Massenpanik bei der Loveparade

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 24 Juli 2010.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    11.500
    Likes:
    1.014
    Wenn du die Videos der Polizei als Beweismittel zur Verfügung stellst, werden sie "aus Versehen" gelöscht. Die eigenen Aufnahmen wurden ja schon vernichtet. Wenn du sie nicht zur Verfügung stellst, erkennt es die Staatsanwaltschaft oder das Gericht nicht als Beweismittel an. Irgendwie kommen Polizei und die anderen verantwortlichen Beamten und Amtsträger da schon wieder sauber raus, keine Sorge.

    Ich rechne mit `ner hohen Geldstrafe für den Veranstalter und 1-2 kleinere Bauernopfer im Rathaus werden auch noch dran glauben müssen. Alle anderen werden aus Mangel an Beweisen freigesprochen oder bekommen vom Gericht den erhobenen Zeigefinger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Juli 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Ääääh, also wenn Du Dir die anderen Berichte durchschaust, ist das sicher Satire....
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    18.015
    Likes:
    1.390
    Jetzt seh ichs auch. Das mit dem vergewaltigten Sohn ist saugut.
    Meine Humorsensoren waren nur gerade etwas runtergefahren.
     
  5. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Mit dem Nachbarsjungen? Ja, der ist nicht schlecht. Irgendwie eine lustige Page, kannte ich vorhin noch gar nicht.
     
  6. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.759
    Likes:
    1.030
    Finde ich völlig geschmacklos, angesichts der Ereignisse.
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    18.015
    Likes:
    1.390
    Das wird Satire ja oft vorgeworfen. Und da Geschmack was sehr subjektives ist, kann das natürlich jeder finden wie er will.

    Gewissermassen zeichnet es gute Satire sogar aus, wenn sie von eine größeren Anzahl von Leuten für geschmacklos gehalten wird, wenn sozusagen halb Deutschland auf dem Sofa sitzz und übel nimmt. Politisch korrekt ist sie schliesslich schon per Definition nicht.

    Und es soll ja Leute geben, die zuallererst mal gucken was erlaubt ist und was verboten, und nicht was moralisch geboten.
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    18.015
    Likes:
    1.390
    Ich sage ja auch nicht, dass das gut ist. Ich werte das überhaupt nicht.

    Aber mir ist es lieber, das ist Satire. Es gibt nämlich Leute, die nehmen das Ernst. Und das ist wiederum lustig.
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.125
    Likes:
    3.962
    Ist auch schon gesperrt worden. Wenn man auf den Link klickt, erscheint:

    "This blog has been archived or suspended for a violation of our Terms of Service."
     
  10. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Die Zahl der Verletzten wurde inzwischen auf 511 korrigiert!:(
     
  11. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Die ermittlungen der polizei Duisburg wurden inzwischen an die Polizei in Köln übergeben, was ich für gut empfinde:
    Nach Loveparade-Katastrophe: Polizei Duisburg gibt Ermittlungen ab | RP ONLINE

    Zudem ist gerade eine 21-Jährige ihren Schweren Verletzungen erlegen. Somit sinds nun 20 tote:(
    http://www.rp-online.de/public/kompakt/niederrheinnord/886109/Zahl-der-Toten-steigt-auf-20.html

    Falls ihr auf der Loveparade wart:
    http://www.loveparaderavercount.de/
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Juli 2010
  12. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Wieso denn gerade nach Köln? Die kölsche Polizei ist jetzt nun nicht wirklich die "Beste"...

    Hoffentlich ging es schmerzlos (sprich Koma). Nicht auszudenken, wenn man 2 Tage mit Todesqualen kämpfen muss. :(
    R.I.P
     
  13. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    servus rupert,

    wie deine späteren posts zeigen, ist's wohl doch nicht so einfach, wie's ursprünglich schien, oda?

    ich hab's live im fernsehen gesehen und seitdem läßt mich das thema nicht mehr los. auf youtube gibt's und gab's jede menge videos, die ich aber tlw. falsch eingeschätzt hatte. musste auf jeden fall meine "meinung", doch mehrmals ändern, da es immer wieder neue infos gibt.

    habe, wie immer, probiert, mich nicht durch den drecks-boulevard informieren zu lassen. muss aber zugeben, dass das gestrige rtl-special noch die meisten infos gab. lohnt sich, das anzugucken, wenn man das boulevardeske ausblenden kann.

