Liga-Liveticker

Karlthegreat

Lëtzebuerger
FC Lëtzebuerg 05 - FC Bereldange (84 Minute(n) gespielt) 4 - 1
84. Spielminute: Die heutige Taktik schien den Spielern von Bereldange noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen zu sein, die Mannschaft war durchschnittlich organisiert.
 

Karlthegreat

Lëtzebuerger
Lëtzebuerg brachte den Ballbesitz auf 84 Prozent.

Der beste Spieler von Lëtzebuerg war ohne jeden Zweifel Vincenzo Giaccardi. Was Matthys Schillemans geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Der beste Spieler von Bereldange war ohne jeden Zweifel Fryderyk Połomski. Es war allerdings nicht der Tag des Emmanuel Sylvestre. Die Begegnung endete 4 - 1.

ZUSAMMENFASSUNG
1-0 Metti Scholtes (3)
1-1 Tobias Selskog (17)
2-1 Aurélien Le Mentec (54)
3-1 Vincenzo Giaccardi (75)
4-1 Ralf Karp (83)

:vogel: Metti Scholtes (26)
:vogel: Matthys Schillemans (64)


BALLBESITZ
1. HZ:
FCL: 74%
FCB: 26%
2. HZ:
FCL: 84%
FCB: 16%

BEWERTUNG
FC Lëtzebuerg 05
Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
Fähigkeit: brillant

Mittelfeld: passabel (tief)
Abwehr rechts: armselig (min.)
Abwehr zentral: erbärmlich (hoch)
Abwehr links: armselig (min.)
Angriff rechts: gut (max.)
Angriff zentral: schwach (hoch)
Angriff links: brillant (max.)


FC Bereldange
Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
Fähigkeit: hervorragend

Mittelfeld: erbärmlich (hoch)
Abwehr rechts: gut (hoch)
Abwehr zentral: hervorragend (tief)
Abwehr links: durchschnittlich (hoch)
Angriff rechts: armselig (hoch)
Angriff zentral: erbärmlich (max.)
Angriff links: erbärmlich (tief)

ZUSCHAUER
Stehplätze: 31250
Sitzplätze: 12500
überdachte Sitzplätze: 5000
VIP-Logen: 1250


Mal wieder einen FCB besiegt :top:
 

DaKar

Mainzelbabe
Hochhemmer Chaosclub (1.) - Traktor Kirberg (6.)

Ich muss heute gegen das Team mit den höchsten Gehältern der Liga ran. Zudem besteht einmal mehr Überheblichkeitsgefahr bei meinem Team.

Das Hinspiel wurde mit 2:5 verloren, da sich schon in der 2. Minute mein gigantischer IM verletzt hatte und für ihn ein durchschnittlicher IM rein kam. Auch heute muss ich auf diesen IM verzichten, diesmal ist er rotgesperrt.

Doch trotz dieser schwierigen Ausgangslage muss heute gewonnen werden, ansonsten wird es nahezu unmöglich den Titel zu holen.
 

DaKar

Mainzelbabe
Blaze of Colour-ArenA - 67570 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. Hochheim entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Roon - Zirkowitsch, Katz, Berłowski - Igonin, Landshuter, Gruben, Wyler, Viksten - Brox, Jobs.

Traktor wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Galvez - Glasenapp, Fahrenhorst, Pasunin - Kirbs, Soellner, Mathiasson, Dirschka, Gamon - Hörath, bin Mohamed Shuk.

Hochheim konzentrierte die Angriffsbemühungen heute vor allem auf das gegnerische Abwehrzentrum. Traktor verließ sich im heutigen Spiel auf die eigene Konterstärke. In der 2. Minute drang Boris Igonin von rechts in den Strafraum ein und zog ab. Sein Schuss wie ein Raketenstart krachte an die Latte und erschütterte das Tor in seinen Grundfesten. Das war knapp - keine Führung für Hochheim, weiter 0 - 0. Traktor-Spieler Eckardt Gamon hatte es bei seiner Attacke in der 5. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte.
Keine Überheblichkeit und das Foulspiel wohl auch ohne Verletzung überstanden. :)
 

DaKar

Mainzelbabe
Nach 22 Minuten führte ein Querpass von rechts zu einer guten Torgelegenheit für Jürgen Brox, er schob den Ball am herausstürzenden Torwart vorbei, doch der Ball kullerte zum Ärger der Hochheim-Fans neben das Tor. Ein sehenswerter Spielzug durch die Mitte eröffnete Hochheim in der 26. Minute eine gute Möglichkeit, in Führung zu gehen, doch der Schuss von Julian Wyler krachte an die Latte.

