Kevin Kuranyi for NM

Solll Kevin Kuranyi wieder in der Nationalmannschaft spielen?


  • Umfrageteilnehmer
    90
Die Frage, welche Erfolge Poldi nachzuweisen hat, wurde von mir ausführlich, jedoch längst nicht abschliessend beantwortet.

Wer nur Titel als Erfolge wertet, ist sehr stark limitiert.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Na, dann isses ja gut. Gemessen an seinen "Erfolgen" muss er ja mit der dt. Nationalmannschaft einschlagen wie 'ne Granate.

OmG.
 
Dein Gesülze ist Quark.

Bei Deiner eingeschränkten Sichtweise gibt es bei einer WM nur Verlierer und Versager, außer dem Weltmeister.

Dümmeres hörte ich selten.
 
mMn brauchen wir eigentlich gar nicht Kuranyi in der Nationalelf . Und was ist wenn er wieder meckert weil Löw ihn auf die Tribüne setzt, oder ihn nicht spielen lässt, und dann wieder still und heimlich abhaut.
 
Wer einmal kneift, kneift immer wieder.

Ausserdem hängt sich KK diese Saison mehr rein, weil sein Vertrag ausläuft.

Wenn er bis zur WM nen neuen Vetrag hat, ist der Spuk eh vorbei.
 
Ja und Kuranyi ist nur deswegen so gut wegen Magath, weil er ihn aufgefordert hat, mehr zu arbeiten und zu tun, und er endlich ihn gesagt hat das er sich die Haare schneiden soll.
Ohne Magath würde Kuranyi jetzt keine 18 Saisontore auf dem KOnto haben, davon gehe ich stark aus.
 

Rupert

Friends call me Loretta
...und Podolski spielt nicht mal gut unter den unterschiedlichsten Trainern - um das abstruse Argument mal gleich zu verwenden.
 
Wenn Poldi lispeln würde, hätte er hier bestimmt mehr Fans:D

Wenn er sich nicht herumprügeln würde und vor allem, wenn er Leistung bringen würde, hätte er mehr Fans.
(Podolskis) Herumprügeln gehört für dich als Fussballfan anscheinend zum "guten Charakter":top::lachweg:
Da Löw eh nicht nach Leistung, eher aus Dankbarkeit nominiert, könnte er auch ein paar Spieler aus der Weltmeistermannschaft von 1990 nominiern.
Podolski ist leider z. Zt. nicht in Form. Schlechter können die nicht sein.:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

odie

Zeitzeuge
Wie viele Nationalmannschaften waren in den letzten 40 Jahren erfolgreicher als die deutsche?

Soviel zu "hat leider Tradition".

Wir brauchen diesen Drückeberger nicht. Weder menschlich, noch sportlich.

Wäre er ein Messi, könnte man seine charakerlichen Defizite vielleicht noch in Kauf nehmen.

Issa aber nicht, basta.

Bestes Beispiel für Tradition. Man klammert sich an die Vergangenheit, ganz dem Motto: was früher funktioniert hat, muß heut auch noch funktionieren.
Das kann es ja auch unbestritten. Allerdings wird übersehen, daß es auch einen Fortschritt gibt. In unserem Fall heißt das: die NM ist nicht schlecht. Aber die NM könnte viel besser sein.
Nur werden wir es nie erfahren, weil wir Altlasten mit uns rumschleppen. Und das eben aus Tradition.
 
Oben