Michael Jackson tot!

Gaudloth

Bratze
Du könntest also vor den ägyptischen Pyramiden stehen sagen:" Gefällt mir nicht, weg damit!". Oder wäre es nicht besser zu sagen: Gefällt mir zwar nicht, aber vielleicht steckt mehr dahinter, als ich erahnen kann.

Ja eine Bombe kann eine Meisterleistung sein, weil man sie unter Verwendung des ganzen Weltwissens baut. Aber wir sprechen hier nicht von der tödlichen Verwendung von Bomben.

Mir gefallen die Pyramiden aber, wobei man da aber über Zweck und Mittel streiten kann.
Und wenn jemand eine tötende Bombe baut nötiggt mir das keinen Respekt ab egal wie schwer das ist. Gerade Künstler bewerte ich eigentlich danach ob mir ihr "Kunstwerk" gefällt oder nicht.
 
Mir gefallen die Pyramiden aber, wobei man da aber über Zweck und Mittel streiten kann.
Und wenn jemand eine tötende Bombe baut nötiggt mir das keinen Respekt ab egal wie schwer das ist. Gerade Künstler bewerte ich eigentlich danach ob mir ihr "Kunstwerk" gefällt oder nicht.

Hm Pyramiden gefallen dir also! Und das obwohl sie unter brutalster Sklavenarbeit erschaffen wurden? ;)

Du dürftest, dann auch keinen Respekt vor dem Bauplan Mensch haben., denn dieser Mensch baut und zündet die Bombe von der du sprichst.

Egal es geht mir eigentlich nur darum: Jedem kann gefallen, was ihm lieb ist. Man soll aber dann nicht so tun, als ob man zwingend wegen seiner persönlichen Vorlieben allgemeine Wertmaßstäbe definieren könne.

Z.B. finde ich jede Art Metal-Musik zum davonlaufen. Ein Takt und ich bin weg. Ich sage aber nicht, dass die Musik deshalb ohne Qualität ist.
 

Gaudloth

Bratze
Du dürftest, dann auch keinen Respekt vor dem Bauplan Mensch haben., denn dieser Mensch baut und zündet die Bombe von der du sprichst.
Respekt hab ich davor keinen. Im übrigen etwas verallgemeinern von " dem Menschen zu reden.
Egal es geht mir eigentlich nur darum: Jedem kann gefallen, was ihm lieb ist. Man soll aber dann nicht so tun, als ob man zwingend wegen seiner persönlichen Vorlieben allgemeine Wertmaßstäbe definieren könne.

Jo seh ich auch so. :top:
 

DeWollä

Real Life Junkie
Wie die Jungs von DT mit den Instrumenten umgehen ist Show für sich das ist ebenso einzigartig wie MJ es gewesen sein soll. :hammer2:

Daß wir uns richtig verstehen, während meiner Zeit als Musiker wäre ich zu beiden Konzerten gegangen, zu DT wegen der Virtuosität, der absoluten Beherrschung des Timings und eben der Musik, aber vorallem war ich ziemlich angetan vom Drummer von DT, dessen style ich einfach mag, zu Michael Jackson wäre ich gegangen wegen dem Groove, den Arrangements und seiner performance....

lernen kann man daraus, daß jeder, der etwas mit Liebe macht zumindest soviel erreichen kann, daß er was zu erzählen hat und mit sich zufrieden sein kann.
wichtig ist doch, daß man sich gegenseitig respektiert, wenn man etwas künstlerisches tut.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Hm Pyramiden gefallen dir also! Und das obwohl sie unter brutalster Sklavenarbeit erschaffen wurden? ;)


das ist ein ernstes Thema, mit dem ich meinen Vater konfrontierte, als er in Rom so ehrfürchtig all diese Bauwerke bestaunte und ihm fast der Sabber runterlief....ich fragte ihn:

"bei all der Ehrfurcht, verschwendest Du eigentlich auch einen Gedanken daran, daß Tausende Menschen für diese Bauwerke ihr Leben ließen und Hundertausende dafür ausgebeutet wurden?"

Heute denke ich mir...okay, ich verneige mich vor den Opfern, die mit ihrem Leben solche Monumente errichtet haben und respektiere die Baumeister, aber diejenigen, deren Namen dafür in den Geschichtsbüchern stehen, verabscheue ich für ihre Gier und ihren Ehrgeiz und ihre Taten.

so dürfen die Gebäude stehen bleiben, denn meine Gedanken lassen es zu.

Du dürftest, dann auch keinen Respekt vor dem Bauplan Mensch haben., denn dieser Mensch baut und zündet die Bombe von der du sprichst.

