Kevin Kuranyi for NM

Solll Kevin Kuranyi wieder in der Nationalmannschaft spielen?


  • Umfrageteilnehmer
    90

DeWollä

Real Life Junkie
kannst Du Dich an das Bild erinnern, als Hoeness auf die Tribüne kam und Löw aufstand, ihm die Hand geben wollte und mit ihm smalken ?

Das sprach meiner Meinung nach Bände über das standing.

Ausserdem werden die zwei sowieso keine Freunde mehr, denn mit Löws dauerendem Besserwissen wie Fußball zu trainieren sei, hat er sich's ja sowieso mit den erfolgreichen Trainern verscherzt: "Lesen Sie die Mails von Hr. Löw mit den Anregungen zum Training?" - "Nein, natürlich nicht."
 

DeWollä

Real Life Junkie
Weil Du wahrscheinlich als bayern fan fokussiert auf das Spiel warst, kein problem, bei mir ist so ein event immer alles....das Spiel ansich kann ich sehr oft komprimieren, wenn Du verstehst was ich meine. Ich fand das Spiel gegen Lyon sehr interessant, vorallem den Abgang von Robben, weil ich genau wußte, was er dachte und dann eben Mimik, Gestik und Aussage stimmen. Ein ehrlicher Kerl der Aarjen.




wenn ich eher nicht wohlwollend bin, sehe ich so, wie von mir aben beschrieben: er will KK nicht, ganz egal, wie der spielt, traut sich aber nicht, das zu sagen und leiert deswegen jetzt so rum.

Das werden wir noch herausbekommen.
 

Aiden

Kölsche Fetz


Und wieder ein nicht aussagekräftiger Beitrag von dir.
Du verdrehst Tatsachen und behauptest, sie wären gestern erst passiert (Ohrfeige). Ich warte von dir aber auf die Liste, was er sich im letzten halben Jahr hat daneben benommen. Darauf verweist du lediglich darauf, dass das schon geschrieben wurde. Wo denn?

Desweiteren erkennst du keine Leistungsteigerung. Wenn ein Mittelfeldspieler, der, wie du behauptest, die ganze Saison über Scheiße zusammenspielt, dann sind 2 Torvorlagen in 2 Spielen eine Leistungssteigerung um 100%.

Interpretier richtig, ich habe nirgends geschrieben, dass ich mit ihm befreundet bin.

War nicht die Antwort auf meine Frage.

Du hast 0 Ahnung, was hier in Köln abgeht.

Als Kölner würde man gerne mal die Presse schlagen, ja. Wenn du Podolskis Weg doch so scharf verfolgst, dann solllte dir das nicht entgangen sein.

Auf den Rest gehe ich nicht weiter ein, sowieso nur Blödsinn.
Die Zitate kannst du dir selbst zusammenschustern, gebe mir dafür nicht mehr die Mühe.

Und Argumente hast du mal wieder nicht gebracht, schade.
Winzige Resthoffnung bestand ja, aber die ist jetzt auch weg.

Tschööö!.
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)

Desweiteren erkennst du keine Leistungsteigerung. Wenn ein Mittelfeldspieler, der, wie du behauptest, die ganze Saison über Scheiße zusammenspielt, dann sind 2 Torvorlagen in 2 Spielen eine Leistungssteigerung um 100%.
(...)

Das überzeugt natürlich. Extraklasse, der muß in die Nationalmannschaft :)
Das ist ja 'ne Leistungsexplosion!
 
Und wieder ein nicht aussagekräftiger Beitrag von dir.
Du verdrehst Tatsachen und behauptest, sie wären gestern erst passiert (Ohrfeige). Ich warte von dir aber auf die Liste, was er sich im letzten halben Jahr hat daneben benommen. Darauf verweist du lediglich darauf, dass das schon geschrieben wurde. Wo denn?

Desweiteren erkennst du keine Leistungsteigerung. Wenn ein Mittelfeldspieler, der, wie du behauptest, die ganze Saison über Scheiße zusammenspielt, dann sind 2 Torvorlagen in 2 Spielen eine Leistungssteigerung um 100%.

Interpretier richtig, ich habe nirgends geschrieben, dass ich mit ihm befreundet bin.