    so long.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.110
    Likes:
    3.456
    Einfach ist da nix, hast völlig recht. Wollte ich auch nicht damit ausdrücken mit dem was ich zu Beginn schrieb.
    Ich bin nur völlig fassungslos, wie man durch das Nadlöhr mehrere 100.000 schicken kann und sich darauf verlassen es möge gut gehen. Das war und ist für mich des "Pudels Kern" zusammen mit überforderten Veranstaltenden, Genehmigenden plus Exekutive.
    Was mich nachwievor ausserdem stutzig macht, ist: Warum kam's überhaupt zu dem Stau, wenn oberhalb der Rampe a) angeblich noch genug Platz auf dem Gelände war, b) keine behindernden Absperrungen oder Barrieren beim unmittelbaren Geländezugang waren? Irgendwie passt das nicht zusammen oder ich schnall's nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juli 2010
  15. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    frag mich mal.
    wie gesagt: ich war mehr oder weniger von anfang an "online" dabei. und erst jetzt ergibt sich ein etwas klareres bild.
    wobei ich bei weitem noch nicht soweit bin, das alles zu checken. heute nachmittag dachte ich eigentlich, dass ich es gerallt habe. und dann rede ich am abend mit einem, der da war und es ergibt sich ein völlig neues bild.



    normalerweise bin ich doch verdammt argwöhnisch, was blogs und angebliche augenzeugenberichte angeht. hab aber in diesem kontext und nach diesem text kein bock, tatsächlich zu recherchieren. von daher bleibt es jedem selber überlassen, den folgenden blog zu werten:

    Julias Loveparade Blog


    so long.
     
  16. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.759
    Likes:
    1.030
    Kennste das nicht, das die Leute einfach stehen bleiben und sich vom Geschehen beeindrucken lassen unabhängig von dem, was hinter denen passiert? Nicht das es tatsächlich so war, ich kann mir das nur sehr gut vorstellen. Wenn die Leute auf dem Festgelände angekommen sind, müssen sie zumindest von der Rampe weg "verteilt werden". Auf Fotos sieht man, das rechts und links der Rampe jede Menge Platz war, auf der Rampe hingegen gar keiner.
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    45.045
    Likes:
    2.894
    Da hat der Sauerland wohl falsch gelegen mit seiner Behauptung die Menschen seien durch Stürze von der Treppe gestorben.

    Kein einziger ist durch einen Sturz gestorben:

    Die 20 Opfer der Loveparade wurden in der Massenpanik zerquetscht. Ihre tödlichen Verletzungen sind ausschließlich auf das Gedränge zurückzuführen, niemand ist durch einen Sturz gestorben.

    Das sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, sie berief sich auf die Ergebnisse der Obduktionen.


    Obduktionsergebnis da: Loveparade-Opfer wurden zu Tode gequetscht | Loveparade

    Loveparade: Sitzungsprotokoll belastet Duisburgs OB Sauerland | Gesellschaft | ZEIT ONLINE
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.110
    Likes:
    3.456
    Da zog's mir auch die Schuhe aus, wie zuerstmal der Versuch unternommen wurde - ohne auch nur irgendetwas zu wissen - es so darzustellen, dass die Menschen ja selbst schuld seien, denn sie wären halt einfach wo rauf gestiegen wo man nicht rauf steigen sollte und dann abgestürzt.
    Kein Wort darüber, dass die einfach voller Todesangst jeden Weg suchten irgendwie rauszukommen und dabei dann schlicht erdrückt wurden.
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.759
    Likes:
    1.030
    Ahja, geht es immer noch nicht um das wie? Dabei ist doch Bestandteil einer lückenlosen Aufklärung.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.110
    Likes:
    3.456

    So, laut ZDF gab's auf der großen Rampe doch eine Absperrung am Aufgang, eine sog. "Vereinzelungsanlage", die die Menschenmassen abbremste.
    Das würde mal meine Frage erklären, warum eben die Menschen nicht zügiger auf's Gelände kamen: Sie wurden ja zum Stehen gezwungen.
    Wenn sich das bestätigt: Wer, um Himmels willen, denkt sich sowas aus und wer genehmigt dann auch noch so was?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juli 2010
  21. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    tach rupert,

    kann leider deinen link nicht abrufen (liegt allerdings an meinem steinzeit-pc. hol ich aber nach). aber bevor du dich da reinsteigerst (genau wie ich anfangs, weil ich denselben gedankengang hatte wie du) und ohne, einen hundertprozentigen beweis dafür zu haben: es gab weder unten noch oben auf der HAUPTrampe eine dauerhafte sperre. was es (wohl) gab, war eine zwischenzeitliche polizeisperre an einem (oder beiden) tunnelausgängen zur hauptrampe und eine sehr lange schließung der zweiten rampe.

