Klopp: Rücktritt beim BVB!

Ichsachma

Loretta-Spezerl
18259.jpg Theo's Avatar. Läuft.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Normalerweise heisst es immer, wir (sprich Verein) haben uns von.... getrennt...

...einvernehmlich. Ist nix anderes als "gemeinschaftlich vereinbart". Aber selbst wenn es für dich was anderes ist, ist dein Respekt auch falsch, denn auch das ist dann reine Spekulation, dass Klopp es beschlossen hat. Es ist "gemeinschaftlich vereinbart" worden.

Klopp ist halt rausgeflogen. Windert nach der Saison ja wohl auch keinen. Ist halt zu früh durchgesikert und daher diese Tränen-PK. Und was Klopp für den BVB geleistet hat bleibt ja auch unumstritten.Man kann die Lobhudelei allerdings auch übertreiben.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Was wir aus meiner Sicht bis jetzt zusammenfassen können, nach Lage der Fakten:

Klopp hat um Auflösung seines Vertrages gebeten
Er nimmt sich keine Auszeit über eine unbestimmte Zeit
Er sagt sinngemäss, die Dinge seien schneller gelaufen als er gedacht hat
ein neuer Trainer wird nicht bekannt gegeben
Tuchel hat in HH abgesagt weil man sich nicht einig wurde, Nachfolger Labbadia
...
was hat er denn gemeint, dass die Dinge schneller als gedacht gelaufen seien ?
Dass die BLÖD was ausgeplaudert hat, was noch keiner wissen sollte ?
Oder dass in HH eine Entscheidung gg. TT gefallen ist ?

In jedem Fall glaubte Klopp, an die Öffentlichkeit zu müssen, um seinen Standpunkt klar zu machen und sein Gesicht zu wahren. Auf jeden Fall sind die Dinge nicht nach seinem gusto verlaufen. Es kann doch kein Zufall sein, dass die Vorgänge in HH und die Demission von Klopp am selben Tag unabhängig voneinander aufgetreten sind.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Es sollte noch ein finales Gespräch geben, aber da schon was durchgesickert war, haben sie die PK vorziehen müssen.

Auszeit nimmt Klopp sich wohl keine, er sagte bei der PK, es tut ihm leid wenn er müde aussieht, er wäre aber nicht müde.
 
So wie nachzulesen hat Kloppo um Auflösung seines bis 2018 laufenden Vertrags gebeten.
http://www.spiegel.de/sport/fussbal...um-aufloesung-seines-vertrages-a-1028687.html
Das finde ich sehr schade. Klopp passt gut zum BVB. Mit all seinen Ecken und Kanten.
In letzter Zeit war über Unstimmigkeiten mit Zorc und Kehl zu lesen.
Zwischen Klopp und dem Management passte es anscheinend nicht mehr und zwischen ihm und der Mannschaft passte es auch nicht mehr.

Für das, was er mit dem BVB erreicht hat, Hut ab. :top:

Er hat um Auflösung seines Vertrags gebeten.
Nicht jeder Verein kommt einem solchen Wunsch nach.
Siehe Mainz/Tuchel,
http://www.spox.com/de/sport/fussba...hamburger-sv-vfb-stuttgart-fc-schalke-04.html

Die Mainzer sind aber nicht bereit, dem Trainer diesen Wunsch zu erfüllen. "Es gibt einen Vertrag und da steht drin 2015. Den Vertrag lösen wir nicht auf. Verträge sind in aller Regel dafür da, dass sie eingehalten werden.

Zur Vertragsauflösung war man nicht bereit. Aber man hat bekanntlich eine Lösung gefunden.

oder FC Bayern/Hitzfeld Anno 2001
http://www.welt.de/sport/fussball/b...agte-ausgebranntem-Hitzfeld-eine-Auszeit.html
Nach dem Gewinn der Champions League 2001 in Barcelona habe er auf dem Heimflug zum damaligen Bayern-Manager Uli Hoeneß gesagt: "Ich möchte jetzt gerne aufhören – ich brauche eine Pause." Doch Hoeneß pochte darauf, dass Hitzfeld seinen Vertrag erfüllt. Der Bayern-Chef sagte: "Das kommt gar nicht in Frage. Du machst weiter!"
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Klopp hat um Auflösung seines Vertrages gebeten

Gilt jetzt für Klopp eigentlich auch alles, was Du über Tuchel geschrieben hast? :floet:

Fakt ist wohl eher, dass Klopp rausgeschmissen wurde, dass man das aber ganz professionell als gemeinsame Entscheidung bzw. als Klopps Wunsch verkauft. Und das so plötzlich, weil die Entscheidung durchgesickert ist.