War nicht die Antwort auf meine Frage.

Du hast 0 Ahnung, was hier in Köln abgeht.

Als Kölner würde man gerne mal die Presse schlagen, ja. Wenn du Podolskis Weg doch so scharf verfolgst, dann solllte dir das nicht entgangen sein.

Auf den Rest gehe ich nicht weiter ein, sowieso nur Blödsinn.
Die Zitate kannst du dir selbst zusammenschustern, gebe mir dafür nicht mehr die Mühe.

Und Argumente hast du mal wieder nicht gebracht, schade.
Winzige Resthoffnung bestand ja, aber die ist jetzt auch weg.

Tschööö!.

:D:lachweg:2 Torvorlagen in 2 Spielen. Der weltbeste Fussballer Podolski hat sich selber übertroffen. Gratulation.:top:

Zu seinen Ausrastern -

Ob Podolskis Ausraster nun vor einem Jahr waren, oder vor einem halben Jahr, ist Jacke wie Wurst. Fakt ist, daß er keine Folgen fürchten muß. Ganz im Gegenteil. Er wird sogar noch mit einer Nominierung belohnt, obwohl er nichts mehr bringt.
Dieses Handeln Löws ist ein Hohn für jeden guten Spieler, der für einen z.Zt. so schlechten Fussballer wie Podolski zuhause bleiben muss und Dank Löws Sturheit nicht nominiert wird.
Es bleibt dabei, daß dein Podolski wenig Charakterstärke zeigt. Argumente (hier mehrfach genannt !! ). Podolski hält es nicht für nötig sich zu entschuldigen. Eine Phrase und bald darauf fast eine Schlägerei mit einem Journalisten. Dazu dann keine Entschuldigung. Das ist wahrer Charakter. Nicht wahr ? Und komm mir nicht damit, daß es nicht so war. Er wurde von Löw zu seinen Ausrastern nur knapp und kurz gerügt. Das war es dann.
Des weiteren bringt er nicht die Bohne Leistung und zeigt nicht den Willen seine Leistung zu steigern.Braucht er ja auch nicht. Podolski hat offensichtlich nichts aus seinen Fehlern gelernt. Er wird trotzdem nominiert.
Diese Handlungen des Nationalspielers Podolski und Nationaltrainers Löw sind Armutszeugnisse.
Wenn du irgendetwas nachlesen willst komm mir nicht mit der Frage, wo und wann es geschrieben wurde. Die Mühe die Fakten und Tatsachen (Argumente), die hier (nicht nur von mir geschrieben) wurden zu suchen, musst du dir schon selbst machen. Vor allem musst du einmal den Versuch machen, die Fakten und Tatsachen (Argumente) anzuerkennen.
Das scheint dir unmöglich. (Soviel zur "Hoffnung".:D)
Dann läufst du doch lieber weiterhin verblendet durch die Gegend und bringst ein paar lustige Beleidigungen. Das hat was.:top:

Podolski drücke ich bei der WM die Daumen. Ich habe
noch einen Funken Hoffnung da Löw weiß, daß Klose, Gomez und Popolski in einer Formkrise stecken und er diese Spieler wieder "in die Spur bringen will". (Originalton Löw)
Suchst du einen Link dazu, dann frag nicht erst. Such ihn dir selber. Es ist überall nachzulesen. Z.B. im internet.:D


Tschööööööö:huhu:
 
Zuletzt bearbeitet:

Aiden

Kölsche Fetz
Das überzeugt natürlich. Extraklasse, der muß in die Nationalmannschaft :)
Das ist ja 'ne Leistungsexplosion!