Der bauplan Mensch ist nicht besser oder schlechter als der Bauplan Spinne oder der Bauplan Vogel, aber es kommt auf die software an.....obwohl viele ausschließlich ihre hardware verbessern, ich meine, die Art des Denkens beeinflusst die Form des Handelns.

Vor Jahren beschrieb ich das so: " Die Materie bleibt immer die selbe, nur die Form ändert sich "

Egal es geht mir eigentlich nur darum: Jedem kann gefallen, was ihm lieb ist. Man soll aber dann nicht so tun, als ob man zwingend wegen seiner persönlichen Vorlieben allgemeine Wertmaßstäbe definieren könne.

der Fisch stinkt vom Kopf......gefällt mir immer mehr....

Z.B. finde ich jede Art Metal-Musik zum davonlaufen. Ein Takt und ich bin weg. Ich sage aber nicht, dass die Musik deshalb ohne Qualität ist.

hätte ich nicht gedacht, ich glaube Du bist nicht so eindimensional, höre Dir doch einmal ein paar sachen an, bevor Du losrennst....denn Metal ist manchmal so wie eine kluge Frau, sie zeigt nicht alles auf der Straße.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Das Geld spendete Jackson an eine Spezialklinik für Brandopfer....


Jackson`s Haare gehen bei einem Dreh eines Pepsi Clips in Flammen auf, Freunde erzählen, daß er seit dem nicht mehr der Gleiche gewesen wäre.....

ziemlich heftig, ich wußte davon nichts bis heute.



Video - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
 
das ist ein ernstes Thema, mit dem ich meinen Vater konfrontierte, als er in Rom so ehrfürchtig all diese Bauwerke bestaunte und ihm fast der Sabber runterlief....ich fragte ihn:

"bei all der Ehrfurcht, verschwendest Du eigentlich auch einen Gedanken daran, daß Tausende Menschen für diese Bauwerke ihr Leben ließen und Hundertausende dafür ausgebeutet wurden?"

Heute denke ich mir...okay, ich verneige mich vor den Opfern, die mit ihrem Leben solche Monumente errichtet haben und respektiere die Baumeister, aber diejenigen, deren Namen dafür in den Geschichtsbüchern stehen, verabscheue ich für ihre Gier und ihren Ehrgeiz und ihre Taten.

so dürfen die Gebäude stehen bleiben, denn meine Gedanken lassen es zu..

Da bist du über Umwege zum richtigen Ergebnis gekommen. Das ist wirklich ein kleines Dilemma. Nimm Napoleon: Ein politisches und militärischesn Genie, das seine Soldaten aber in den Tod gehetzt ab. Aber seine Soldaten vergötterten ihn anderseits auch und folgten ihm blind. Konnten ohne ihn nicht mehr leben, machten sich zu einem Teil von ihm.
Kann man jetzt das Genie Napoleons wegreden, weil unter ihm Menschen gestorben sind? Wohl kaum. Man muß irgendwie versuchen, so wie du das j ja auch gemacht hast, zu trennen. Trennen zwischen "Groß" und "Klein" ( du weißt wie ich es meine).


hätte ich nicht gedacht, ich glaube Du bist nicht so eindimensional, höre Dir doch einmal ein paar sachen an, bevor Du losrennst....denn Metal ist manchmal so wie eine kluge Frau, sie zeigt nicht alles auf der Straße.

Musik geht nach Neigung. Man arbeite ja nicht alle Spekren wissenschaftlich ab. Ich will Akustikgitarren hören. Wenn dann noch eine tolle Stimme ( das schönste Instrument)dazutritt, bin ich schon im 7. Himmel. Ich bin da schon zufrieden.
Natürlich kenne ich "nothing else matters" vom Gitarenunterricht früher , aber das ist ja eher was "schnulziges".

Dann gib mir mal 4-5 Metalstücke zum reinhören. Aber piano und töte mich nicht!:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Was macht denn Ihr hier? :lachweg:
Philharmonie-Orchester meets Rock/Pop-Contest? Ist immer sch...e, egal ob Pop, Rock oder Metal.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Och, wenn sich Opernsänger mit Pop/Rocksängern zusammentun, finde ich das schon immer recht erstaunlich welch dünne Stimmchen die Pop/Rocker dazu im Vergleich haben.
Beispiele: Jennifer Rush mit Placido Domingo; Monserrat Caballé mit Freddie Mercury; und sowohl die Jennifer wie der Freddie zählen jetzt zu den Stimmgewaltigeren in dem Geschäft.
 
