Leon Goretzka wechselt zum FC Bayern München!

Detti04

The Count
Rode verdient beim BVB angeblich 3,5 Mio, die Spitzenverdiener der Eintracht (Alexander Meier und Sebastian Haller) ungefaehr die Haelfte (1,8 Mio). Spitzenverdiener bei Mainz ist anscheinend Adler mit 1,5 Mio, aber Kirchhoff verdiente selbst in Sunderland in der letzten Saison noch 30.000 Pfund pro Woche (also etwa 1,8 Mio Euro pro Jahr). Und das, obwohl Kirchhoff mit Sunderland Tabellenletzter wurde und vorher nicht nur bei Bayern, sondern auch bei Schalke durchgefallen war. Kirchhoff hat also bei gleich zwei Vereinen nichts gerissen und stand sich finanziell trotzdem noch besser, als wenn er Spitzenverdiener bei seinem alten Klub Mainz geworden waere.

So sind die Realitaeten nun mal: Wer mal bei Bayern im Kader stand, faellt weich.

Sunderland Players Salaries 2017 (Weekly Wages) - Sillyseason.com
Gehalt der Bundesliga - Mainz 05
Gehalt der Bundesliga - Borussia Dortmund
Gehalt der Bundesliga - Eintracht Frankfurt
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Und du denkst die sportliche Karriere ist dann mal ganz egal? Meinst du Kirchhoff ist zufrieden weil er mehr verdient hat, die Karriere aber komplett ins Stocken geraten ist. Und was verdient er denn aktuell? Davon abgesehen sind schon andere, eher mittelmäßige Kicker, nach England gegangen und verdienen sich da eine goldene Nase. Dafür brauchst du heute nicht mehr erst bei den Bayern zu spielen.
Und Rode sah sich doch schon als kommender Nationalspieler. Karriereknick nennt man sowas.
Du reduzierst das immer komplett auf die finanziellen Aspekte. Mit dem sportlichen Abstieg kommt aber immer auch ein finanzieller. Sollte man nicht vergessen. Zudem ist nicht jeder Profi nur auf die Kohle aus und der sportliche Aspekt ist ihm dabei ega. Gibt es, aber eben auch andere. Wie gesagt. Risiken gibt es immer dabei.
Und was ist jetzt mit Martinez? Kein Kommentar mehr?
 

Detti04

The Count
Was soll mit Martinez sein? Wenn Martinez so der entscheidende Starspieler ist, wieso wurden dann Thiago, Vidal, Tolisso und Goretzka geholt? Bayern absolviert pro Saison etwa 50 Saisonspiele, und Martinez ist jetzt seit 5,5 Jahren da: Wieso kam Martinez da nur in 164 von etwa 275 Spielen zum Einsatz? Zum Vergleich: Rafinha absolvierte in 6,5 Jahren 221 Einsaetze. Sind wir womoeglich gar gerade in der Aera der Rafinha-Bayern?
 

Detti04

The Count
Und du denkst die sportliche Karriere ist dann mal ganz egal? Meinst du Kirchhoff ist zufrieden weil er mehr verdient hat, die Karriere aber komplett ins Stocken geraten ist. [...]
Kirchhoff koennte sicher wieder einen Verein finden, wenn er sich mit einem Mainzer Durchschnittsgehalt zufrieden gaebe, aber er wird eben keinen Verein mehr finden, welcher ihm das (angesichts seines Leistungsvermoegens unangemesse) Fantasiegehalt zahlt, welches die Bayern ihm gezahlt haben. Kirchhoff und Rode (und vermutlich eben auch Goretzka) haben sich beim Wechsel zu den Bayern eben fuer die Kohle entschieden und nicht fuer die sportliche Ambition. Der Wechsel zu den Bayern fuehrt zu einer massiven Verbesserung des Gehalts, dessen Niveau sich auch dann noch haelt, wenn man aus dem gemachten Nest rausfaellt.