Nö. Schalker Prinzesschen meint, es ist keine Leistungssteigerung zu sehen. 2 Torvorlagen sind aber eine Leistungssteigerung, wenn man ihn so schlecht darstellt, wie ihr das macht

Ob Podolskis Ausraster nun vor einem Jahr waren, oder vor einem halben Jahr, ist Jacke wie Wurst. Fakt ist, daß er keine Folgen fürchten muß. Ganz im Gegenteil. Er wird sogar noch mit einer Nominierung belohnt, obwohl er nichts mehr bringt.
Dieses Handeln Löws ist ein Hohn für jeden guten Spieler, der für einen z.Zt. so schlechten Fussballer wie Podolski zuhause bleiben muss und Dank Löws Sturheit nicht nominiert wird.
Es bleibt dabei, daß dein Podolski wenig Charakterstärke zeigt. Argumente (hier mehrfach genannt !! ). Podolski hält es nicht für nötig sich zu entschuldigen. Eine Phrase und bald darauf fast eine Schlägerei mit einem Journalisten. Dazu dann keine Entschuldigung.
Nochmal für dich. Hattest du was damit zu tun? Nein, also muss er sich auch nicht bei dir entschuldigen. Du weißt nicht, was intern war, also behaupte nicht, er habe sich nicht entschuldigt.

Ich möchte nochmal kurz darauf eingehen, warum ein Kölner so genervt von der Presse ist.
Wir haben hier Bild und Express, die zwei wohl schlimmsten Boulevardblätter, die es in Deutschland gibt.
Hast du die Aktion mit Maniche verfolgt? Dem Stinkefinger? Kennst du auch die Vorgeschichte? Der BILD-Fotograf lag tagelang auf der Lauer, um Fotos von Maniche zu machen - Maniche hat mehrfach ausdrücklich gesagt, er solle keine Fotos machen. Dann fährt er am Trainingsgelände vor und sieht ein Absperrband - Wer steht da, und macht Fotos? Der BILD-Fotograf.
Hier wird gehetzt, verleumdet und gelogen.
Da ist es verständlich, wenn man mal ausflippt. Klar war das nicht gut von ihm, aber es ist nachvollziehbar.
Man weiß NIE, was im Vorfeld passiert ist.
Genau dasselbe trifft auch auf Kuranyi und seine Aktion zu. Welche internen Gründe hat es, das Stadion zu verlassen? Mir fallen da viele ein, aber das wäre spekulativ.
Genau dasselbe ist es auch mit der Ohrfeige. Weißt du, was im Vorfeld gesagt wurde? Handgreiflichkeiten rechtfertigen sich nie, aber erst daraus wird ersichtlich, warum es dazu kam.
Du pauschalisierst und stellst indirekt Ballack als Unschuldslamm dar. Denk einfach mal über Situationen nach, wo DU deine Hand erheben würdest. Und sag mir nicht, das würdest du nie. Und auch in diesen beiden Fällen (Stadion verlassen und Ohrfeige) hast du keine Entschuldigung zu erwarten, weil es dich einfach nichts angeht. Das habe ich dir schonmal versucht zu erklären, aber du willst es noch immer nicht verstehen und machst ein Riesenfass auf.
1zu1 umzusetzen ist das auch im Falle Guerrero. Er hat Scheiße gebaut, was aber letztenendes im Vorfeld war, wissen wir nicht. Trotzdem muss er sich lediglich beim Fan entschuldigen, nicht bei der Öffentlichkeit.




Das ist wahrer Charakter. Nicht wahr ?
Falsch. Jemanden Charakterschwäche zu unterstellen, obwohl man ihn nicht kennt ist einfach nur dreist. In dem Fall ist es mir egal, ob Podolski, Tanase oder Lionel Messi. Sowas hat man nicht zu unterstellen, wenn man den Menschen nicht persönlich kennt.

Und wahrer Charakter? Ist Guerrero jetzt dann auch ein Assi? Ist Kuranyi auch ein Assi? Wohl kaum.

Und komm mir nicht damit, daß es nicht so war. Er wurde von Löw zu seinen Ausrastern nur knapp und kurz gerügt. Das war es dann.

Japp, vielleicht, weil er weiß, was intern war?
Ich frage dich jetzt: Warst du dabei und kannst im genauen Wortlaut sagen, was Ballack zu Podolski gesagt hat? Warst du genauso dabei, bevor das mit Podolski und dem Journalisten beinahe eskalierte?
Scheint so, weil du diese beiden als Unschuldslämmer darstellt.
Das ändert vielleicht nichts daran, dass er Mist gebaut hat, aber vielleicht überdenkst du mal, was vorher passiert ist. Grundlos rastet man gewiss nicht aus.


