Leon Goretzka wechselt zum FC Bayern München!

Zur vermeintlich sportlichen Entwicklung bei S04: man hat sich nach dem Ausrutscher letztes Jahr wieder stabilisiert, das wars aber auch.

Eben. Im Gegensatz zur vergangenen Saison hat man sich stabilisiert und die Sicht geht nach oben. Soviel ich weiß, war es eben das, was Goretzka abwarten wollte. Ausserdem wollt er abwarten wie es mit dem neuen Trainer funzt. All das verlief positiv. Die ferne Vergangenheit und die gefühlt tausend Trainer werden da nicht mit im Fokus gewesen sein. Ausserdem, die deutsche Meisterschaft wird er nicht erwarten und, wie gesagt, dass Schalke ihm die CL nicht versprechen konnte, dürfte er längst gewusst haben.

Was den Vertrag betrifft, man war sich einig und die Verträge lagen, auf Wunsch beider Parteien, unterschriftsreif vor.

Lt. Kicker ist sein Vertrag beim FC Bayern "schon längst ausgehandelt". So die Aussage nach dem medizinischen Check.

Was die Entscheidung betrifft; Lt Heidel hat Schalke da öfters mal nachgehakt. Und wurde immer wieder vertröstet. Dazu noch die Aussagen vom FC Bayern der letzten Zeit; wir freuen uns, dass Goretzka zum FC Bayern kommt.........und Ähnliches. Viele Schalker gehen davon aus, dass die Entscheidung schon längst feststand. Und Goretzka die Nachricht über seinen bevorstehenden Wechseln schon seit längerer Zeit rausgezögert hat. Also dass er Schalke/Heidel hingehalten hat, obwohl längst alles klar war.
Das isses, was vielen sauer Aufstossen lässt.

Andersrum, solange kein Vertrag unterschrieben ist, hat er die Wahl. Dass er sich umentscheidet, ist legitim.
Und das isses halt.
Er hat sich halt entschieden beim FC Bayern zu unterschrieben. Ich bin dafür, dass wir SchalkeFans, und allen voran Toennies, die Emotionen mal runterfahren. Damit die Saison, mit Goretzka auf dem Spielfeld, weiterhin positiv verläuft.

Ich glaube nicht, dass Schalke das Risiko Goretzka zu verlieren, gehen wollte.Ich gehe eher davon aus, dass Goretzka zu Beginn der Saison noch nicht bereit war zu verlängern. Übrigens haben auch MaxMeyer und Thilo Kehrer die ihnen angebotene Vertragsverlängerung, vorerst, abgelehnt. Schuld daran ist das Abschneiden der vergangenen Saison und auch Weinzierl hatte seinen Anteil. Mit dem ist noch lange nicht jeder Spieler gut ausgekommen. So hab ichs zumindest beizeiten gelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

osito

Titelaspirant
Denke eher, wo jetzt feststeht das er geht. Das man sauer ist, das dieser Wechsel fuer Schalke nicht vergoldet werden kann, was in gewisser Weise auch verständlich ist. Das es immer wieder Spieler, wenn sie Deutschland nicht unbedingt verlassen möchten, aber trotzdem erfolgreich in Form von Titeln und Gehalt den Weg nach Muenchen suchen werden, ist einfach ärgerlich fuer die abgebenden Vereine. Die sich schon lange nicht mehr in einem gesunden Wettbewerb mit dem „Branchenprimus“ befinden. Treffen kann es dabei ab Platz 2, jeden! Früher wurde dabei noch die Schwächung der Konkurrenz hinzugezogen als Argument, wenn es den Bayern zu gefährlich wurde in der Tabelle...aber ehrlich, das kann schon lange kein Grund mehr sein. Bayern denkt in ganz anderen Sphären und möchte den Anschluss an Europas Spitze nicht verlieren.
Etwas, was die anderen schon lange nicht mehr auf ihrem Wunschzettel zu stehen haben scheinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Denke eher, wo jetzt feststeht das er geht, dass man sauer ist das dieser Wechsel fuer Schalke nicht vergoldet werden kann,

