Kuntz soll FCK-Vorstandschef werden

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Stefan Kuntz steht vor einer Rückkehr auf den Betzenberg. Der ehemalige Bundesliga-Profi des 1. FC Kaiserslautern soll nach Informationen des Südwestrundfunks (SWR) neuer Vorstandsvorsitzender beim abstiegsbedrohten Fußball- Zweitligisten werden.

FTD.de - 2. Bundesliga - Nachrichten - Kuntz soll FCK-Vorstandschef werden

Das würde mich in der Tat freuen. Damit würde eine wahre Identitätsfigur wieder auf dem Betze sein. Allein vorstellen kann ich es mir nicht. Könnte ein Lauterer hierzu ein statement abgeben?
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Das wäre zu schön, um wahr zu sein. Ich sehe aber keinen rationalen Grund, warum Kuntz sein sicheres Nest in Bochum verlassen sollte, um zum FCK zu gehen.

Wie auch immer, vorhin hieß es im SWR, es sei sogar möglich, dass er schon am 1. April hier anfängt. An diesem Tag hätte ich so eine Nachricht jedenfalls eher erwartet :rolleyes:
 

André

Admin
Und was macht einen Kuntz für dieses Amt aus? Hat der BWL studiert, hat der schon andere Unternehmen geleitet oder was qualifiziert den Kuntz für diesen Posten? :gruebel:
 
Und was macht einen Kuntz für dieses Amt aus? Hat der BWL studiert, hat der schon andere Unternehmen geleitet oder was qualifiziert den Kuntz für diesen Posten? :gruebel:

Er ist gelernter Polizist und kann sich durchsetzen :zahnluec:

Laut Medien hat Kuntz es auch nicht vom Klassenerhalt abhängig gemacht.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Und was macht einen Kuntz für dieses Amt aus? Hat der BWL studiert, hat der schon andere Unternehmen geleitet oder was qualifiziert den Kuntz für diesen Posten? :gruebel:

Kuntz war bzw. ist doch sehr erfolgreich als Manager in Bochum. Er will jetzt aber weg, da er nicht mehr so gut mit Bochums Aufsichtsratvorsitzenden klar kommt (bzw. umgekehrt). Ist also gar nicht so abwegig, dass Kuntz kommt. Für den FCK wäre das natürlich ideal!
 

André

Admin
Laut Medien hat Kuntz es auch nicht vom Klassenerhalt abhängig gemacht.
Hieß es nicht, das der Verin im Falle eines Abstiegs keine Zukunft mehr hätte? Wie will man dann noch das Gehalt vom Kuntz bezahlen?

Ok ich gehe mal davon aus, das Ihr drin bleibt und dann lieber einen mit Ahnung vom Fußball als so Typen wie Wieschemann oder Jäggi. ;)
 
Jede Hilfe ist willkommen. Der Verein braucht kompetente Leute um eine bessere Zukunft für den FCK zu gestalten, unabhängig des sportlichen Werdegangs ...
 

HAPPYWHEEL

Statistik forever!
Und was macht einen Kuntz für dieses Amt aus? Hat der BWL studiert, hat der schon andere Unternehmen geleitet oder was qualifiziert den Kuntz für diesen Posten? :gruebel:

Als "qualifizierte Fachleute" ausgewiesenes Personal hatten wir (Jaeggi) und haben sie (Göbel)...!

Kuntz war immer einer, der mit Leib und Seele auf dem Platz gestanden hat und - so denke ich zumindest - er ist gerade heraus und eine ehrliche Haut...

Das sind dann zumindest mal ganz andere (neue?) Qualitäten in der Vorstandsriege...

:huhu:
 
wär ne super sache für den fck
mit jaeggi schjönberg usw. hatten wir genug gurken
kuntz hat mit gekas,drobny,yahia seinen guten riecher bewiesen,dass er was vom fussball versteht
hoff ma dass er kommt
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Der Vertrag mit Bochum wurde jetzt jedenfalls schon mal aufgelöst, der Weg wäre also frei...
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Du sagst es richtig: wäre. Ich glaube es erst, wenn es so weit ist. Gebranntes Kind, Feuer und so...
 

Dilbert

Pils-Legende
Jede Hilfe ist willkommen. Der Verein braucht kompetente Leute um eine bessere Zukunft für den FCK zu gestalten, unabhängig des sportlichen Werdegangs ...

Kompetente Leute beim FCK? Das wäre doch ein Bruch mit der langen Tradition...

Ich glaube leider nicht mehr, dass der Laden noch zu retten ist. Dass sie gegen Hoffenheim verlieren - gut, das haben die meisten in diesem Jahr fertiggebracht. Aber die "Leistung" in Osnabrück war die Bankrotterklärung. Kein Wille, keine Mittel, kein Egagement. Die Mannschaft, die sich noch zu Rückrundenbeginn in Gladbach so grandios wehrte, ist zu einem verkümmerten Haufen verkommen. Der Trainerwechsel war völlig erfolglos, es ist eigentlich nur noch schlimmer geworden. Sich alle fünf Spiele mal anstrengen wie in Fürth reicht einfach nicht.

Da kann hinkommen wer will, nach dem Chaos der letzten Jahre wird sich kein halbwegs ergiebiger Geldgeber finden, der seine Kohle für die dritte Liga rausschmeisst. Das ist sehr bitter. Aber wer seine Kohle lieber in den grössenwahnsinnigen WM-Stadionausbau als in die Mannschaft steckt, der hat es irgendwann halt nicht mehr selbst in der Hand.

Gruss
Dilbert
 
Oben