Des weiteren bringt er nicht die Bohne Leistung und zeigt nicht den Willen seine Leistung zu steigern.Braucht er ja auch nicht. Podolski hat offensichtlich nichts aus seinen Fehlern gelernt. Er wird trotzdem nominiert.
Immer dasselbe: Er bringt seine Leistung - in der Nationalmannschaft. Und da kommt es drauf an! In München war er noch schlechter, und hat eine super EM hingelegt. Wäre dies nicht der Fall, dann würde ich dir zustimmen, dass er nicht nominiert werden darf.
ABER Podolski hat auch in der WM-Quali seine Leistung gebracht und war maßgeblich daran beteiligt, dass wir nun zur WM fahren. Warum also was verlässliches aufgeben und eine riskante Schiene fahren?

Wenn du 3x in Folge im Lotto gewinnst, mit denselben Zahlen - Würdest du deine Zahlen ändern und die Zahlen nehmen, womit ein anderer 2x gewonnen hat?

Würdest du deinen Chaffeur entlassen und austauschen, wenn er über Jahre hinweg treu und zuverlässig war?

Würdest du deinen Partner verlassen, wenn er einem anderen eine Ohrfeige gibt, dir aber immer das Beste gegeben hat?

Würdest du deine beste Freundin zuhause lassen, weil eine andere Dame, die du nicht kennst, was mit dir unternehmen will, obwohl du deiner besten Freundin zugesagt hast?




Diese Handlungen des Nationalspielers Podolski und Nationaltrainers Löw sind Armutszeugnisse.
Natürlich. Podolski zahlt seine Fehltritte mit Leistung zurück und das ist ein Armutszeugnis, klar. Vielleicht nicht im Verein, aber in der Nationalmannschaft. Und Löw? Auch wenn er deines Erachtens Podolski bevorzugt (was sein kann, ich enthalte mich da, da ich nicht weiß, was intern ist), möchte er verlässliche Spieler mitnehmen. Er kann die WM nicht mit 26 Debütanten beginnen.
Der einzige Trainer, der Debütanten ins Wasser schmeißen kann und diese auch noch Leistung bringen, sitzt bei deinem Verein auf der Bank.
Kennst du einen anderen Trainer, der zwei verlässliche Spieler auf die Bank setzen und gegen 2 unerfahrene Spieler eintauschen würde?




Wenn du irgendetwas nachlesen willst komm mir nicht mit der Frage, wo und wann es geschrieben wurde. Die Mühe die Fakten und Tatsachen (Argumente), die hier (nicht nur von mir geschrieben) wurden zu suchen, musst du dir schon selbst machen. Vor allem musst du einmal den Versuch machen, die Fakten und Tatsachen (Argumente) anzuerkennen.
Das scheint dir unmöglich. (Soviel zur "Hoffnung".:D)
Dann läufst du doch lieber weiterhin verblendet durch die Gegend und bringst ein paar lustige Beleidigungen. Das hat was.:top:

Welche Fakten soll ich anerkennen?
Ich erkenne von Anfang an an, dass Podolski Mist gebaut hat. Jedoch verurteile ich den Spieler nicht, weil ich nicht weiß, was intern vorgefallen ist. Ich verurteile auch Kuranyi nicht, weil es zig Gründe geben kann, warum er abgehauen ist.
Genauso wenig verurteile ich andere Spieler, die Kacke bauen, nicht, solange ich keine Internas kenne.
Du dagegen haust maßlos drauf, erwartest Entschuldigungen und sagst, Podolski bringt keine Leistungen. Wenn er KEINE bringt, dann gibt es auch keine 2 Torvorlagen. Er scheint jetzt langsam wieder in alter Form zurückzukehren. 2 Spiele reichen nicht aus, klar. Aber du sprachst von LeistungsSTEIGERUNG, und er hat seine Leistungen gesteigert. Und das erkennst du nicht an, sondern haust weiter drauf.
Und desweiteren bringt er Leistungen in der Nationalmannschaft. Diese erkennst du ebenso wenig an.
Ich jedoch erkenne viele negative Dinge. Ich bin leidgeplagt mit meinem Verein. Mein Verein hat sich in den letzten Monaten fanunfreundlich benommen und ich habe mich mehrfach hinterfragt, wieso man so mit Fans umgeht (tut hier nichts zur Sache, falls dus wissen willst, PN).
Ich bin äusserst kritisch, wenn es um Dinge geht, die ich mag. Somit auch Podolski. Ich habe mehrfach betont, dass ihr Recht habt, dass Podolski nicht mit darf, wenn es nach Leistungsprinzip geht. Ich halte Löw auch in mehreren Instanzen für untragbar.
Ich hätte diese Saison auch gerne mehr von Podolski in Köln gesehen.
Aber hier herrscht zuviel Schwarz/Weiß-Denken. Eine Mittellösung gibt es hier nicht. Zumindest für euch nicht.

