Kovac schlägt Alarm!

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
"Ich gebe kein Geheimnis preis, wenn ich sage, dass wir bei der Infrastruktur eigentlich nur zweitligatauglich sind. Ich bin vielleicht ein bisschen verwöhnt, wenn ich aber in die Runde schaue in der Bundesliga, glaube ich schon, dass viele, viele Vereine besser dastehen und wir nicht weit weg von den Bedingungen in Darmstadt sind."

"Man erwartet von uns guten Bundesligafußball mit Zweitligamitteln, nicht nur finanzieller Art, sondern auch, was die Infrastruktur betrifft. Wir haben wirklich hart zu kämpfen. Ich möchte es nicht dramatisieren, aber es ist schlecht. Unsere Jugendlichen am Riederwald sind viel besser bedient. Diejenigen, die dafür verantwortlich sind, müssen einige Veränderungen in die Wege leiten."

"Wir platzen aus allen Nähten", bemängelte er, "es gibt zu wenige Zimmer, wir müssen improvisieren. Irgendwo ist alles verstaut und teilweise verstaubt." Zudem äußerte der Coach die Vermutung, dass die vielen Erkältungen seiner Spieler, die selbst bei warmen Temperaturen im Sommer auftraten, an der alten Lüftungsanlage liegen könnten: "Ich weiß nicht, wann die zum letzten Mal gereinigt wurde . . ." Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass es nur einen Trainingsplatz mit Rasenheizung gibt. Die Konsequenz: "Im März sieht er so aus, dass man keinen gescheiten Pass spielen kann."



Infrastruktur zweitligatauglich: Kovac schlägt Alarm


Das sind ja krasse Zustände in Frankfurt - und das bei einem Erstligisten. Da müsste etwas Geld übrig sein für die Infrastruktur. Hat Bruchhagen das tatsächlich derart verkommen lassen?

Ich schätze mal, Kovac winkt mit dem Zaunpfahl den Frankfurter Verantwortlichen zu: Wenn ich hier meinen Vertrag nochmal verlängern soll, dass muss hier einiges besser werden!
 
Oben