Laberthread 26. Spieltag 21 / 22 - 1. Bundesliga Abstiegskampf in Gladbach

powerhead

Pfälzer
Da geh ich mal von aus dass das für dich Pilleplle ist. Wenn schon Corona angesichts der aktuelle Lage nicht interessiert, sollte der Ausgang der deutschen Meisterschaft im Herrenfussball an Unwichtigkeit nicht zu toppen sein.
Was mich am wenigsten interessiert, sind deine Kommentare zu dem, was mir wichtig ist und was nicht.
 

fabsi1977

Theoretiker
Mir geht es umgekehrt genau so. Nur schreib ich halt nicht in Themen die nicht interessieren nur um mitzuteilen mich interessiert das nicht weil andere Dinge wichtiger sind. Aber lassen wir es dabei, ich will da keinen Kleinkrieg draus machen. Und mit 'nem Augenzwinkern willst du es offensichtlich nicht nehmen.
 
Äh, ich rede nix herbei. Spannend im eigentlichen Sinne wird es für mich eh nicht. Entweder die Bayern machen es wieder. Oder nicht. Und sollte der Fall eintreten dass es am 34. noch beide irgendwie schaffen können, werde ich kaum gespannt zu Hause sitzen. Aber so weit kommt es eh nicht.
Nuja, du hast das Meisterschaftsrennen jetzt schon desöfteren thematisiert. Alleine diese Saison kann ich mich spontan noch an zwei weitere Posts erinnern. Von daher scheint's dich ja nicht völlig kalt zu lassen, oder? Aber ist schon gut, wir müssen das nicht weiter vertiefen. Vielen Dank für deine Antwort.
 

powerhead

Pfälzer
Und mit 'nem Augenzwinkern willst du es offensichtlich nicht nehmen.
Wenn da von deiner Seite ein Augenzwinkern gewesen sein sollte, war es sehr gut getarnt, mein Glückwunsch.
Das Thema Fußball interessiert mich überraschenderweise, dazu gehören auch meinen Äußerungen, die die Meisterschaft betreffen, @Litti teilt ja meine Meinung.
Ich lasse dir deine Meinung und Ansicht der Dinge, mehr erwarte ich auch nicht von dir.
Für einen Kleinkrieg ist das Ganze wohl für uns beide zu unbedeutend, oder?
 

U w e

Moderator
Mir tun ehrlich gesagt die Bayern Fans im allgemeinen zutiefst Leid.
Seit knapp 15 Jahren hat man immer die Sicherheit am Ende zumindest Meister zu werden.
Da kann ja keine Freude aufkommen, das nimmt man so hin und gut ist.
Bayern Fan zu sein ist wohl was Spannung und Überraschung betrifft das ödeste was man im deutschen Fussball über sich ergehen lassen muss.
 

GaviaoDaFiel

Tussi Wagon
Mir tun ehrlich gesagt die Bayern Fans im allgemeinen zutiefst Leid.
Seit knapp 15 Jahren hat man immer die Sicherheit am Ende zumindest Meister zu werden.
Da kann ja keine Freude aufkommen, das nimmt man so hin und gut ist.
Bayern Fan zu sein ist wohl was Spannung und Überraschung betrifft das ödeste was man im deutschen Fussball über sich ergehen lassen muss.

Deshalb wird aus jedem Novemberkrisenfurz gleich ein Orkan. Bleibt halt nicht viel.
 

fabsi1977

Theoretiker
Nuja, du hast das Meisterschaftsrennen jetzt schon desöfteren thematisiert. Alleine diese Saison kann ich mich spontan noch an zwei weitere Posts erinnern. Von daher scheint's dich ja nicht völlig kalt zu lassen, oder? Aber ist schon gut, wir müssen das nicht weiter vertiefen. Vielen Dank für deine Antwort.
Was heißt kaltlassen? Mein Interesse am Fußball ist ja immer noch da. Aber die Bedeutung wie vor 10-20 Jahren hat es nicht mehr, weil auch andere Dinge für mich wichtiger geworden sind.
 