Och, wenn sich Opernsänger mit Pop/Rocksängern zusammentun, finde ich das schon immer recht erstaunlich welch dünne Stimmchen die Pop/Rocker dazu im Vergleich haben.
Beispiele: Jennifer Rush mit Placido Domingo; Monserrat Caballé mit Freddie Mercury; und sowohl die Jennifer wie der Freddie zählen jetzt zu den stimmgewaltigern in dem Geschäft.

ich habe auch so ne CD mit Bryan Adams und Pavarotti usw. Augenfällig wird es dann, wenn sie klassische Stücke zusammen singen, wie Nessum dorma usw. Aber das ist einfach nur unfair, wie die Popsternchen dann zerkrümelt vom Himmel fallen und zur Seite gedrückt werden. Das eine ist eine Stimme und das andere eine Naturgewalt.

Und teilweise (im TV) sieht manwie der Postar den Tenor verängstigt anschaut, wenn der der den ersten Ton schmettert und dann ganz ehrfurchsvoll zusammensinkt.
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)
Und teilweise (im TV) sieht manwie der Postar den Tenor verängstigt anschaut, wenn der der den ersten Ton schmettert und dann ganz ehrfurchsvoll zusammensinkt.

Japp, da schiesst einem nur durch den Kopf: Auweia, wieso haben sie jetzt den anderen daneben gestellt? Als Staffage zum gut ausschauen?
 

DeWollä

Real Life Junkie
Dann gib mir mal 4-5 Metalstücke zum reinhören. Aber piano und töte mich nicht!:D

okay, das Stück kannte ich bis eben noch nicht, aber hörte es von vorne bis hinten, es ist original Dream Theater...ich suche für Dich noch was mit acoustic style, ... wenn Du das Stück hier bis Ende schaffst, hast Du noch eine Chance....:top:

Ich fahre einfach auf diese Musiker ab, der Drummer, der Gitarrist, der Bassist...sowas von tight, obwohl sie in diesem live Stück auch Schmutz drinhaben, kleine Fehler, Breakfehler usw. aber es ist einfach gut....es ist für mich klassische Elektro Musik....gehört aber in den Oberbegriff Metal...


ab 2.80 ungefähr gefällt es auch dir....;)


YouTube - Dream Theater - Erotomania


ich suche weiter...
 

DeWollä

Real Life Junkie
....vielleicht kennt jemand ein Stück mit Acoustic bei DT...


hier zum Abschluß noch mal ein Teil, das mir super gefällt....

YouTube - Dream Theater - Metropolis (When Dream And Day Reunite)


gut finde ich, es hört sich nicht 100% nach LP an sondern ist Tagesform abhängig, der Sänger singt hier wie ein Mensch, auf der LP wie ein Engel....
Petrucci, der Solo Gitarrist ist wie immer stark und somit sehr normal,....der Drummer ist zu leise bei dem Konzert....aber mein Liebling in der Band obwohl ich Gitarre spielte.


In der Mitte spielen sie freies Solo...ab Minute 12 gefällt es Dir eine kurze Zeit nogly....so 1 Minute wird Dein Stil befriedigt...;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Dann gib mir mal 4-5 Metalstücke zum reinhören. Aber piano und töte mich nicht!:D

Da misch' ich mich mal ein. Ich hoffe, es ist recht !?

W.A.S.P. - Mephisto waltz

Gitarren satt, fehlt aber noch 'ne Stimme... und hier isse:

W.A.S.P. - Forever free

Eigentlich machen W.A.S.P aber so ne Mucke:
W.A.S.P. - Rebel in the f.d.g (fucking decadent generation)

Ein Klassiker mit einem alten Bekannten:
ManOwar feat. Orson Welles - Defender

Eigentlich machen ManOwar aber so ne Mucke:
ManOwar - Kings of Metal live

Und zum guten Schluß mein Lieblingssong von Metallica:
Metallica - Welcome home (Sanitarium)
 

DeWollä

Real Life Junkie
Zuletzt bearbeitet:
ich habs gemerkt...:top:

aber lasse es doppelt, so hört er wenigstens 1 mal rein und das reinigt seine 4/4 Takt Gehirnrinde....danach ist er ein anderer Mensch und wird der Lieblingsuser von 12:0 :lachweg:

Bin gerade auf Durchreise, wollt nur mal hören, ob Sie schon was passend für mich gefunden haben?

ah: Another day von DT ( so kürzt der Profi ab):

Also: Habe es wirklich zwei mal gehört. Nicht schlecht aber auch nicht die Erfüllung. Note 2 -

4/4 von der Rinde? das ist doch 4/4 jetzt bin ich komplett auf 4/4 geeicht , oder könnt ihr mir mal schnell den Donauwalzer dazwischen schieben?

Zum Song:

- ansprechendes Arrangement

- fast ein bisschen zu weich zu viele Flageolettöne, übertriebenes Vibrato, was mich an Meditations Cds erinnert (" Momente der Stille" :lachweg:)

-Schlagteil dann zu unspekatakulär, da fehlt der Drive.