:motz: :motz: :motz:
 

Gaudloth

Bratze
[Öffnen!] SV Wono - TSV Kropp (7 Minute(n) gespielt) 0 - 1 [Löschen]
7. Spielminute: Stadion am Meer - Nach stundenlangen Regengüssen rechneten 17310 Zuschauer auf dem durchweichten Boden mit einer Schlammschlacht. Der Wono-Trainer hatte sich für eine 4-5-1-Formation entschieden. In der Start-Elf: Jansson - Feuereis, Rottmanner, Zajda, Talke - Dzierżanowski, Nasser, Uxkull, Krieglstein, Bulboa - Godel.

Der Kropp-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler begannen: Tverrfjell - Strzeszyński, Hansson, Kosałka - Žlogar, Tischowitz, Bach, Schurr, Korycki - Räumer, Villanueva.

Nur die mitgereisten Gästefans jubelten, als in der 5. Minute Julio Villanueva nach einem Angriff von rechts das 0 - 1 schoss. Hans-Gert Uxkull setzte sich in der 6. Minute schön über links durch und hätte eigentlich einen Treffer für Wono erzielen müssen, aber er verzog, und der Ball landete auf der Tribüne. Das Spiel war von großer Härte und einigen Fouls gekennzeichnet. Conrad Alexander Räumer war absolut in seinem Element und überzeugte durch seinen großen Kampfgeist.

Das ist dochs chon wieder zum kotzen, gegentor bekommen und Chance über die starke eine Seite gleich mal bvergeben, das kann ich schon wieder vergeben.
Hattrick ist scheiße.
 

Gaudloth

Bratze
Eine Stolper-Einlage auf der linken Abwehrseite der Platzherren ermöglichte es Tomek Strzeszyński, in der 12. Minute alleine auf das gegnerische Tor zuzulaufen. Er verlud den Keeper lässig zum 0 - 2 für Kropp.

:prost:Bin off :huhu:
 
Fc Heide-Waldbröl - Filder-Rocker (4 Minute(n) gespielt) 0 - 0
18701 Zuschauer pilgerten trotz bewölkten Himmels in Richtung Nordpark. Die Aufstellung von Heide-Waldbröl ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Blanco - Steinberger, Tartaglia, Casty - Ungureanu, Heinzl, Kaly, Roques, Porceddu - Cenador, Deptuła.

Die Aufstellung von Filder-Rocker ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. In der Start-Elf: Hentze - Pattschull, Vassos, Gaspar - Holzdörfer, Esposito, Özbilge, Borzykin, Héder - Friedrich, Omerzu.

Heide-Waldbröl wartete weit in der eigenen Hälfte auf Kontermöglichkeiten. Für das heutige Spiel hatte der Trainer von Filder-Rocker eine Kontertaktik ausgetüftelt. Die Fans stöhnten auf, als Adrián Cenador nach 2 Minuten mit einem Freistoß aus aussichtsreicher Position scheiterte. Das wäre die Führung für Heide-Waldbröl gewesen!

++++++++++

Das wird lustig heute.
Gegen ein durchschnittliches MF geh ich unter :prost:
 

Mauwie

schwach (hoch)
[Schließen!] 1. FC Nager 05 - Safari Stylerz (45 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 15000 Zuschauer in Richtung 1. FC Nager 05 Arena. Derbyfieber in der Region Bayern - die Fans beider Vereine wollten sich dieses Lokalduell nicht entgehen lassen. Nager wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Hamvasi - Racca, Langnau, Sundrup - Hoeffleur, Machniewski, Blohm-Voss, Gally, Baty - Blumenberg, Usurelu.

Der Stylerz-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Ylitolonen - Baumann, Alexandru, Rojas - Baďura, Kilvær, Hellwig, von Uslar, Gross - Ştefan, Broglia.

Es war offensichtlich, dass die Spieler von Stylerz heute vor allem über die Flügel angriffen. Die Partie war 23 Minuten alt, als Gicu Ştefan eine ausgezeichnete Chance zur Führung für Stylerz hatte. Sein Schuss aus halblinker Position brachte das Tor der Gastgeber aber nicht in ernsthafte Gefahr. Die Heimmannschaft erzielte in der 35. Minute den Führungstreffer zum 1 - 0. Laviniu Usurelu war es, der mit einer Einzelleistung über rechts in den Strafraum eindrang und den Ball über den Schlussmann der Gäste hinweg ins Tor lupfte. Thorsten Gross von Stylerz sah in der 36. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. Stylerz hatte in der 39. Minute im Angriffszentrum eine gute Möglichkeit, durch Guarino Broglia auszugleichen. Er fand sich plötzlich völlig frei vor dem Torhüter wieder, aber sein Schuss krachte an die Latte. In der 39. Minute sah Vebjørn Kilvær von Stylerz Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Ein Foul mit Folgen: Martin Christof Langnau wurde dabei so schwer verletzt, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Nager wechselte Juhani Luoti für ihn ein. Pause, Spielstand 1 - 0. Stylerz brachte den Ballbesitz auf 52 Prozent.