    aber, und da muss ich dem polizeipräsidenten recht geben, die zweite rampe war am nachmittag offen und hat mit sicherheit noch weit schlimmeres verhindert.
    dafür hat der tuppes schwachsinn geredet hinsichtlich "massenpanik" und "todesursache: sturz". das kam von ihm, nicht vom OB (was dessen situation nicht wirklich besser macht). und er hatte (überwiegend) recht hinsichtlich der standorte der toten, zum zeitpunkt der PK dachte ich, der will uns verarschen. ausserdem stimmt wohl die angegebene zahl der besucher.

    ich musste meine meinung über die abläufe am sa im laufe der letzten tage öfters ändern. bin mal gespannt, was sonst noch alles ans tageslicht kommt.

    so long
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.110
    Likes:
    3.456
    'n Abend jung,

    ja, etwas zuviel Spekulation diese ZDF-Grafik, das kann gut sein, weil auch etwas zu viel Detail, das wohl keiner ausser direkt Beteiligten kennen kann.
    Ich schüttel' halt immer noch den Kopf. Wird sich bis morgen nicht gelegt haben aber ab dann schau ich nicht mehr soviel im www rum.
     
  23. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    bin selber auch keiner, der so im www unterwegs ist. dafür bin ich seit längerem ein großer fan unseres wdr's. ich erwähn das nur, weil das folgende bild von deren homepage ist und ich mir sicher bin, dass die etliches gutes material auf der homepage haben.

    Luftbild vom Gelände der Loveparade - WDR.de

    hier mal ein bild, das vor der katastrophe gemacht wurde. weit und breit keine absperrung auf der rampe zu sehen. und man sieht, dass es nach oben deutlich leerer wird (sah man auch in etlichen bildern, die zwischen 17-18 uhr gemacht wurden: unten trampeln die sich tot, 20 min weiter oben gibt'S platz).

    und das, was mich am meisten fasziniert: es ist wirklich nur eine sache von wenigen minuten, glück/pech, zufall und sonstigen absolut nicht planbaren umständen (vor allem zufall), die über leben/tod, lebenslanges trauma oder party entscheiden.

    wenn ich morgen zeit habe, führe ich das mit beispielen weiter aus. aber unser verständnis unserer relativen sicherheit dürfte sich doch dauerhaft geändert haben. krass.

    so long.
     
  24. Dilbert

    Dilbert Pils-Legende

    Beiträge:
    17.303
    Likes:
    1.184
    Ich kann Dir das einfacher beschreiben: Wacken 2008.

    Heinrich, Verdandi und ich sind bei Iron Maiden noch so durch, danach wurde dichtgemacht. Ich hab später etwas von Verletzen gelesen (zum Glück keine Toten), davon war bei uns nichts zu merken. Problem: Die Leute sind nicht nachgerückt, und haben vorallem die vier vorhandenen Eingänge zum Festivalgelände nicht genutzt. Da haben sich alle vor einem aufgestapelt, und die Leute, die mit uns ins Festivalgelände reingekommen sind, sind vor dem Eingang stehengeblieben, weil sie auf andere gewartet haben. So bildete sich ein Stau bis weit nach hinten, der im Falle vom Wacken völlig unnötig war.

    Heinrich, Verdandi und ich sind locker bis zur übernächsten Wurstbude gelatscht und haben wirklich keine Probleme und ´ne gute Sicht auf die Bühne gehabt. Kurz hinter uns muss dann den Berichten zufolge das Chaos ausgebrochen sein, für das der Veranstalter in dem Fall meiner Ansicht nach absolut nichts konnte. Der Platz war nicht überfüllt (wir standen ja selber mitten drauf), und die Einlassmöglichkeiten waren eindeutig vorhanden.

