Michael Jackson tot!

DeWollä

Real Life Junkie
Zitat von nogly Beitrag anzeigen

PS: Wie findet ihr das?
YouTube - Chris Cornell - Black Hole Sun

interessant finde ich es, muß dazu sagen dieser Stil kommt genau in meine Antimusik Jahre, ....ich hole das jetzt zwar nicht mehr nach, kann es aber unvoreingenommen hören, die Stimme des Sängers ist einzigartig, der song ist interessant und angezogen ist er wie ich....eheh

Sein Gitarrenspiel ist nicht virtuos aber mehr braucht er für diesen song auch nicht.


ist ein Stimmungs Song, in der richtigen Umgebung sorgt er für Bewegung.
 
interessant finde ich es, muß dazu sagen dieser Stil kommt genau in meine Antimusik Jahre, ....ich hole das jetzt zwar nicht mehr nach, kann es aber unvoreingenommen hören, die Stimme des Sängers ist einzigartig, der song ist interessant und angezogen ist er wie ich....eheh

Sein Gitarrenspiel ist nicht virtuos aber mehr braucht er für diesen song auch nicht.

ist ein Stimmungs Song, in der richtigen Umgebung sorgt er für Bewegung.

Genaus so würde ich es auch etwa einstufen.:top: Ich habe hier nicht meinen Lieblingssong gepostet, sondern diesen Song um das Gelände ein wenig zu sondieren. Dieser Song ist für uns beide neutrales Gelände. Ansonsten stehen wir noch auf jeweils fremden Terrain.:zahnluec:

Was Gitarre und Gesang betrifft sind das einige meiner Maßstäbe:

1) Keith Urban: hervorragender Gittarist, tolle Stimme, lange (gepflegte) Haare,gutes Aussehen und hat nebenbei noch Nicole Kidman klargemacht::hail:

YouTube - You'll Think of Me - '04 (BWTArts)

2) Damon Rice:
YouTube - Damien Rice: Cannonball (live) cannonball

3) Brad Paisley: Genialer Gittarist, tolle Stimme und einen richtig guten Hut:lachweg:. Alles aus einem Guß! Stell dir vor, der spielt das so bei dir im Wohnzimmer.
YouTube - Brad Paisley - When i Get Where I'm Going Live ( acoustic ) paysle!!!!

4) Darius Rucker: Wahnsinnstimme, Gitarre hier nicht überragend aber passend.
YouTube - Darius Rucker Performs 'It Won't Be Like This For Long'

5.) Urban noch mal fetziger

YouTube - Somebody Like You (Acoustic) '03

okay, das Stück kannte ich bis eben noch nicht, aber hörte es von vorne bis hinten, es ist original Dream Theater...ich suche für Dich noch was mit acoustic style, ... wenn Du das Stück hier bis Ende schaffst, hast Du noch eine Chance....:top:

Ich fahre einfach auf diese Musiker ab, der Drummer, der Gitarrist, der Bassist...sowas von tight, obwohl sie in diesem live Stück auch Schmutz drinhaben, kleine Fehler, Breakfehler usw. aber es ist einfach gut....es ist für mich klassische Elektro Musik....gehört aber in den Oberbegriff Metal...


ab 2.80 ungefähr gefällt es auch dir....;)


YouTube - Dream Theater - Erotomania


ich suche weiter...

Ich habs es geschafft 7 MIn. Bis 2.80 mit viel Drive und Chromatik und wenig Musik. Ab 2.80 dann ein schönes Medley, schade, dass keiner mal zu singen anfängt.
Stimmt aber zu 100% was du sagst, dass die BAND gut harmoniert. Frage-Antwort-Frage-Antwort und sehr variationsreich.

Wie gesagt ab 2.80 waren einige schöne Passagen dabei.

Such weiter..............
 
Zuletzt bearbeitet:
@ dewollä:

ich habe jetzt noch mal queerbett mit meiner 4/4 Rinde in DT reingehört.
Wie gesagt, ich finde nicht , dass die jetzt schlecht wären oder so, die können auch alle spielen und Live wird sich so gut anhören wie im Studio.