Fragt sich nur: Wer ist der Maulwurf? Kehl? Zorc? Weidenfeller? :undweg:
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
...einvernehmlich. Ist nix anderes als "gemeinschaftlich vereinbart". Aber selbst wenn es für dich was anderes ist, ist dein Respekt auch falsch, denn auch das ist dann reine Spekulation, dass Klopp es beschlossen hat. Es ist "gemeinschaftlich vereinbart" worden.

Klopp ist halt rausgeflogen. Windert nach der Saison ja wohl auch keinen. Ist halt zu früh durchgesikert und daher diese Tränen-PK. Und was Klopp für den BVB geleistet hat bleibt ja auch unumstritten.Man kann die Lobhudelei allerdings auch übertreiben.

Ich glaube nicht, dass man ihn geschasst hat:

http://bundesliga-quoten.de/2015/01/07/job-garantie-von-watzke-werden-klopp-nie-entlassen-2/
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Jobgarantieren gab und gibt es doch dauernd. Meist sind das doch eher Zeichen dafür, dass es bald zu Ende ist.

Ich glaub jedenfalls nicht, das Klopp völlig freiwillig und gegen den Willen von W&Z gegangen ist. Und jetzt könnte man die ganzen Kloppzitate bringen, wo er davon spricht, dass er nicht hinschmeißt, aufgibt usw. usf. So wertvoll wie eine Jobgarantie...

Wie auch immer, nun ist er halt weg nach der Saison. Spannend ist ja jetzt eher: Wer kommt und wohin geht Klopp?
 
Zuletzt bearbeitet:

Junker

Altborusse
Kloppsau, sorry aber ich mag ihn nicht , wirkte müde, ausgebrannt deshalb überraschte es mich nicht, eher der Zeitpunkt und das Tuchel wieder sein Erbe wird. Gut gepokert T.T. Alles andere ist Show
 

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Na huch!

Dass überhaupt, wundert mich nicht so sonderlich, aber der Zeitpunkt? Merkwürden, aber vielleicht werden wir ja noch irgendwann "aufgeklärt".

Diese mögliche Parallele zur causa Tuchel / HSV / Bruno-Blitzverpflichtung würde natürlich passen, sollte z.B. für Klopp wirklich schon seit einiger Zeit festgestanden haben, den BVB zu verlassen...W&Z waren schon informiert und wollten im Hintergrund den Tuchel-Deal fixen, bevor er doch zum HSV geht...und irgendein Hirni konnte seine Goschen mal wieder nicht halten, weil Tuchel jetzt zugesagt hat für den Sommer. Hm, wir werden sehen. Ein paar kryptische Sätze auf der PK gab es ja schon...

Zustimm, seine Verdienste um den BVB sind unbestritten grandios, und er ist eine Type, wie sie der Profi-Fußball braucht. Passte auch gut in den Pott. Na klar gefällt das nicht jedem, er polarisiert eben und das ist gut so (m.M.). Vor dieser Saison hätte wohl niemand geglaubt, dass sich diese "Wa(h)re Liebe" in absehbarer Zeit wg Erfolglosigkeit auflösen würde, ja gar überhaupt je könnte. Das passte scheinbar wie Arsch auf Eimer.

Aber pling so ist eben Fußball, was heute gut ist oder funktioniert, kann morgen schon veraltet oder verkeilt sein.

By the way (und das wurde ja auch schon mehrfach genannt): Die diesjährigen Neuverpflichtungen haben eigentlich alle gefloppt, oder? Von sporadischen Ausnahmen des ein oder anderen, in dem ein oder anderen Spiel, mal abgesehen. Einzig Reus ist gefährlich, wenn er denn mal unverletzt ist. Da ist viel Sand im Gebälk, und der ist sicherlich nicht nur von Klopp.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

André

Admin
Wollte ich auch gerade verlinken. Interessant dass sie schon seit Wochen über einen Nachfolger nachdenken und dann gestern so auf überrascht gemacht haben ....
 
Oben