Krankenkasse zahlt fast nicht mehr

André

Admin
Echt zum kotzen, ich bin 3 Tage krank geschrieben und muss 80 Euro bezahlen.

Ich habe Probleme mit der Bauchspeicheldrüse was ja nicht gerade spaßig ist. Ich durfte nun bezahlen:

Praxisgebühr 10 Euro
Tropfen 10 Euro
100 Tabletten 59 Euro

Das sind 160 Mark.

Weder die Tropfen noch die Tabletten werden von der Kasse übernommen. Bauchspeicheldrüse ist ja auch total unwichtig. :vogel: Gleichzeitig heißt es, das die Kassen Ihre Beitragssätze steigern müssen. :suspekt:

Bin gerade auf 180.

Noch härter ein Fall in der Familie, wo jemand schon Hautkrebs hatte und die Kosten für die Vorsorge-Untersuchungen zum Videoscreening nicht übernommen werden.

Da fällt mir echt nichts mehr ein. Hauptsache immer größere Prestigebauten und Millionengehälter für Vorstandvorsitzende! :kotzer:
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
Du hast die Rückstellungen in Milliardenhöhe für die beamtenähnlichen Pensionen der Angestellten vergessen.

Die Krankenkassen haben es ja...
 

André

Admin
Klar war meine Erfahrung kein Härtefall. Gibt da sicherlich noch schlimmeres, aber es sollte ja auch nur als Beispiel dienen. ;)

Auf jeden Fall ist es schwachsinnig Vorsorgemaßnahmen nicht zu bezahlen aber dann später die teuren Behandlungen.

Damit ist weder den Patienten noch den Kassen geholfen. Welche Idiotie, was machen eigentlich die ganzen hochbezahlten Entscheidungsträger?

Gibts auch Medikamente, die das Gehirn zum nachdenken anregen? :gruebel:
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
cool down - "lustig" wird es erst, wenn Du chronisch krank bist.

Oder Kunstfehleropfer.


Auf jeden Fall ist es schwachsinnig Vorsorgemaßnahmen nicht zu bezahlen aber dann später die teuren Behandlungen.

Damit ist weder den Patienten noch den Kassen geholfen. Welche Idiotie, was machen eigentlich die ganzen hochbezahlten Entscheidungsträger?

Na du könntest ja eventuell vorher sterben, das wäre für die Kassen billiger.
 
Oben