Klasnic verklagt Werder-Ärzte

Ivan Klasnic hat nach übereinstimmenden Angaben des Magazins "Der Spiegel" und der Tageszeitung "Die Welt" zwei Vereinsärzte seines Klubs Werder Bremen verklagt. Klasnics Anwalt Matthias Teichner reichte demnach beim Landgericht Bremen Klage gegen die Werder-Ärzte Götz Dimanski und Manju Guha ein. Klasnic fordert Schmerzensgeld und Schadensersatz in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro. Der Vorwurf: Die Mediziner hätten über Jahre Klasnics Blut getestet, anhand der Ergebnisse aber nicht festgestellt, dass dessen Niere sein Blut nicht mehr richtig gewaschen habe. Erforderliche Behandlungen seien nicht eingeleitet worden.

Werder Bremen: Klasnic verklagt die Bremer Vereinsärzte


Noch vor ein paar Wochen bei den Wechselgerüchten von fehlender Dankbarkeit zu Werder gesprochen und nun das?
Den Werder-Ärzten vorzuwerfen, vom Nierenschaden gewusst und nicht dagegen unternommen zu haben, ist in meinen Augen absolut unterste Schublade :suspekt:
 

NK+F

Fleisch.
Werder Bremen: Klasnic verklagt die Bremer Vereinsärzte


Noch vor ein paar Wochen bei den Wechselgerüchten von fehlender Dankbarkeit zu Werder gesprochen und nun das?
Den Werder-Ärzten vorzuwerfen, vom Nierenschaden gewusst und nicht dagegen unternommen zu haben, ist in meinen Augen absolut unterste Schublade :suspekt:

Ja unterste Schublade unfähige Mediziner zu verklagen.

Was fällt dem eigentlich ein?Er hat doch eine neue Niere, wo ist denn das Problem.:suspekt:

Er wirft denen aber anscheinend nicht vor nichts davon gewusst zu haben, sondern das sie als Ärzte unfähig waren das Nierenleiden zu erkennen.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Ooch weisst du, werde du mal krank, lass eine Handvoll Mediziner suchen und spät herausbekommnen, was eigentlich tatsächlich los ist.

Wetten, dass du da auch sauer bist und nach Gründen fragst? Kunstfehler sind heutzutage nicht mehr eine Seltenheit, sondern eher an der Tagesordnung. Ich kann dir da von Fällen berichten....

Der Ivan will (neben Geld natürlich) eine Antwort darauf haben, ob er von Anfang an richtig behandelt wurde, insbesondere, ob die Mediziner die mögliche Nieranerkrankung einkalkulieren konnten und dies auch haben.

Und da das eben nicht auf nichtjuristischem Wege geht, müssen die Richter ran. Ich finde daran nix verwerfliches.
 
Da haben wir offenbar ein anderes Bild von Moral, Loyalität und Anstand ;)

Man kann den Fall Klasnic nach meiner Sicht nicht mit einem x-beliebigen Fall vergleichen, da Kasnic entgegen einem Otto-Normal-Bürger mehr im Rampenlicht steht und dies nicht nur auf Werder, sondern auch auf ihn selbst ein äußerst negatives Bild wirft. Dass dies in der Presse diskutiert wird, hätte Klasnic klar sein müssen - war's ihm sicher auch.

Klasnic wird von seinen Fans verehrt, er war auch mir immer super sympathisch... irgendwie ist das momentan (zumindest bei mir) überhaupt nicht mehr der Fall :weißnich:

Wegen Geld? Klasnic hat in den vergangenen Monaten und Jahren von Werder schon genug Geld bekommen, obwohl er nicht einsatzfähig war.
 

NK+F

Fleisch.
Da haben wir offenbar ein anderes Bild von Moral, Loyalität und Anstand ;)




Klasnic war nah am Karriereende und nahe am Tod.
Er hat jahrelang auf seine Ärzte vertraut.Die Ärzte haben sich wohl als unfähig erwiesen.

Nach solch einem schlimmen Lebensabschnitt ist es mMn legitim die vermeintlich Mitschuldigen zu verklagen.
 

