KSC - 1. FC Köln

Litti

Krawallbruder
@ Fifo:

Also, auch wenn es noch ein paar verdammt knappe Ergebnisse zuhause werden sollten, und das glaub ich nicht mal, der Aufstieg dürfte euch nicht mehr zu nehmen sein.

Seit unserem Aufstieg unter Funkel :zahnluec: hat mich keine Mannschaft mehr dermassen überzeugt wie die Karlsruher in dieser Saison.

Ein Klasse-Team, wirklich. Ich bin schon irgendwie neidisch auf diese Truppe...:hail:

Was meine Kölner angeht, ich wäre einfach schon zufrieden, wenn sie die restliche Saison so engagiert angehen wie heute und am Ende vielleicht ein Platz zwischen 5-7 rausspringt.

Das sie Fußball spielen können, haben sie unter anderem heute gezeigt. Leider aber viel zu oft das Gegenteil (auch heute in den ersten zwanzig Minuten), und das ist mir echt ein Rätsel.
 
Wie, nicht gesehen?

Na, das man auf dieser Leistung heute doch aufbauen könne, das seine Mannschaft gut gespielt hat und das sein Blick deswegen nach oben gerichtet ist, und nicht nach unten. Das man nach so einer Leistung beim Tabellenführer nicht unbedingt von einem Abstiegskandidaten sprechen könne, aber genau das ja mal wieder typisch für die Medien wäre. Usw. Usw... Und genau so ist es auch. Man versucht langsam, den Daum so schlechtzureden, das ist nicht mehr feierlich. Das kotzt mich auch langsam an. Der Arena-Reporter beim Spiel gegen Paderborn z.B. hat das ganze Spiel über so getan, als läge Köln 0:8 zurück, und Daum wäre das schuld.

Schön auch, das er sich gar nicht erst auf die mehrfachen Versuche des DSF-Fuzzis eingelassen hat, die Schuld auf den Schiri zu schieben wegen irgendwelchen angeblichen Fehlentscheidungen zu Ungunsten des FC. (die es natürlich auch gar nicht gegeben hat.)

Sorry, musste mal gerade Stromberg gucken gehen.

Ich habe das Interview doppeltgemoppelt nicht gesehen.
Erstens hatten wir Arena an und zweitens gucken wir meistens ohne Ton, um den Scheiß eben nicht hören zu müssen.

Nichtsdestotrotz höre ich oft die Interviews nach dem Spiel. Und es ist schon fast skandalös, was die journalistisch Minderbegabteb dort alles so anstellen.
Ist zwar jetzt ein anderes Theam, aber es gibt da derzeit eine Rapolder-Arena-Liebe, die langsam nervt. Keiner hier im Klub will den jemals wiedersehen - weder Fans noch Verantwortliche. Aber der Arsch war Pausenclown beim Heimspiel gegen Bochum, wo er seine Sympathie dem Verein gegenüber kundtun durfte. Natürlich spielte Arminia unter seiner Regie die besseren Pässe aus dem Mittelfeld, ließ man ihn sagen. Also, Arena hat den eingeladen und fragt seitdem in jedem Interview die Arminia-Verantwortlichen nach Rapolder (schließlich war er ja auf der Alm gegen den VfL), obwohl nur sie allein den ins Gespräch gebracht haben. Nennt man das eigentlich noch Journalismus? Oder doch eher Schmierenkomödie?
Da kam ich jetzt wegen Köln - Daum - Abstieg drauf.
 

Litti

Krawallbruder
Leeve Jung,

ich bin zwar nicht Fifo, aber glaub mir, es lohnt sich.

Das beste was der FC seit langem gespielt hat, auch wenn nach der Pause erst mal bis zum 2:1 wenig geboten wurde und am Anfang wieder auf's Übelste gestümpert wurde.

Trotzdem nette Leistung des FC, vor allem bin ich völlig überrascht von Ehret und Novakonix, die für mich heute die besten Kölner waren, wie auch schon gegen Paderborn. Dabei hätte ich gerade diese beiden vor ein paar Wochen noch als erste in die Wüste gejagt.
 
Leeve Jung,

ich bin zwar nicht Fifo, aber glaub mir, es lohnt sich.

Das beste was der FC seit langem gespielt hat, auch wenn nach der Pause erst mal bis zum 2:1 wenig geboten wurde und am Anfang wieder auf's Übelste gestümpert wurde.

Trotzdem nette Leistung des FC, vor allem bin ich völlig überrascht von Ehret und Novakonix, die für mich heute die besten Kölner waren, wie auch schon gegen Paderborn. Dabei hätte ich gerade diese beiden vor ein paar Wochen noch als erste in die Wüste gejagt.

servus,

ihr ward schon ALLE gemeint.

habt mich überzeugt: wird programmiert. naja, bis auf die griechischen em-spiele hab ich mir bisher noch nie spiele voll angesehen, bei denen ich das ergebnis kannte und es negativ war ;-)

wird mal ne ganz neue erfahrung.

zu ehret: yo, bis letzte woche hätte ich den auch verschenkt. aber letzte woche ist der echt gut gewesen.

zu novakovic: nö. dass die meisten fans keine geduld mit ihm haben, kann ich ja bei den erwartungen (vor allem in zusammenhang mit der ablösesumme und transferhickhack) ja noch halbwegs verstehen.
aber dass der junge mim ball umgehen kann und auch in der lage ist, die hütten zu machen, sieht man. und wenn man ehrlich ist: konnte man das von anfang an sehen.

wie viele seiner zunft, braucht der jung einfach nur zeit.

und die gibt's leider bei uns seltenst.

so wie's ausschaut, kriegt der jung doch noch seine chance und alles wird gut.

so long.
 
Das war's...

Für mich steht der KSC als erster Aufsteiger 100%ig fest.

Ich kann mir nicht vorstellen das die sich das nochmal nehmen lassen, zumal die Konkurrenz ja auch nicht wirklich gut ist :suspekt:
 
@ Fifo:

Also, auch wenn es noch ein paar verdammt knappe Ergebnisse zuhause werden sollten, und das glaub ich nicht mal, der Aufstieg dürfte euch nicht mehr zu nehmen sein.

Seit unserem Aufstieg unter Funkel :zahnluec: hat mich keine Mannschaft mehr dermassen überzeugt wie die Karlsruher in dieser Saison.

Ein Klasse-Team, wirklich. Ich bin schon irgendwie neidisch auf diese Truppe...:hail:

Was meine Kölner angeht, ich wäre einfach schon zufrieden, wenn sie die restliche Saison so engagiert angehen wie heute und am Ende vielleicht ein Platz zwischen 5-7 rausspringt.

Das sie Fußball spielen können, haben sie unter anderem heute gezeigt. Leider aber viel zu oft das Gegenteil (auch heute in den ersten zwanzig Minuten), und das ist mir echt ein Rätsel.
Wäre ich net KSC-Fan, würde ich dasselbe wie du sagen, aber man ist dann doch immer vorsichtig...in Jena ein 3er, und auch ich lege mich fest, dass es das sein muss.

Bei Köln sehe ich das Problem, selbst das Spiel zu machen. Gestern konnte man ja fast nur gut aussehen, der KSC nur verlieren. Gute Leistungen bei Spitzenteams sind nichts wirklich Besonderes, das hat der KSC auch des öfteren mal gemacht, wo man im Abstiegskampf steckte (u.a. einmal 2-2 in Köln, wenn dich erinnerst) diese gegen "kleinere" zu bestätigen und dann auch zu überzeugen, erst dann kann man von klarem Aufwärstrend sprechen.
 

Litti

Krawallbruder
Genau das ist das Problem, das Spiel zu machen. Gegen starke Gegner haben wir fast immer gut ausgesehen, gegen sogenannte Underdogs fast immer schlecht.

Und genau deswegen sehe ich das eigentlich schwere Restprogramm positiv. Gerade auswärts stehen nur noch schwere Brocken an. Die vermeintlich leichten Gegner haben wir hinter uns. Angst macht mir eigentlich nur noch das Spiel gegen Haching am Sonntag...:floet:
 
Oben