Und das ist doch eben genau mein Kritikpunkt an Goretzka: Der Wechsel ins gemachte Nest, welches noch dafuer Absicherung fuer die Zeit danach bietet. Die Weichei-Option eben.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
( ... )
Klar ist ein gemachtes Nest wie das beim FC Bayern einfacher. Die Bayern stehen im Kampf um die deutsche Meisterschaft recht konkurrenzlos da.
Da unten sagen sie "a gmahde Wiesn" was soviel heisst wie "kann nix schief gehen". Auf wen Goretzka aber nicht mehr hoffen kann ist sein erwogener neuer Trainer, kein gemachtes Nest mehr für Nagelsmann
So schnell ändern sich die Zeiten. :floet::floet:
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Was soll mit Martinez sein? Wenn Martinez so der entscheidende Starspieler ist, wieso wurden dann Thiago, Vidal, Tolisso und Goretzka geholt? Bayern absolviert pro Saison etwa 50 Saisonspiele, und Martinez ist jetzt seit 5,5 Jahren da: Wieso kam Martinez da nur in 164 von etwa 275 Spielen zum Einsatz? Zum Vergleich: Rafinha absolvierte in 6,5 Jahren 221 Einsaetze. Sind wir womoeglich gar gerade in der Aera der Rafinha-Bayern?
Wenn du schon so tolle Zahlen hier reinwirfst solltest du dich bitte mit der Verletztenhistorie von Martinez befassen. Dann würdest du diesen Vergleich ganz schnell in die Tonne kloppen. Wenn Martinez fit war hat er fast immer gespielt. In der Summe hat er über 100 Spiele!!!!! verletzungsbedingt verpasst. Kannst du dir dann selber ausrechnen wie oft er auf der Bank saß. Und die Erklärung, warum dann auch neue Spieler geholt wurden um ihn zu ersetzen, haste dann auch gleich parat.
Javi Martínez - Verletzungshistorie

Dann zu dem anderen Thread. Woher weißt du eigentlich das Kirchhoff nicht auch für deutlich weniger spielen würde? Meinst du der ist gerne Vereinslos?
Und warum wechselt bei dir eigentlich jeder nur wegen der Kohle zu den Bayern. Glaubst du die haben nur das Argument Kohle um einen Spieler, z.B. von Schalke, wegzuholen? Das ist nun wirklich extrem oberflächlich gedacht Detti. Kenne ich so eigentlich nicht von dir. Ich habe dir nun wirklich an vielen Punkten aufgezeigt warum das alles andere als eine Weichei Option ist. Du bringst dann Argumente wie z.B. bei Martinez, die man sehr einfach zerpflücken kann. Ich denke der Goretzka Wechsel hat dich doch etwas mehr mitgenommen als gedacht. ;)
 

Detti04

The Count
Wenn du schon so tolle Zahlen hier reinwirfst solltest du dich bitte mit der Verletztenhistorie von Martinez befassen. Dann würdest du diesen Vergleich ganz schnell in die Tonne kloppen. Wenn Martinez fit war hat er fast immer gespielt. In der Summe hat er über 100 Spiele!!!!! verletzungsbedingt verpasst. Kannst du dir dann selber ausrechnen wie oft er auf der Bank saß. Und die Erklärung, warum dann auch neue Spieler geholt wurden um ihn zu ersetzen, haste dann auch gleich parat.
Javi Martínez - Verletzungshistorie [...]
Dann freu dich schon mal auf Goretzka, denn der hat in 4,5 Jahren Schalke auch schon 64 Spiele wegen Verletzungen verpasst.

Wenn Martinez so gut ist, wieso spielt er dann eigentlich nicht in der Nationalmannschaft?
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Dann freu dich schon mal auf Goretzka, denn der hat in 4,5 Jahren Schalke auch schon 64 Spiele wegen Verletzungen verpasst.

Wenn Martinez so gut ist, wieso spielt er dann eigentlich nicht in der Nationalmannschaft?
Ich freue mich auch auf Goreztka. Das er Verletzungsanfällig ist weiß ich. Kann man nur hoffen das dies besser wird. Wie ich das in München kenne wird es eher noch schlechter werden. :D

Bei der Verletzungshistorie war es für Martinez in den letzten Jahren halt schwierig sich in der NM einen Stammplatz zu holen. Zumal auf der Position ein Herr Namens Buskquets spielt. Ein ebenfalls sehr guter Spieler und um den zu verdrängen musst du halt besser sein. Schwierig. 18 Länderspiele hat er gemacht. Ohne die ganzen Verletzungen wären das sicher auch einige mehr gewesen.
Mal schauen wie es aussieht wenn er mal Verletzungsfrei bleibt. Denke dann wird er sicher auch mit zur WM fahren.
 