Glaub mir, mir ist es bis heute ein Rätsel, wie Podolski in seiner Bayern-Zeit so schlecht sein konnte, zeitgleich aber ein wunderbares Trio bzw. Quartett (Schweinsteiger, Klose, Lahm, Podolski) ein gutes Turnier spielen konnte, obwohl es auch seine Bayern-Kollegen waren.

Und ja, ich würde ihn auch nicht mitnehmen, wenn ich nicht wissen würde, dass er ein verlässlichler Spieler ist, der in der Nationalmannschaft was reissen kann. Aber ich weiß, dass er es ist. Und deshalb muss er mitfahren.
Du willst nicht wissen, was die deutsche NM im Ausland für ein Standing hat mitsamt Klose, mitsamt Podolski. Selbst da lese und höre ich immer wieder, dass sie froh wären, einen Podolski in Top-Form zu haben.
Und komischerweise ist Podolski in der NM in Top-Form, eine Woche später im Verein (egal, ob Bayern oder Köln) wenn überhaupt nur noch halb so stark. Das wird mir immer ein Rätsel bleiben.
Ich hätte ihn auch mehrfach in Köln auf die Bank verbannt, als Trainer, und stattdessen mal einen anderen Spieler die Chance gegeben (Gibt genug, die man einsetzen konnte).
Nur als Nationaltrainer muss man nicht nur auf die Leistung im Verein schauen.
Nehmen wir als Beispiel mal einen Trainer, der Nationalttrainer in der D.R. Kongo ist. Dort spielt ein Spieler, den er nicht kennt, seit Jahren gut in der NM, im Verein geht er unter (drastisch formuliert), dann nimmt er ihn trotzdem mit.

Natürlich sehe ich auch Löw's Aussagen (wir gehen nach Leistungsprinzip) kritisch und untragbar. Aber da spreche ich im Allgemeinen, nicht nur Podolski. Desweiteren wird es immer Trainer geben, deren Lieblinge bestimmte Spieler sind.
Und da sind wir mit Podolski noch gut aufgehoben. Stell dir mal vor, wir nehmen Tobias Weis oder Florian Fromlowitz mit, weil das die Lieblinge des Nationaltrainers ist.



Podolski drücke ich bei der WM die Daumen. Ich habe
noch einen Funken Hoffnung da Löw weiß, daß Klose, Gomez und Popolski in einer Formkrise stecken und er diese Spieler wieder "in die Spur bringen will". (Originalton Löw)
Suchst du einen Link dazu, dann frag nicht erst. Such ihn dir selber. Es ist überall nachzulesen. Z.B. im internet.:D


Tschööööööö:huhu:

Das ehrt dich. Ich gebe zu, dass ich das nicht gedacht habe, umso mehr freut es mich, dass es so ist.
Und ich denke, wir sind uns in einem Punkt einig: Wir sind Deutsche bzw. Fans der deutschen Nationalmannschaft, somit müssen wir auch jeden, der mitfährt die Daumen drücken.
Ist ja nicht anders, wie im Team. Ich denke, du wirst auch den ein oder anderen Spieler von Schalke nicht mögen, trotzdem unterstützt du ihn.
Ich habe in meinem Verein auch solche "Pappenheimer" (Novakovic, Womé, Brecko).

