Luuk de Jong wechselt zu Borussia Mönchengladbach

André

Admin
Da ich den kicker für seriös halte, isses wohl so gut wie klar:

+++ 16.11 Uhr: De Jong: Gladbach einigt sich mit Twente +++
Wie aus den Niederlande zu hören ist, haben sich Twente Enschede und Mönchengladbach in puncto Ablöse für Luuk de Jong auf einen Gesamtpaket von 15 Millionen Euro (incl. Bonuszahlungen) geeinigt. Das lange Tauziehen um den Stürmer scheint damit beendet. De Jong war schon nicht mehr auf dem neuen Mannschaftsfoto von Enschede zu finden (siehe Eintrag um 15.05 Uhr)
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Transendingens sacht, dass Bonhof bei Skysport1dsfrtloderso gesacht hat, dass man sich mit Twente geeinigt hat.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Was sagte ich? Geldbeutel öffnen war's halt :D

PS: Mit Seite 100 hatteste fast recht, Frittenwender.
 

André

Admin
Schön dann wird er wohl morgen offiziell vorgestellt.

Dominguez, Xhaka, de Jong, Mlapa, nicht schlecht eingekauft für jemanden der zufällig mit dem Fahrrad am Borussia-Park vorbei geradelt ist, als die gerade einen Sportdirektor suchten ....
 

André

Admin
High risk. Mal kucken, ob das alles funktioniert...

Das Risiko ist aber ziemlich überschaubar. Man hat das was man hat wieder investiert, und nicht wie andere ne Mannschaft auf Pump gekauft die unbedingt ins internationale Geschäft muss.

Eberl sagt ja Platz 8 würde reichen. Wir haben keinen Druck, und das ist wichtig damit sich die Spieler in Ruhe entwickeln können. Das unglaubliche finde ich, das Xhaka Dominguez und de Jong je für 5 Jahre unterschrieben haben.

"Für solche Spieler sind wir bereit, Geld zu investieren", sagt Eberl, betont aber, man begehe damit "kein Harakiri". Die Borussia hat neben den hohen Transfereinnahmen auch beim Ticketverkauf und im Merchandising mehr Geld als je zuvor erlöst. Zudem haben sich weitere Einnahmen aus Verkäufen von verliehenen Spielern ergeben. Sogar vom Wechsel des Amerikaners Michael Bradley von Verona zum AS Rom profitiert Gladbach nun noch. "Es gab einen gewissen Spielraum", sagt Eberl.

Mönchengladbach vor dem Saisonstart - Geld macht mutig - Sport - sueddeutsche.de
 

Peter Herter

Erfahrener Benutzer
Das Risiko ist aber ziemlich überschaubar. Man hat das was man hat wieder investiert, und nicht wie andere ne Mannschaft auf Pump gekauft die unbedingt ins internationale Geschäft muss.

Eberl sagt ja Platz 8 würde reichen. Wir haben keinen Druck, und das ist wichtig damit sich die Spieler in Ruhe entwickeln können. Das unglaubliche finde ich, das Xhaka Dominguez und de Jong je für 5 Jahre unterschrieben haben.

"Für solche Spieler sind wir bereit, Geld zu investieren", sagt Eberl, betont aber, man begehe damit "kein Harakiri". Die Borussia hat neben den hohen Transfereinnahmen auch beim Ticketverkauf und im Merchandising mehr Geld als je zuvor erlöst. Zudem haben sich weitere Einnahmen aus Verkäufen von verliehenen Spielern ergeben. Sogar vom Wechsel des Amerikaners Michael Bradley von Verona zum AS Rom profitiert Gladbach nun noch. "Es gab einen gewissen Spielraum", sagt Eberl.

