Marco Rose wechselt zum BVB

André

Admin
Rose Wechsel ist nun fix:


Sehr schön.

Die 5 Millionen Euro sind mir inzwioschen deutlich lieber als eien Verlängerung.
Mit seinem Verhalten, und seinem Zögern, in den letzten Wochen hätte ich eh kein Bock mehr auf den gehabt.

Passt da deultich besser zur anderen Borussia. :)

Schön dass jetzt Klarheit herrscht. Mal gespannt wen Eberl jetzt als Nachfolger präsentiert.

BTw. Hoffentlich holt Rose auch Wolf mit, für 20 Millionen ....
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Aus meiner Sicht war Rose dann leider ein Missverständnis. Wie ich schon schrieb, finde ich das Verhalten von Rose alles andere als gut und ich bin froh das nun endlich Klarheit herrscht. Leider bin ich von Rose maßlos enttäuscht.
Er hat unserem Maxi nun dessen Bemühen und das Risiko, welches Maxi ein gegangen ist um die Ohren gehauen.
Also Max, lieber einen Trainer nicht holen, als die Kröte einer Klausel schlucken.
 

Detti04

The Count
Ich glaube, Rose ist ueberbewertet. Meiner Meinung nach ist er nicht in derselben Liga wie Tuchel, Nagelsmann, Klopp oder Rangnick. Er hat bisher auch noch nirgendwo versucht, etwas langfristig zu entwickeln. Wuerde mich nicht wundern, wenn das in Dortmund keine 2 Jahre hielte.
 
Ich bin erschüttert wie undankbar hier einige unterwegs sind. Nein, eigentlich bin ich es grundsätzlich nicht. Die Reaktionen waren erwartbar. Das Nachtreten ging ja schon vor der Verkündung los.

Vielleicht habt ihr ja Insiderinformationen die mir nicht bekannt sind und wisst was Eberl und Rose intern besprochen haben. Ich wüsste jedenfalls nicht, dass Rose und/oder Eberl sich schon zu dem Ablauf geäußert haben, wann Rose sich final entschieden hat. Ob ggf. eine Absprache mit Eberl bestand wann er sich dazu äußert usw usf.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Ich bin erschüttert wie undankbar hier einige unterwegs sind. Nein, eigentlich bin ich es grundsätzlich nicht. Die Reaktionen waren erwartbar. Das Nachtreten ging ja schon vor der Verkündung los.

Vielleicht habt ihr ja Insiderinformationen die mir nicht bekannt sind und wisst was Eberl und Rose intern besprochen haben. Ich wüsste jedenfalls nicht, dass Rose und/oder Eberl sich schon zu dem Ablauf geäußert haben, wann Rose sich final entschieden hat. Ob ggf. eine Absprache mit Eberl bestand wann er sich dazu äußert usw usf.
Meinst Du mich?
 

Noir

FROM boRUSSIA WITH LOVE
Bin jetzt doch ein wenig überrascht, dass es nun so schnell ging. Ich dachte eigentlich, dass Gladbach erst noch in Ruhe einen Nachfolger an Land ziehen will. Wer folgt denn jetzt? Ich tippe auf Marsch.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Bin jetzt doch ein wenig überrascht, dass es nun so schnell ging. Ich dachte eigentlich, dass Gladbach erst noch in Ruhe einen Nachfolger an Land ziehen will. Wer folgt denn jetzt? Ich tippe auf Marsch.

Das könnte durchaus interessant werden.