PS.: Wenigstens konnten wir mal weniger provokativ schreiben. Freut mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
2 Torvorlagen sind aber eine Leistungssteigerung, wenn man ihn so schlecht darstellt, wie ihr das macht

Podolskis Leistungen sind unteres Mittelmaß und für einen Nationalspieler zu schlecht. Zumindest zur Zeit ist das so. Ob er gut spielen wird ist und bleibt Spekulation und ist aufgrund seiner derart schlechten Leistung eher unwahrscheinlich.
Zu den Ausrastern Guerreros oder Maniche -
Jeder deutsche Nationalspieler steht mehr im Fokus der Öffentlichkeit als jeder andere Spieler. Maniche und wer auch immer sind keine deutschen Nationalspieler. Von daher ist ein Vergleich mMn unmöglich.
Podolski hat nichts aus seinen Fehler gelernt und sieht keinen Grund sich zu entschuldigen (die eine Phrase zur Entschuldigung ist und bleibt nur eine Phrase). Nein. Er legt noch einen drauf. Von Entschuldigungen keine Spur. Er kann ausrasten soviel er will, braucht keine Leistung zu bringen und wird nur aus Dank nominiert und somit für seine Ausraster auch noch belohnt.
Was im Vorfeld war, ist egal. Podolski ist nicht nur Profi, sondern auch noch Nationalspieler. Er steht im Fokus der Öffentlichkeit und hat sich nicht dementsprechend verhalten. Ein dementsprechendes Verhalten muss man von einem deutschen Nationalspieler erwarten können. Ebenso von Kuranyi, der sich nach seinem Ausraster zigfach entschuldigt hat und Top-Leistungen bringt.
Ballack hat sich sehr professionell verhalten und Podolski in einem Interview sogar noch inschutz genommen.

Löw hat sich Dank seiner Sturheit in die Situation gebracht Podolski mitnehmen zu müssen. Er hat es verpasst sich bei anderen Bundesligaclubs umzuschauen.
Wie gesagt, ich drücke Podolski und der Nationalmannschaft die Daumen. Das machen wir doch wohl alle.

Manches was in meinem Verein passiert, passt mir nicht. Ich lebe damit und unterstütze meinen Verein auch weiterhin. Ebenso, wie du es machst.
Wir sind und bleiben Fans unserer Vereine.
PN-Gerne. Ich weiss aber nicht, ob ich dir heute noch darauf antworten kann, werde es aber auf jeden Fall mache.

Zum Fahrer - Ja. Ich würde ihn selbstverständlich rausschmeissen, wenn er nicht mehr fahren kann. Mein Dank wäre ihm sicher.$$$$$$:top:
Ich würde eine gut aussehende Frau an das Steuer setzen.
Die kann ich dann auch noch woanders "einsetzen".:floet:

Zum Freund.
Ich hau ihm auch eine rein. Dann sind wir quitt und können einen trinken gehen.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Aiden

Kölsche Fetz
Krieg ich Geld dafür das alles zu lesen ? ;)

Kriegst n Backfisch und n Eis. :D

Podolskis Leistungen sind unteres Mittelmaß und für einen Nationalspieler zu schlecht. Zumindest zur Zeit ist das so.
Das triffts schon eher. Im Kontext hat das aber eine andere Bedeutung, als die Aussage, er bringt keine Leistungssteigerung. Das kann ich akzeptieren, sehe das auch nicht wirklich anders. Ich schrieb, seine Leistungen sind akzeptabel. Eben, weil er nicht schlechter war, als seine Mitspieler im Team.
Es scheint, als profitiere er von Tosic. Am Freitag haben die beiden ein starkes Duo abgegeben und die Leistung von Podolski ging steil nach oben.
Natürlich reicht das strenggenommen nicht, da eben andere Spieler mehr oder weniger die gesamte Saison gut gespielt haben.
Aber ich fordere Podolski ja auch nicht in die NM, wegen seiner Leistungen.


Ob er gut spielen wird ist und bleibt Spekulation und ist aufgrund seiner derart schlechten Leistung eher unwahrscheinlich.
Stimmt. Spekulation gehört dazu. Ist in jedem Fußballforum so. Und ich berufe mich auf seine konstanten Leistungen in der NM und deshalb sehe ich es wahrscheinlich an, dass er eine gute WM spielen wird. Natürlich ist das nicht weniger Spekulation, als deine Aussage.


