mal n paar Witze..

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Wieviel deutlicher soll "Ich war gelangweilt und fuelte mich nicht produktiv" denn noch sein?

EDIT: Noch schnell der Link zum Nachlesen:

Boreout-Syndrom – Wikipedia

Ich hab schon selber gegoogelt. Interessant ist da wohl vor allem diese Passage:

"Als Boreout-Syndrom bzw. Ausgelangweilt-Sein wird ein Zustand ausgesprochener Unterforderung im Arbeitsleben bezeichnet, der bislang eher in den Medien als im wissenschaftlichen Bereich unter dem Aspekt eines Krankheitsbildes diskutiert wird."

Das mit einem Burnout gleichzusetzen ist meiner Meinung nach zur Zeit wohl eher eine Verharmlosunf des Burnouts.

Ansonsten ist das belastende Phänome der Unterfroderung in der Arbeitspsychologie schon sehr lange bekannt. Ich hoffe nur, dass nicht auch Löw & alle Kollegen betroffen sind.

Trotzdem freue ich mich natürlich, dass Gustavo Matosas von seiner Ausstiegsklausel gebrauch machen konnte und dirket "eine große professionelle Möglichkeit" wahrnehmen kann. Manchmal ist Dr. Zufall doch der beste Arzt.

Muss man sich jetzt Sorgen um Jogi Löw und Kollegen machen?
 

Detti04

The Count
[...]
Das mit einem Burnout gleichzusetzen ist meiner Meinung nach zur Zeit wohl eher eine Verharmlosunf des Burnouts.
[...]
Nein. Ich hatte einen Kollegen, bei welchem permanente Unterforderung ueber Monate zu folgender Kette von Gefuehlen fuehrte, welche ziemlich zwangslaeufig ist:
1) "Ich hab seit Wochen nichts zu tun, mir ist so unglaublich langweilig. Was kann ich machen, damit ich hier nicht nur bloed rumsitze? Kann ich hier vielleicht noch andere Aufgaben uebernehmen? Aber wo und wie?"
2) Weil die Suche nach interessanten und nuetzlichen zusaetzlichen Taetigkeiten in der Firma natuerlich letztendlich erfolglos ist: "Ich bin hier total nutzlos. Ich verschwende meine Zeit."
3) "Hier geht einfach gar nichts. Ich wuerde mich ja gerne woanders bewerben, aber auf was? Ich hab doch hier seit Ewigkeiten nichts mehr geleistet. Ich kann doch gar nichts mehr. Wie soll ich anderswo eine Stelle bekommen?"
4) Weil saemtliches Selbstvertrauen komplett im Keller ist und man deswegen ohne Ausweg beim alten Arbeitgeber festhaengt: "Ich hasse meine Arbeit. Jeder Tag auf der Arbeit ist eine Hoellenqual." Spaetestens jetzt entwickeln sich dann koerperliche Beschwerden, z.B. alle moeglichen Stresssymptome.

Entlang dieser Schritte entwickelt sich natuerlich auch eine schwere Depression.

Bei meinem Kollegen habe ich genau diese Entwicklung aus naechster Naehe verfogen koennen. Am Ende musste er dann vorlaeufig in unbezahlten Urlaub gehen; dieser wurde dann mehrfach verlaengert. Letztendlich ist mein Kollege nie zurueckgekommen. Ich vermute stark, dass er sich waehrend dieses Urlaubs in stationaere psychiatrische Behandlung gegeben hat. Das alles passierte, bevor ich vom Boreout-Syndrom ueberhaupt gehoert hatte; aber als ich irgendwo ueber dieses Wort gestolpert bin, da war mir klar, was mit meinem Kollegen passiert war. Ich war uebrigens selber auf dem gleichen Weg unterwegs (etwa so zwischen 2) und 3), aber schon mit Elementen von 4)) und hab dann zum Erhalt meiner Gesundheit ohne neue Stelle gekuendigt.