A) Was macht der BvB jetzt?
Terzic bis zum Saisonende? Ich denke die Verkündigung wird seine Rolle nicht stärken.
Oder den Trainer nochmal wechseln?
Wer dann? Sammer bis zum Saisonende? Oder bei BMG anklopfen ob Rose jetzt schon wechseln kann?
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Hat sich abgezeichnet in den letzten Tagen. Es gab Zeiten, da hätte ich den Schritt mehr verstanden. Sicherlich ist Dortmund eine gute Adresse und man hat Spieler mit viel Potential. Aber wenn man ehrlich ist, eine sportliche Verbesserung ist es nicht mehr. Dafür hat Gladbach zu gut gearbeitet. Aktuell sind die beiden, erkennbar auch in der Tabelle, auf Augenhöhe. Und Stand jetzt werden wohl beide nächstes Jahr keine Champ-League spielen. Und da könnte es bei der Kaderplanung des BVB sehr unruhig werden. Sehe Haaland und Sancho z.B. dann nicht mehr dort.
Anders als einige hier halte ich Rose aber für einen durchaus guten Trainer. Er hat meiner Meinung nach gute Arbeit in Gladbach geleistet. Wenn man mal schaut wie die in der Champ-League abgeliefert haben, ist das durchaus bemerkenswert. Da kann es dann halt auch mal in der Liga etwas ruckeln. Denn für die Gladbacher ist es noch keine Routine diesen Spagat hinzubekommen.
Gefühlt geht Rose hier großes Risiko. In Gladbach hätte er weiter in Ruhe aufbauen können. Das ist beim BVB deutlich schwieriger wenn man sich die letzten Jahre anschaut.
 

André

Admin
Ich bin erschüttert wie undankbar hier einige unterwegs sind. Nein, eigentlich bin ich es grundsätzlich nicht. Die Reaktionen waren erwartbar. Das Nachtreten ging ja schon vor der Verkündung los.
Undankbar für was?

Dafür dass er über Monate sein Theater spielt? Sorry das ist einfach lächerlich, hat der Baum gestern bei Sky ähnlich gesehen, irgendwann muss man dann ja auch mal zum Entschluss kommen was man will, bevor der Verein drunter leidet.
Das war hier scheinbar egal. Das Theater hat sich viel zu lange hingezogen. Man kann ja 2, 3 oder 4 Wochen nachdenken. Aber es muss sich ja nicht über 3-4 Monate hinziehen.

Dann fragwürdige Entscheidungen. Im Derby 7 Leute drauslasssen, das ist so unfassbar dämlich. Vielleicht hat er dabei ja schon an seinen neuen AG gedacht den wir dann in der Tabelle überholt hätten? Aber das traue selbst ich ihm nicht zu. 🤣
Trotzdem komme ich da immer noch nicht drüber, und das war auch der Punkt an dem es für mich mit Rose vorbei war. (Im Zusammenspiel mit den 3-4 Wochen vorher wo er sich nicht klar positioniert hat, obwohl man erkannte dass die Diskussion zur Belastung wird)
In dem Sinne bin ich wirklich erleichtert dass er nun weg ist und vor allem dass endlich Klarheit herrscht und man nicht mehr in PK´s verschmitzt lächeln muss, wenn Fragen zum BVB kommen.

Dann mit aller Gewalt immer wieder Wolf bringen (der seit Monaten keine Leistung bringt), damit sich der Vertrag verlängert und für 10 Millionen Euro gekauft werden muss. Wenn ich mich in Roses Lage versetzte, ich flirte monatelang mit dem BVB, dann hätte ich die Entscheidung bei Eberl gelassen, ob der nach dem Jahr bereit ist 10 Millionen Euro für Wolf zu bezahlen.

Aber im Gegensatz zu seinem Vertrag, hat Rose hier dann doch sehr zielstrebig Woche für Woche Fakten geschaffen.
Ein Nogo mit Geschmäckle! Denn einen sportlichen Grund dafür sieht ja eigentlich niemand, zumindest kenne ich keinen.
Klar, Wolf kann sich um 800 Grad wandeln und noch explodieren, aber dann könnte Eberl die 10 Millionen Euro auch in einen kanadischen Pennystock investieren, und vielleicht 100 Millionen draus machen, wenn die durchgehen.

Wie gesagt, der Bogen war bei mir persönlich vor ca. 4 Wochen überspannt. Nach 2-3 Monaten, wo es dann anfing dem Verein zu schaden, spätestens da hätte man klar sagen können was man will. Vor allem war es ohnehin klar, dass er weg will, denn wenn er bleiben wollte, hätte er sich ja positionieren können.

Ansonsten bin ich natürlich dankbar fürs letzte Jahr Bundesliga. Und für diese CL Saison. Aber sehr viel mehr als von André Schubert bleibt da halt am Ende nicht übrig.

Er hat ja sein Gehalt immer pünktlich bekommen (denke ich mal) und dafür seine Arbeit gemacht. Keine Ahnung ob ich da jetzt als Fan nochmal extra dankbar sein muss. War Rose dankbar z.B. Max gegenüber? Sieht für mich eher nicht so aus.