Calo

The Italian Stallion
Da haben wir offenbar ein anderes Bild von Moral, Loyalität und Anstand ;)

Man kann den Fall Klasnic nach meiner Sicht nicht mit einem x-beliebigen Fall vergleichen, da Kasnic entgegen einem Otto-Normal-Bürger mehr im Rampenlicht steht und dies nicht nur auf Werder, sondern auch auf ihn selbst ein äußerst negatives Bild wirft. Dass dies in der Presse diskutiert wird, hätte Klasnic klar sein müssen - war's ihm sicher auch.

Klasnic wird von seinen Fans verehrt, er war auch mir immer super sympathisch... irgendwie ist das momentan (zumindest bei mir) überhaupt nicht mehr der Fall :weißnich:

Wegen Geld? Klasnic hat in den vergangenen Monaten und Jahren von Werder schon genug Geld bekommen, obwohl er nicht einsatzfähig war.

Ich glaube kaum,das er während seiner langen Krankheit Geld von Werder bekommen hat.Er hat in dieser Zeit eine Menge finanzielle Einbußen gehabt und deswegen will er Klarheit haben,ob die Vereinsärzte ihn nicht richtig behandelt haben.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Hm? Klasnic kann doch verklagen, wen er will. Und wenn es tatsächlich so war, dann hoffe ich, dass das weitere Konsequenzen hat als nur Schmerzensgeld für Ivan!
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Da haben wir offenbar ein anderes Bild von Moral, Loyalität und Anstand ;)

Dein Bild von Moral, Loyalität und Anstand ist scheinbar, dass man sich sein Leben von pfuschenden Ärzten einfach so versauen lassen soll?

Wenn die Herren dort gepfuscht haben, dann ist diese Klage doch mehr als gerechtfertigt.
Und zudem verklagt Klasnic ja nicht Werder Bremen, sondern die Ärzte.
 
Dein Bild von Moral, Loyalität und Anstand ist scheinbar, dass man sich sein Leben von pfuschenden Ärzten einfach so versauen lassen soll?

Wenn die Herren dort gepfuscht haben, dann ist diese Klage doch mehr als gerechtfertigt.
Und zudem verklagt Klasnic ja nicht Werder Bremen, sondern die Ärzte.

Ich kann mir einfach vorstellen, dass die "gepfuscht" haben.
Erstens gehen die Blutproben der Spieler garantiert nicht nur durch 2 Hände, zweitens hätten die Ärzte - wenn es einen Nachweis gegeben hätte - doch sofort reagiert.

Eine interne Regelung (außergerichtlich) gäbe es übrigens auch noch...
 

Rupert

Friends call me Loretta
Mein Gott, Markus, sag mal, liest Du ab und an auch nochmal durch, was Du schreibst, bevor Du auf "Antworten" drückst?
Moral, Anstand, Loyalität und dann "interne Regelungen" - das ist ja der Knaller schlechtihn.

Klasnic ist dem Sensenmann ganz knapp von der Klinge gesprungen und will nun berechtigter Weise wissen, ob die Ärzte, die ihn betreuten und denen er vertraute, auch wirklich gewissenhaft ihrer Aufgabe nachkamen.

Wie Du da einen Fall von "fehlender Dankbarkeit" und Illoyalität konstruieren willst, lässt einen ja die Haare zu Berge stehen.
Dir ist ein Mensch unsympathisch, der wissen will, warum er knapp dem Tode entronnen ist - na, herzlichen Glückwunsch.
 
Moral, Anstand, Loyalität und dann "interne Regelungen" - das ist ja der Knaller schlechtihn.
[...]
Dir ist ein Mensch unsympathisch, der wissen will, warum er knapp dem Tode entronnen ist - na, herzlichen Glückwunsch.

Ich wiederhole mich inzwischen.
Es geht nicht darum, dass Klasnic den Ahnungslosen spielen soll. Natürlich kann man herausfinden wollen, was zwischen Erkrankung und Operation alles passiert ist.
Mir geht es darum, dass plötzlich die Justiz mitwerkelt. Das hätte nicht sein müssen und genau da kommen die drei Worte von oben ins Spiel. Das hätte man intern regeln können/müssen.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
So was gravierendes lässt sich nicht intern oder über Schlichtung regeln. Da spielen schon die jeweiligen Versicherungen nicht mit.

Und weil eben geklagt wird, ist das Motiv der Wahrheitsfindung nur ein Teilmotiv. Ein weiteres ist, dass es um Geld geht.