Für mich siehts eher danach aus als ob man Goretzka halten wollte. Man war ja schliesslich schon einig was den Vertrag betrifft. Was die Hoffnung auf Verbleib bis zum bitteren Ende aufrecht erhalten hat. Einen so guten und wichtigen Spieler mit einem riesigen Potential zu verlieren ist für einen Verein wie Schalke04, dessen Kader nicht gerade mit Top-Spielern gespickt ist, ein herber Verlust
 

osito

Titelaspirant
Für mich siehts eher danach aus als ob man Goretzka halten wollte. Man war ja schliesslich schon einig was den Vertrag betrifft. Was die Hoffnung auf Verbleib bis zum bitteren Ende aufrecht erhalten hat. Einen so guten und wichtigen Spieler mit einem riesigen Potential zu verlieren ist für einen Verein wie Schalke04, dessen Kader nicht gerade mit Top-Spielern gespickt ist, ein herber Verlust
Sicher, hat man alles unternommen um ihm den Verbleib schmackhaft zu machen. Aber jetzt da das Ding durch ist, kommt der Kater hin zu. Guter Spieler oh weh, zu den Bayern oh Gott, aber auch noch fuer umme, ist einfach zu viel. Verstehe das voll und ganz! Bayern ist in Deutschland einfach alternativlos! In stärkeren Ligen, wie England oder Spanien hast noch ein bissle Wahl...aber hier, ist alles auf die Bayern zugeschnitten. Willst ein bissle Erfolg..Bayern. Willst einen Titel...Bayern...willst ordentlich Kohle...Bayern..und willst net raus aus Germany...Natuerlich Bayern.
 
Eben. Im Gegensatz zur vergangenen Saison hat man sich stabilisiert und die Sicht geht nach oben. Soviel ich weiß, war es eben das, was Goretzka abwarten wollte. Ausserdem wollt er abwarten wie es mit dem neuen Trainer funzt. All das verlief positiv. Die ferne Vergangenheit und die gefühlt tausend Trainer werden da nicht mit im Fokus gewesen sein. Ausserdem, die deutsche Meisterschaft wird er nicht erwarten und, wie gesagt, dass Schalke ihm die CL nicht versprechen konnte, dürfte er längst gewusst haben.

Ganz ehrlich, ab hier hab ich aufgehört weiterzulesen.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Ich lese immer man war sich mit Goretzka einig. Ist das eigentlich auch von Goretzka so bestätigt das er dem Verein schon zugesagt hat? Ich höre das immer nur von Schalker Seite. Einen Vertrag als Angebot zur Prüfung aufsetzen ist ja was anderes als eine Zusage.
Und SK, das Hoeneß sich nach Veröffentlichung freut das Goretzka kommt ist irgendwie logisch.;)
 

André

Admin
Also sorry, alleine wenn man schon ein Auto verkauft, weiß ich doch dass man alles schriftlich festhalten sollte, was vereinbart wurde.

Wenn ein Bundesligamanager dass nicht weiß, dann hat er halt einfach einen schlechten Job gemacht. Dann aber noch über den Spieler herzuziehen ist imo unterste Schublade.

Es geht hier um locker 30-50 Millionen Euro Ablöse. Wie kann man sich denn da auf irgendein Wort verlassen? Wie ich schon sagte: Blauäugig.
 
Nö, was heißt blauäugig. Ich meine die sind bewusst das Risiko eingegangen um ihn irgendwie im Laufe der Hinrunde zu überzeugen da zu bleiben. Jetzt läuft es ja wie die Jahre vorher (letzte Saison ausgeklammert) ganz gut, aber eben auch nicht dramatisch besser. Im Sommer hatte man ja bis auf das Finanzielle null Argumente sportlich.

Er (Goretzka) hat den Vertrag ausgehandelt und wusste was S04 ihm vertraglich bieten kann, dann hat er sich halt weiter umgesehen. So what?
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Heidel hat sich aber meines Wissens noch zurückgehalten im Vergleich zu Tönnies. Was der gemacht hat geht natürlich gar nicht. Ist ja eine Aufforderung gewesen den eigenen Spieler niederzumachen. Sehr bedenklich.
Generell besteht eine Einigung wenn ein Vertrag unterzeichnet ist. Da sieht Heidel schon etwas unglücklich aus wenn er von einer Einigung spricht, nur weil er den Vertrag aufgesetzt hat. Jetzt waren wir aber natürlich alle nicht dabei und es steht halt Aussage gegen Aussage.
 

Detti04

The Count
Nö, was heißt blauäugig. Ich meine die sind bewusst das Risiko eingegangen um ihn irgendwie im Laufe der Hinrunde zu überzeugen da zu bleiben. Jetzt läuft es ja wie die Jahre vorher (letzte Saison ausgeklammert) ganz gut, aber eben auch nicht dramatisch besser. Im Sommer hatte man ja bis auf das Finanzielle null Argumente sportlich.

Er (Goretzka) hat den Vertrag ausgehandelt und wusste was S04 ihm vertraglich bieten kann, dann hat er sich halt weiter umgesehen. So what?
Aha. Weil Schalke einmal in etwa 10 Jahren nicht international spielt, hat es sportlich also Null Argumente? Wer hat denn dann mehr als Null Argumente? Leverkusen und Gladbach ja wohl schon mal nicht.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Tönnies will ihn auf die Tribüne setzen
Hat Tedesco nicht ein Wörtchen mitzureden ?
Wollte sich Tönnies nicht bedeckt halten ?
Geht es wieder rund beim FC Hollywood ?
Sollen sie Leon doch noch in der Winterpause gehen lassen !

"Christian Heidel hat es schon gesagt, wenn Rummenigge anruft, dann wird er den Hörer abnehmen. Wir müssen jetzt klug handeln. Wenn es für die Mannschaft besser ist, dann kann es auch sein, dass Leon Goretzka bis zum Ende der Saison auf der Tribüne sitzt. Ich erkläre ihn nicht zu meinem Feind, aber wir können ja nicht die Ziele des Vereins gefährden."

Tönnies wollte halt noch ein paar Taler beim FCB locker machen durch einen Wechsel noch vor Ende der Saison.

Alles andere sind Allgemeinplätze. Jeder Spieler landet auf der Tribüne, wenn es für die Mannschaft besser ist oder es die Ziele des Vereins gefährdet.

Tönnies weiter:
"Meine erste Reaktion war, dass er das Trikot von Schalke 04 nicht mehr tragen sollte. Aber es geht nicht um mich. Die Ideallinie wäre ja, dass Leon die Rückrunde seines Lebens spielt, wir Zweiter in der Liga werden und das Pokalfinale erreichen."

Also nix mit Tribüne oder dem Wunsch danach. Kann aber halt gut sein, dass Goretzke einen Gang runterschaltet, um sich nicht zu verletzten zum Beispiel. Dann würde ich ihn auch auf die Tribüne schicken.
 
Aha. Weil Schalke einmal in etwa 10 Jahren nicht international spielt, hat es sportlich also Null Argumente? Wer hat denn dann mehr als Null Argumente? Leverkusen und Gladbach ja wohl schon mal nicht.

Detti, lass die Goldwaage im Keller und spar dir deinen Kindergarten-Whataboutism. Et geht hier um Schlakke und nicht um die Pillen oder uns.

Ich drück es für dich aber gerne mal genauer aus: S04 hat im Vgl. zu den Vorjahren null im Sinne von nicht mehr Argumente als sonst. Und letzten Sommer tendenziell mit der nicht guten Saison vorher ohne europäische Teilnahme wenn überhaupt weniger.

Natürlich war mit Ausnahme der letzten Saison schon drin, mindestens in die EL zu kommen bis hin zu ggf. an den CL-Plätzen schnuppern. Ja und das ist ja auch schon mal was - das wollte ich auch damit keinesfalls schlecht reden.

Hatte Goretzka aber seitdem er bei euch ist immer, aber nicht mehr. Also keine Titel-Chance, keine dauerhafte CL-Teilnahme. So verständlicher?

Auf die 5 Trainer in seinem 5 Jahren bei S04 geh ich mal nicht weiter ein...
 

fabsi1977

Theoretiker
Eigentlich ein ganz normaler Wechsel, der irgendwie nachvollziehbar ist. Hat sogar seinen Vertrag erfüllt, streikt sich nicht zu nem anderen Club. Hat auch noch nie Schalke forever gesungen. Ganz schön viel Wind also. Mein erster Satz ist natürlich deswegen Blödsinn weil mittlerweile der Südstern ne ganze Nationalmannschaft auf den Platz stellen kann, dafür Spieler wie Robben, Lewandowski, James, Martinez usw. auf die Bank setzen müsste. Insofern kann ich den Frust der Fans im allgemeinen mehr als verstehen. Ihn aber auf der Art und Weise abzuladen ist unterste Schublade. Aber das mit dem klar denken fällt eben machen hinterm Tor schwer. Oder auf den seitlichen Tribünen. Manchem, nicht allen. Nur zur Klarstellung.
 
Also nix mit Tribüne oder dem Wunsch danach. Kann aber halt gut sein, dass Goretzke einen Gang runterschaltet, um sich nicht zu verletzten zum Beispiel. Dann würde ich ihn auch auf die Tribüne schicken.

Macht aus meiner Sicht ja mal gar keinen Sinn. Damit verspielt er sich dann höchstens das WM-Ticket.
 

Jo. Habe es auch gefunden. Im Kicker.
Es gab ein........wie war das doch so nett, "Finales Agreement". Man war sich einig und ließ die Verträge aufsetzen. Auf beiderseitigen Wunsch. Dann die Rolle rückwärts. Goretzka wollte abwarten.

Finales Agreement: Schalke war mit Goretzka schon einig

"Wir waren seit Mai 2017 in intensivsten Verhandlungen. Es war nicht nur so, dass wir uns nur mündlich einig waren - die Anwälte hatten sich sogar schon mit der Ausarbeitung der Verträge beschäftigt", sagte Christian Heidel am Freitag nach der offiziellen Verkündung des Wechsels zum FC Bayern. "Es gab ein finales Agreement. Wir wollten es bei der Saisoneröffnung verkünden."

So lauteten die Planungen vor dem Confed-Cup, der vom 17. Juni und 2. Juli in Russland stattfand. Nach dem Turnier, das die DFB-Elf auch dank eines brillant aufgelegten Goretzka gewann, seien die Verträge "mit der Zustimmung von Leon und seinem Berater final aufgesetzt" worden, sagte Heidel. Doch plötzlich habe Goretzka erklärt, "dass er noch mal abwarten möchte, bevor der Vertrag unterschrieben wird". Goretzka habe seine Bitte mit dem Argument begründet, die sportliche Entwicklung der Schalker abwarten zu wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich sehe da keinen Fehler von Schalke. Man kann Goretzka ja nicht zum unterschreiebn zwingen. Es wäre höchstens schlauer gewesen seinen Vertrag schon ein Jahr vorher zu verlängern. Aber hinterher ist man ja immer schlauer.
 
Ganz ehrlich, ab hier hab ich aufgehört weiterzulesen.

Ganz ehrlich, dass hätte ich, deinen Kommentar betreffend, auch machen sollen. Die Vergangenheit, bis auf die letzte Saison, hatte nichts mit Goretzkas Entscheidung , bzw der Entwicklung, zu tun. Man hatte sich schon geeinigt und Goretzka wollte die Entwicklung, diese Saison betreffend, abwarten. Zu der Entwicklung dieser Saison; wie schon gesagt.
Deine Aufzählung der Jahre und Trainer hielt ich für überflüssig. Des Weiteren wären Erwartungen auf höhere sportliche Ziele überflüssig. Ups.........Smiley hätte ich vielleicht hinzu fügen müssen. Wäre wohl angebracht gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich sehe da keinen Fehler von Schalke. Man kann Goretzka ja nicht zum unterschreiebn zwingen. Es wäre höchstens schlauer gewesen seinen Vertrag schon ein Jahr vorher zu verlängern. Aber hinterher ist man ja immer schlauer.


Im Grunde hat keine der Parteien einen Fehler gemacht. Dass Goretzka abwarten will, ist einfach nur legitim. Ein Finales Agreement war demnach und letztendlich, nichts wert. Eben weil nichts unterschrieben war.
Dass er sich umentscheiden kann, bzw sich umentschieden hat, ist ebenso legitim. Solange nix unterschrieben ist. Und es war nix unterschrieben.
Dass Goretzka in seinen Entscheidungen frei ist, muss man ihm einfach nur zugestehen.

Die Emotionen/ die emotionalen Kommentare, allen voran die vom Toennies, waren überdreht/überzogen. Muss zugeben, dass auch ich bis zum bitteren Ende gehofft habe. Und dann enttäuscht war. Man muss jetzt einfach wieder runterkommen und zur Ruhe finden. Und Goretzka den Rest der Saison einfach nur in Ruhe spielen lassen.
Alles andere wäre kontraproduktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
[...]
Natürlich war mit Ausnahme der letzten Saison schon drin, mindestens in die EL zu kommen bis hin zu ggf. an den CL-Plätzen schnuppern. Ja und das ist ja auch schon mal was - das wollte ich auch damit keinesfalls schlecht reden.
[...]
Ah, da hat mal jemand wieder nur ein Kurzzeitgedaechtnis. Von wegen an den CL-Plaetzen "schnuppern" - waehrend Goretzkas Zeit bei Schalke stand Schalke zweimal im CL-Achtelfinale.

Grundsaetzlich koennte ich aber schon verstehen, wenn Goretzka der Meinung waere, dass Schalke auf dem absteigenden Ast ist und CL-Erfolge eher unwahrscheinlicher werden, denn das sehe ich genauso. Diese Entwicklung ist aber in erster Linie Heidels defensiver Spielerpolitik geschuldet. Und natuerlich der Tatsache, dass Schalke im dem Zeitraum, seit Goretzka bei Schalke ist, die Spitzenteams Europas mit seiner halben Startelf beliefert hat, naemlich u.a. mit Draxler, Matip, Sane, Hoewedes und Kolasinac.
 
Die Bundesligavereine sind mittlerweile international nicht mehr konkurrenzfähig. Auch national geht da nichts mehr. Da ist der FC Bayern ziemlich einsam was Titelrennen betrifft. So haben die Bundesligisten Probleme ihre Top-Spieler zu halten. Wenn die Spieler nicht (zu Spitzenteams)ins Ausland gehen, gehen sie halt zum FC Bayern. Dort winkt das grosse Geld und zumeist auch das internationale Fussballgeschäft und Titel.
Der Anreiz auf "den nächsten Schritt", kommt bei vielen jungen Spielern recht früh.

Mit 2 neuen Stürmern (Teuchert/Pjaca) und einem wieder in Form kommenden Embolo sollte es auch wieder mit dem Tore schiessen klappen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ganz ehrlich, dass hätte ich, deinen Kommentar betreffend, auch machen sollen. Die Vergangenheit, bis auf die letzte Saison, hatte nichts mit Goretzkas Entscheidung , bzw der Entwicklung, zu tun. Man hatte sich schon geeinigt und Goretzka wollte die Entwicklung, diese Saison betreffend, abwarten. Zu der Entwicklung dieser Saison; wie schon gesagt.
Deine Aufzählung der Jahre und Trainer hielt ich für überflüssig. Des Weiteren wären Erwartungen auf höhere sportliche Ziele überflüssig. Ups.........Smiley hätte ich vielleicht hinzu fügen müssen. Wäre wohl angebracht gewesen.
Wenn du meinst... Belassen wir es halt dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ah, da hat mal jemand wieder nur ein Kurzzeitgedaechtnis. Von wegen an den CL-Plaetzen "schnuppern" - waehrend Goretzkas Zeit bei Schalke stand Schalke zweimal im CL-Achtelfinale.
.

Mein lieber Detti, ich werd mir wohl kaum hier die Mühe machen alles in aus den letzten Jahren rauszusuchen in #30...

Zur vermeintlich sportlichen Entwicklung bei S04: man hat sich nach dem Ausrutscher letztes Jahr wieder stabilisiert, das wars aber auch.

2014/15 - Platz 6 mit 31 Punkten (nach 19 Spieltagen), nach 34 Spieltagen ebenfalls 6. mit 48 Punkten
2015/16 - Platz 5 mit 30 Punkten, nach 34 Spieltagen 5. mit 52 Punkten
2016/17 - Platz 12 mit 22 Punkten, nach 34 Spieltagen 10. mit 43 Punkten
2017/18 - Platz 3 mit 31 Punkten, nach 34 ???

... um dann mit dir auszufechten, ob S04 jetzt in 5-Goretzka-Jahren dann 1 oder 2 Mal CL gespielt hat. Oder kommt nach Whataboutism dann Erbsen zählen? :)

Schalke – UEFA.com

Aber du hast da natürlich Recht. Es waren 2 Mal. Er ist zur Saison 13/14 gekommen, spielte in dem Jahr CL und wurde mit der Mannschaft 3., was in 14/15 zur CL-Teilnahme ausreichte.

Also 2 Mal CL, ein Mal EL, ein Mal nix und jetzt mit Fragezeichen.
 

Detti04

The Count
Zweimal CL, zweimal EL, einmal nix. In anderen Worten: Diese Saison ist die erste, in welcher Goretzka mit Schalke nicht international spielt.
 
Oben