Mir tun ehrlich gesagt die Bayern Fans im allgemeinen zutiefst Leid.
Seit knapp 15 Jahren hat man immer die Sicherheit am Ende zumindest Meister zu werden.
Da kann ja keine Freude aufkommen, das nimmt man so hin und gut ist.
Bayern Fan zu sein ist wohl was Spannung und Überraschung betrifft das ödeste was man im deutschen Fussball über sich ergehen lassen muss.
Immer? Wenn sich der BVB nicht mitunter so dusselig anstellen würde, hätte es da durchaus schon mal was werden können. Aber ich sag' wohl nicht zur Überraschung aller anderen: es wird auch dieses Jahr nix werden. Neben Verletzungspech beim BVB (das muss man ihnen in dieser Saison mal zu Gute) halten, werden Sie am Ende wieder zu dusselig sein und gegen irgendeinen kleinen Verein Punkte liegen lassen wenn es drauf ankommt. Wie immer halt. Und dann haste doch Recht behalten am Ende. :)
 

fabsi1977

Theoretiker
Also ich hasse mich selber dafür, aber ich muss dem Kollegen Noir recht geben, selbst wenn sich der BVB manchmal dusselig angestellt hat, die Bayern sind einfach dermaßen überlegen gewesen, da gab es nix zu holen für schwachgelb. Mit Ausnahme der Saison 18/19, da war mehr drin. Aber DAS wiederum will ja der Kollege auch nicht hören.
 
Also ich hasse mich selber dafür, aber ich muss dem Kollegen Noir recht geben, selbst wenn sich der BVB manchmal dusselig angestellt hat, die Bayern sind einfach dermaßen überlegen gewesen, da gab es nix zu holen für schwachgelb. Mit Ausnahme der Saison 18/19, da war mehr drin. Aber DAS wiederum will ja der Kollege auch nicht hören.
Mei, jetzt dreh's dir doch nicht, wie du's gerade brauchst. Im Schnitt 83,56 Punkte hat der Südstern pro Spielzeit geholt, seit er sich vom BVB getriggert fühlte. Wie oft hat der BVB diese rund 84 oder meinetwegen auch nur 83 Punkte jemals erreicht? Exakt null Mal in gut 112 Jahren. Eigentlich müsste das als Erklärung schon völlig ausreichen, ganz egal was da der eine oder andere dazudichten will.
Aber schön, du hast 18/19 angesprochen: Selbstverständlich besteht trotz dieser allgemeinen Statistik die Möglichkeit, dass der BVB irgendwann für eine Spielzeit am Südstern vorbei zieht. Ja, klar. Logisch. Sogar Leicester wurde Meister, warum also nicht auch irgendwann wieder der BVB?! Nichtsdestotrotz bleibt diese Meisterschaft dennoch eine Frage von Wahrscheinlichkeiten. Nämlich der, dass...

1. ...die Bayern weit genug hinter ihre Normalform zurückfallen,
2. ...die Dinge für den BVB so gut zusammenlaufen, dass wir ein ganzes Jahr über unsere Verhältnisse spielen und
3. ...diese beiden Ausnahmen von der Regel auch noch in die selbe Saison fallen.

Ich weiß echt nicht, was für Vorstellungen der eine oder andere diesbezüglich hat - der Südstern schwächelt und dann soll der BVB plötzlich auf Knopfdruck ein komplettes Jahr überperformen können, oder wie soll das laufen? Dabei haben wir in besagter Saison 18/19 in der Hinrunde doch eh schon krass über unseren Möglichkeiten gespielt. In diesen eingangs erwähnten 9 Jahren haben wir im Schnitt 30,44 Punkte pro Hinrunde geholt. Rechne meinetwegen die schwache Abschiedsrunde von Klopp raus, dann landest du bei 32,38 Punkten. 18/19 schlossen wir dagegen mit satten 42 ab. Womit wir bei deinem "Nicht hören wollen" angelangt wären. Das isses nämlich, was keine Sau wahrhaben wollte (und will): Dass das eine absolute Sahneleistung war. Diese 42 Punkte wurden einfach als Basiswert angelegt und dann draufgehauen, als es danach wieder mehr und mehr irdisch wurde. Obwohl es unterm Strich immer noch unsere drittbeste BuLi-Saison ever war. Natürlich isses schade, dass diese nicht zur Schale gereicht hat. Mich hätt's auch gefreut, keine Frage. Dennoch ist dabei immerhin "Bronze" rausgesprungen und ich wüsste daher nicht, warum wir uns das kaputtreden lassen müssten. Und wenn mir dann obendrein als Begründung so Parolen angeboten werden wie "Der BVB war einfach zu dusselig", "Man hat es nicht genug gewollt", "Ihr hättet euch mehr anstrengen müssen", dann gibt's von mir halt auch mal ein Stammtisch-Label.
 