Was soll mit Martinez sein? Wenn Martinez so der entscheidende Starspieler ist, wieso wurden dann Thiago, Vidal, Tolisso und Goretzka geholt? Bayern absolviert pro Saison etwa 50 Saisonspiele, und Martinez ist jetzt seit 5,5 Jahren da: Wieso kam Martinez da nur in 164 von etwa 275 Spielen zum Einsatz? Zum Vergleich: Rafinha absolvierte in 6,5 Jahren 221 Einsaetze. Sind wir womoeglich gar gerade in der Aera der Rafinha-Bayern?

Dann freu dich schon mal auf Goretzka, denn der hat in 4,5 Jahren Schalke auch schon 64 Spiele wegen Verletzungen verpasst.

Wenn Martinez so gut ist, wieso spielt er dann eigentlich nicht in der Nationalmannschaft?

Manchmal bist du echt ein Apenköster Detti.
 
Ich freue mich auch auf Goreztka. Das er Verletzungsanfällig ist weiß ich. Kann man nur hoffen das dies besser wird. Wie ich das in München kenne wird es eher noch schlechter werden. :D

Bei der Verletzungshistorie war es für Martinez in den letzten Jahren halt schwierig sich in der NM einen Stammplatz zu holen. Zumal auf der Position ein Herr Namens Buskquets spielt. Ein ebenfalls sehr guter Spieler und um den zu verdrängen musst du halt besser sein. Schwierig. 18 Länderspiele hat er gemacht. Ohne die ganzen Verletzungen wären das sicher auch einige mehr gewesen.
Mal schauen wie es aussieht wenn er mal Verletzungsfrei bleibt. Denke dann wird er sicher auch mit zur WM fahren.

Du, wenn man halt in dieser Thematik offensichtlich wenig Ahnung hat greift man anscheinend gerne zu jedem dahergeflogenen Strohhalm.

Wie viele Spiele hat Martinez unter Guardiola und Ancelotti im DM gemacht? So ziemlich keine, weil er in der IV oft Boateng u. Hummels (wohl 2 der nachgewiesen besten IVs weltweit) sogar den Platz streitig gemacht hat. Und das als gelernter MF-Spieler. Sagt wohl schon alles über seine Qualität.

Hat halt leider das Pech ewig und oft verletzt zu sein, was die Anzahl der wenigen Spiele erklärt und eben auch die eher kleine Zahl an Länderspielen. Obwohl er ja bei EM- und WM-Gewinn im Kader war.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Was soll schon mit Martinez sein?
Sehr guter Spieler, gerade 2012/13, der eine Bank für die Defensivstärke der Bayern beim CL-Titel darstellte. Das, nicht mehr und nicht weniger isser; was er mit Sicherheit nicht ist: Der unaustauschbare Spieler oder ein besonders prägender Spieler - dazu hat der FC Bayern nach dem CL-Sieg viel zu viel Spieler im DM für viel Geld nachgeholt.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Heynckes sieht das offenbar anders als du Rupert. Also den zweiten Teil deiner Ausführungen. ;)Für ihn ist er eine zentrale Figur im Spiel der Bayern. Prägend war er beim Triple Gewinn. Danach durch die Verletzungen logischerweise nicht mehr so sehr. Ist aber wieder auf dem Weg dahin.
 

Itchy

Vertrauter
Du, wenn man halt in dieser Thematik offensichtlich wenig Ahnung hat greift man anscheinend gerne zu jedem dahergeflogenen Strohhalm.

Wie viele Spiele hat Martinez unter Guardiola und Ancelotti im DM gemacht? So ziemlich keine, weil er in der IV oft Boateng u. Hummels (wohl 2 der nachgewiesen besten IVs weltweit) sogar den Platz streitig gemacht hat. Und das als gelernter MF-Spieler. Sagt wohl schon alles über seine Qualität.

Hat halt leider das Pech ewig und oft verletzt zu sein, was die Anzahl der wenigen Spiele erklärt und eben auch die eher kleine Zahl an Länderspielen. Obwohl er ja bei EM- und WM-Gewinn im Kader war.