Nur Zugang bekomme ich nicht: ist mir das alles zu viel berechnete Musik. Hier mal 7/8 Takt mal kurz 5/4 usw. Mehr Mathematik als Musik auf den zweiten Blick.

Für mich geht Musik so: Einer erzählt eine Geschichte und die Band unterstützt das oder er spielt eben selber dazu. Das ist mein Musikbegriff.

Ganz "banal" z.B: Lucille von K. Roggers. 3/4 Takt. tolle Story, Bassnotestrumming , shuffle. FERTIG!

YouTube - Kenny Rogers - Lucille
 

DeWollä

Real Life Junkie
@ dewollä:

ich habe jetzt noch mal queerbett mit meiner 4/4 Rinde in DT reingehört.
Wie gesagt, ich finde nicht , dass die jetzt schlecht wären oder so, die können auch alle spielen und Live wird sich so gut anhören wie im Studio.

Nur Zugang bekomme ich nicht: ist mir das alles zu viel berechnete Musik. Hier mal 7/8 Takt mal kurz 5/4 usw. Mehr Mathematik als Musik auf den zweiten Blick.

kann Dich wirklich verstehen, natürlich habe ich auch Zugang zu "Deiner" Musik, aber Dream Theater hat mich befreit, bzw. ich kann wieder Muse haben und muß mir keine mehr machen. Ich kann mich in diese "Berechnungen" fallen lassen ohne auch nur einen musikalischen Gedanken zu haben.
Das konnte ich lange Zeit nicht...also der Zugang war für mich durch das Loslassen von Erwartungen möglich, als ehemaliger Musiker, schon schwierig.
Wir haben eine andere Hörgewohnheit und hören meistens die Einzelteile vor dem Gesamtkonstrukt. Bei DT bekam ich wieder das Gesamte zu hören und kam erst viel später zu den Einzelteilen....verstehst Du ?
 
kann Dich wirklich verstehen, natürlich habe ich auch Zugang zu "Deiner" Musik, aber Dream Theater hat mich befreit, bzw. ich kann wieder Muse haben und muß mir keine mehr machen. Ich kann mich in diese "Berechnungen" fallen lassen ohne auch nur einen musikalischen Gedanken zu haben.
Das konnte ich lange Zeit nicht...also der Zugang war für mich durch das Loslassen von Erwartungen möglich, als ehemaliger Musiker, schon schwierig.
Wir haben eine andere Hörgewohnheit und hören meistens die Einzelteile vor dem Gesamtkonstrukt. Bei DT bekam ich wieder das Gesamte zu hören und kam erst viel später zu den Einzelteilen....verstehst Du ?

Das ist genau der Punkt. Jeder verknüpft mit Musik etwas anderes, sei es Erlebnisse, Lebensphase oder was auch immer.(Ausnahme: Metaller: die haben zuviel hatbanging gemacht:lachweg:) Es muß nicht immer die Musik der Mittelpunkt sein. Deshalb kann man auch kaum andere von Musik überzeugen, es sei denn sie haben die gleiche latente Überzeugung schon in sich. Ansonsten ist das weitesgehend aussichtslos. Kennt ja jeder, dass man einem anderen ein Musikstück vorspielt und schon drauf wartet, dass der gleich begeistert in die Höhe springt und dann passiert "trotz optimaler Vorbereitung" nichts!:D
Sprachlosigkeit, man kann es nicht mal erklären, wieso weshalb.

Genauso wie man im Zeitalter der Rohlinge jede woche eine gebrannte CD zugesteckt bekommt mit dem verheißungslosen Satz " Das ist der Hammer". Und nach 2 Takten stellen sich einem die Fußnägel hoch, so dass man mittlerwiele diesen Stapel CDs einmal im Monat entsorgt,
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
(Ausnahme: Metaller: die haben zuviel hatbanging gemacht:lachweg:)
Zitat aus Wiki:
"Beim Headbangen wird der Kopf im Takt der Musik schnell vor- und rückwärts, seitwärts, im Kreis oder in Achterform bewegt."

