Kevin de Bruyne zu Schalke? Zu Wolfburg? Zu...?

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das ist natürlich 'ne dolle Schlagzeile: Schaaf gegen Allofs (spon)! Angeblich kloppen sich alle um de Bruyne: Schaaf will ihn behalten, Allofs will ihn und Heldt will ihn als Holtbyersatz. (Quellen einfach selbst erbingen)

Wobei der Kevin doch einfach nur wieder zurück zu Chesea will.

Also alles nur Rauschen im Blätterwald? Werder hätte ihn jedenfalls bitter nötig...
 

André

Admin
Will Chelsea ihn denn überhaupt abgeben? Falls ja nochmal verleihen oder eher verkaufen?
Gebrauchen könnten ihn alle 3 Teams ...
 

LordLoki

Deutscher Meister 2013
Ich denke de Bruyne sollte nach Schalke gehen nicht weil ich will das er in einem anderen Verein untergeht wie manche Spieler es in Wolfsburg sind,sonder weil Schalke einen Ersatz für Holtby braucht.
Ich muss sagen de Bruyne ist ein guter Spielmacher und einer der mal für das eine oder andere Tor gut ist.
Falls er zu einem der beiden wechselt kann das wahrscheinlich ein ziemlicher Spaß werden,weil Chelsea den bestimmt nich nur für 10 Mio. ziehen lässt.
 
Als Kehrtwende würde ich sein Denken nicht bezeichnen. Ist nicht mehr als logisch, dass er sich ne bessere Option wünscht als bei Chelsea auf der Ersatzbank sein Talent zu verschwenden.
Hier hat er ja auch die freie Wahl. Es gibt mehrere Interessenten.

Aber fakt ist nun mal, dass er bei Chelsea einen Vertrag bis 2017 hat. Und wenn Chelsea ihn nicht gehen lässt, warum auch immer, bleibt er. Ob er die Bundesliga für eine Option hält, ist also erst einmal zweitrangig.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
"Mit den Vertragsverhältnissen der Werder-Spieler kenne ich mich ja ganz gut aus. Wenn sein Vertrag mit Werder Bremen am Saisonende ausläuft und die Möglichkeit besteht, ihn zu holen, dann werden wir das natürlich angehen. Ich halte ihn für einen sehr guten Spieler."

Sagt Allofs. Ganz toll... Werder will allerdings versuchen de Bruyne noch mindestens eine Saison zu halten und versucht schon mal, es den Londonern schmackhaft zu machen: So wie er bei uns aufgebaut und gefördert wird, besser geht es gar nicht... für Chelsea ist das eine Riesen-Chance." (Werder-Präsi Fischer)

Man darf also weiterhin gespannt sein.

Bremen kämpft um Leistungsträger-Trio | 11 Freunde
 
De Bruyne wird Werder verlassen....

De Bruyne erklärt Abschied aus Bremen - Bundesliga - kicker online
Seine fußballerische Zukunft war und ist auch immer noch offen. Was Werder Bremen angeht, machte Kevin de Bruyne am Mittwoch aber eine klare Ansage. Er werde über das Saisonende hinaus nicht beim SV Werder spielen, erklärte der vom FC Chelsea ausgeliehene Belgier. Der Champions-League-Sieger habe andere Pläne mit dem 21-Jährigen.

Die

andere Pläne mit dem 21-Jährigen

Die "anderen Pläne" sehen dann wohl so aus .........

Prorität soll bei Chelsea aber nun eine Leihe an einen Premier-League-Klub haben, sodass de Bruyne besser im Blickfeld der Londoner wäre.

Einige Bundesligavereine hatten oder haben bekanntlich Interesse an dem 21jährigen. Die dürfen sich wohl erst wieder Hoffnungen machen. Wenn sein Vertrag abgelaufen ist. ;)
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich hab es mal hierher geschoben, wobei es natürlich schon ein doppelter Flop ist. Der erste Flop, Werders sportliche Aussichten, ist wohl dafür mitverantwortlich, dass de Bruyne nicht bleibt, und das er nicht bleibt, ist der zweite Flop.
 
Oben