Ist klar, der bekommt eine Chance und macht sie und ich verhau meine Chance über die Flügel natürlich :suspekt:
 

Rooney

göttlich (max)
*Da JoKeRs* - Lok Prenzlau [HT Live] Hattrick Today hattriX-Ray live! [Dieses Spiel zu deinen Favoriten hinzufügen.]





Spiel anschauen: HT-Live Hattrick Today hattriX-Ray live!
Datum: 06.10.2007 um 18:30
MatchID: 132216923
Stadion: *JoKeRs-PoKeRtown*


Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 37 Minuten absolviert.
*JoKeRs-PoKeRtown* - 24838 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. Die Aufstellung von JoKeRs* ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Devos - Doe, Torrijos, Albrighton - Festorazzi, Dober, Dobra, Myklebust, Wieseneder - Hammeren, Bøhn.

Die Aufstellung von Prenzlau ließ auf eine 4-3-3-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Ibero - Kyosev, Nevbahar, Grollier, Blanco - Oğan, Surowiecki, Kinnaree - Arizmendi, Goulder, Camps.

JoKeRs* versuchte von Beginn an, über die Flügel zu spielen. Prenzlau wartete weit in der eigenen Hälfte auf Kontermöglichkeiten. Jubelschreie brachen in der 29. Minute aus, nachdem Gunthelm Wieseneder zentral vor dem Tor abgezogen und einen Treffer für JoKeRs* markiert hatte. Es stand nun 1 - 0. Nach 32 Minuten erzielte Óscar Arizmendi nach einem Konterangriff durch die Mitte ein Tor für Prenzlau. Neuer Spielstand: 1 - 1.



Ein Punkt heute un der Nichtabstieg ist gesichert. Und das in meiner vierten Saison, bei drei Aufstiegen. :zahnluec::top:
 
Fc Heide-Waldbröl - Filder-Rocker (28 Minute(n) gespielt) 0 - 0
28. Spielminute: Filder-Rocker kam nach einem Konter durch die Mitte zu einer Torgelegenheit, die Dirk Holzdörfer aber nicht nutzen konnte: Weit drüber! Der Spieler wollte scheinbar die ganze Höhe des Platzes nutzen. 28 Minuten waren absolviert.


Mist :motz:

smkoch aber schon mit drei (großen) Chancen :suspekt:
 

Wodkabenni

unbekannt verzogen
Sportvereinigung Idar - 1.FC TrackMania (34 Minute(n) gespielt) 3 - 1 [Löschen]
33. Spielminute: Ein schnell vorgetragener Angriff von Spvgg idar über die linke Seite des Feldes wurde in der 33. Minute mit einem weiteren Tor zum 3 - 1 gekrönt. Miguel Ângelo Azevedo hatte aus spitzem Winkel abgezogen.




SO SPIELT DER MEISTER UND DER MEISTER DER SPIELT SO, SO SPIELT DER MEISTER UND DER MEISTER DER SPIELT SO :applaus::applaus::applaus::applaus::applaus::applaus::prost:
 

Rooney

göttlich (max)
62. Spielminute: Hochheim ging in der 62. Minute nach einem herrlichen Freistoß von Moritz Zirkowitsch in Führung. Somit stand es 1 - 0.

:zahnluec::top:
Sauber Dakar.
 

Mauwie

schwach (hoch)
[Öffnen!] FC Birkenwerder - Blaue Jungs (48 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
48. Spielminute: Ein raffiniert angeschnittener Eckstoß von Pierre Hebert und ein blitzsauberer Kopfball durch Andy MacManus führten zum 1 - 0 für Birkenwerder in der 48. Minute.

Noch 'nen Wunsch :gruebel:
 

DaKar

Mainzelbabe
Eine wundervolle Kombination im Angriffszentrum hätte nach 68 Minuten fast zu einem weiteren Tor für Hochheim geführt, doch Mario Alberto Galvez war bei diesem Schuss von Jürgen Brox auf dem Posten.
4. Chance aus dem Spiel heraus, zum 4. Mal vergeben...
 

Gaudloth

Bratze
Wono war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 57 Prozent.

Wenn im eigenen Strafraum mit vollem Risiko gegrätscht wird, darf man sich nicht wundern, wenn man statt des Balles den Knöchel des Gegenspielers trifft! Foulelfmeter für Wono in der 47. Minute, Niklas Jansson verkürzte auf 1 - 2.

:gruebel:Noch Hoffnung?
 

