

Titelaspirant
Matip hat auch nicht für Bananen gespielt...
Keiner spielt für Bananen, und doch gibt es Unterschiede was Spielerfahrung betrifft. Das fängt irgendwo bei 24 an und wird mit 31 weniger, weil die Leistung nachlässt. Naldo ist jetzt aber schon 33 Jahre alt, und wird mit Sicherheit nicht mehr an seine großen Erfolge anknüpfen können. Aber wenn ihr zufrieden seid, dann bin ich es auch...;)
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Ich bin zumindest nicht pessimistisch. Mein Grundvertrauen in Heidel stimmt mich da eher vorsichtig zuversichtlich...
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Klar ist Naldo eine Verstärkung. Seine Persönlichkeit, seine Übersicht, seine Kopfballstärke und seine Schusstechnik werden ihm so schnell nicht abhanden kommen.
Ob allerdings zusammen mit Höwedes, der ja aus den verschiedensten Gründen physisch schon etwas nachgelassen hat, ist die Frage. Ich würde ihm einen jungen, schnellen Abwehrspieler zur Seite stellen.
Fand Naldo zudem immer sympathisch und bin froh, dass er jetzt wieder bei einem sympathischeren Verein spielt.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Verstehe gar nicht, wo das Problem ist, wenn man ohne Ablöse zu zahlen, einen gestandenen Spieler, der auch was kann, holt; noch dazu ist bei Schalke ja die Verteidigung nicht gerade das Prunkstück.
 

Detti04

The Count
Da bin ich ja nicht gerade begeistert. Ich will lieber junge und entwicklungsfaehige Spieler sehen statt Profis im Herbst der Karriere. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Naldo ein niedriges Gehaltsniveau gewohnt ist.

Aber zugegeben, dasselbe hab ich bei Rauls Verpflichtung auch gedacht, und dann wurde es ja doch ganz nett...
 
Naldo mit seiner Erfahrung kann durchaus eine Stütze für die jungen Spieler sein.
Unsere Abwehr ist eh nicht die beste. Höwedes fällt zu oft verletzungsbedingt aus, Nastasic und Uchida..........:gruebel::suspekt:

Allofs hatte Naldo einen unterschriftrsreifen Vertrag vorgelegt. Da wird der Heidel die eine und andere Banane draufgepackt haben um Naldo die neue Herausforderung schmackhaft zu machen.
 

André

Admin
Lustig finde ich dass der Allofs jetzt enttäuscht ist und das alles gar nicht verstehen kann. Stimmt so eine tolle Stadt und so eine geile sportliche Perspektive .... :zahnluec:
 

Itchy

Vertrauter
Wenn sowas WOB passiert, muss ich immer grinsen.

Davon ab, isses ein guter Übergangstransfer, wenngleich Naldo auch nicht immer der große Stabilisator ist. Und er spielt seit der schweren Kniegeschichte auch relativ verletzungsfrei.

Herr Allofs sollte mal das Abschneiden in der Saison betrachten und darüber nachdenken, ob das ein oder andere bei WOB nicht stimmt, was Spieler auch gerne mal zum Abschied animiert.
 
Lustig finde ich dass der Allofs jetzt enttäuscht ist und das alles gar nicht verstehen kann. Stimmt so eine tolle Stadt und so eine geile sportliche Perspektive ....
Bleib erstmal locker. Noch habt ihr die CL nicht sicher. Von daher entspann dich erstmal und warte ab. Das nur eben zur sportlichen Perspektive.

Der Allofs ist auch noch enttäuscht darüber, dass z.B. Draxler und auch Schürrle (noch) keine klaren Aussagen über ihren Verbleib machen. Sieht eher so aus als ob die beiden von der CL-Teilnahme ausgegangen sind.
Zumindest redet der Allofs da schon mal Klartext. Die beiden bleiben bei VW. (Kicker)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Ja, klar "nicht richtig" bemüht :lachweg:
Das Gehalt wollte er ihm nicht so aufstocken wie es ein Hr. Naldo wollte, sagt er ja selbst.
Willkommen in einem Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Verhältnis zu immerhin Platin-Konditionen - auch ohne saftige Gehaltserhöhung.
 
Das Gehalt wollte er ihm nicht so aufstocken wie es ein Hr. Naldo wollte, sagt er ja selbst.
Willkommen in einem Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Verhältnis zu immerhin Platin-Konditionen - auch ohne saftige Gehaltserhöhung.

Es lebe der Abgasskandal.
Vielleicht hat gerade der die saftigen Lohnerhöhungen verhindert. Also, das wäre zumindest nicht so ganz unlogisch gedacht. ;)
 

Rupert

Friends call me Loretta
Der Grund ist mir recht wurscht warum's nicht so viel mehr Kohle gab und dem Naldo ja auch.
 
Oben