Kevin de Bruyne zum FC Bayern?

Wer ist gerade auf Platz 2 hinter den Bayern? Genau! Der VfL Wolfsburg. Und schon interessieren sich die Bayern für einen Wolfsburger Spieler: Kevin de Bruyne.

http://www.goal.com/de/news/827/bundesliga/2014/12/27/7424532/fc-bayern-fragte-nach-kevin-de-bruyne

Der Wechsel ginge Dank der guten Connections zu VW sicherlich problemlos vonstatten. Stadler/Winterkorn FC Bayern fragen bei Stadler/Winterkorn VW an. Keiner zögert auch nur ne Sekunde. :cool:
Und Zack, ist der Deal durch. Ebenso fix und problemlos wie der Wechsel Luis Gustavo von den Bayern zu VW.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der Wechsel ginge Dank der guten Connections zu VW sicherlich Problemlos vonstatten. Stadler/Winterkorn FC Bayern fragen bei Stadler/Winterkorn VW an. Keiner zögert auch nur ne Sekunde. :cool:
Und Zack, ist der Deal durch. Ebenso fix und problemlos wie der Wechsel Luis Gustavo von den Bayern zu VW.

Kurze Dienstwege sind immer praktisch!

Und schön ist es auch, wenn man gleich beide erste Plätze belegt, um die Konkurrenz auf Abstabd zu halten. :D

In der aktuellen kicker-Rangliste ist de Bruyne hinter Robben der zweitbeste Mittelfeldspieler.

http://www.kicker.de/news/fussball/...2014-15/topspieler-der-saison-mittelfeld.html

Wäre also ein typischer Bayertransfer: Dem aktuell ärgsten Konkurrenten einen wichtigen Spieler abspenstig machen.
 

Peter Herter

Erfahrener Benutzer
Wer ist gerade auf Platz 2 hinter den Bayern? Genau! Der VfL Wolfsburg. Und schon interessieren sich die Bayern für einen Wolfsburger Spieler: Kevin de Bruyne.

http://www.goal.com/de/news/827/bundesliga/2014/12/27/7424532/fc-bayern-fragte-nach-kevin-de-bruyne
Ist doch Standart,unruhe sorgen gegen einen direkten Konkurenten,deBruyne hat doch eh bis 2019 Vertrag und wenn er keine festgelegte Ablöse hat dürfte diese selbst den Bayern zuviel sein.
 

DeWollä

Real Life Junkie
laut Teletext N24 wäre der Belgier den Bayern 50 Millionen wert. Er selbst schließt einen Wechsel zu einem großen Club nicht aus.
So läuft der Hase...sobald jemand an die Tür klopft.....das System bleibt das System.
 

André

Admin
Ja Ribery und Robben werden nicht jünger und der Junge zeigt gute Anlagen. Überraschen würde es mich nicht. Nur frage ich mich wieso Chelsea ihn überhaupt ziehen ließ. War doch absehbar dass der ein Kracher wird.
 
Wäre kein Problem. Der oberste VW Boss Winterkorn bekommt ne Anfrage vom FCBayernAufsichtsrat Winterkorn und die Sache geht geschmeidig über die Bühne. Kein langes Gefackel. Wie z.B. im Fall Gustavo. Kein Gefeilsche, alles geht locker und in aller Ruhe über die Bühne.

Mit VWWolfburg könnte KdB in der nächsten Saison CL spielen und um die deutsche Meisterschaft mitspielen.
Iwer hat hier schon gepostet das VW bereit ist viel Geld in neue Spieler zu investieren.
Was durchaus drauf hinaus laufen könnte, dass der Werksverein beständig oben mitspielt.
Und am lieben Geld/Gehalt dürfte es auch nicht liegen. KdBs` Gehalt, die lächerlichen 5 Mios, soll aufgestockt werden. So isses nachzulesen.
Ich sachmaso, bei den Bayern wird er letztendlich nicht mehr verdienen. Aber mehr auf der Ersatzbank hocken.

Ausserdem, der VfL VWWolfburg könnte durchaus der Nachfolger des BVB werden. Will sagen, der VfLVWolfsburg könnte zukünftig der nächste Verein sein, der mächtig am fcbayrischen Thrönchen rüttelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bevor die Investoren nach England kamen, war die PL ja ähnlich langweilig wie die BL heute, weil jedes Jahr ManU gewonnen hat. Seifert sollte neben einem gestückelten Spieltag auch endlich die 50+1 Regel abschaffen, denn die einzigen die davon profitieren sind die Bayern. Die werden in Zukunft dann mit 50+1 Punkten Meister...
 

