Laberthread 20. Spieltag 21 / 22 - 1. Bundesliga Wer kann den Anschluss halten?

B V B gestern als "Hans im Glück" unterwegs - oder meeegaeffektiv

Dreieinhalb Chancen und drei Tore; besser geht´s nicht; hatten wir diese Saison ja schon gaaaaaaanz anders ( Bochum )
Vor allem die Tore gut rausgespielt

Für mich, neben M. Akanji; D. Malen :top: der beste Mann, besonders auch in der Defensivarbeit und bei allen BVB-Toren die Füße im Spiel

Aber Ööööhrling ( mit 80. Tor im 79. Pflichtspiel ), ev. auch Akanji, wohl mit Adduktorenverletzung raus; gut dass es jetzt eine Pause gibt.

Diaby gestern als Schick2.0 unterwegs dreifacher Torschütze :top: :top: :top:

Nächstes Spiel am übernächsten Sonntag B V B - Pillen - nächstes Verfolgerduell in Serie
 
Zuletzt bearbeitet:

Dilbert

Pils-Legende
Wolfsburg hat über 70 Minuten ein gutes Auswärtsspiel gemacht, kriegt jetzt von Leipzig aber doch zwei Stück eingeschenkt, den zweiten durch einen perfekt ausgespielten Konter. Ich will jetzt nicht von "unverdient" schreiben, aber sehr unglücklich für die Wölfe ist das schon.
 

Dilbert

Pils-Legende
1:0 für die Bayern nach nicht einmal zwei Minuten.

Das Spiel hätte für Hertha wirklich besser beginnen können.

Okay, doch nicht, minimal Abseits. Aber der Warnschuss sollte angekommen sein.
 

Dilbert

Pils-Legende
Kaum geht man mal zwei Minuten in die Porzellanabteilung... 1:0 für die Bayern. Nachdem Hertha sich zwischenzeitlich etwas vom Dauerdruck befreit und auch ´ne Torchance hatte.
 

Dilbert

Pils-Legende
2:0. Die Hertha müht sich, ist aber letztendlich mehr oder weniger hoffnungslos unterlegen bisher. Chancenverhältnis irgendwie 7:1 für die Bayern.
 

Dilbert

Pils-Legende
3:0. Der bis dahin überragende Schwolow spielt Sané den Ball in die Füße. Es hätte schon vorher locker 4:0 stehen können, also unverdient ist das nicht, nur in der Entstehung sehr unglücklich.
 

Dilbert

Pils-Legende
4:0, Gnabry.

Wobei man Hertha nicht einmal den Vorwurf machen kann, dass die sich nicht wehren würden. Die Bayern sind heute einfach viel zu stark, und bei Hertha fehlt es dann doch deutlich an der Klasse, um da länger als ein paar Minuten mitzuhalten.

4:1, auch die Bayern können Abwehrbockmist. Ekkelenkamp nutzt eine missratene Abwehr von Neuer und löffelt den Abpraller ins Tor.

Schlecht für Hertha: Lewandowski hat noch keine Bude gemacht, also einen kriegen sie wohl noch.
 

Dilbert

Pils-Legende
Fast noch 5:1, aber wegen eines minimalen Handspiels von Sané zählt das Tor nicht. Danach wird Berlin vom Schieri erlöst.
 
Oben