Keller: Wir sollten jede Woche jemanden entlassen

Oben