Leon Goretzka wechselt zum FC Bayern München!

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Ich bin auch ziemlich gespannt, wer‘s denn nun werden wird. :suspekt: :weißnich: :pferd:

Osram wird‘s ganz sicher nicht, da können Ulli & Kalle eine noch so lange und dicke Schleimspur ausrollen. Der hat nicht nur als Trainer den Durchblick, der weiß wie alt er ist und kann seinen Körper hören - und er möchte sicher nicht an der Seitenlinie den Löffel abgeben. Richtig so. Wenn ich es auch sauschade finde, rein sportlich durch die FCB-Brille gesehen.

Es soll ja - laut Ulli (wenn ich nicht irre) ein deutscher Trainer werden. Mal sehen:

Klopp fände ich natürlich super interessant, halte ich aber für genauso ausgeschlossen wie Heynckes.

Tuchel - mit einem gewissen Restrisiko, wenn man dem glauben mag, wie es denn so war bei seinen vorherigen Clubs. Aber sportlich strategisch-taktisch, joar - würde ich eigentlich gerne mal sehen.

Nagelsmann - der letzte Satz zu Tuchel gilt auch bei ihm. Restrisiko natürlich seine Unerfahrenheit. Muss nicht schiefgehen, aber oha. Aber er will ja wohl nicht…wobei im gutbezahlten Profisport ja bekanntlich der altbekannte Ausspruch „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?“ sehr groß geschrieben wird.

Kovac - könnte ich mir sehr gut vorstellen, ehrlich gesagt. Der macht das in Frankfurt richtig richtig gut. Ob sie nun tatsächlich nächstes Jahr CL spielen oder nicht, egal. Aber auch hier: Mit großen Clubs völlig unerfahren...und er will wohl auch nicht.

Pfft, das Feld ist ganz schön klein.

Sonst fällt mir kein dts. Trainer ein, der den Anforderungen gerecht werden könnte…oder habe ich wen übersehen?


Und Osram heißt Osram, weil das damals der gängigste handelsübliche Glühbirnen-Hersteller war, wie man häufig auch nur Tempo sagst statt Papiertaschentuch. Und Heynckes kann seine Birne von normal-Aus (kein Leuchten) auf angespannt-An (grelles Leuchten) schalten. Da ist doch nicht die Rede von einer Farbe - zumal es auch rotleuchtende Lampen gibt. Sie sagen ja nicht Osram-Faden zu ihm. ;)
 

Itchy

Vertrauter
Ist ja nett, Detti, dass Du mich daraufhinweist, dass das Spektrum des sichtbaren Lichts vom Blauen über grün und gelb ins Rote reicht. Hätte es nicht gebraucht aber man kann das andererseits gar nicht oft genug wiederholen. :)
Die Wahrnehmung des abgegebenen Lichts einer Glühlampe als rotes Licht haste allerdings dann wirklich mit Wuttke recht exklusiv; vor mir steht gerade noch 'ne Lampe mit einer alten Glühbirne: Schaut mir eher als gelbliches Licht aus denn als Rotes.

Umweltsau.
 

Itchy

Vertrauter
Darüber sind wir doch längst hinaus. Welche nationale Konkurrenz soll Bayern denn bitte schön noch schwächen? Der finanzielle Vorsprung, längst kein Verdienst mehr, da sie das Geld mittlerweile gebracht bekommen, ist so groß, dass sie in ihrem Verlangen, international zu glänzen, mittlerweile relativ blindlings national räubern können.
Will ich Titel, ist Bayern alternativlos, ungeachtet des individuellen Beitrages, so ticken mittlerweile auch die Spieler.
Sprich, neben dem Geld, bekomme ich in der Position auch die Spieler mehr und mehr für umme.
Öde und kacke, Sport sollte Wettbewerb sein.

Sagt ein naiver ewiggestriger Nostalgiker.
 
Sehe ich ähnlich Itchy. Und selbst zur "alten" Zeit...da hab ich mir auch schon die Frage gestellt, wo Bayern denn kaufen soll wenn nicht beim nächststärksten?

Und wie gesagt, Peters sollte vllt. mal bei Nürnberg fragen was die zu den Transfers von Schöpf, Burgstaller und Teuchert sagen. Auch wenn sie nicht in Liga 1 spielen.
 