---

Falls Du den Effekt von permanenter Unterforderung schwer vorstellbar findest: Stell Dir vor, Lionel Messi muesste fuer den SV Meppen spielen und koennte von dort nicht wegwechseln. Wie wuerde Messi sich wohl nach ein paar Jahren fuehlen? In welchem geistigen Zustand waere er nach ein paar Jahren, wenn er selbst mit nicht mal halbherzigen Aufwand noch mehr bringt als die Leute um ihn rum und jeder volle Aufwand wirkungslos verpufft, weil er dabei seine Mitspieler komplett ueberforert? Und wie wuerden sich seine fussballerischen Faehigkeiten in einem solchen Umfeld vermutlich entwickeln?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Nein. Ich hatte einen Kollegen, bei welchem permanente Unterforderung ueber Monate zu folgender Kette von Gefuehlen fuehrte, welche ziemlich zwangslaeufig ist

Von permanente Unterforderung war ja nie die Rede. Jede dauerhafte Arbeitsbelastung, Unterforderung ist da nur eine von vielen, kann zu einer Erkrankung führen. "Boreout" ist eine Erfindung zweier Wirtschaftberater (und wie ich das sehe ziemlich ähnlich zum sogenannten "Bullshit-Job"[David Graeber]), wenn ich das richtig im Kopf habe, und kein eigenes medizinisches Krankheitsbild.

Jedes Einzelschiksal ist natürlich schrecklich. Jeder der unter Belastungen in seiner Arbeit leidet sollte sich professionelle Hilfe holen und lieber den Job wechseln statt krank zu werden. So wie Gustavo Matosas!

Gustavo Matosas wirkt nicht besonders krank und Dank seines Wechsels ist er wohl einer permanenten Unterforderung entkommen durch eine neue große professionelle Möglichkeit, die sich für ihn aufgetan hat.
 

Hendryk

Forum-Freund
Nein. Ich hatte einen Kollegen, bei welchem permanente Unterforderung ueber Monate zu folgender Kette von Gefuehlen fuehrte, welche ziemlich zwangslaeufig ist:
1) "Ich hab seit Wochen nichts zu tun, mir ist so unglaublich langweilig. Was kann ich machen, damit ich hier nicht nur bloed rumsitze? Kann ich hier vielleicht noch andere Aufgaben uebernehmen? Aber wo und wie?"
2) Weil die Suche nach interessanten und nuetzlichen zusaetzlichen Taetigkeiten in der Firma natuerlich letztendlich erfolglos ist: "Ich bin hier total nutzlos. Ich verschwende meine Zeit."
3) "Hier geht einfach gar nichts. Ich wuerde mich ja gerne woanders bewerben, aber auf was? Ich hab doch hier seit Ewigkeiten nichts mehr geleistet. Ich kann doch gar nichts mehr. Wie soll ich anderswo eine Stelle bekommen?"
4) Weil saemtliches Selbstvertrauen komplett im Keller ist und man deswegen ohne Ausweg beim alten Arbeitgeber festhaengt: "Ich hasse meine Arbeit. Jeder Tag auf der Arbeit ist eine Hoellenqual." Spaetestens jetzt entwickeln sich dann koerperliche Beschwerden, z.B. alle moeglichen Stresssymptome.

Entlang dieser Schritte entwickelt sich natuerlich auch eine schwere Depression.

Bei meinem Kollegen habe ich genau diese Entwicklung aus naechster Naehe verfogen koennen. Am Ende musste er dann vorlaeufig in unbezahlten Urlaub gehen; dieser wurde dann mehrfach verlaengert. Letztendlich ist mein Kollege nie zurueckgekommen. Ich vermute stark, dass er sich waehrend dieses Urlaubs in stationaere psychiatrische Behandlung gegeben hat. Das alles passierte, bevor ich vom Boreout-Syndrom ueberhaupt gehoert hatte; aber als ich irgendwo ueber dieses Wort gestolpert bin, da war mir klar, was mit meinem Kollegen passiert war. Ich war uebrigens selber auf dem gleichen Weg unterwegs (etwa so zwischen 2) und 3), aber schon mit Elementen von 4)) und hab dann zum Erhalt meiner Gesundheit ohne neue Stelle gekuendigt.

---

Falls Du den Effekt von permanenter Unterforderung schwer vorstellbar findest: Stell Dir vor, Lionel Messi muesste fuer den SV Meppen spielen und koennte von dort nicht wegwechseln. Wie wuerde Messi sich wohl nach ein paar Jahren fuehlen? In welchem geistigen Zustand waere er nach ein paar Jahren, wenn er selbst mit nicht mal halbherzigen Aufwand noch mehr bringt als die Leute um ihn rum und jeder volle Aufwand wirkungslos verpufft, weil er dabei seine Mitspieler komplett ueberforert? Und wie wuerden sich seine fussballerischen Faehigkeiten in einem solchen Umfeld vermutlich entwickeln?