Martinez hat aber nicht in der IV gespielt, weil er da für besser gehalten wurde, sondern weil gerade Boateng sehr viel verletzt war. Weder für Guardiola noch für Ancelotti war er im DM eine Wunschvorstellung.
Aber Martinez ist einer, der auch bereit ist den Arbeiter zu geben, einer der sich einreiht. Und ob Goretzka das unbedingt mitbringt, wage ich aufgrund seiner Spielweise zu bezweifeln. Der wäre besser in einem Verein aufgehoben, in dem er Häuptling oder zumindest Häuptlingchen sein kann. Und ob er sich diese Position, gerade bei den nicht wenigen Verletzungen erarbeiten kann, ist fraglich.
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Seit Heynckes wieder bei den Bayern ist, spielt Martinez wieder dort, wo er unter Heynckes immer spielte. Im defensiven Mittelfeld auf der sechs, vor der Innenverteidigung.

Guardiola und Ancelotti stellten in zwar auch in der Innenverteidigung auf, wo er auch spielen kann, aber Heynckes sieht ihn ganz klar auf der sechs. Laufstark, kampfstark, zuverlässig. Genau der richtige Mann neben zwei starken Innenverteidigern. Dann ist man auch defensiv nicht so anfällig.

Nicht umsonst hatte Heynckes 2012 den Wunsch geäußert, Martinez von Bilbao nach München zu holen. Was ja dann auch klappte. Rekordsumme damals 40 Millionen Euro. :vogel:
 
Das sicherlich. Und er müsste halt auch mal dauerhaft fit bleiben.

Für mich zumindest ist eines sicher; Heynckes wird gehen. Er will gehen und ich gehe davon aus, dass er gehen wird. Lese ich seine Kommentare, fehlt ihm nicht nur sein Umfeld. In einem seiner Kommentare sagte er, dass er sich, mittlerweile, nicht mehr so fit fühlt wie zu Beginn dieser Amtszeit beim FC Bayern.
Heynckes wäre mMn der richtige Mann um solch junge und, sagenwama, unreife Spieler wie Goretzka zu TopSpielern zu formen. Er kann es und, wie man in Kommentaren von z.B. Sühle lesen kann, schafft er es auch junge Spieler zu besseren Spielern zu machen.
Sollte tatsächlich Nagelsmann, oder irgendein gegenüber Heynckes wenig erfahrener / junger Trainer Heynckes Nachfolger werden.............o_O:gruebel::suspekt:
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Wenn Goretzka nicht mehr Stammspieler ist, was ja wohl der Fall sein wird, kann das durchaus besser werden. Er muss und wird ja nicht mehr Woche für Woche spielen.
Ihr Schalker hier traut Goretzka ja echt nix zu. Klar kann der Stammspieler werden. Habe von ihm genug gesehen was extrem gut ist. Und er wird in München noch besser werden. Und die Bayern werden beim Heynckes Nachfolger schon darauf schauen ob er junge Spieler besser machen kann. Ist ja eine Säule der Bayernstrategie. Das du gerade Nagelsmann, der es laut Medien aber nicht wird, dies absprichst verwundert mich. Er beweist in Hoffenheim das Gegenteil.
Nachfolger dürfte Tuchel werden. Zumindest meine Einschätzung.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Könnte dann vielleicht doch Kovac sein. Aber ich glaube mittlerweile mehr an Tuchel. Aber woher sollte Bobic das wissen?
 
Ihr Schalker hier traut Goretzka ja echt nix zu. Klar kann der Stammspieler werden. Habe von ihm genug gesehen was extrem gut ist. Und er wird in München noch besser werden. Und die Bayern werden beim Heynckes Nachfolger schon darauf schauen ob er junge Spieler besser machen kann. Ist ja eine Säule der Bayernstrategie. Das du gerade Nagelsmann, der es laut Medien aber nicht wird, dies absprichst verwundert mich. Er beweist in Hoffenheim das Gegenteil.
Nachfolger dürfte Tuchel werden. Zumindest meine Einschätzung.

