Max Eberl

André

Admin
Ist wirklich klasse, was bei Borussia geleistet wird. ich denke Frontzeck wird der neue Bundestrainer. Und Eberl sollte Finanzminister werden, der würde die weltweite Bankenkrise einfach wegreden. Und das in einer unnnachahmlichen Art. Und der Bonhof, der ist ja sowas von kompetent. Bin froh das wir diese Leute bei uns im Verein haben, undenkbar was ohne die wäre.
 

André

Admin
So köstlich wie Euer Rummgeheule nach dem Finale gegen ManU? Wobei das war ja noch jammern auf hohem Niveau, Exitensängste kennt Ihr ja gar nicht, und das dann auch noch köstlich finden, wenn andere Fans Ihren Verein zugrunde sehen gehen?

Naja als Modefan kann man sich über andere lustig machen, und sich selbst dabei toll fühlen. Ich glaub ich werde auch Bayern Fan, dann kann ich auch mein Ego stärken, indem ich mich über das Leid anderer Fans lustig mache, um mich dabei selbst gut zu fühlen.
 
So köstlich wie Euer Rummgeheule nach dem Finale gegen ManU? Wobei das war ja noch jammern auf hohem Niveau, Exitensängste kennt Ihr ja gar nicht, und das dann auch noch köstlich finden, wenn andere Fans Ihren Verein zugrunde sehen gehen?

Naja als Modefan kann man sich über andere lustig machen, und sich selbst dabei toll fühlen. Ich glaub ich werde auch Bayern Fan, dann kann ich auch mein Ego stärken, indem ich mich über das Leid anderer Fans lustig mache, um mich dabei selbst gut zu fühlen.

Soll ich darauf wirklich eingehen oder möchtest du das was du mir da an den Kopf wirfst nochmal überdenken? :suspekt:

Boah leute könnt ich euch nich einfach aufs maul kloppen?
Is ja nich anzusehn sowas.

Finde es auch zum kotzen die lage, aber irgentwann is mal gut.
Keine ahnung ob es nationen abhängig ist, aber im rum heulen, sich beschweren wies anderen doch besser geht und sich gegenseitig runterzuputzen ist das deutsche volk spitzenreiter und das mit abstand.
 
Möchtest Du nochmal überdenken, dich über Fans die emotional im Dreck liegen, lustig zu machen und deren Situation als köstlich zu bezeichnen?

Wieso sollte ich etwas überdenken, was ich nie getan habe? :suspekt:

Ich sags mal ganz deutlich: Ich wollte mich über niemanden lustig machen, der im Dreck liegt. Ich finde einfach nur die Reaktionen ganz amüsant und teilweise zutreffend. Und teilweise weit übers Ziel hinausgeschossen. :weißnich:
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Sorry, habs grad nochmal gelesen, habs oben wohl in den falschen Hals bekommen. Nehme meinen Post dann natürlich zurück.

Hab mittlerweile echt Pipi in den Augen, wenn ich sehe was diese ach so tollen Vollrauten mit meinem Verein machen.
 
G

GGBorusse

Guest
Je nachdem welches Ziel man verfolgt, sind wir auf einem guten Weg......:floet::undweg:
Das Schlimme ist, dass solche großkupferten Sprüche nie parallel mit konkreten Zielvorstellungen verknüpft werden. Ich stehe immer noch im Dunklen, welche Ziele das denn nu wirklich sind, denn auf dem Gebiet ist Mäxchen immer sehr kleinlaut und hält sich mit der Nichtdefinition von Zielvorgaben den Rücken frei. Unfassbar dass das so laufen- und der weiter schwätzen gelassen wird...
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Es passiert ne ganze Menge, das streite ich ja gar nicht ab. Nur das für mich entscheidende nicht, die Entlassung von MF. Ich traue Ihm einfach die Wende nicht zu. meiner meinung nach lässt sich mit dem Kader die Klasse ohne größere Probleme halten. Und was ich MF ankreide ist, das er stur an einem nicht funktionierendem System festhält
 

Bökelberger

Gladbach-Gepeinigter
Natürlich isswatt passiert.

