Max Eberl

K

kthesun

Guest
 

U w e

Moderator
Höma Max, so unter uns, haste beim Verkauf von Ter Stegen, nicht noch zufällig so eine Kleinigkeit ausgehandelt wie eine grössere Nachzahlung beim Gewinn der CL?
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Wundert das jemanden? Maxi macht nen guten Job. Nur jetzt ist Held komplett demontiert.
 

Dilbert

Pils-Legende
Hätte nicht gepasst. Kann nicht mit Schulden umgehen.

Kann aber mit wenig Geld und dem richtigen Trainer an seiner Seite viel erreichen...

Egal, der ist bei uns glaube ich inzwischen so verwurzelt, dass er selbst nicht mehr weg will. Auch wenn er der eher sachliche, nüchterne Typ ist, so hat er doch seine gesamte Mangement-Karriere über Jahre mühevoll bei uns aufgebaut, und erntet nun was er selber trotz viel Gegenwind vor einigen Jahren auf die Beine gestellt hat. Das muss den doch mit stolzgeschwellter Brust dastehen lassen, zumal die Herausforderung bei uns ja nicht gerade kleiner wird. Was soll er sich da Schalke antun?

Abgesehen davon lassen die den eh nicht aus seinem Vertrag raus. ;)
 
Der fühlt sich bei der Borussia mehr wie sauwohl.
Maxi war heute die Hauptatraktion im Training und sorgte beim 6 gegen 2 sowie beim Fußballtennis mit Heimeroth,den er liebevoll Langer nennt gegen Sippel/Sommer für beste Unterhaltung.
Das passt einfach mit Eberl und Borussia.....und Geld alleine macht auch nicht glücklich.
 

osito

Titelaspirant
Was hat Schalke da wieder geritten? Allein die Anfrage, haetten sie sich sparen koennen. Aber hauptsache noch eine Baustelle geschaffen, wenn der Heldt noch bis drei zaehlen kann...
 
Eberl ist der Macher des Gladbacher Aufschwungs. Sie suchten einen Ersatz für HHeldt und sind abgeblitzt.
Eine Baustelle ist da eher nicht geschaffen worden. Glaube nicht, dass Schalke oder Eberl es an die große Glocke hängen wollten. Wenn doch, wäre es längst raus. Und zwar im Verlauf der Bundesligasspieltage. Die Anfrage war, lt. Kicker, am Anfang des Jahres. Was durchaus hätte Unruhe stiften können.
So isses n laues Lüftchen. Zumindest für Gladbach und Eberl, der Schalke / Toennies hat abblitzen lassen.
Die Geschichte geht einzig zu HHeldts Lasten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was hat Schalke da wieder geritten? Allein die Anfrage, haetten sie sich sparen koennen. Aber hauptsache noch eine Baustelle geschaffen, wenn der Heldt noch bis drei zaehlen kann...

HHeldt war wieder mal angezählt worden. Die Gladbachfans können doch zufrieden sein. Die Absage ist ein klares Bekenntnis zu der Borussia aus Mönchengladbach.

Der Trainer oder ManagerJob auf Schalke ist so beschissen hart wie wohl kaum bei einem anderen Verein. Nur bei den Bazen isses ähnlich heftig. Durch das ewig unruhige Umfeld, durch die oft hausgemachte Unruhe, werden diese Jobs auf Schalke kaum zu bewältigen.
Da kann jeder noch so guter Trainer, oder jeder noch so gute Manager kommen, er hat einen der schwersten Jobs.
Das kotzt mich so an, das glaubste gar nicht. :kotzer:
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Gutes Zeichen vom Verein. Und Eberl macht im Grunde einen riesen Job bei uns, und ist vor allem auch menschlich absolut top. Freue mich für ihn.
 

André

Admin
Gibt ja Leute, die wussten das vor Dir. :D
Was? :gruebel:
Spielst du auf meine Kritik an? Ja zu der stehe ich. Aber man kann ja auch kritisch sein und trotzdem jemanden gut finden, oder? Ich würde nie auf die Idee kommen, Eberl nicht mehr zu wollen. Ich werde aber weiterhin die Dinge kritisieren die ich völlig anders sehe. Aber im Grunde weiß ich dass er der Beste Mann für uns ist.
 
Oben