Meine Güte.......so viel Aufregung wegen ein bisschen Heulerei, die ich eher als Frust bezeichnen würde.
Toennies dagegen hat noch emotionaler reagiert. Bei Schalke 04 ist halt alles ein bisschen extremer als bei anderen Vereinen. Die Emotionen.......sowieso.:cool:

Auf Schalke hat man bis zum bitteren Ende gehofft, dass Goretzka bleibt. Die sind halt mächtig gefrustet weil Schalke es nicht geschafft hat Goretzka zu halten.
Ich finde, da sollte man nicht alles auf die Goldwaage legen.
Die beruhigen sich schon wieder.
 
Darüber sind wir doch längst hinaus. Welche nationale Konkurrenz soll Bayern denn bitte schön noch schwächen? Der finanzielle Vorsprung, längst kein Verdienst mehr, da sie das Geld mittlerweile gebracht bekommen, ist so groß, dass sie in ihrem Verlangen, international zu glänzen, mittlerweile relativ blindlings national räubern können.
Will ich Titel, ist Bayern alternativlos, ungeachtet des individuellen Beitrages, so ticken mittlerweile auch die Spieler.
Sprich, neben dem Geld, bekomme ich in der Position auch die Spieler mehr und mehr für umme.
Öde und kacke, Sport sollte Wettbewerb sein.

Sagt ein naiver ewiggestriger Nostalgiker.

Die Bayern sind den anderen BuLiVereinen halt um Längen voraus. Die Schere geht immer weiter auseinander.
Das wird sich auch nicht ändern. Im KickerTV-Talk sagte Michael Rummenigge dass der BVB sich zum Ausbildungsverein für europäische Spitzenklubs entwickelt hat.
Die anderen Bundesligisten sind dem nicht weit entfernt. Auch den anderen Bundesligisten fällt es schwer ihre TopSpieler zu halten.
National ist es nur noch der FC Bayern, der Titel und Geld versprechen kann. Der BVB hatte sich beizeiten aufgeschwungen nach dem Fc Bayern die zweite Macht zu werden. Offensichtlich hat sich das erledigt.
Oder die guten Spieler gehen halt nach z.B. England oder Spanien.

Ich gehe mal davon aus, dass Goretzka die Qual der Wahl hatte. England und Spanien waren sicherlich in der Verlosung;);). Goretzka hat sich halt für den FC Bayern entschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
aber du hast recht! Sie haben nicht die Liga kaputt gekauft :)
Kaputt kaufen........... . Ich bin der Meinung, dass die Bayern, national, die direkte Konkurrenz meiden wollen. Wenn du das meinst, sind wir uns da einig. Allerdings wäre der FC Schalke eh keine Konkurrenz für die Bayern. Weder mit, noch ohne Goretzka.
Klar schwächen die Bayern mit dem soviel ich weiß mit Goretzka / seinem Berater seit längerer Zeit abgesprochenen Kauf den FC Schalke. Goretzka wäre für Schalke ein wichtiger Spieler um die Voraussetzungen zu schaffen beständig wieder international dabei zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
20 Mios.:confused: Das wäre schon ein Hammer.:staun:

Ablösefreier Wechsel zum FC Bayern | Kassiert Goretzka 20 Mio. Euro Handgeld?

In der kommenden Saison spielt Leon Goretzka (23) für den FC Bayern. Obwohl der Nationalspieler zum Nulltarif vom FC Schalke 04 zum Rekordmeister wechselt, hat er seinen Preis. Denn im Bundesliga-Geschäft ist es üblich, dass ablösefreie Spieler neben ihrem Gehalt Sonderzahlungen kassieren. Bei Goretzka ist von einer garantierten Summe von rund 20 Millionen Euro die Rede. Auf Nachfrage hielten sich die Bayern bedeckt, Vertragsinhalte wolle der Klub nicht kommentieren.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Irre Welt, was?
Da erfüllt einer seine vertraglichen Aufgaben zu einem fürstlichen Gehalt, bekommt beim nächsten Arbeitgeber ein noch Fürstlicheres und dafür gibt's noch eine kaiserliche Belohnung dazu.
 
Na dann hat Goretzka doch alles richtig gemacht. Er ist bei einem Verein der immer der Top-Favorit auf Titel ist. Also national auf jeden Fall. Und der gute Leon, bzw sein neuer Arbeitgeber, spielt immer in der Championsleague
So ganz nebenbei kassiert er auch noch fett ab.
Ich hoffe für ihn, dass er Stammspieler wird. Oder zumindest, dass er recht viele Einsätze bekommt. Damit er weiterhin in unserer NM pöhlen kann.
 
Oben