"Wir Schalker", wenn du dich schon genötigt fühlst verallgemeinern zu müssen, trauen Goretzka sicherlich so einiges zu. Also ich zumindest. Damit keine Missverständnisse entstehen, ich kann dazu aber nur für mich sprechen. Die Meinung der anderen SchalkeFans kenne ich nicht. Ich werde einen Teufel tun ihnen irgendwas zu unterstellen. Vorerst mal muss Goretzka sein Spiel noch verbessern. Er muss zu einem, wie sagt man doch so nett, kompletten Spieler werden. Da ist noch jede Menge Potential und Luft nach oben. Mit gelegentlichen Einsätzen dürfte es da nicht getan sein. Denn darauf läuft es, aller Voraussicht nach, hinaus. Der Konkurrenzkampf ist groß. Ein so junger und unkompletter Spieler wird durch Spielpraxis zu dem, was man sich von ihm erwünscht und erwartet. Einzig durch Spielpraxis wird er zu einem besseren und kompletten Spieler. Ob der neue Trainer auf junge Spieler setzt, werden wir erst noch sehen. Ich spreche Nagelsmann gar nix ab. Ich sage einzig, dass er, gegenüber Heynckes, recht unerfahren ist.
Was dann wohl auch das Fördern junger Spieler betrifft. Dem ist wohl kaum zu widersprechen. Ob die Medien ihn nun abhaken, oder nicht, wer der neue Trainer wird, wird man noch sehen.
Die allgemeinen Einschätzungen in allen Ehren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Könnte dann vielleicht doch Kovac sein. Aber ich glaube mittlerweile mehr an Tuchel. Aber woher sollte Bobic das wissen?
Du weißt doch genau, das es in der heutigen Medienwelt und dem digitalen Zeitalter fast unmöglich ist, irgendetwas lange geheim zuhalten.
Angeblich soll Motzki :lachweg: Sammer den neuen Trainer auch schon kennen. Bin auch schon echt gespannt. Wenn es Tuchel werden sollte, dann sitzt der schon lange zu Hause und plant die neue Saison.

Aber irgendwie ist mir die Sache mit Tuchel vom Gefühl her zu einfach. :weißnich:

Dann könnte man auch gleich "Butter bei die Fische"machen und fertig.

Nachher wird noch jemand Trainer, den bisher noch keiner auf der Rechnung hatte.

Aber wer sollte das sein. :weißnich:


Auf alle Fälle sollten Ulli und Kalle mal begreifen, akzeptieren und respektieren, das Heynckes nach der Saison aufhören will und ihm nicht ständig mit der Verlängerung auf den Sack gehen.

Und immer das dumme Gerede, er sieht noch top fit aus und macht einen super Eindruck. :vogel:

Manchmal ist er im Gesicht so angespannt und rot wie eine Osram Birne.

Der Mann wird dieses Jahr 73 und möchte nur noch auf seinen Bauernhof, um seinen verdienten Ruhestand zu genießen.
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Das war er in den 80ern bei seiner ersten Gladbacher Amtszeit auch schon, deshalb hat er ja im Mannschaftskreis den Spitznamen "Osram" gehabt (drauf gekommen sein soll Wolfram Wuttke).
Dille, ich wollte ja auch nur zum Ausdruck bringen, das der Jupp nicht immer nur die Lösung sein kann. Ich hoffe Du verstehst mich.

Wolfram Wuttke ( Wutti ) den kannte ich natürlich, Bundesliga Spieler, Nationalspieler. Ich habe doch auch schon zu DDR Zeiten immer die Sportschau mit der Bundesliga geschaut. Das mach ich heute auch noch so.

Er war doch auch noch nicht so alt, als er verstorben ist Oder?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ist ja nett, Detti, dass Du mich daraufhinweist, dass das Spektrum des sichtbaren Lichts vom Blauen über grün und gelb ins Rote reicht. Hätte es nicht gebraucht aber man kann das andererseits gar nicht oft genug wiederholen. :)
Die Wahrnehmung des abgegebenen Lichts einer Glühlampe als rotes Licht haste allerdings dann wirklich mit Wuttke recht exklusiv; vor mir steht gerade noch 'ne Lampe mit einer alten Glühbirne: Schaut mir eher als gelbliches Licht aus denn als Rotes.
 

Detti04

The Count
Noe, hab ich nicht. Frag mal Fotografen oder Kameraleute, Stichwort Weissabgleich.

EDIT: Mal ganz davon abgesehen, dass Wuttke Heynckes den Spitznamen nicht wegen der Gesichtsfarbe verpasst hat, sondern weil Heynckes Birne gluehte.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Deswegen leuchtet das Teil hier immer noch gelb, oder ich bin farbenblind, was ja auch logisch ist - steht ja im wikipedia-Artikel auch grob drinne warum.
 
Oben