Jetzt kann er im Pokal ja nochmal 7 Spieler schonen und anschließend mit Zorc und Watzke die Humba tanzen. :cool:

Wenn Eberl mal geht, dann bin ich wirklich am Boden, denn dann haben wir ein Problem.
Aber alles andere kann ersetzt werden.
 
@ Andre: Das ist wirklich treffend!

Dann mit aller Gewalt immer wieder Wolf bringen (der seit Monaten keine leistung bringt), damit sich der Vertrag verlängert und für 10 Millionen Euro gekauft werden muss. Wenn ich mich in Roses Lage versetzte, ich flirte monatelang mit dem BVB, dann hätte ich die Entscheidung bei Eberl gelassen, ob der nach dem Jahr bereit ist 10 Millionen Euro für Wolf zu bezahlen.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
@ Andre: Das ist wirklich treffend!

Dann mit aller Gewalt immer wieder Wolf bringen (der seit Monaten keine leistung bringt), damit sich der Vertrag verlängert und für 10 Millionen Euro gekauft werden muss. Wenn ich mich in Roses Lage versetzte, ich flirte monatelang mit dem BVB, dann hätte ich die Entscheidung bei Eberl gelassen, ob der nach dem Jahr bereit ist 10 Millionen Euro für Wolf zu bezahlen.

Dagegen spricht, das er jetzt immer noch spielen darf :) wäre ja nach eurem Gusto nicht mehr notwendig...
 

André

Admin
Du weißt schon, dass Favre erst im Dezember freigestellt wurde, nein?

Dieser Artikel ist vom Oktober 2020! (fast 5 Monate)


Was kann ich dafür dass bei eurem Verein scheinbar über andere Trainer diskutiert und spekuliert wird, obwohl der eigene Trainer noch im Amt ist.
Auch ein kleiner aber feiner Unterschied zwischen meiner und Deiner Borussia. :)
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Finde diese Diskussion immer merkwürdig, dass diese Verhandlungen mit anderen Klubs doch schädlich sind. Und das man sich doch direkt klar positionieren muss. Leute, dass ist Profisport. Mit wie vielen Spielern verhandelt denn Gladbach gerade? Schadet das nicht auch dem abgebenden Verein? Und muss man denen nicht das gleiche vorwerfen, was man jetzt Rose vorwirft?
Und wird Gladbach jetzt nicht auch Trainer anderer Vereine kontaktieren? Bringen die da nicht auch jetzt Unruhe rein? Und verhält sich der neue Gladbach Trainer, so er gerade einen Klub hat, dann nicht genau so wie Rose?
Davon abgesehen, wer sagt denn, dass Rose auch nur irgendetwas anders gemacht hätte, wenn Dortmund kein Thema gewesen wäre. Der will doch Erfolg haben. Und der würde doch nicht einfach einen Spieler immer wieder einsetzen, nur weil der BVB dann Alöse bekommt.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Du weißt wie es gemeint ist, also pack die Goldwaage an Schätzelein. 😗
Nö, ich weiß es schlicht nicht.

Hier wird man angegangen, wenn man zwei und zwei zusammenzählt (unabhängig davon, dass die Klausel Mist war).

Die Derby-Aufstellung war eben wirklich eine mit einer auch noch vorher getätigten Ansage.

Wollt Ihr mich alle für doof verkaufen UND meint die Mehrheit, der kann das Team im Pokalspiel einstellen?

Never.

Also vom Hof mit ihm.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Finde diese Diskussion immer merkwürdig, dass diese Verhandlungen mit anderen Klubs doch schädlich sind. Und das man sich doch direkt klar positionieren muss. Leute, dass ist Profisport. Mit wie vielen Spielern verhandelt denn Gladbach gerade? Schadet das nicht auch dem abgebenden Verein? Und muss man denen nicht das gleiche vorwerfen, was man jetzt Rose vorwirft?
Und wird Gladbach jetzt nicht auch Trainer anderer Vereine kontaktieren? Bringen die da nicht auch jetzt Unruhe rein? Und verhält sich der neue Gladbach Trainer, so er gerade einen Klub hat, dann nicht genau so wie Rose?
Davon abgesehen, wer sagt denn, dass Rose auch nur irgendetwas anders gemacht hätte, wenn Dortmund kein Thema gewesen wäre. Der will doch Erfolg haben. Und der würde doch nicht einfach einen Spieler immer wieder einsetzen, nur weil der BVB dann Alöse bekommt.
Das ist mir egal denn damit können sich die Anhänger anderer Vereine rumschlagen.

Ich schaue auf's Jetzt und Hier und weiß: Das Pokalspiel unter Rose wird verloren.
 

Noir

FROM boRUSSIA WITH LOVE
Dieser Artikel ist vom Oktober 2020! (fast 5 Monate)


Was kann ich dafür dass bei eurem Verein scheinbar über andere Trainer diskutiert und spekuliert wird, obwohl der eigene Trainer noch im Amt ist.
Auch ein kleiner aber feiner Unterschied zwischen meiner und Deiner Borussia. :)
Come on, André - jetzt dreh's dir doch nicht zurecht, wie es gerade in die Argumentation passt. Dein Artikel sagt selbst, dass da einfach nur wild spekuliert wird. Der Ursprung wird gewesen sein, dass man sich bei uns generell Gedanken gemacht haben dürfte, mit wem es im Sommer nach Favres Vertragsende weitergehen soll. Und "meiner Borussia" wird bereits seit der verkorksten Rückrunde 18/19 angedichtet, dass man sich mit diesem und jenem Favre-Erben beschäftigen würde. Kohfeldt, Hütter, Ten Hag, Hasenhüttl, Marsch und ja, auch Rose wurden schon gehandelt. Kannst du alle googlen. Es ändert aber nichts an den Fakten: Favre wurde 10 Tage vor Heiligabend freigestellt. Also selbst wenn er bis zu den Feiertagen ein fix und fertiges Angebot auf dem Tisch liegen hatte - was ich stark bezweifle - sprechen wir da von maximal 7 Wochen, nicht von 3-4 Monaten. Das mag dir vielleicht gefühlt so lange vorgekommen sein. Aber realistisch geht anders.
 

Dilbert

Pils-Legende
Schade, sehr schade. :(

Beim Kicker schießen (laut einer Videotextmeldung) schon die wildesten Dinge aus dem Boden, unter anderem Christian Streich.

Da der gerade erst beim SC Freiburg verlängert hat, streiche ich den dann gleich mal wieder.

Dann noch Adi Hütter, womit ich prima leben könnte, aber ich glaube nicht, dass die Eintracht da mitspielt.

Als anderer Kandidat gilt Kohfeldt. Dann noch der Trainer von RB Salzburg, Jesse Marsch. Sollten wir den da wegholen, würde Eberl sich wohl eine Weile aus Salzburg fernhalten müssen.... Persona non grata...

Es ist gut, dass die Katze jetzt aus dem Sack ist, das Ergebnis finde ich aber sehr enttäuschend. Geld regiert leider doch die Welt. Aber, wie Eberl es schon sagte: Gladbach macht ja letztendlich nichts anderes.
 
Undankbar für was?

Dafür dass er über Monate sein Theater spielt? Sorry das ist einfach lächerlich, hat der Baum gestern bei Sky ähnlich gesehen, irgendwann muss man dann ja auch mal zum Entschluss kommen was man will, bevor der Verein drunter leidet.
Das war hier scheinbar egal. Das Theater hat sich viel zu lange hingezogen. Man kann ja 2, 3 oder 4 Wochen nachdenken. Aber es muss sich ja nicht über 3-4 Monate hinziehen.

Dann fragwürdige Entscheidungen. Im Derby 7 Leute drauslasssen, das ist so unfassbar dämlich. Vielleicht hat er dabei ja schon an seinen neuen AG gedacht den wir dann in der Tabelle überholt hätten? Aber das traue selbst ich ihm nicht zu. 🤣
Trotzdem komme ich da immer noch nicht drüber, und das war auch der Punkt an dem es für mich mit Rose vorbei war. (Im Zusammenspiel mit den 3-4 Wochen vorher wo er sich nicht klar positioniert hat, obwohl man erkannte dass die Diskussion zur Belastung wird)
In dem Sinne bin ich wirklich erleichtert dass er nun weg ist und vor allem dass endlich Klarheit herrscht und man nicht mehr in PK´s verschmitzt lächeln muss, wenn Fragen zum BVB kommen.

Dann mit aller Gewalt immer wieder Wolf bringen (der seit Monaten keine Leistung bringt), damit sich der Vertrag verlängert und für 10 Millionen Euro gekauft werden muss. Wenn ich mich in Roses Lage versetzte, ich flirte monatelang mit dem BVB, dann hätte ich die Entscheidung bei Eberl gelassen, ob der nach dem Jahr bereit ist 10 Millionen Euro für Wolf zu bezahlen.

Aber im Gegensatz zu seinem Vertrag, hat Rose hier dann doch sehr zielstrebig Woche für Woche Fakten geschaffen.
Ein Nogo mit Geschmäckle! Denn einen sportlichen Grund dafür sieht ja eigentlich niemand, zumindest kenne ich keinen.
Klar, Wolf kann sich um 800 Grad wandeln und noch explodieren, aber dann könnte Eberl die 10 Millionen Euro auch in einen kanadischen Pennystock investieren, und vielleicht 100 Millionen draus machen, wenn die durchgehen.

Wie gesagt, der Bogen war bei mir persönlich vor ca. 4 Wochen überspannt. Nach 2-3 Monaten, wo es dann anfing dem Verein zu schaden, spätestens da hätte man klar sagen können was man will. Vor allem war es ohnehin klar, dass er weg will, denn wenn er bleiben wollte, hätte er sich ja positionieren können.

Ansonsten bin ich natürlich dankbar fürs letzte Jahr Bundesliga. Und für diese CL Saison. Aber sehr viel mehr als von André Schubert bleibt da halt am Ende nicht übrig.

Er hat ja sein Gehalt immer pünktlich bekommen (denke ich mal) und dafür seine Arbeit gemacht. Keine Ahnung ob ich da jetzt als Fan nochmal extra dankbar sein muss. War Rose dankbar z.B. Max gegenüber? Sieht für mich eher nicht so aus.

Jetzt kann er im Pokal ja nochmal 7 Spieler schonen und anschließend mit Zorc und Watzke die Humba tanzen. :cool:

Wenn Eberl mal geht, dann bin ich wirklich am Boden, denn dann haben wir ein Problem.
Aber alles andere kann ersetzt werden.
Vielleicht ist undankbar das falsche Wort. Du hast natürlich vollkommen Recht, für seine Arbeit bezieht er ja Gehalt.

Ich wiederhole es gerne noch mal: keiner von uns hier - soweit mir bekannt - weiß was intern wann und wie abgelaufen ist. Und solange da nichts neues kommt, ist halt alles andere Spekulation.

Daran ändert auch deine sarkastisch bis gehässige vermeintliche Argumentation nichts.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Come on, André - jetzt dreh's dir doch nicht zurecht, wie es gerade in die Argumentation passt. Dein Artikel sagt selbst, dass da einfach nur wild spekuliert wird. Der Ursprung wird gewesen sein, dass man sich bei uns generell Gedanken gemacht haben dürfte, mit wem es im Sommer nach Favres Vertragsende weitergehen soll. Und "meiner Borussia" wird bereits seit der verkorksten Rückrunde 18/19 angedichtet, dass man sich mit diesem und jenem Favre-Erben beschäftigen würde. Kohfeldt, Hütter, Ten Hag, Hasenhüttl und ja, auch Rose wurden schon gehandelt. Kannst du alle googlen. Es ändert aber nichts an den Fakten: Favre wurde 10 Tage vor Heiligabend freigestellt. Also selbst wenn er bis zu den Feiertagen ein fix und fertiges Angebot auf dem Tisch liegen hatte - was ich stark bezweifle - sprechen wir da von maximal 7 Wochen, nicht von 3-4 Monaten. Das mag dir vielleicht gefühlt so lange vorgekommen sein. Aber realistisch geht anders.
Ich könnte auch sagen: Dreh' Du es Dir nicht so, wie es passt:

Heiß und akut spekuliert wird seit Favre's Rausschmiss, sonst spekuliert schon vorher.
 
Oben