Kießling nur mit Nebenrolle bei Löw - gerechtfertigt?

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Jedenfalls finde ich es gut, dass da mal einer Klartext redet und eine Hängepartie mit seiner Person beendet. Ich glaube, wenn der Löw nicht entscheiden kann bzw. seine Entscheidung nicht entsprechend kommunizieren kann, sollte man es ihm von der anderen Seite aus abnehmen. Das ist nur fair und anständig. Und rücksichtsvoll.
 
Klar hat er das. Keine NM im Normalfall, ausser es brennt. Damit hat er selbst die Zügel in der Hand. So sehr wie kaum ein anderer (potentieller) Nationalspieler.

Keine NM im Normalfall-das war für Kiessling noch nie anders. Er ist nur der Notnagel.
Wann es brennt, bestimmt doch sicherlich der Löw. Wenn der Löw ruft, also die Mannschaft ihn braucht, sagt Kiessling nicht nein. Er spielt für unsere NM. Er lässt die Mannschaft schliesslich nicht im Stich.
Von daher sagt das Interview alles.............und gar nix. Wie gesagt, schwammig isses. Schwammiger gehts kaum.

Finde ich nicht gut.:suspekt: Das Interview im Kicker .........:suspekt:......... . Mit vielen Worten nix aussagen, muss er vom Löw gelernt haben............:D
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Keine NM im Normalfall-das war für Kiessling noch nie anders. Er ist nur der Notnagel.
Wann es brennt, bestimmt doch sicherlich der Löw.

Zum einen: Hoffnung hatte er. Und andere auch. Und Löw war sich sicher auch immer sicher, wenn er pfeift, springt er. Und andere. Und nu hat Kießling das Heft des handelns selber in die Hand genommen.

Und zum anderen: So wie ich ihn verstanden habe, kommt er, wenn es brennt. Was nicht impliziert, dass der Rufende bestimmt, wann es brennt. Sondern er selber. Auch hier hat der die Hoheit über seinen Status.

Beides finde ich grundsätzlich erstmal gut so.
 
selber in die Hand genommen.

:suspekt:.............Hmmm....Da hat jeder Spieler immer das Heft des Handelns in der Hand. Absagen kann jeder Spieler jederzeit. Verletzungsbedingt..........oder wie auch immer die Absage begründet werden soll. Das haben wir oft genug erleben dürfen. Gerade bei iwelchen Testspielen. Die mMn gerade dann besonders wertvoll sind, wenn die halbe Mannschaft absagt. Siehe USA.

Kiessling hat alles in allem nur gesagt, dass er auch weiterhin als Notnagel zur Verfügung stehen würde. Wenns brennt.......also wenn Löw ruft, also wenn die Mannschaft ihn braucht.

Und so wie ich ihn verstanden habe,

Da drehen wir uns im Kreis. Ich halte gerade das Kicker- Interview für so schwammig, dass man die Aussagen durchaus unterschiedlich interpretieren kann. Von daher ist im Kicker-Interview nicht wirklich eine klare und deutliche Aussage zu lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kein anderer Nationaltrainer würde Kießling nicht im Kader haben. Konstant, manschaftsdienlich, torgefählich, Bälle erobernd und haltend, und das seit Jahren. Löw ist eben ein drittklassiger Niveatrainer.
 
Also der Jogibär hat also vor mit Kießling zu sprechen ? Ne Aussprache also ?! Und wo soll die statt finden ? In Frankfurt, Freiburg oder Leverkusen ? Aber wenn der Löw Kieß nominiert, dann muss er ihn auch dann im Sturm spielen lassen. :floet;
 
Wenn Kießling Lust hat auf eine Zukunft in der NM als Notnagel - bitte sehr. Mehr wirds eh nicht werden. Zumindest nicht solange Löw das Sagen hat.
Kieß wird aber wissen was Löw für einer ist. Der Hummels spürt es auch jetzt immer mehr. Löw wird denke ich aber nach der WM zurück treten, da wir ja in der Gruppenphase schon rausfliegen. Wenn nicht ist es spätestens gegen Spanien, Italien oder Brasillien schluss. :floet:
 
Oben