Zu den Ausrastern Guerreros oder Maniche -
Jeder deutsche Nationalspieler steht mehr im Fokus der Öffentlichkeit als jeder andere Spieler. Maniche und wer auch immer sind keine deutschen Nationalspieler. Von daher ist ein Vergleich mMn unmöglich.
Gut, ich pauschalisiere das. Kein Spieler hat sich daneben zu benehmen, ob deutscher, portugiesischer, oder peruanischer Herkunft.
Im Fokus in Köln steht derzeit Maniche.
Aber du hast Recht, die Medien fokussieren auf deutsche Nationalspieler.

Podolski hat nichts aus seinen Fehler gelernt und sieht keinen Grund sich zu entschuldigen (die Phrase ist und bleibt nur eine Phrase). Nein. Er legt noch einen drauf. Von Entschuldigungen keine Spur. Er kann ausrasten soviel er will, braucht keine Leistung zu bringen und wird nur aus Dank nominiert und somit für seine Ausraster auch noch belohnt.
Das sehe ich wiederum anders. Ob er sich intern entschuldigt hat, wissen wir nicht, deshalb lege ich die "Entschuldigung" mal beiseite und lassen sie aussen vor. Nichts desto trotz hat er seine Leistung in der NM bestätigt. Dort wurde er nach seiner Ohrfeige nicht schlechter, sondern blieb konstant gut. Möglich, dass andere Spieler noch besser gespielt hätten (das ist immer und bei jedem Spieler der Fall, es sei denn, man schießt in jedem Spiel 5 Tore), aber ich fand ihn in der Regel, sportlich gesehen sehr zufriedenstellend.
So zufriedenstellend, dass ich denke, ihn jetzt nicht in Köln zu sehen, wenn er genau diese Leistung auch in München gezeigt hätte (entweder Verbleib oder zu einem besseren Team, zB Bremen, waren ja interessiert).
Er hat dann vielleicht nichts besser gemacht, aber auch nichts schlechter, er blieb einfach konstant - NM-mäßig konstant gut - vereinsmäßig unteres Mittelmaß.


Was im Vorfeld war, ist egal. Podolski ist Profi, steht im Fokus der Öffentlichkeit und hat sich nicht dementsprechend verhalten. Das muss man von einem deutschen Nationalspieler erwarten können. Ebenso von Kuranyi, der sich nach seinem Ausraster zigfach entschuldigt hat und Top-Leistungen bringt.
Ballack hat sich sehr professionell verhalten und Podolski in einem Interview sogar noch inschutz genommen.

Ballack hat sich im Nachhinein professionell verhalten, stimmt. Ich hätte ihn zB auch geohrfeigt, hätte er zB meine Mutter beleidigt oder ähnliches. Da ist mir die Öffentlichkeit auch egal. Deshalb sehe ich das Ganze auch nicht soo tragisch, wie du. Dasselbe bei Kuranyi.
Das sind zwar Fußballprofis und Nationalspieler, aber auch Menschen - keine Maschinen. Dann bauen sie halt mal Mist, und gut ist. Was ich viel schlimmer bei Podolski finde, als die Ohrfeige ist, dass er in München rumgejammert hat, sich im Training (darauf berufe ich mich nur auf Bayern-Fans) nicht aufgedrängt hat.
Nach einem Jahr sollte man solche Dinge aber ruhen lassen. Rückgängig machen kann man es sowieso nicht mehr.
Kannst dir aber sicher sein, dass Pouries Eskapaden in München auch von der Presse aufgearbeitet wird, sollte er mal Nationalspieler werden.
Jeder Fehltritt wird lange behandelt - damit tut man dem Spieler aber auch keinen Gefallen.
Podolski hat Ballack geohrfeigt, und sich im Dienste der Mannschaft für die WM qualifiziert.
Aber hier werden wir nicht auf einen Nenner kommen, deswegen lassen wir das mal.


Zum Freund.
Nein. Ich hau ihm auch eine rein. Dann sind wir quitt und können einen trinken gehen.

