Martin Thein: Verfassungsschutz beobachtet Fußballfans

Rupert

Friends call me Loretta
Ich wiederhole mich da ja sowieso nur: Diese Behörde, als Relikt des kalten Krieges, verdient a) ihren Namen nicht, versagt in schöner Regelmässigkeit an allen Ecken und Enden und gehört deswegen c) aufgelöst.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Interessant. Ich habe das Buch ja gelesen.
Thein und Linkelmann sind dort nur als Herausgeber benannt, die Lehrbeauftragte am Institut in Würzburg sind.
Und dann sind alle Autoren aufgeführt u.a. auch Jonas Gabler.
Lediglich die Interviews mit dem CC und Helmut Spahn führte Martin Thein.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Die Nachfrage im Bundestag wurde wie folgt beantwortet:
„Die Fragen können nicht öffentlich beantwortet werden. Die Antwort enthält Informationen über Methoden und Arbeitsweisen des BfV, deren Preisgabe die Aufgabenerledigung erheblich erschweren würde […] weil ihre Kenntnisnahme durch Unbefugte damit für die Interessen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder schädlich sein kann.“
Das Wissen, ob der Verfassungsschutz bei Fans Informationen sammelt, schadet also der Bundesrepublik. Die haben echt Sorgen.
 
Oben