fabsi1977

Theoretiker
Mei, jetzt dreh's dir doch nicht, wie du's gerade brauchst. Im Schnitt 83,56 Punkte hat der Südstern pro Spielzeit geholt, seit er sich vom BVB getriggert fühlte. Wie oft hat der BVB diese rund 84 oder meinetwegen auch nur 83 Punkte jemals erreicht? Exakt null Mal in gut 112 Jahren. Eigentlich müsste das als Erklärung schon völlig ausreichen, ganz egal was da der eine oder andere dazudichten will.
Aber schön, du hast 18/19 angesprochen: Selbstverständlich besteht trotz dieser allgemeinen Statistik die Möglichkeit, dass der BVB irgendwann für eine Spielzeit am Südstern vorbei zieht. Ja, klar. Logisch. Sogar Leicester wurde Meister, warum also nicht auch irgendwann wieder der BVB?! Nichtsdestotrotz bleibt diese Meisterschaft dennoch eine Frage von Wahrscheinlichkeiten. Nämlich der, dass...

1. ...die Bayern weit genug hinter ihre Normalform zurückfallen,
2. ...die Dinge für den BVB so gut zusammenlaufen, dass wir ein ganzes Jahr über unsere Verhältnisse spielen und
3. ...diese beiden Ausnahmen von der Regel auch noch in die selbe Saison fallen.

Ich weiß echt nicht, was für Vorstellungen der eine oder andere diesbezüglich hat - der Südstern schwächelt und dann soll der BVB plötzlich auf Knopfdruck ein komplettes Jahr überperformen können, oder wie soll das laufen? Dabei haben wir in besagter Saison 18/19 in der Hinrunde doch eh schon krass über unseren Möglichkeiten gespielt. In diesen eingangs erwähnten 9 Jahren haben wir im Schnitt 30,44 Punkte pro Hinrunde geholt. Rechne meinetwegen die schwache Abschiedsrunde von Klopp raus, dann landest du bei 32,38 Punkten. 18/19 schlossen wir dagegen mit satten 42 ab. Womit wir bei deinem "Nicht hören wollen" angelangt wären. Das isses nämlich, was keine Sau wahrhaben wollte (und will): Dass das eine absolute Sahneleistung war. Diese 42 Punkte wurden einfach als Basiswert angelegt und dann draufgehauen, als es danach wieder mehr und mehr irdisch wurde. Obwohl es unterm Strich immer noch unsere drittbeste BuLi-Saison ever war. Natürlich isses schade, dass diese nicht zur Schale gereicht hat. Mich hätt's auch gefreut, keine Frage. Dennoch ist dabei immerhin "Bronze" rausgesprungen und ich wüsste daher nicht, warum wir uns das kaputtreden lassen müssten. Und wenn mir dann obendrein als Begründung so Parolen angeboten werden wie "Der BVB war einfach zu dusselig", "Man hat es nicht genug gewollt", "Ihr hättet euch mehr anstrengen müssen", dann gibt's von mir halt auch mal ein Stammtisch-Label.
Siehste, ich wusste doch dass ich mich dafür hassen werde.

Aber rede dir das ganze ruhig weiter schön. Ich schrob ja auch nicht dass der BVB zwingend in dieser Saison die Meisterschaft hätte holen müssen, sondern dass mehr drin war. Wenn am Ende nämlich 2 Punkte Rückstand zu buche stehen, und am Spieltag 31 gegen Schalke zu Hause 2:4 verloren wird, am Spieltag 32 in Bremen ein 2:0 Vorsprung verbummelt wird, war schlicht mehr drin. Beste Saison hin, beste Saison her.

Und noch mal, ansonsten wie schon gesagt, no Chance.

Wie auch mit eurem Heulsusengetue :banane: :undweg::zank::floet:
 
Siehste, ich wusste doch dass ich mich dafür hassen werde.

Aber rede dir das ganze ruhig weiter schön. Ich schrob ja auch nicht dass der BVB zwingend in dieser Saison die Meisterschaft hätte holen müssen, sondern dass mehr drin war. Wenn am Ende nämlich 2 Punkte Rückstand zu buche stehen, und am Spieltag 31 gegen Schalke zu Hause 2:4 verloren wird, am Spieltag 32 in Bremen ein 2:0 Vorsprung verbummelt wird, war schlicht mehr drin. Beste Saison hin, beste Saison her.

Und noch mal, ansonsten wie schon gesagt, no Chance.

Wie auch mit eurem Heulsusengetue :banane: :undweg::zank::floet:
Weißte Fabsi, jetzt gehste mir zum ersten Mal tatsächlich auf den Sack. Als ob wir uns in Sachen "Heulsusengetue" irgendwas nähmen, ihr und wir. Da reicht es ja schon, wenn ich mir allein dich anschaue, wie du hier in schöner Regelmäßigkeit rumjaulst, wie unspannend die Liga doch sei, der BVB es nicht gebacken bekäme, bliblablubb. Wenn man dich dann drauf anspricht - so wie übrigens genau in diesem Thread nur eine Seite weiter vorne - dann war's alles nicht so ernst gemeint, eigentlich lässt's dich sowieso kalt, die persönlichen Prioritäten haben sich eh längst verschoben etc. Bis zum nächsten Mal halt, wenn wieder der Vorhang aufgeht zu Fabsis lustiger Jammerrunde. Haustür, kehren und so, ne?
Dass diese Niederlagen unnötig waren, da geb ich dir doch recht. Hab ich nie bestritten. Nur versucht rauszuarbeiten, dass die nun mal zum Programm gehören, ob einem das nun gefällt oder nicht. Und zwar bei allen, nicht nur bei uns. Selbst bei deinen Bayern. Diese Saison bspw. habt ihr mit Frankfurt, Augsburg, Gladbach und Bochum ausschließlich gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte verloren. Auch unnötig, aber so ist das halt. Wenn du trotzdem denkst, du weißt es besser als die Statistik... Mei, ist dann eben so. Soll gerne jeder wie er meint. Anders als sonst kann ich dich an der Stelle dann aber einfach nicht für voll nehmen. No front, aber ich find das wirklich albern und da kann ich auch nicht aus meiner Haut. Sorry. Gleichwohl wünsche ich jetzt ein schönes Wochenende und das ist durchaus ehrlich gemeint. 🙂
 
Stark, da mache ich nur einen frotzeligen Scherz und steche voll ins Bienennest und treffe nen wunden Punkt. :D

In diesem Sinne, alle einen schönes sonniges Wochenende!
 
Stark, da mache ich nur einen frotzeligen Scherz und steche voll ins Bienennest und treffe nen wunden Punkt. :D

In diesem Sinne, alle einen schönes sonniges Wochenende!
Mit "Bienennest" bin hoffentlich nur ich gemeint, du Borusse für Arme. Mit der windigen Mia san mia-Mischpoke will ich nämlich nicht in einen Topf geschmissen werden. Selbst Bienen haben ihren Stolz. :aetsch2:

Dir natürlich auch ein schönes Wochenende!
 

fabsi1977

Theoretiker
Weißte Fabsi, jetzt gehste mir zum ersten Mal tatsächlich auf den Sack. Als ob wir uns in Sachen "Heulsusengetue" irgendwas nähmen, ihr und wir. Da reicht es ja schon, wenn ich mir allein dich anschaue, wie du hier in schöner Regelmäßigkeit rumjaulst, wie unspannend die Liga doch sei, der BVB es nicht gebacken bekäme, bliblablubb. Wenn man dich dann drauf anspricht - so wie übrigens genau in diesem Thread nur eine Seite weiter vorne - dann war's alles nicht so ernst gemeint, eigentlich lässt's dich sowieso kalt, die persönlichen Prioritäten haben sich eh längst verschoben etc. Bis zum nächsten Mal halt, wenn wieder der Vorhang aufgeht zu Fabsis lustiger Jammerrunde. Haustür, kehren und so, ne?
Dass diese Niederlagen unnötig waren, da geb ich dir doch recht. Hab ich nie bestritten. Nur versucht rauszuarbeiten, dass die nun mal zum Programm gehören, ob einem das nun gefällt oder nicht. Und zwar bei allen, nicht nur bei uns. Selbst bei deinen Bayern. Diese Saison bspw. habt ihr mit Frankfurt, Augsburg, Gladbach und Bochum ausschließlich gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte verloren. Auch unnötig, aber so ist das halt. Wenn du trotzdem denkst, du weißt es besser als die Statistik... Mei, ist dann eben so. Soll gerne jeder wie er meint. Anders als sonst kann ich dich an der Stelle dann aber einfach nicht für voll nehmen. No front, aber ich find das wirklich albern und da kann ich auch nicht aus meiner Haut. Sorry. Gleichwohl wünsche ich jetzt ein schönes Wochenende und das ist durchaus ehrlich gemeint. 🙂
Weisste,dass ist mir jetzt zu doof. Hab bis zum dritten Satz gelesen, der Rest interessiert mich ehrlich gesagt nicht mehr. Ich hab jetzt so viele Smileys hinter diesen Satz gesetzt, da kann man mit nem bisschen guten Willen durchaus erkennen das es nicht so ernst gemeint war. Lassen wir es auf dieser Ebene einfach gut sein, ich werde Frotzeleien in deine Richtung künftig unterlassen.



Da mach ich mit Chris und Rupert lieber nen Schweini Thread auf.
 
Weisste,dass ist mir jetzt zu doof. Hab bis zum dritten Satz gelesen, der Rest interessiert mich ehrlich gesagt nicht mehr. Ich hab jetzt so viele Smileys hinter diesen Satz gesetzt, da kann man mit nem bisschen guten Willen durchaus erkennen das es nicht so ernst gemeint war. Lassen wir es auf dieser Ebene einfach gut sein, ich werde Frotzeleien in deine Richtung künftig unterlassen.



Da mach ich mit Chris und Rupert lieber nen Schweini Thread auf.
😄🤣😂 Da würden aber nur wir beide frotzeln. Für Ru ist das todernst.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
26. Spieltag: 06.04.2022 / 18:30 / FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05

Heute findet das Nachholspiel statt. Die 05er können mit einem Spielgewinn auf Platz 7 vorrücken und so an den internationalen Plätzen schnuppern. Die Augsburger können sich weiter von den "komplzierten Plätzen" absetzen. Da geht's also um die Wurscht!
 
Au weia! Es lebe der Stammtisch. *g*
Der BVB schafft es nicht aus den Stolperern der Bayern Profit zu schlagen. Die Bayern haben nu mal keine Konkurrenz in der Bundesliga.
Finde ich, als Schalker, eher traurig.
Insofern können sie ihren Fokus durchaus auf die CL legen. So ziemlich sorgenfrei. :D Traurig, wie gesagt, aber wahr.
Die Bayern müssen sich ja vor Lachen die Wanne halten. :D;)
 

Dilbert

Pils-Legende
Mainz mit dem verdienten Ausgleich. Wie in Gladbach machen sie nach der Halbzeit mehr Druck, belohnen sich heute aber früher.
 

Dilbert

Pils-Legende
Zwei Minuten später führt Augsburg nach einer Ecke wieder 2:1. Spielen tun sie meistens scheiße, aber effizient sind die.
 
Oben