GaviaoDaFiel

Last Dino Standing
Bevor die Investoren nach England kamen, war die PL ja ähnlich langweilig wie die BL heute, weil jedes Jahr ManU gewonnen hat. Seifert sollte neben einem gestückelten Spieltag auch endlich die 50+1 Regel abschaffen, denn die einzigen die davon profitieren sind die Bayern. Die werden in Zukunft dann mit 50+1 Punkten Meister...

Mal so nebenher: Kriegste auch mal n Beitrag hin, wo nicht über 50+1 lamentiert wird ?
 

osito

Titelaspirant
Ja Ribery und Robben werden nicht jünger und der Junge zeigt gute Anlagen. Überraschen würde es mich nicht. Nur frage ich mich wieso Chelsea ihn überhaupt ziehen ließ. War doch absehbar dass der ein Kracher wird.
Kann mir nicht vorstellen, das Chelsea das nicht hat kommen sehen. Aber so richtige verwendung scheinen sie fuer ihn auch nie gehabt zu haben, was diese Ausleihungen zu Genk und Bremen in kuerzester Zeit beweisen. Verlustgeschaeft haben sie mit KdB auch nicht gemacht, bei einem Kauf von 8 Mio 2012 und wiederverkauf 2014 von 22 Mio. Fast das gleiche Schema wie bei Schuerrle, den man fuer BL-Verhaeltnisse fuer sehr viel Geld gekauft hat, um ihn dann paar Monate spaeter mit einem 10 Mio Aufschlag an VW verkauft hat...
 

fabsi1977

Theoretiker
Hab irgendwo gelesen dass KHR ein Interesse der Bayern dementiert, bzw. dass man sich mit einem Wechsel nicht beschäftigen würde. Wir werden sehen.
 
Sportbild. Jo. Die Bayern haben ihr Interesse "hinterlegt".:floet: Soviel zum Dementie. Is klar. Und sowieso "legitim". :floet:
Der Rolex-Kalle sprach unter anderem über die Laufzeit des Vertrags (bis 2019) und davon, dass de Bryne "bald mehr verdienen soll". Man wolle nicht "überdrehen", was die zukünftigen Transfers betrifft. Soll wohl heißen, daß KdB zu teuer ist/wird.

Hab iwo gelesen, dass KdB bald um die 10 Mios Euronen Gehalt bekommen soll.

deBrynes Berater spricht v0n einem Marktwert in Höhe von 50 bis 60 Mios. Tendenz steigend.

Na, man wird sehen. Die genannten VW-Connections sind schliesslich vorhanden
 

fabsi1977

Theoretiker
Ich finde die Bayern sollten gar keine Spieler mehr aus der Buli verpflichten dürfen, sondern so wie alle anderen Clubs ihr Personal ausschließlich aus der eigenen Jugend rekrutieren. Oder wenn schon Transfers, dann bitte so dass die Qualität des Kaders sinkt.
 

fabsi1977

Theoretiker
Ja, in absehbarer Zeit dürfte das keinem Gelingen. Der BVB war zweimal drauf und dran, beim ersten Mal ham se sich selber abgeschossen, beim zweiten Mal hat der Südstern auf den Tisch gehauen. Und ob es Leipzig schafft, warten wir es mal ab.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Bei Leipzig mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Da ist mehr Kapital vorhanden als Bayern in den nächten 5 Jahren haben wird. Kumuliert, versteht sich.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Wenn ich Geld scheißen könnte, würde ich Bayern nicht leer kaufen um sie zu schwächen und meine Mannschaft zu verstärken.

Ich würde lieber volle Kanne gute Jugendarbeit machen und dann mit den Buben oder Fohlen die Bundesliga aufmischen, dass den Werbepartnern einer abgeht.

Denn wenn Du genug Geld hast, muss ein junger Spieler nicht wechseln und seine Kameraden im Stich lassen.
Wer dann geht, der war eh nicht dabei.

So wie der Pomadengötze....
 

fabsi1977

Theoretiker
Und der Stindl lässt seine Kameraden nicht im Stich? Oder der Hahn???

Ich kann ja verstehen dass die Transferpolitik der Bayern nicht auf Begeisterung stößt, aber bitte dann nicht so tun als seien alle die zu den Bayern wechseln Verräter an den alten Vereinen, während man das bei allen anderen Wechseln hübsch ausblendet.

Im übrigen denke ich nur mit Geld wirst de es nicht schaffen, eine Jugendarbeit auf die Beine zu stellen die eine Meistermannschaft hervorbringt. Ob das heutzutage überhaupt so möglich ist, alss ich mal dahingestellt. Wir sind halt nicht mehr in den 60ern.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeWollä

Real Life Junkie
na ja, bei den Legionären muss man das anders bewerten, als bei einem Spieler, der von der Jugend auf in einem großen Verein spielt, jedes Jahr Treue schwört und deshalb geliebt und geehrt wird und beim nächster Gelegenheit
zur Konkurrenz wechselt.