Mauwie

schwach (hoch)
[Öffnen!] 1. FC Nager 05 - Safari Stylerz (51 Minute(n) gespielt) 2 - 0 [Löschen]
51. Spielminute: Nager baute die Führung in der 51. Minute aus, als Heintje Sundrup auf der rechten Seite durchbrach und die gesamte Verteidigung hinter sich ließ. In aller Ruhe konnte er sich die Ecke aussuchen und traf zum 2 - 0.

Jawoll, gleich noch eines, lachhaft :lachweg:


[Öffnen!] 1. FC Nager 05 - Safari Stylerz (52 Minute(n) gespielt) 2 - 1 [Löschen]

52. Spielminute: In der 52. Minute griff Stylerz über die rechte Seite an und Guarino Broglia verkürzte auf 2 - 1.

Party...
 

DaKar

Mainzelbabe
Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 75. Minute zum 2 - 0. Torschütze für Hochheim war Jürgen Brox.

:prost:
 
Fc Heide-Waldbröl - Filder-Rocker (45 Minute(n) gespielt) 0 - 0
45. Spielminute: Mit einem 0 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Heide-Waldbröl brachte den Ballbesitz auf 58 Prozent.


Nach eigenen Angaben wohl "nur" mit schwachem MF...
Meine Chance? :suspekt:
 

Mauwie

schwach (hoch)
[Öffnen!] 1. FC Nager 05 - Safari Stylerz (64 Minute(n) gespielt) 2 - 1 [Löschen]
63. Spielminute: Wunderschöner Angriff von Stylerz: Thorsten Gross lief nach 63 Minuten Enrico Mauro Racca davon, sein Schuss von der Strafraumgrenze ging jedoch knapp am Tor vorbei.

Wieso eigentlich nicht :gruebel:
 

Mauwie

schwach (hoch)
[Öffnen!] 1. FC Nager 05 - Safari Stylerz (66 Minute(n) gespielt) 2 - 2 [Löschen]
65. Spielminute: Was für eine Kombination auf der rechten Angriffsseite! Sogar einige Fans der Heimmannschaft klatschten, als Roluf von Uslar in der 65. Minute zum Ausgleichstreffer für Stylerz traf. 2 - 2.

Jawoll!!! :prost:
 

Mauwie

schwach (hoch)
[Öffnen!] 1. FC Nager 05 - Safari Stylerz (73 Minute(n) gespielt) 2 - 3 [Löschen]
72. Spielminute: Thorsten Gross war gedanklich einfach schneller als sein Gegenspieler, als er in der 72. Minute einen aufprallenden Ball in der Nähe der rechten Eckfahne mit der Brust mitnahm, in den Strafraum eindrang und mit einem Schlenzer ins lange Eck Stylerz mit 2 - 3 in Führung brachte. Die Hände in den Himmel gereckt ließ er sich vorm Gästeblock feiern.

Ja, man!!! :hail::hail::hail:
 

Gaudloth

Bratze
Julio Villanueva war wegen seiner Schnelligkeit schwer zu halten. Nach 74 Minuten überlief der Kropp-Flitzer die gegnerische Abwehr und legte mit der Hacke auf Conrad Alexander Räumer zurück. Dieser traf mit einem fulminanten Schuss zum 1 - 3. Bratwürste und Bierbecher segelten in Richtung Eckfahne, als die Gäste in der 76. Minute auf 1 - 4 erhöhten. Torschütze Julio Villanueva ließ sich nach seinem Alleingang auf dem linken Flügel von seinen Kameraden feiern - glücklich hechelnd, wie es auch die Hunde der Ordner angesichts der unverhofften Zwischenmahlzeit taten. Kropp legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung.

:hail::hail::hail::top:
 

DaKar

Mainzelbabe
1-0 Moritz Zirkowitsch (62)
2-0 Jürgen Brox (75)
Hochhemmer Chaosclub
Spezialtaktik: Angriff durch die Mitte
Fähigkeit: fantastisch

Mittelfeld: Weltklasse (min.)
Abwehr rechts: gut (hoch)
Abwehr zentral: gut (min.)
Abwehr links: gut (hoch)
Angriff rechts: durchschnittlich (max.)
Angriff zentral: großartig (max.)
Angriff links: schwach (hoch)
HatStats 301
Abwehr 79
Mittelfeld 147
Angriff 75
LoddarStats 32.46

Traktor Kirberg
Spezialtaktik: auf Konter spielen
Fähigkeit: gut

Mittelfeld: gut (tief)
Abwehr rechts: passabel (tief)
Abwehr zentral: brillant (min.)
Abwehr links: passabel (tief)
Angriff rechts: schwach (tief)
Angriff zentral: hervorragend (hoch)
Angriff links: schwach (min.)
HatStats 225
Abwehr 85
Mittelfeld 78
Angriff 62
LoddarStats 20.18
Das nur zwei von sechs Chancen reingehen, ist zwar etwas unglücklich, aber Sieg ist Sieg. :prost:
 
Oben