Du meinst also, die bewegen ihre Hüte im Takt der Musik schnell vor- und rückwärts, seitwärts, im Kreis oder in Achterform? ;)
 
Zitat aus Wiki:
"Beim Headbangen wird der Kopf im Takt der Musik schnell vor- und rückwärts, seitwärts, im Kreis oder in Achterform bewegt."

Du meinst also, die bewegen ihre Hüte im Takt der Musik schnell vor- und rückwärts, seitwärts, im Kreis oder in Achterform? ;)

Beim Schreiben wußte ich das was falsch war, und dann dachte ich: "Lass das mal den huelin machen" :D
Schade, dass du to bang (head=kopf, das kann ich noch) nicht erklärt hast, das ist mir wirklich nicht ganz klar. Ich kenne nur Big Bang und Gang-Bang. Wo ist da der Zusammenhang zum headbanger?
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Für dich recherchier ich doch alles: ;)

to bang: dröhnen, knallen, krachen, schallen, schlagen, zuschlagen [laut schließen], (heftig) pochen, bumsen [vulg.], ficken [vulg.], vögeln [vulg.] (Quelle)

Was man mit dem Kopf nicht alles machen kann... :D
 

DeWollä

Real Life Junkie
Genauso wie man im Zeitalter der Rohlinge jede woche eine gebrannte CD zugesteckt bekommt mit dem verheißungslosen Satz " Das ist der Hammer". Und nach 2 Takten stellen sich einem die Fußnägel hoch, so dass man mittlerwiele diesen Stapel CDs einmal im Monat entsorgt,

ich habe heute noch solche gebrannten CD`s im Keller rumliegen, in die ich nie reingehört habe, sogar einer meiner besten Freunde, der auch noch guten Musikgeschmack hat, ist unter den Verschmähten...warum?


weil ich irgendwie keine Hirnzeit mehr habe mir das alles anzuhören und wenn es Dich packt, das auch noch zu speichern, ist alles Datenschrott und bringt nichts...

außer Dream Theater.....:lachweg:
 

DeWollä

Real Life Junkie
zurück zum Thema,

mittlerweile wird der Fall Jackson als Kriminalfall gewertet, was immer das auch heißen mag.
 
Nochmal kurz zurück:

Du kennst doch auch die jungen japanischen Wundergeigerkinder, die perfekt sind. Nur wenn man sie spielen hört, kommt nichts bei einem an. Wenn man dagegen die alte Tante Ann-Sophie Mutter hört, fängt es gleich an zu schwingen.

Mathematik und Musik.
 
Die Michael Jackson live-Konzerte laufen ja überall (heute wieder in Bukarest auf N24) und MADONNA sieht man auch auf MTV und VIVA allenthalben. Was für eine Unterschied. Gegen Jackson sieht MADONNA mit ihrer Gymnastiktruppe sowas von alt aus, das ist frappierend und teilweise peinlich obszön.

Seit den 60 ern hat sich doch in der POP/Rock Musik nix getan außer vielleicht M.J, alles andere sind doch im Grunde nur Varaitionen von 4-5 Themen.

Wie tröstete Steve Wonder: "Wir brauchen Michael, aber Gott braucht ihn noch mehr"
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Tja is echt schade vor allem für die Kinder muss es schlimm sein...

Die ganze Zeit hat Michael versucht die Kids aus allem Rauszuhalten und nun wo er nich mehr is wird schon eine Gesangskariere für den großen geplant, die sind doch echt erbährmlich...:(
 

André

Admin
Wenn mich einer gefragt hätte, wie lange der King of Pop jetzt tot ist, so hätte ich gesagt 2 - 3 Jahre.
Aber 5 Jahre?
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Tja, wenn die Zeit schneller vergeht als man denkt, merkt man erst, dass man gar nicht mehr so jung ist... :isklar:
 
Oben