Natürlich wird ein Verein sportlich geschwächt, wenn seine besten Spieler weggehen, egal ob das jetzt von Freiburg zu Gladbach oder von Stuttgart zu München passiert. Aber wir müssen uns um die FCB Taktik immer vom nächst stärksten Konkurrenten Leute zu holen und wenn es geht Monate vorher schon durch die Thematik Unruhe reinzubringen, nicht streiten, oder?

Im übrigen denke ich nur mit Geld wirst de es nicht schaffen, eine Jugendarbeit auf die Beine zu stellen die eine Meistermannschaft hervorbringt. Ob das heutzutage überhaupt so möglich ist, alss ich mal dahingestellt. Wir sind halt nicht mehr in den 60ern.

Hoffenheim schon vergessen?

Hoffenheim hat generell ein großes Einzugsgebiet, von Stuttgart bis Mannheim und die jungen Talente in unserer Gegend werden sehr früh bemerkt.
Schau Dir doch mal Hoffenheims Frauenfußball an, ohne Geld und finanziell gesunde Jugendarbeit wären die nie so gut!

Das Einzugsgebiet in der Jugendarbeit erhöht sich mit den finanziellen Möglichkeiten radikal!
Denke mal darüber nach, wenn ich es mir leisten kann junge Menschen herzubringen, auszubilden, ernähren und Wohnraum bieten, usw., ist es egal, wo sie geboren sind.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Da sowohl der FCB als auch der VfL VW gehört ist es wohl völlig wurscht was Rolex-Kalle sagt, denn zu entscheiden hat er da wohl nicht viel bzw. nix.
 

fabsi1977

Theoretiker
Hm, KHR als Marionette von VW und Winterkorn.....geniale Idee.

@de Wollä

Wie viele aus der eigenen Jugend standen bei den Männern von Hoffenheim gegen Paderborn auf dem Platz? Wenn ich es richtig weis, keiner. Und Frauenfußball ist diesbezüglich ne ganz andere Liga, nicht vergleichbar.

Ich sag ja nicht dass man Jugendarbeit für umsonst bekommt. Aber viel Geld ist keine Garantie für erfolgreiche Jugendarbeit.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Wenn man mit sehr viel Geld die Champions League und Deutscher Meister werden kann, dann kann man auch mit viel Geld die Jugendarbeit aufbohren, indem man schlichtweg die gescouteten Talente rüberzieht.

EINE GARANTIE ist das natürlich nicht, aber es rechnet sich.

Das ist keine Garantie- Argument wird immer von den Leuten angeführt, die seit Dekaden ihre Erfolgsteams mit sehr,sehr viel Geld zusammenkaufen....aber dann lakonisch sagen...

Eine Garantie, dass der Einkauf einschlägt gibt es aber nicht....nee gibt es auch nicht....aber es ist doch wohl Erfolgsversprechender wenn ich den Torschützenkönig und Torschützenkönig der 1. Liga kaufe, anstatt irgendeinen anderen...oder nicht?
 
Ja. "Auf den Tisch gehauen". Der VfLWolfsburg/de Bryune könnte, nach dem BVB/Lewandowski, der nächste Proband sein, der es wagt am fcbayrischen Thrönchen zu rütteln.
Und der VfL Wolfsburg ist drauf und dran. Da könnte, bzw wird, der FC Bayern nötigenfalls sicherlich gerne wieder mal "auf den Tisch hauen". Die Lewandowski-show jedenfalls war bühnenreif.
Genannte vorhandene Verbindungen zum "auf den Putz hauen" sind im Fall deBruyne sicherlich vorhanden und....... Geld wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm, KHR als Marionette von VW und Winterkorn.....geniale Idee.

Der Rolex-Kalle als Marionette, nee. Dazu is der Rolex-Kalle zu schwach. Bzw (noch) nicht "gut" genug. Da müssen Leute wie der Hoeness her. Das dem alles recht und billig ist, bezeichnend dafür ist, dass er seine Zeit im Knast absitzt.
Winterkorn als oberster Chef des VW-Konzerns ist eine gute Connection. Dazu VWVorstandStadler, der Hoeness`Stellvertreter als Aufsichtsratsvorsitzender war.
VW als Großsponsor. Da steht diese "Verbindung". Bombenfest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Es fehlt da tatsächliche eine Regelung, denn wie kann es sein, dass einer Firma mehrere Vereine im selben Wettbewerb gehören? Da sind Absprachen und Wettbewerbsvorteile gegenüber den Konkurrenten ja Tür und Tor geöffnet.

So kann dann zum Beispiel in Falle De Bruyne VW überlegen, in welchem ihrer Teams sie De Bruyne lieber spielen sieht.

Ein Unding.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben