Lahm vs. Bayernvorstand

Hat Lahm mit allem Recht ?

  • Lahm hat Recht! Einer muss mal Tacheles reden - öffentlich! Er soll nicht bestraft werden !

    Stimmen: 17 43,6%
  • Das Interview von Lahm war komplett daneben.

    Stimmen: 1 2,6%
  • Lahm hat Recht! Aber Strafe ist gefordert

    Stimmen: 21 53,8%

  • Umfrageteilnehmer
    39
ach komm, er ist immer noch einer der besten, die wir (und die bayern) haben.

Zumindest einer der sympathischsten.
Lahm vorzuwerfen er wäre "fremdgesteuert" durch seinen Berater halte ich für ebensolchen Unsinn wie die Behauptung, er wollte mit der Aktion seinen Abgang zu Barca oder ManU forcieren.

Wenn ich jemandem abnehme das der FC B ihm am Herzen liegt, dann Lahm.
 
Der Uli hat schon den richtigen Riecher mit Roman Grill. Die Partei Lahm fühlte sich wohl zurückgesetzzt. Unabhängig, ob Lahm recht hat oder nicht, er zerstört gerade mit den Aussagen über die Mitspieler die Atmosphäre in der Mannschaft. Miro hat gestern schon gereizt reagiert. Das ist nicht zu dulden.

Auf der anderen Seite sind die Sprüche dass, er die Probleme intern ansprechen hätte können der glatte Nonsens. Wie soll das gehen? Lahm geht zum hochkarätigen Vorstand und sagt: " Alles Mist was ihr macht". Insofern ist, wenn er sich Luft verschaffen wollte, der Weg über die Presse der einzig logische. Ob Bayern und Lahm auf Deckung zu bekommen sind, ist der entscheidende Punkt. Die Karten liegen jetzt auf dem Tisch. Wenn das Geld stimmt, kann er von mir aus gehen, der Nestbeschmutzer.
 

DeWollä

Real Life Junkie
In dem oben zitierten soll Lahm alles intern klären und sonst die Klappe halten in dem anderen Fall (ging übrigens um Kuranyi) soll er sich doch gefälligst zu Wort melden.

nee, es ist ein großer Unterschied ob ein Spieler sich für einen Kameraden einsetzt, oder ob er über die Kameraden herzieht, GEGEN die Abmachungen und den Ehrenkodex...( wen soll man im Mittelfeld denn anspielen )

Das eine wäre kameradschaftlich und das andere ist eben eine andere Kiste. Aber ehrlich, ich hab keine Lust das weiter mit Dir auszudiskutieren, weil es eben Schnee von gestern ist, den Du aus dem Zusammenhang gerissen hier her gebracht hast, weiß der Kuckuck wieso...ein thread so alt wie das Jahr...
 
Der Uli hat schon den richtigen Riecher mit Roman Grill. Die Partei Lahm fühlte sich wohl zurückgesetzzt. Unabhängig, ob Lahm recht hat oder nicht, er zerstört gerade mit den Aussagen über die Mitspieler die Atmosphäre in der Mannschaft. Miro hat gestern schon gereizt reagiert. Das ist nicht zu dulden.

Auf der anderen Seite sind die Sprüche dass, er die Probleme intern ansprechen hätte können der glatte Nonsens. Wie soll das gehen? Lahm geht zum hochkarätigen Vorstand und sagt: " Alles Mist was ihr macht". Insofern ist, wenn er sich Luft verschaffen wollte, der Weg über die Presse der einzig logische. Ob Bayern und Lahm auf Deckung zu bekommen sind, ist der entscheidende Punkt. Die Karten liegen jetzt auf dem Tisch. Wenn das Geld stimmt, kann er von mir aus gehen, der Nestbeschmutzer.

Hallo ?
Lahm ist einer der erlichsten und aufrichtigsten Spieler bei Bayern, und die können froh sein ihn in ihren Reihen zu haben.
Die Fans finden das gut das was Lahm da angesprochen hat, endlich mal einer der auf Deutsch gesagt das Maul auf macht.
Ein van Bommel traut sich ja sowas nicht der spielt lieber auf den Platz den Raudi. :rolleyes:

Und ich habe nicht mitbekommen das Miro gereizt kling. :floet:
Lahm hat ja nichts gegen die Stürmer gesagt und gegen kein Mitspieler direkt was.

Ps: Du hast wohl für "Das Interview von Lahm war komplett daneben. " gestimmt, nicht wahr ?! ;)
 

Saro

Forza Milan
Bin gar nicht sicher ob er wirklich diese hohe Summe zahlen muss.
Könnte mir vorstellen das das auch bisschen für die Öffentlichkeit inzeniert wurde.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Ooch...er "zahlt" es ja auch nicht im wörtlichen Sinne. Das wird gleich bei der nächsten Gehaltszahlung verrechnet.
 

André

Admin
Interessantes Umfrage Ergebnis nur einer glaubt das Interview sei komplett daneben. Der Rest sagt zumindest dass Lahm inhaltlich Recht hatte.
 
Löw will auch nochmal mit Lahm sprechen was da passiert ist , der soll sich da nicht einmischen.

Lahm: «Alles gesagt» - Keine Schelte von Löw - sueddeutsche.de

Lahm: «Alles gesagt» - Keine Schelte von Löw

Herzogenaurach (dpa) - Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm hat bei der Präsentation des deutschen WM-Trikots keine Kommentare mehr zum verkündeten Frieden mit Bayern München abgegeben.

«Dazu ist alles gesagt seit gestern», erklärte er in Herzogenaurach. Bundestrainer Joachim Löw will sich in die «Angelegenheit nicht einmischen». Er kündigte aber ein Gespräch mit Bayern-Kritiker Lahm an. Löw steht zu dem Münchner Nationalspieler. «Philipp Lahm ist nicht nur auf dem Weg zum Führungsspieler, er ist Führungsspieler», sagte Löw. Franz Beckenbauer hofft, dass die Unruhe beim FC Bayern «nicht zum Dauerzustand wird».

Wenn er sich nicht einmischen will, warum dann kündigt er ein Gespräch dann mit Lahm an. :suspekt: :rolleyes:
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)
Wenn er sich nicht einmischen will, warum dann kündigt er ein Gespräch dann mit Lahm an. :suspekt: :rolleyes:

Weil er Publicity braucht.
Er ist ja schon längst in Vergessenheit geraten, weil die Bundesliga und der FC Bayern die Menschen in diesem Ländchen gerade viel mehr interessieren als er.

--> Er hängt sich an den FC Bayern ran
 

Nano

Oenning_Love
die haben doch keinerlei druckmittel. warum sollte er also zahlen?

Naja, warum sollte er nichts zahlen?
Damit macht er sich nur unbeliebt und wenn es in die Öffentlichkeit kommt, gibts ein riesen Trara.
Da würde ich lieber das letzte Geld unter meinem lahmschen Fußnagel herauskratzen und zahlen.
 

Saro

Forza Milan
Naja, warum sollte er nichts zahlen?
Damit macht er sich nur unbeliebt und wenn es in die Öffentlichkeit kommt, gibts ein riesen Trara.
Da würde ich lieber das letzte Geld unter meinem lahmschen Fußnagel herauskratzen und zahlen.


Sowas wird nicht rauskommen.
Wie sollte das auch und von wem .
20 30 oder auch 50000 hat er nie im Leben gezahlt.
Auch Effenberg musste das nie zahlen.
 
Weil er Publicity braucht.
Er ist ja schon längst in Vergessenheit geraten, weil die Bundesliga und der FC Bayern die Menschen in diesem Ländchen gerade viel mehr interessieren als er.

--> Er hängt sich an den FC Bayern ran

Naja so wird da snoch lange ein Thema bleiben. :zahnluec:
Und wer hängt sich an den Fc Bayern ran ? Löw oder Lahm ? :suspekt:

Wenn er mit Lahm spricht, mischt er sich da ein, aber er steht zu Lahm, und das wird ein gewisser Hoeneß nicht gerne sehen. :floet:

Aber ich hätte nichts gegen weitere Unruhe beim Fc Bayern , vorm Spiel gegen uns. :D
 

DeWollä

Real Life Junkie
die Umfrage ist eben auch gesteuert, wenn sie geheißen hätte


ist es korrekt von einem Fußballspieler gegen den von ihm selbst unterzeichneten Ehrenkodex des Vereins zu verstoßen, der ihm monatilich 500.000 € überweist....

dann kommt da was anderes heraus.....die inhaltliche Kritik von Lahm ist etwas anderes als
sein Verstoß gegen die Regeln, an die sich die anderen Vereinskollegen gehalten haben.....

Wenn man mich fragen würde....war es mutig von Lahm gegen den Ehrenkodex zu verstoßen würde ich "Ja" sagen, denn das kann auch nach hinten losgehen.


Außerdem stellt er sich in eine Position, als hätte er die Weisheit mit Löffeln gefressen und ein halbes Jahrhundert Fußballkompetenz ist einfach zu blöd das Richtige zu tun....

auch wenn ich Hoeness und Rummenigge nicht gerade vergöttere.....



Aber ich hätte nichts gegen weitere Unruhe beim Fc Bayern , vorm Spiel gegen uns.


dann erwarte ich von Lahm in diesem Spiel eine Weltklasseleistung....nicht wahr ?
 
Für manche ist Lahm jetzt der Buhmann der Rebell böse ausgedrückt.
Das finde ich übertrieben. :rolleyes:

Heute war auch sein Berater Roman Grill mit dabei auf der Präsentation des neuen Deutschland Trikot´s. :suspekt:
 

DeWollä

Real Life Junkie
Für manche ist Lahm jetzt der Buhmann der Rebell böse ausgedrückt.

Ich glaube eher für die meisten sind die Buhmänner ganz andere Leute, nämlich diejenigen, die Bayern zu dem gemacht haben, was es ist. Der bestgeführte, größte und erfolgreichste Fußballverein Deutschlands....das finde ich übertrieben.

die Transferpolitik kritisiere ich zum Beispiel so


es wurden seit Jahren erfolgreich andere deutsche Vereine gezielt geschwächt, vorallem dem VFB Stuttgart wurden so schon Titel vor der Nase weggeschnappt ( magische Dreieck )
jetzt ohne Gomez sieht auch ein junger Fan die Auswirkungen

die momentane Krise des FC Bayern hängt auch maßgeblich daran, daß andere Vereine extrem gut aufgeholt haben und mit Magath hat Bayern den Trainer abgegeben, der ihnen Titel kosten wird.

ansonsten wird die Transferpolitik übertrieben negativ dargestellt, es ist meiner Meinung nach einfach so....hätte Bayern seine Chancen in Tore umgewandelt wäre alles richtig gewesen.

man kann Hoeness mögen oder auch nicht, aber seine Entscheidungen hatten zum überwiegenden Teil eine gewisse Tiefe und Erfolg, auch ist Hoeness keiner, dem der Mut fehlt ( Klinsmann ) .... es ist wie schon erwähnt alles eine Frage der Form. Wenn bei Bayern nur die Hälfte der Stammspieler in Form und gesund sind, wäre diese Diskussion nie aufgetreten.

Deshalb ist für mich Lahm nicht der Buhmann, aber auch kein Held.....
 

Nano

Oenning_Love
Sowas wird nicht rauskommen.
Wie sollte das auch und von wem .
20 30 oder auch 50000 hat er nie im Leben gezahlt.
Auch Effenberg musste das nie zahlen.

Damit sollte er nie und nimmer ein Problem haben.
Auf die 50 Riesen kann er verzichten und das wird er hoffentlich auch machen.
 
Lahm hat Recht. Ich schätzte noch die Einkaufspolitik von Hitzfeld und Hoeneß. Ribery, Toni und Altintop hatten richtig eingeschlagen. Danach aber erkannte ich keine Strategie des Managers. Allerdings muss man ihm zugute halten, dass er sich mit van Gaal im April/Mai nicht absprechen konnte. Natürlich hätte er eine Linie beibehalten können. Doch dann wäre van Gaal nicht gekommen und der FCB wäre "trainerlos" gewesen.

Doch die Art und Weise, wo er den Verein kritisiert hat, das war alles andere als okay. So geraten die Vereinsbosse nur noch mehr unter Druck, um endlich zu reagieren, um vielleicht auch die Fehlern zu stehen. Das war auch sicher die Absicht von Lahm.

Am besten fand ich ja die Reaktion von Lahm, nach dem er das Gespräch mit Hoeneß geführt hatte. Lahm antwortete auf die Frage, ob das Gespräch konstruktiv war: "Natürlich. So wie immer." --> Ich glaube viel Ironie gehört zu haben. ;)

Lahm wird sich in Zukunft auch nicht verbieten lassen, Interviews zu führen, um seine meinung zu äußern. Dafür ist er einfach viel zu erfahren und zu lange beim FC Bayern, so dass er sich schon als stellvertretender Kapitän der Mannschaft das Recht herausnehmen wird, um sich über Konflikte zu Wort zu melden. Die Angebote vom Ausland, u.a. von Manchester United oder FC Barcelona werden sicher nicht weniger.
 
Oben