Danke für die Beschreibung - ich hatte da vorher auch nichts von gehört oder gelesen.
Schon klar, dass sowohl Über- als auch Unterforderung krank machen können.
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Ein Mopedfahrer verursacht einen Unfall,
fährt einen dicken Mann an. Der schreit ihn an:
Können Sie nicht anständig um mich herumfahren?
Der Mopedfahrer:
Entschuldigung, ich hatte Angst, dass mir der Sprit nicht reicht! :D
 
Der Mann kommt von der Arbeit nach Hause und begrüßt seine Frau.
Mann:" Tag Schatz. Was gibt's Neues ?"
Frau: "Der Wasserhahn tropft. Du musst die Dichtung wechseln."
Mann: "Bin ich Klempner?"
Nächster Tag:
Mann: "Tag Schatz"
Frau: "Die Lampe im Wohnzimmer ist kaputt. Wechsle mal die Glühlampe aus."
Mann: "Bin ich Elektriker ?"
Am nächsten Tag kommt der Mann nach Hause, der Wasserhahn tropft nicht, die Lampe brennt.
Mann:"Wie hast du denn das hingekriegt?"
Frau: "Das war nicht ich sondern der Nachbar.
Mann: "Und was wollte er dafür haben ?"
Frau: "Entweder sollte ich ihm einen Kuchen backen, oder mit ihm ins Bett gehen."
Mann: "Und was haste für'n Kuchen gebacken?"
Frau: "Bin ich Bäcker?"
 

powerhead

Pfälzer
Wutentbrannt stürmt der Ehemann ins Schlafzimmer und schreit :"Ich weiß Alles!"
Entgegnet die Ehefrau :"Angeber, wann war die Völkerschlacht bei Leipzig?"
 

powerhead

Pfälzer
Der LKW-Fahrer ruft mitten in der Nacht seinen Chef an:"Chef, ich kann nicht mehr weiterfahren."
Chef :"Warum das denn?"
Fahrer:"Der rechte Außenspiegel ist kaputt."
Chef :"Das ist doch aber kein Grund, nicht mehr weiterzufahren!"
Fahrer :"Doch, der LKW liegt drauf!"
 
Ein Mann sitzt im Flugzeug und ist auf dem Weg zu einem Fallschirmsprung. Das Flugzeug hat die Absprunghöhe erreicht. Er steht an der Luke und springt raus. Der Wind pfeift ihm um die Ohren, die Erde kommt näher.
Er zieht die Reißleine. Nichts passiert. Er zieht die Reißleine des Reserveschirms. Nichts passiert.
Die Erde kommt immer näher.
Auf einmal sieht er, wie ein Mann von der Erde ihn entgegenfliegt. Als sie aneinander vorbeifliegen ruft er:
" Kannst du Fallschirme reparieren ?!" Darauf der Andere:
"Nee, Gasleitungen!"
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Nach 12 Jahren Ehe praktizieren 90 Prozent
aller Ehepaare ausgefallenen Sex.
Montag ausgefallen, Dienstag ausgefallen, Mittwoch ausgefallen ... :zahnluec:

Zwei Beamte treffen sich.
Der eine:
Ich habe gestern drei Überstunden gemacht!
Der andere:
Was habt ihr denn gefeiert? :zahnluec:
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator

Titanic-Magazin

Was unsere Politiker am meisten vermissen :D
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Der Polizist fragt eine Verdächtige: Name?
Berta.
Nachname?
Müller.
Und ihr Alter?
Auch Müller. :zahnluec:

In der Autowerkstatt:
Ist Ihr Auto schon mal überholt worden?
Ständig, seufzt der Autoinhaber, manchmal sogar von Fußgängern. :zahnluec:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Bist du eigentlich eher der Typ, der über seine eigenen Witze lacht, oder bist du jemand, der sich Witze erzählt, die er noch nicht kennt?
 

U w e

Moderator
Die einen unterhalten sich am Tag öfters mit sich selber, damit sie wenigstens ab und an intelligente Gesprächsteilnehmer haben, andere erzählen sich selber Witze und lachen drüber! So what?
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Lindner feiert!
01.05.2020
Angesichts der verheerenden Folgen der Corona-Krise für die Wirtschaft hat FDP-Chef Christian Lindner gefordert, den heutigen Tag der Arbeit marktkonform zum "Tag der Arbeitsplätze" zu machen. Zudem sind für dieses Jahr noch folgende Feiertage geplant:

11.05.: Christi Himmelfahrtkostenpauschale
31.05.: Verkaufsoffener Pfingstsonntag
01.06.: Schwarzer Pfingstmontag (wird abgeschafft)
11.06.: Frondienstleichnam
01.07.: Tag der Deutschen Währungseinheit (vorverlegt vom 03.10.)
25.12./26.12.: 1. und 2. Weihnachtschichtstag
 
Oben