Magath: "Metzelder ist nicht der erhoffte Abwehrchef"

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Und ich glaube, dass Metze intelligent genug ist, um einzusehen, dass Magaths Kritik nicht ganz unberechtigt ist.

Na ja, wird man sehen wie wohl sich Metze fühlt wenn man ihn als Fehlgriff bezeichnet. Das hat wenig mit Kritik zu tun, dass war eine dumme, unnötige Bermerkung von Magath.
 
Und ich glaube nicht dass Metze sich von Magath öffentlich so kritisieren lässt auf Dauer.

Soviel ich weiss, hat bis jetzt ausschliesslich die Bild darüber dermaßen besch***en geschrieben. Ansonsten wurde nirgends geschrieben, dass Magath Metzelder als Fehleinkauf bezeichnet hat.
Magath sagte, dass Metzelder die Erwartungen nicht erfüllt hat. Die Bild übersetzt das und macht aus Metzelder einen Fehleinkauf...............:rolleyes:

Metzelder hat sich zur Kritik geäussert. Guck du..............

Schalker Verteidiger äußert sich zur Kritik: Metzelder: "Das ist nicht leicht für mich" - Bundesliga
 
Vielleicht genügt ihm ja das Grundgehalt. Also mir würde das genügen wenn mein Chef mich als Fehlgriff bezeichnen würde. Da gehts auch ohn Prämien. Ich schätze mal dass Metzelder sein Geld ohnehin clever vermehrt hat - ist ja kein Dummer.

Eben weil ich ihn nicht für so dumm halte (auch wenn er mal für die Zecken gespielt hat ;) ) schätze ich nicht, das er den gleichen Fehler macht, wie ein gewisser Herr Streit.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Soviel ich weiss, hat bis jetzt ausschliesslich die Bild darüber dermaßen besch***en geschrieben. Ansonsten wurde nirgends geschrieben, dass Magath Metzelder als Fehleinkauf bezeichnet hat.
Magath sagte, dass Metzelder die Erwartungen nicht erfüllt hat. Die Bild übersetzt das und macht aus Metzelder einen Fehleinkauf...............:rolleyes:

Metzelder hat sich zur Kritik geäussert. Guck du..............

Schalker Verteidiger äußert sich zur Kritik: Metzelder: "Das ist nicht leicht für mich" - Bundesliga

Na ja, dann wird Magath dass ja gewiss dementieren lassen wenn er ihn nicht als Fehlgriff bezeichnet hat.

Panne ist es trotzdem sich so über einen Spieler zu äussern, nur weil Magath unzufrieden ist mit seiner eigenen Einkaufspolitik.
Einige hier finde das gut, ich eben nicht.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ja, dann kann Magath ihn ja auf die Bank setzen, ihr habt ja einen großen Kader und die Abwehrchefs der Liga lauern nur drauf zu Schalke zu wechseln.

Knüpfte Schalke an seine Verpflichtungspolitik der Neunzger an, dann kämen da sicher ein paar um sich den Ausklang der Karriere schön versilbern zu lassen :D
 

DeWollä

Real Life Junkie
Kein feiner Zug von Magath seinen Spieler so anzugehen in den Medien.
Ist doch klar dass Metzelder sich erst noch eingewöhnen muss in die komplett umgebaute Mannschaft - ich frag mich was Magath eigentlich erwartet ?

besonders "fein" war Magath noch nie, keine Ahnung warum er Metzelder jetzt schon stutzt, aber wer weiß was Metzelder versprochen hatte und außerdem muß man dann auch sagen ist es Magath`s Fehlkalkulation, die er damit zugibt, also trifft er sich selbst vorallem. Das relativiert dann wieder seine Aussage, er muß sich ja an seinen Einkäufen auch messen lassen und selbst Raul und Huntelaar hätten doch zumindest einen Torerfolg die letzten 2 Spiele erhoffen lassen, oder nicht? Insofern sehe ich die Aussage unter dem Komplex "Derby-Ehrgeiz-Konzentration".
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Hm, wenn du meinst,ich halte es für sehr fragwürdig einen Menschen als Fehlgriff zu bezeichnen. Ob bisher oder generell, das spielt da keine Rolle.