-Optisch das Grauen!

Aber weitermachen, schließlich bezahl ich euch! Kunde ist.. ja.. sagen sie es mir, ja genau KÖNIG! Etwas härter bitte, aber nicht zu hart!

Zu den anderen Songs, die sind schwieriger zu beurteilen.. später mehr. Jetzt aber erst mal ne interne Runde Richard Clayderman...

aber danke , für die Arbeit, ist wirklich nett!

PS: Wie findet ihr das?
http://www.youtube.com/watch?v=ltc5EsuyBh4
 
Zuletzt bearbeitet:
Da misch' ich mich mal ein. Ich hoffe, es ist recht !?

1) W.A.S.P. - Mephisto waltz

Gitarren satt, fehlt aber noch 'ne Stimme... und hier isse:

2) W.A.S.P. - Forever free

Eigentlich machen W.A.S.P aber so ne Mucke:
W.A.S.P. - Rebel in the f.d.g (fucking decadent generation)

Ein Klassiker mit einem alten Bekannten:
ManOwar feat. Orson Welles - Defender

Eigentlich machen ManOwar aber so ne Mucke:
ManOwar - Kings of Metal live

Und zum guten Schluß mein Lieblingssong von Metallica:
Metallica - Welcome home (Sanitarium)

Jeder darf mich bei meiner Theraphie begleiten.. :D

zu 1) Gitarre satt ja (weil 12-saitig), aber mir zu eintönig (Arpeggien hintereinader ohne Abwechslung immer die gleiche Form)

zu 2) Das ist jetzt wieder der Klassiker oder? So Rockballade a la Bon Jovi! (ich hoffe ich hab nix falsches gesagt:D)

Der Rest: Nicht schlecht, aber kommt bei mir nicht an im Herz!

Du siehtst ich bin austherapiert!:lachweg:
 
Zuletzt bearbeitet:

Dilbert

Pils-Legende
Da misch' ich mich mal ein. Ich hoffe, es ist recht !?

W.A.S.P. - Mephisto waltz

Gitarren satt, fehlt aber noch 'ne Stimme... und hier isse:

W.A.S.P. - Forever free

Eigentlich machen W.A.S.P aber so ne Mucke:
W.A.S.P. - Rebel in the f.d.g (fucking decadent generation)
[/URL]

Das "Headless Children"-Album war für W.A.S.P.-Verhältnisse eher untypisch. Es ist eher ein Zwischenschritt zwischen den uralten (wobei es inzwisschen auch uralt ist) Songs der Marke "I wanna be somebody", "Animal (F... like a beast)" und "Wild Child" (einer meiner absoluten Favoriten der Band), und der grossartigen "The crimson Idol"-Scheibe, die aber einen komplett anderen künstlerischen Anspruch hatte als die Erstwerke. Nach einer Pause wegen vorrübergehender Bandauflösung kam dann das inzwischen glaube ich kaum noch erhältliche "Still not black enough"-Album raus, das je zur Hälfte aus Rocksongs und Balladen bestand, einen letztlich aber kaum vom Hocker reissen konnte (trotz der guten Songs "Black forever" und "Still not black enough"). Den kompletten Crash erlebte die Truppe allerdings mit dem durch grauenhafte Effekte schon fast in Richtung Marilyn Manson gewürgte "Kill Fuck Die", ehe man sich für drei Alben auf alte Stärken besann (auch wenn die Helldorado-Platte schon eher nervig war, weil sie keinerlei Abwechslung bot). Mit den beiden "The Neon God"-Konzeptalben setzte Blackie allerdings so einiges wieder in den Sand, was nicht zuletzt an einer von ihm selbst verzapften, höchst matschigen Produktion lag. Ausserdem fand man dort viele musikalische Parralelen zum Crimson-Idol-Album, was an sich nicht schlecht sein muss, allerdings hatte man das Gefühl dass ganze Songstrukturen schlichtweg fast komplett kopiert und nur mit anderem Text versehen worden sind.

YouTube - W.A.S.P- Chainsaw Charlie (Murders In The New Morgue)

YouTube - Sister Sadie (And the Black Habits) - - - W.A.S.P.

Mit dem letzten Album "Dominator" ging man wieder etwas zurück auf die "gewohnten" Pfade, wenn man davon nach den ständigen Kurs- und Besetzungswechseln überhaupt sprechen kann.

Die Kelle war für mich jedoch Wacken 2001. Die Mucke war brilliant... und meines Verdachts nach brilliant vom Band! Die haben zumindest in der letzten halben Stunde peinlicherweise das "Live in the raw"-Album aus den 80ern runtergedüdelt... inklusive der wortgetreuen Ansagen (lediglich Städtenamen wurden weggelassen)!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben