Mal ne rechtliche Frage

manowar65

Benutzer
Einige von euch scheinen ja in diesen Sachen recht bewandert zu sein.Folgendes Problem:Bei uns wurden hier im Haus am Wochenende sämtliche Keller aufgebrochen.Ich habe nun vor,eine Überwachungskamera-Attrappe zu installieren (kostete nur 7,99 Geld:zwinker: ). Muß ich dazu das Einverständnis der Nachbarn einholen?:gruebel: Also,ich möchte die Kamera so installieren,daß sie praktisch den gesamten Kellerraum "überwacht".Sieht übrigens recht echt aus,das Teil.:zwinker:
Nebenbei was zum Lachen bei der Geschichte...bei uns wurde nix geklaut,die Herren waren so schlau,unsere Elektro-Geräte erstmal an den Steckdosen bei uns im Keller zu testen...ging natürlich nicht,die Geräte sind zwar in Ordnung,nur auf den Steckdosen ist kein Saft,also haben die alles stehen lassen:lachweg: :lachweg: :lachweg:
 

lumba

Zwerg
Ich weiß nicht wie sich sowas rechtlich auswirken kann. Würde es aber trotzdem den Nachbarn sagen bevor die das Ding abreißen oder auf einmal -unbegründete- Panik bekommen. Alte Menschen eben.. :suspekt:
 

vonderlahn

Sprachkrümelsucher
Im Kellervorraum darst Du überhaupt nichts installieren, ohne dass der Hausbesitzer sein Einverständnis bekundet (falls es nicht dein Haus ist).
Ansonsten ist die Installation einer Atrappe rechtlich völlig unbedenklich.
Falls es sich um die klassischen Holzverschlagskeller handelt, darfst Du auch problemlos so eine Attrappe innerhalb Deines Kellers einbauen, ohne dass jemand etwas dagegen sagen kann/darf.
 

manowar65

Benutzer
Im Kellervorraum darst Du überhaupt nichts installieren, ohne dass der Hausbesitzer sein Einverständnis bekundet (falls es nicht dein Haus ist).
Ansonsten ist die Installation einer Atrappe rechtlich völlig unbedenklich.
Falls es sich um die klassischen Holzverschlagskeller handelt, darfst Du auch problemlos so eine Attrappe innerhalb Deines Kellers einbauen, ohne dass jemand etwas dagegen sagen kann/darf.

Jepp,das war mein Gedankengang.Entweder offen im Kellergang,oder im eigenen Keller.Daß ich das im eigenen Keller machen kann war mir halbwegs klar,mir ging das mehr um die Einverständniserklärung der Nachbarn,wenn ich das Teil im Kellergang installiere.:weißnich:
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Eher unwahrscheinlich.Der wird kaum das Fenster zum Trockenraum einschlagen,dann da die Tür aufbrechen und seinen eigenen Keller aufbrechen.:zwinker: Das bringen die Leute hier im Haus auch kaum fertig..die sind tatsächlich Noch älter als ich.:zwinker:
einfach heimlich und möglichst unsichtbar anbringen.
hinterlass keine spuren. dann wird niemand auf dich kommen.
im übrigen: wer viel fragt, kriegt viele antworten.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
in meinen letzten 3 Häusern hatte ich die Keller eher dagegen gesichert, dass niemand was reinstellt was er (und ich schon gar nicht) mehr haben will (Mofas, Reifen, Farbeimer, Ölheizungen, alte Fenster etc.).

War das Dieter Nuhr, der so wunderschön die deutsche Kellerkultur erklärt hat? Was einmal unten ist, kommt nie wieder herauf. Was wär ich froh, wenn den mal einer komplett ausräumen würde (abgesehen von 4-5 Kartons Wein) :prost:
 
Oben