Ok, ist etwas hart, aber man kennt ja den Felix. Als Fehlgriff müsste man natürlich eher die Verpflichtung bezeichnen.

Allerdings mach das Wörtchen "bisher" schon ein gewaltiger Unterschied aus. Das bedeutet ja, dass er ihn noch nicht abschreibt, sondern darauf setzt, dass es in Zukunft besser wird.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Ok, ist etwas hart, aber man kennt ja den Felix. Als Fehlgriff müsste man natürlich eher die Verpflichtung bezeichnen.

Allerdings mach das Wörtchen "bisher" schon ein gewaltiger Unterschied aus. Das bedeutet ja, dass er ihn noch nicht abschreibt, sondern darauf setzt, dass es in Zukunft besser wird.

Für mich ist es unerheblich ob er ihn für die Dauer von 3 Tagen oder 5 Jahren als Fehlgriff bezeichnet. Und ob man den Magath kennt oder nicht - für mich gehen diese Bezeichungen eben absolut gar nicht. Und von einem Menschen der so in der Öffentlichkeit steht wie Magath erwarte ich dass er sich so nicht äussert.
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Hat er auch nicht.

Ee hat auf die Frage ( typisch BILD ), ob man CM bislang als Fehlgriff bezeichnen könnte, geantwortet, dass es bisher wohl leider so aussieht. Der Begriff "Fehlgriff" ist nicht von FM gezielt benutzt worden.

Und nebenbei bemerkt: er hat Recht!
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Hat er auch nicht.

Ee hat auf die Frage ( typisch BILD ), ob man CM bislang als Fehlgriff bezeichnen könnte, geantwortet, dass es bisher wohl leider so aussieht. Der Begriff "Fehlgriff" ist nicht von FM gezielt benutzt worden.

Und nebenbei bemerkt: er hat Recht!

Okay, da habe ich auch nur schlampig drüber gelesen.
Von der BILD erwarte ich nichts anderes als solch blöde Bezeichnungen.
 
@ Schalke-Königsblau:

Metzelder kannte den Cheftrainer nicht ? :suspekt: Magath ist bekannt wie ein bunter Hund.............;)

Mal abgesehen von der Bekanntheit Felix Magaths, kannte Christoph Metzelder nicht die Spielphilosophie von Magath und vor allen Dingen sein Stil im Alltag und im Umgang mit der Mannschaft durch die Saison. Schließlich wurde ein Oliver Kahn beim FC Bayern nicht nur von seinen Mitspielern durch seine sportlichen Erfahrungen geschätzt, sondern auch weil er schon sehr lange im Verein aktiv war und viele Erfolge mit Ottmar Hitzfeld feiern durfte.

Es gibt nicht mehr viele Stammspieler. Die meisten sind weg. Die Mannschaft besteht zu ca. 80 % aus neu eingekauften Spielern, von denen einige erst ein paar Wochen auf Schalke sind.
Das man in so einer kurzen Zeit aus einem zusammengewürfelten Haufen keine funktionierende Truppe machen kann, die den Ansprüchen der Bundesliga gerecht wird und um den Titel mitspielen kann, dürfte einleuchten. Es braucht seine Zeit. So wie es zumindest zur Zeit aussieht, kann Metzelder dabei nicht allzuviel helfen.........

Helfen kann in dieser Situation eigentlich nur die Spieler, die schon seit langem im Verein aktiv sind, beispielsweise Pander, Jones oder Neuer. Christoph Metzelder selber muss sich ersteinmal in das Umfeld des Vereins einfinden und sich neu einordnen.

Viele ältere Spieler würden sich da "überrumpelt fühlen", wenn ein neuer Spieler zum Beispiel schnell den Ton angeben möchte, sowohl im taktischen Training, als auch im Pflichtspiel selber. ;)

Es ist zu lesen, dass Metzelder verunsichert sei...........:suspekt:......... Der Mann hat lange in der Bundesliga gespielt. Also kennt er die Bundesliga.
Und er kennt das Verhältniss der Schalker zum BvB und umgekehrt. Er weiss, wie die Fans reagieren.

Er muss gewusst haben, auf was er sich da einlässt.

Sicherlich, aber das ist noch lange kein Grund dafür, dass er sich nach drei Jahren Ausland erst wieder integrieren muss in ein komplett anderen Kader mit einem anderen Betreuerstab. Im Unterschied zu Metzelder, sind beispielsweise Jones, Pander, Höwedes und Neuer nicht völlig fremd auf Schalke.
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Kapier ich nicht.

Was hat Oliver Kahn mit der Situation auf Schalke zu tun? Dem Beispiel kann ich inhaltlich nicht folgen.

Weiterhin ist es mMn völliger Unsinn, dass dem Verein derzeit gerade die Spieler helfen können, die schon lange im Verein sind. Wieso? Warum könnten jetzt keine Huntelaar-Tore oder Geniestreiche aus dem Mittelfeld ( Jurado, Deac ) helfen? Oder Raúl-Geistesblitze?

Wie gesagt: kann Dir nicht folgen. Klär mich auf...
 

Detti04

The Count
Viele ältere Spieler würden sich da "überrumpelt fühlen", wenn ein neuer Spieler zum Beispiel schnell den Ton angeben möchte, sowohl im taktischen Training, als auch im Pflichtspiel selber. ;)
Wieso sollte - ganz generell - ein neuer Spieler nicht den Ton angeben koennen? Das duerfte sogar ziemlich die Regel sein, wenn z.B. ein neuer Spielmacher fuer einen Klub geholt wird - man verpflichtet einen solchen ja nicht nur wegen seiner Ballfertigkeit.

Und nun zur konkreten Situation auf Schalke. Der Kapitaen der letztjaehrigen Saison war Heiko Westermann - er ist weg. Kapitaen davor war Bordon - auch weg. Diese beiden bildeten die Haelfte des Mannschaftsrates, dazu kamen Jermaine Jones (der die ganze letzte Saison verletzt war) und Manuel Neuer, der als Torwart den meisten Teilen der Mannschaft im Spiel nicht helfen kann und zusaetzlich (vermutlich) viel abseits der Feldspieler trainiert. Daneben war auch der herausragende Stuermer und mit ihm die Lebensversicherung der ganzen Mannschaft abgewandert, kurz und gut: wenn dann ein neuer Spieler die Funktion des Leithammels uebernimmt, wer sollte sich da beschweren? Moritz, Schmitz, Matip, Hoewedes oder andere Jungprofis vielleicht?

Um es mal auf den Punkt zu bringen: es gibt bei Schalke genau einen (Quasi-)Stammspieler, der aelter als 25 Jahre ist und auch schon in der letzten Saison Stammspieler war: Jefferson Farfan. (Von mir aus kann man noch halb Edu aufzeahlen, aber der ist auch erst seit etwas mehr als einem halbe Jahr im Verein.) Ohne Farfan zu nahe treten zu wollen, traue ich Metzelder als Fuehrungskraft dann aber mindestens ebensoviel zu wie Farfan.
 
G

GGBorusse

Guest
So, mal gucken wann die Kappe (Magath) endlich mal anfängt, sich selbst in Frage zu stellen. Ich kanns nicht mehr sehen wie er auf alles draufhaut, nur auf sich selbst nich...

Von daher:

Das hat er sich mehr als verdient... :zahnluec:

P.S.: Trotzdem tun mir die Fans leid. Ich sprech aus Erfahrung... ;)
 
Oben