Aber auch das finde ich legitim.
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)
Mir geht es darum, dass plötzlich die Justiz mitwerkelt. Das hätte nicht sein müssen und genau da kommen die drei Worte von oben ins Spiel. Das hätte man intern regeln können/müssen.

Sicher werkelt da die Justiz mit und das ist auch sehr gut so, denn nur so kriegt man Klarheit in die Sache rein, wenn eine übergeordnete und unabhängige Instanz den Sachverhalt beurteilt. Das liegt ja nicht nur im Interesse Klasnics, sondern auch im Interesse der betroffenen Ärzte.

Was sollen die da denn bitte "intern" regeln? Wenn es medizinische Versäumnisse oder Fehler gab, dann gehören die ans Tageslicht gebracht - schon alleine deswegen, damit dann vorbeugende Maßnahmen getroffen werden können, damit sowas in Zukunft eben nicht mehr passiert.
Andersrum ist es so, daß die Ärzte, wenn sie gewissenhaft gehandelt haben, auch ganz sauber und gestärkt aus der Sache rauskommen.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
:suspekt:
Kommt mir irgendwie suspekt vor, dass er erst jetzt, Monate nach seiner 2. OP die Ärzte verklagt. Scheint nicht auf seinem Mist gewachsen, ihm muss zu solch einem Schritt geraten worden sein.
Sonst hätte er ja schon vor der 1.OP die Ärzte verklagen können, dass es überhaupt so weit gekommen ist. Ein Nierenversagen geschieht ja nicht von heute auf morgen.
Mir erscheint Klasnic in dem Licht, dass er selbst nicht als undankbar da stehen wollte, seine Berater ihm aber klar gemacht haben, dass es nicht um Dankbarkeit sondern um sein Leben am seidenen Faden ging.
Wir stecken ja alle nicht drin im Thema, jedenfalls gilt das für mich, der ich keine Hintergrundinformation habe. Klasnic wird sich das schon reiflich überlegt haben, daher die lange Zeitspanne. :weißnich:
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Ich wiederhole mich inzwischen.
Es geht nicht darum, dass Klasnic den Ahnungslosen spielen soll. Natürlich kann man herausfinden wollen, was zwischen Erkrankung und Operation alles passiert ist.
Mir geht es darum, dass plötzlich die Justiz mitwerkelt. Das hätte nicht sein müssen und genau da kommen die drei Worte von oben ins Spiel. Das hätte man intern regeln können/müssen.

Wie klärt man denn sowas intern? Und was ist in diesem Fall intern?
Die Ärzte hätten ja auch schon von sich aus was regeln können, hatten dazu aber scheinbar keinen Anlass gesehen und wenn dann dem Klasnic einer sagt, die Ärzte hätten gepfuscht und dir damit fast dein ganzes Leben versaut, dann würde wohl fast jeder so reagieren.
Da geht es nicht um einen geklauten Apfel...
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
:suspekt:
Kommt mir irgendwie suspekt vor, dass er erst jetzt, Monate nach seiner 2. OP die Ärzte verklagt. Scheint nicht auf seinem Mist gewachsen, ihm muss zu solch einem Schritt geraten worden sein.
Sonst hätte er ja schon vor der 1.OP die Ärzte verklagen können, dass es überhaupt so weit gekommen ist.

Mhh vielleicht hatte er vor der 1.OP etwas besseres zu tun als eine Klage aufzusetzen? Ich denke er wollte jetzt erstmal gesund werden und dann schauen wie er die ganzen Geschehnisse bewertet.

Das er jetzt klagt finde ich absolut legitim. Ob was dabei rauskommt weiss ich nicht, aber sollten die Ärzte wirklich einen Fehler gemacht haben, wäre es wichtig das dies von Unabhängigen aufgedeckt wird. Umgekehrt genaus: Sollten die Ärzte alles richtig gemacht haben, wäre es nicht zuletzt für ihr Ansehen im Verein sehr wichtig vor Gericht 'freigesprochen'' zu werden.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ein Update hierzu konnte man sich gestern bei "Beckmann" anschauen. Da waren der Ivan, seine Frau und der Rechtsanwalt am Start und erzählten von der Zeit als bekannt wurde, daß er eine neue Niere braucht. Außerdem war's wieder mal erschreckend zu hören, was sich Profisportler so alles aus den Pharmaschränken reinziehen, damit sie "schmerzfrei" spielen können.

Zu guter Letzt war außerdem noch eine querschnittsgelähmte Schweizerin da, die seit 1994 im Rollstuhl sitzt und mittlerweile so fast alles an Rollstuhl-Langstrecken-Rennen gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt und die aus ihrem Leben und ihrer Einstellung zum Leben erzählte: Tolle Frau!
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Wie klärt man denn sowas intern? Und was ist in diesem Fall intern?
Laut SZ hatte die Haftpflichtversicherung des Arztes (natürlich) was gegen eine aussergerichtliche Einigung. Hat ihnen also jemand vorgeschlagen, vermutlich nicht der Arzt.

Bleibt für Klasnic also die Wahl zwischen Pech gehabt (shit happens), und der Klage.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Außerdem war's wieder mal erschreckend zu hören, was sich Profisportler so alles aus den Pharmaschränken reinziehen, damit sie "schmerzfrei" spielen können.

das finde ich auch ziemlich krass. ist aber andererseits aber auch etwas naiv, schließlich sind die starken nebenwirkungen von schmerzmitteln, insbesondere bei häufiger oder gar regelmäßiger einnahme, doch allgemein bekannt. nichtsdestotrotz war ich schon immer der meinung, das schmerzmittel auf die dopingliste gehören.

das sich fußballer "fit spritzen" lassen (müssen), um spielen zu können, gehört sicherlich zu den schattenseiten des fußball. klasnic sollte seinen fall mal dazu nutzen, darauf aufmerksam zu machen.
 
Schon mitbekommen?

Nach seiner Klage gegen Werder-Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski und dessen Kollegin Manju Guha sowie dem öffentlichen Auftritt mit seiner Frau bei "Beckmann" am Montagabend wurde Werder-Stürmer Ivan Klasnic am heutigen Dienstag zum Rapport mit der Vereinsführung gebeten. Spekuliert wurde bereits über eine vorzeitige Trennung. Doch es kam ganz anders. Beide Seiten wollen stattdessen sogar weiter über eine Vertragsverlängerung verhandeln.

"Irritationen ausgeräumt" - Fußball - Bundesliga - kicker online


Schade, dass der 1. April schon vorüber ist...
So eine Geschichte kann einfach nicht wahr sein :D

Und sagt jetzt bitte nicht: 'Was ist daran so ungewöhnlich?' :hammer2:
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Rapport? Soweit ich weiß, stand der Dienstagstermin schon viel länger, um über Ivans vertrag zu verhandeln.

Und was geht es Allofs an, wenn Klasnic sich mit seinen Ärzten zofft? Das kann man sicher intern regeln und nach einem Urteil werden dann eben Konsequenzen gezogen.
 
Rapport? Soweit ich weiß, stand der Dienstagstermin schon viel länger, um über Ivans vertrag zu verhandeln.

Und was geht es Allofs an, wenn Klasnic sich mit seinen Ärzten zofft? Das kann man sicher intern regeln und nach einem Urteil werden dann eben Konsequenzen gezogen.

Ach was!
Jetzt auf einmal? :suspekt:

Wozu dann das ganze Affentheater mit Anwälten und bla?
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Ach was!
Jetzt auf einmal? :suspekt:

Wozu dann das ganze Affentheater mit Anwälten und bla?

damit meine ich, das sicher im gegenseitigen interesse ist, dass die werderärzte klasnic nicht weiter behandeln, sondern er sich andere ärzte seine vertrauens sucht und werder da gewiss nix gegen hat.

die klage ist davon nicht betroffen. das problem lässt sich sicher nicht intern regeln.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Markus, was willst Du eigentlich?
Ein "Affentheater" wegen einer medizinischen Fragwürdigkeit ausrufen, die einen Menschen fast umbrachte?
Ich mein', daß Du gerne was "intern" geregelt sähst, wundert mich jetzt nicht sooo sehr, aber mir ist immer noch nicht klar, was Dich auf den Trichter bringt, daß dies hier so angebracht wäre.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Nach dem Gespräch am Dienstag gab Ivan folgende Presserklärung ab:

Presseerklärung von Ivan Klasnic

(vertreten durch RAe Dr. Horndasch und Teichner)

Es hat in der vergangenen Zeit Äußerungen von mir und meiner Frau im Zusammenhang mit der gegen Dr. Dimanski und Dr. Guha gerichteten Klage gegeben, die in der Öffentlichkeit als starke Kritik am Verein Werder Bremen bewertet worden sind und bewertet werden mussten. Wir stellen ausdrücklich fest, dass sich alle Äußerungen ausschließlich gegen die betroffenen Ärzte richteten, nicht gegen den Verein oder die für den Verein verantwortlich Handelnden selbst.

Auch meine Ehefrau Patricia erklärt dazu, schlicht falsch zitiert worden zu sein, soweit dadurch bedauerlicherweise der Eindruck entstanden ist, dass Äußerungen sich nicht gegen die Ärzte, sondern gegen den Verein bzw. Verantwortliche des Vereins gerichtet haben.

Weder gab es in der Vergangenheit noch gibt es gegenwärtig Einschränkungen für mich in der Möglichkeit, mich in der Öffentlichkeit zur Erkrankung zu äußern.

Soweit Äußerungen gefallen sind, die dem Verein unterstellen, auf meine Behandlung in irgendeiner Weise negativen Einfluss genommen zu haben, ist der damit verbundene Eindruck falsch.

Werder Bremen hat mir erklärt, mich und meine Familie dabei zu unterstützen, die Ursache und die Verantwortung für meine schwere Erkrankung aufzuklären.

Ich, Ivan Klasnic, werde als Fußballspieler von Werder Bremen alles dafür tun, dem Verein zum bestmöglichen Saisonergebnis zu verhelfen. Dabei werde ich selbstverständlich vertragsgemäß als Bundesligaspieler auch die Unterstützung des Mannschaftsarztes Dr. Dimanski in Anspruch nehmen.

Ich wünsche ausdrücklich die Aufrechterhaltung und Intensivierung der Zusammenarbeit, um Missverständnisse und Fehlinterpretationen in der Zukunft zu vermeiden.

Bremen, den 29.04.2008

und auch von Vereinsseite gibt es eine offizielle Erklärung:

Presseerklärung von Werder Bremen

Die Äußerungen und die Berichterstattung der letzten Tage haben uns dazu veranlasst, ein klärendes Gespräch mit Ivan Klasnic und seinen Vertretern zu suchen. Dies wurde heute in ausführlicher und sachlicher Weise durchgeführt. Hierzu merken wir an:

Bei Ivan Klasnic und seiner Familie ist der Eindruck entstanden, Werder Bremen habe sich während seiner Erkrankung nicht in ausreichendem Maße gekümmert. Wir bedauern dies sehr. Wir räumen ein, dass wir in manchen Situationen besser hätten reagieren können.

Wir weisen noch einmal darauf hin, dass uns sehr daran gelegen ist, zur vollständigen Aufklärung der Krankheitsgeschichte beizutragen.

Mit dem heutigen Gespräch wurden die Irritationen zwischen Ivan Klasnic und Werder Bremen ausgeräumt. Wir werden uns zur Fortführung der Vertragsgespräche weiterhin mit Ivan Klasnic zusammensetzen.

Bremen, 29. April 2008

Im Namen der Geschäftsführung
Klaus Allofs
Quelle: Aktuelles - Werder Bremen


Also genau so, wie ich es mir gedacht habe, außer das Klasnic auch weiterhin von Dimanski "Hilfe in Anspruch nehemen will". Das wundert mich dann doch etwas...
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Ich halte das für einen starken Image-Verlust sowohl für den Spieler als auch für Werder. Man kennt eigentlich keine negativen Schlagzeilen aus dem Verein, aber in diesem Fall will Werder und auch Klasnic die Öffentlichkeit zum Narren halten.
Was sollte denn der Auftritt bei Beckmann ? Er kreuzt da mit Ehefrau und Anwalt auf, der Anwalt droht mit 1,5 Mio Schadenersatz gegen der Bremer Arzt und einen Tag später ist Eierkuchen ?
Es geht mE um seine Vertragsverlängerung, was die einzig plausible Erklärung für den Sinneswandel ist:

--> Quelle "Ivan Klasnic darf für Werder Bremen weiter Tore schießen"

Fand ich nicht so dolle, mal eben ein paar Schlagzeilen gemacht und dann alles im Sande verlaufen, ein Nachgeschmack bleibt auf jeden Fall. X(
 
Oben