Siehst du. Bin mir sicher, dass der Micha und der Luke danach auch noch feiern war. :D
(nach allem, was ich gehört habe, verstehen sie sich ja relativ gut, abgesehen von der Ohrfeige)
 

Jonas

Gooner
Sorry, aber wenn Ballack für dich nicht nur Opfer ist, dann kann man genauso Löw im Falle von Kuranyi nicht als Opfer sehen. Immerhin hat er ihn als Schalker auf die Dortmunder Tribüne gesetzt, eine Tatsache, die mir hier immernoch zu kurz kommt. Mal davon abgesehen, dass es heißt, es wären taktische Anweisungen gewesen, und mehr wissen wir nicht, das ist reinste Spekulation sonst.
 
Wann hat Kuranyi eigentlich zuletzt getroffen? So wie hier einige permanent das Leistungsprinzip fordern sind aktuell doch ganz klar Kießling, Klose und Cacau die Nationalstürmer, richtig?
 

Schirmi

Pille vom Rhein
Kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass Kuranyi die Diskussion um seine Person ignorieren kann. Das kann auch schonmal hemmen. Allerdings hat er ja immerhin 18 Saisontore, mehr als Klose, Poldi und Gomez zusammen. Nur weil er jetzt mal kurze Zeit nicht trifft, kann man ihm seine großartige Saison nicht absprechen.

Und wieso bitte Klose? Der hat jetzt einmal(!) getroffen, schon soll er nach Leistungsprinzip in die NM? Magere 3 Saisontore sprechen für sich.
Aber nicht falsch verstehen, Miro sollte mMn schon zur WM. Er hat uns schließlich nach Südafrika geschossen und hat sich einen Bonus im Team verdient.
 

odie

Zeitzeuge
Aber nicht falsch verstehen, Miro sollte mMn schon zur WM. Er hat uns schließlich nach Südafrika geschossen und hat sich einen Bonus im Team verdient.

Genau diese Art von "Dankbarkeit" hindert die deutsche NM so oft einer gesunden Weiterentwicklung. Aber das hat ja leider Tradition.
Es sollten nicht die Spieler zu WM fahren, denen man irgendwas schuldig ist, sondern die, die die besten sind.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Wann hat Kuranyi eigentlich zuletzt getroffen? So wie hier einige permanent das Leistungsprinzip fordern sind aktuell doch ganz klar Kießling, Klose und Cacau die Nationalstürmer, richtig?

Falsch. Ich glaube, da haste irgendwas nicht ganz verstanden. Im übrigen: Am 29. Spieltag. Hätteste aber auch selbst rauskriegen können.
 
Wann hat Kuranyi eigentlich zuletzt getroffen? So wie hier einige permanent das Leistungsprinzip fordern sind aktuell doch ganz klar Kießling, Klose und Cacau die Nationalstürmer, richtig?

Kuranyi hat Leistung gebracht.
Podolski nicht. Warum sollte er auch ? Er wird so oder so nominiert. :top:

Es sollten nicht die Spieler zu WM fahren, denen man irgendwas schuldig ist, sondern die, die die besten sind.

Leider haben wir einen Nationaltrainer dem seine Sturheit wichtiger ist, als das Abschneiden unserer Nationalmannschaft bei der WM.
 
Der Weltklassemann Kuranyi hat auch in Berlin eindrucksvoll gezeigt, warum wir ohne ihn auskommen.

Kloses Kofball war hingegen tatsächlich Weltklasse. Und Klose kneift nicht.
 

NK+F

Fleisch.
Und Klose sitzt auch ohne zu Murren auf der Bank, bietet sich im Training an, ...

Auf die Bank hätte sich Kuranyi wohl auch gesetzt.
Doch der Dielettant Löw hat ihn auf die Tribüne des Westfalenstadions geschickt.
Wie blöd kann man eigentlich sein?
Kuranyi hat am Mittag vorm Spiel noch gefragt ob er nicht gleich ganz wegbleiben kann.
Das hat der Löw dann später als strafverschärfend gewertet. Der ist so dämlich.
Wäre ihm wohl lieber gewesen, wenn der Kuranyi da einem auf die Schnauze gehauen hätte.
 
Oben