Mönchengladbach vor dem Saisonstart - Geld macht mutig - Sport - sueddeutsche.de

Wenn mann sieht was wir mittlerweile für Spieler bekommen können,Hut ab Eberl,wenn die Truppe sich jetzt noch richtig einspielt,können wir um einen Euroligaplatz mitspielen,aber nicht grössenwahnsinnig werden,Platz1und2 sind an Bayern und Dortmund vergeben um die anderen 4-5 Plätze streiten sich 7-8Clubs,wird wohl eine sehr schwierige aber hochinteresssante Saison,freue mich drauf:hail:
 

André

Admin
Wenn mann sieht was wir mittlerweile für Spieler bekommen können,Hut ab Eberl
Das ist für mich auch sensationell.
Bei Xhaka und de Jong waren etliche Clubs mit wesentlich mehr Kohle dran. Eberl hat aber die Spieler überzeugt bekommen dass Borussia der richtige Schritt für sie ist. Das kann man gar nicht hoch genug loben., und die ganzen Deppen die immer wieder auf Eberl einprügeln sollten hier mal anerkennen was er für einen Spitzenjob gemacht hat.

Mir persönlich würde Platz 8 tatsächlich reichen, wir haben schließlich 3 fach Belastung, ne neue Mannschaft etc. Aber da die Jungs jetzt fast alle 5 Jahre gebunden wurden, freue ich mich bereits auf die übernächste Saison. Wir haben vermutlich den jüngsten Kader der Liga, dazu Top-Talente und Favre. Also wenn das mal keine rosigen Aussichten sind.

Was hier die letzten 1,5 Jahre gewachsen ist, ist sensationell und kaum in Worte zu fassen. Wer mir vor dem Relegationsspiel gegen Bochum gesagt hätte, in einem Jahr kniet mit Luuk de Jong eines der Top Sturmtalente Europas vor Eurer Tür, den hätte ich vermutlich einweisen lassen. :D
 

Itchy

Vertrauter
Also mir genügt torfabrik.de sowas von voll und ganz als verlässliche Quelle.

Ich überlege gerade, wer ME schon immer für einen Guten gehalten hat. Fällt mir bestimmt noch ein.
 
Wenn mann sieht was wir mittlerweile für Spieler bekommen können,Hut ab Eberl,wenn die Truppe sich jetzt noch richtig einspielt,können wir um einen Euroligaplatz mitspielen,aber nicht grössenwahnsinnig werden,Platz1und2 sind an Bayern und Dortmund vergeben um die anderen 4-5 Plätze streiten sich 7-8Clubs,wird wohl eine sehr schwierige aber hochinteresssante Saison,freue mich drauf:hail:

Also ich erwarte die Borussia unter den Top 5. Kein Club hat sich besser verstärkt.

Wenn man bedenkt, dass der 4. Platz mit dem beinahe gleichen Kader wie in der fast-Abstiegssaison erreicht wurde, kann die Lucie jetzt erstmals mit seinen Wunschspielern anfangen zu arbeiten. Und ich bin überzeugt davon, dass er das Potenzial, dass die Neuverpflichtungen versprechen, zeitnah ans Tageslicht befördert.

Ein ganz besonderes Lob gebührt Maxi Eberl. Er hat seine Aufgabe verstanden, nämlich auf der einen Seite dem Trainer mit seinen Spielerwünschen und dem Vorstand mit dem finanziellen Rahmen Befriedigung zu verschaffen. Und das ohne Machtgeschacher und völlig uneitel.

Unabhängig vom Ausgang der Saison 12/13, hat man das Gefühl, dass in MG endlich, nach über 15 Jahren, wieder seriös gearbeitet wird.
 

Itchy

Vertrauter
Nach über 15 Jahren? Rechne ich zurück, lande ich in der Mitte der 90er. Da hat ein Herr Rüssmann der Verein fast komplett versaubeutelt. Super. Sag von mir aus "seit Grasshoffs Abtreten".

Persönlich denke ich, daß unter Jordan/Hochstätter sehr wohl seriös gearbeitet wurde. Ist dann doch keine 15 Jahre her.
 
Nach über 15 Jahren? Rechne ich zurück, lande ich in der Mitte der 90er. Da hat ein Herr Rüssmann der Verein fast komplett versaubeutelt. Super. Sag von mir aus "seit Grasshoffs Abtreten".

Persönlich denke ich, daß unter Jordan/Hochstätter sehr wohl seriös gearbeitet wurde. Ist dann doch keine 15 Jahre her.

Nach dem Pokalsieg 95 ging es bergab. Danach wurde aus BMG eine Fahrstuhlmannschaft, auch unter J/H. Und auch unter Königs und Eberl hätte es fast wieder in einem Abstieg geendet. Einzig die Verpflichtung von Favre und der glückliche Umstand, das der Abstieg noch verhindert werden konnte, hat die Wende gebracht.
 

U w e

Moderator
Laut Sky Sport ist es zwar sehr wahrscheinlich, fix ist es aber noch nicht. Eberl soll sich mal wieder in Holland befinden,
 

Peter Herter

Erfahrener Benutzer
Nach über 15 Jahren? Rechne ich zurück, lande ich in der Mitte der 90er. Da hat ein Herr Rüssmann der Verein fast komplett versaubeutelt. Super. Sag von mir aus "seit Grasshoffs Abtreten".

Persönlich denke ich, daß unter Jordan/Hochstätter sehr wohl seriös gearbeitet wurde. Ist dann doch keine 15 Jahre her.

Aber Rüssmann hat Effe damals aus Florenz zurückgeholt,mit Anderson Petterson,Dahlin U.a.starke Spieler geholt,mit einem maroden Bökelberg war leider nicht mehr drin und der Zuschauerschnitt lag bei unter 20000
 
Zuletzt bearbeitet:

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Also ich erwarte die Borussia unter den Top 5. Kein Club hat sich besser verstärkt.

Ball flach.

Kein Club hatte vorher den "Spieler der Saison" verloren und keiner noch dazu den unumstrittenen Abwehrchef.

Vereinfacht meine ich, Dominguez ersetzt Dante in etwa gleichwertig, Xhaka Neustädter besser und de Jong und Mlapa ersetzen Reus in der Form der letzten Saison noch lange nicht.

Dazu ein neues Kollektiv bilden, naja, ich bin vorsichtig und warte erst einmal ab.

Recht gebe ich Dir: kein Verein hat derartig hochgeschätzte Jungspunde verpflichtet. Nächste Saison Übergangssaison, übernächste Richtung Europäisches Geschäft wieder anpeilen. Das ist meine erste Einschätzung.
 
Maxi mach das Säckl auf! :D

Lt. Sport1 VT isses fix. 15 Mio.
Damit ist die Borussia aus Mönchengladbach die Mannschaft der 7 Europapokalstarter, die bis dato das meiste Geld für die Ablöse der Neueinkäufe ausgegeben hat.
33 Mio. sinds. Im Vergleich - Die Bayern haben bis jetzt 26 Mio ausgegeben. Aber die Bayern sind ja bekanntlich noch nicht so ganz zufrieden. Da geht noch was. :D
 

Itchy

Vertrauter
Nach dem Pokalsieg 95 ging es bergab. Danach wurde aus BMG eine Fahrstuhlmannschaft, auch unter J/H. Und auch unter Königs und Eberl hätte es fast wieder in einem Abstieg geendet. Einzig die Verpflichtung von Favre und der glückliche Umstand, das der Abstieg noch verhindert werden konnte, hat die Wende gebracht.

Dann sag sportlich erfolgreich und nicht seriös. Die zweieinhalb guten Jahre Mitte der Neunziger waren nämlich so "seriös" erkauft worden, daß sie die folgenden "unseriösen" zu verantworten hatten. Hacki Wimmer müsste alt genug sein, das bewußt erlebt zu haben. HW
 

Itchy

Vertrauter
Lt. Sport1 VT isses fix. 15 Mio.
Damit ist die Borussia aus Mönchengladbach die Mannschaft der 7 Europapokalstarter, die bis dato das meiste Geld für die Ablöse der Neueinkäufe ausgegeben hat.
33 Mio. sinds. Im Vergleich - Die Bayern haben bis jetzt 26 Mio ausgegeben. Aber die Bayern sind ja bekanntlich noch nicht so ganz zufrieden. Da geht noch was. :D

Der eine hat, der andere...
 

Rupert

Friends call me Loretta
Sparen ist angesagt an der Säbener um dann BMG in 2 Jahren 100 Millionen für den Skywalker überweisen zu können.
 
Oben