    Bei der Loveparade war nun weit mehr als das zehnfache an Besuchern vom Wacken vorhanden, und nur ein Einlass. da müssen nur 30 Leute stehenbleiben, und schon geht dahinter alles inne Grütze. Und es kann dann eben nicht wie beim Wacken irgendwie umgeleitet werden. Dazu fehlen die zusätzlichen Eingänge, und die Menschenmasse ist einfach zu gross. Angesichts dieser strunzblöden Planung wundert mich die Katastrophe nicht im geringsten. Sie ist traurig und tragisch, aber vielleicht haben einige Veranstalter daraus zumindest etwas gelernt. Was bei 70000 und viel routinierterer Organisation schon fast inne Grütze gehen kann, führt bei einer Millionen Leuten und kompletter Inkompetenz mit ziemlicher Sicherheit in den Abgrund.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Juli 2010
  25. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ist doch schon längst lückenlos aufgeklärt und von Eva Hermann auf Papier gebracht...
     
  26. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.891
    Likes:
    0
    Ich muss sagen, dass mich diese mitleidserregende Berichterstattung über die Tragik und die Schuldzuweisungen nicht berühren. Mich nerven lediglich die täglichen Nachrichten mit der selben Leier von N-TV, N24, RTL und den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern. Das mag nun ignorant und manche empfinden für diese Meinugn totale Abneigung, allerdings sollten jene vielleicht auch mal darüber nachdenken, inwiefern die "panischen" Menschen alkoholisiert oder im Drogenkonsum standen. Das ist ja mittlerweile auch kein Geheimnis mehr bezüglich dieser Veranstaltung. Das man dann für jene Menschen auch noch Mitleid empfinden kann, ist mir schleierhaft. Und ganz ehrlich - Als Besucher und Tourist informiere ich mich vor dem Ticketkauf über das Veranstaltungsgelände und dem Veranstalter, bevor ich mir Karten erwerben tue.

    Hat mal jemand in den letzten Tagen darüber nachgedacht, weshalb selbst die Hauptstadt es ablehnte, dieses "Event" zu organisieren und Ausrichtungsort zu sein?
     
  27. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.759
    Likes:
    1.030
    Klingt nach "selbst schuld". So würde ich das nicht formulieren, denn wenn ich ehrlich bin, ich informiere mich ebenfalls nicht über Notausgänge, wenn ich zu einem Event gehe oder über den Weg zum Veranstaltungsort mit allen potentiellen Gefahren. Was ich im Nachhinein erstaunlich fand, dass jeder von Warnungen wusste. Genau das bezweifele ich. Intern wusste man sicherlich davon, der ein oder andere, der aus der unmittelbaren Umgebung kam sicherlich auch, aber viele tausend andere? Zugereiste? Die waren doch froh Duisburg gefunden zu haben. Das Alkohol eine Rolle spielt ist bei einem solchen Event sowas von klar, dass das auch einkalkuliert werden musste. Hier die Schuldfrage zu verschieben, halte ich für falsch.

    Tja und der OB? Ja der kann derzeit eigentlich nur alles falsch machen:
    http://www.derwesten.de/kultur/musi...land-sagt-ich-muss-durchhalten-id3291912.html

    Geht er hin, gibt er Anlass zu Emotionen, die ganz schnell ausarten können, geht er nicht hin, fehlt er bei der Trauerfeier zu einem der tragischsten Ereignisse seiner Stadt und das als erster Mann der Stadt. Ein Rücktritt würde ihn von einer solchen Posse entlasten. Aber dem verweigert er sich bislang.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Juli 2010
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.110
    Likes:
    3.456
    Jogi-Fan, ziemlich erbärmlich, was du da schreibst. Mehr gibt's da nicht zu sagen.
     
  29. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ääh - das war sarkastisch gemeint...

    ...aber wahrscheinlich meintest du meinen Nachschreiber...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28 Juli 2010
  30. theog

    theog Guest

    Unfassbar, was du hier schreibst...ich selbst finde kein schimpfwort...no comment.
     
  31. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.762
    Likes:
    455
    Ist schon klar Jogi. Wenn ich auf einer Veranstaltung Alkohol trinke und erdrückt werde bin ich halt selber Schuld. Und natürlich sind ja alle auf dieser Veranstaltung zugedröhnte Volldeppen, die es nicht anders verdient haben:suspekt: Ich bin ja jetzt einige Jahre in diesem Forum, aber dies ist eindeutig der armseligste Beitrag, den ich hier bisher gelesen habe. Wir reden hier über junge Menschen die feiern wollten und nun aufgrund des offensichtlichen Versagens einiger Verantwortlicher verletzt oder sogar tot sind. Familien und Freunde trauern und du schreibst so einen Müll.