Hat aber deshalb jemand, vor dem sich mal jemand verneigte, es jetzt offenbar auch verdient, als "ach so tolle Vollraute" oder noch ganz anders verlacht zu werden?

Nein, hat er nicht.

Aber so ist das oft im Fußballgeschäft. Ein schmaler Grad zwischen Vollraute und Vollpfosten.

So nach dem Motto, was kümmert mich mein Geschwätz von gestern.
 
G

GGBorusse

Guest
Natürlich isswatt passiert.

Hat aber deshalb jemand, vor dem sich mal jemand verneigte, es jetzt offenbar auch verdient, als "ach so tolle Vollraute" oder noch ganz anders verlacht zu werden?
Ich sach mal so:

Die Gehälter sind exorbitant hoch. Damit hätte unsereiner nach einer Saison bereits bis zu seinem Lebensende ausgesorgt...

Höhen und Tiefen gibt es in diesem Geschäft genug. Die Höhen werden ja nu auch genossen von dem, warum also nicht auch zu den Tiefen stehen? In meinen Augen ein ganz normaler Vorfall von "Verdient ist verdient", nur dass vielleicht die Vorschusslorbeeren nicht ganz so verdient waren. Aber er hat sie genossen und sich feiern lassen. Und das war auch ok so...

Nur muss er jetzt natürlich auch mit der Gegenstimmung klar kommen, die er ja nu zum Großteil durch seine dummdreisten Fanverarschungen selbst provoziert hat. Was jetzt ist, ist der Lohn für seine glorreiche Tat, durch seine Entscheidungen massiv den Untergang Borussias forciert zu haben. Und ich finde dafür ist der Hohn, der ihm mittlerweile entgegenschlägt, eine recht milde "Strafe"... ;)
 

André

Admin
Also das Elend fing ja vor ca. einem Jahr an. Ein Schüler der im fünften Schuljahr überall einsen hat, bekommt der im zehnten Schuljahr auch automatisch überall einsen, auch wenn er jeden Test total verhaut?

Und ob Raute oder nicht, spielt für mich gar keine Rolle. Das MF eine Vollraute ist, ist ja das einzige was die Pro-Frontzeck Gemeinde noch als Argument bleibt, auch wenn das gar keines ist.

Aber Du kannst ja mal durch die Forenwelt ziehen und mal kritisch nachlesen, Argumente wieso Frontzeck bleiben sollte, wirste keine finden, außer: Der ist doch Raute durch und durch.

Dann machen wir halt das Auffangbecken für alte Ex-Borussen. Vielleicht könnte man auch einen gemeinnützigen Verein aus Borussia machen, dann kann man auch offiziell Spendenquittungen ausstellen.

Frontzeck ist Vollraute, bin ich auch. Die Kohle die der jetzt schon verdient hat, werde ich in 250 Jahren nicht verdienen, er fällt also wirklich weich, und es ist nicht der arme Michael, dessen Existenz bedroht wäre, wenn er fliegt. Wenn einer von uns Fans fliegt, dann ist das vielleicht so, aber nicht bei MF oder sonst einem Profi. Falls doch, können die halt mit Geld nicht umgehen. Ich schätze Frontzeck da aber schon als bodenständig ein.

Nur weil ich vor 2 Jahren die Arbeit gut fand, muss ich die ja heute nicht auch noch gut finden, oder? Zumal die Leistung seitdem ja offensichtlich wirklich nachgelassen hat.

Von Klinsmann waren bei Bayern anfangs auch viele begeistert, von diesen neuen Trainingsmethoden, die notwendig seien, um an die Weltspitze ranzurücken. Wieso ist er dann heute nicht mehr Trainer beim FCB? Ebene, weil dann irgendwann nix mehr kam.
 

André

Admin
Also wenn ich mir als Trainer keine Vollraute wünsche, dann bin ich auch als Fan keine Vollraute?

Ok, dann bin ich halt keine Vollraute, was andere von mir denken ist mir in dem Zusammenhang eh egal. Ein Modefan kann ich ja schonmal gar nicht sein, denn seit ich Gladbachfan bin, gabs ja keinerlei Erfolge.

Dann bin ich halt irgendwas anderes, auch nicht weiter wichtig.
 

Bökelberger

Gladbach-Gepeinigter
Dann machen wir halt das Auffangbecken für alte Ex-Borussen.

Das Gegenteil haben wir doch schon zigfach durch. Und? Was hat es denn gebracht? Hat es was gebracht Heynckes durch Luhukay zu ersetzen? Hat es was gebracht, Köppel durch Heynckes zu ersetzen? Hat es was gebracht Fach durch Advokaat zu ersetzen? Hat es was gebracht, Hochstätter durch Pander zu ersetzen? Wo war denn da überall der Mehrwert? Im Gegenteil, alle Wechsel haben Qualität gekostet. Heynckes beispielsweise konnte keinen Kluge gebrauchen, der dann ging. Stattdessen hat der uns Heime aufs Ohr gedrückt. Luhukay konnte noch nicht mal in der 2. Liga mit so Leuten wie Polanski und Baumjohann etwas anfangen. Und besser geworden ist auch nix. Was also bitte spricht dagegen, es wenigstens jetzt mal konsequent mit dem selben Trainer zu versuchen, notfalls sogar abzusteigen um mit ihm halt wieder aufzusteigen und endlich mal den Pappnasen auf dem Platz, die uns - neben anderen Dingen - in Wahrheit die Suppe eingebrockt haben, nicht schon wieder jede Menge fadenscheinige Alibis zu liefern? Wenn die Kritiker nur einen Hauch von Ehrlichkeit besitzen, wird man zugeben müssen, dass Borussia in einer Vielzahl der Spiele gar keinen so schlechten Fußball gezeigt hat. Es kam dieses Halbjahr auch verdammt viel Ungemach dazu. Aber wem sag ich das?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Ach komm jetzt, André:

Ich ärgerte mich darüber, dass Du so despektierlich-ironisch von "ach so tollen Vollrauten" schriebst, sinngemaß also das genaue Gegenteil von Vollraute betreffend den Herrn E. vermitteltest.

Er mag ja Fehler gemacht haben, aber sicher nicht vorsätzlich, und er selbst würde sich sicher am meisten darüber argern. Denn im Gegensatz zu Dir und mir steht bei ihm auch sein berufliches Fortkommen auf dem Spiel.

Ich finde es nicht besonders schön, wenn er neben der fachlichen Kritik, die berechtigt sein mag oder nicht oder teilweise, derartig verhohnepiepelt wird. Ich finde, so etwas kann man machen, wenn man über wirkliche Charakter- und Leistungsverweiger schreibt, nicht aber über jemanden, vor dem man sich in anderer Position demonstrativ verneigt hat.

Ich habe übrigens nicht in Frage gestellt, dass Du 'ne Vollraute bist. Ich sagte aber, dass manch einer, der Deine Schreibe nicht kennt oder nicht richtig einzuorden weiß, schon auf sonne Idee kommen kann.

Außerdem gilt in diesen Tagen: Lieber 'ne volle Raute als 'ne Vollraute.
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Das Gegenteil haben wir doch schon zigfach durch. Und? Was hat es denn gebracht?
Ich verstehe es einfach nicht. Vielleicht machen wir jetzt auch alles richtig und in 6 Monaten oder in 5 Jahren sage ich: Gut das wir das damals so gemacht haben.

Nur jetzt, kommt mir das alles völlig kopflos, konfus und emotionslos rüber. Ich schreibe halt nur was ich denke, und dafür ist das Forum ja da. Ich wende keine Gewalt an, spreche keine Morddrohungen aus, oder sonstwas, mir gehts um Borussia, und ich könnte huelne, wenn ich sehe, was der Club gerade für ein Bild abgibt.

Desweiteren habe ich wirklich jede Hoffnung verloren mit Frontzeck die Klasse zu halten. Und was die Spieler angeht, die uns das einbrocken, die müssen zum großen Teil das Ding ja gar nicht auslöffeln, weil Sie vorher weg sind, entweder weil sie Kohle bringen oder weil man sie aussortiert aufgrund Ihres Charakters.

Ich sehe eine fiese lange Rückrunde, in der wir es nicht einmal wirklich spannend machen können. Ein langsamer qualolvoller Tod. Lustlose Spiele, Emotionlose gesichter, und darauf habe ich absolut keine Lust.
 

Bökelberger

Gladbach-Gepeinigter
@ichsachma,

guter Post. Sachlich kann man Eberl sicher Fehler vorwerfen. Die Personalie Idrissou gehört da für mich genauso zu wie die von Arango. Auch die Vertragsverlängerung mit Frontzeck war überflüssig wie ein Kropf. Nicht, weil ich ihn rausschmeissen möchte, aber der wäre uns sowieso nicht von der Fahne gegangen. Das habe ich ehrlich gesagt auch nicht verstanden. Sollte wohl ein Zeichen an die Mannschaft sein, aber das nehmen heutzutage ohnehin nur noch die wenigsten Spieler als Nachhaltigkeit auf. Bei Eberl könnten sie sich jetzt aber geschnitten haben. Es wäre für ihn ganz sicher der leichtere Weg sich von Frontzeck zu trennen. Und es wäre auch nicht der erste Manager, der seinen Trainer rausschmeisst, obwohl vor kurzer Zeit erst dessen Vertrag verlängert wurde. Im Gegenteil, Eberls Standhaftigkeit ist tausendmal schwerer als populistisch dem "Volk" zu folgen. Und wenn dann jemand aus dem Asabaidschan aus dem Loch hervorgekrochen kommt, um über den Boulevard zu verbreiten, dass Eberl sich hinter dem Verein versteckt, zeigt das mehr als deutlich, dass dieser Mann und Nationaltrainer vom Asabaidschan keine, aber wirklich gar keine Ahnung hat. Das was Eberl hier Woche für Woche und auch öffentlich für jederman verfolgbar an Standfestigkeit leistet, verdient viel eher Respekt denn billige Hähme.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GGBorusse

Guest
Das Gegenteil haben wir doch schon zigfach durch. Und? Was hat es denn gebracht? Hat es was gebracht Heynckes durch Luhukay zu ersetzen? Hat es was gebracht, Köppel durch Heynckes zu ersetzen? Hat es was gebracht Fach durch Advokaat zu ersetzen? Hat es was gebracht, Hochstätter durch Pander zu ersetzen? Wo war denn da überall der Mehrwert? Im Gegenteil, alle Wechsel haben Qualität gekostet. Heynckes beispielsweise konnte keinen Kluge gebrauchen, der dann ging. Stattdessen hat der uns Heime aufs Ohr gedrückt. Luhukay konnte noch nicht mal in der 2. Liga mit so Leuten wie Polanski und Baumjohann etwas anfangen. Und besser geworden ist auch nix. Was also bitte spricht dagegen, es wenigstens jetzt mal konsequent mit dem selben Trainer zu versuchen, notfalls sogar abzusteigen um mit ihm halt wieder aufzusteigen und endlich mal den Pappnasen auf dem Platz, die uns - neben anderen Dingen - in Wahrheit die Suppe eingebrockt haben, nicht schon wieder jede Menge fadenscheinige Alibis zu liefern? Wenn die Kritiker nur einen Hauch von Ehrlichkeit besitzen, wird man zugeben müssen, dass Borussia in einer Vielzahl der Spiele gar keinen so schlechten Fußball gezeigt hat. Es kam dieses Halbjahr auch verdammt viel Ungemach dazu. Aber wem sag ich das?
Ömm, bringt es was an Frontzeck festzuhalten?

Vielleicht erkennt man ja irgendwann, dass wir eigentlich überhaupt keine Chance hatten anders da zu stehen als derzeit, denn es sind immer die falschen Managemententscheidungen getroffen worden...

Es hat für Dortmund was gebracht, den Trainer zu wechseln. Es hat für Mainz was gebracht, den Tuchel zu befördern. Vorher war der Kloppo deren Tuchel. Beispiele in die andere Richtung gibts genug, nur eben nicht bei Borussia...

P.S.: Die ständig von den Verantwortlichen zur Schau getragene Engstirnigkeit als Argument zu nehmen, an einem erfolglosen Weg festzuhalten, kann zumindest ich nicht mehr gelten lassen...
 
Oben