Kauft Schumi Toro Rosso?

Anscheinend überlegt Schumi, ob er sich einen eigenen Rennstall kaufen sollte. :suspekt: Heißer Kandidat dabei ist Toro Rosso, das momentan noch zu 50% Gerhard Berger gehört...
Sein Manager Willi Weber findet die Idee wohl gar nicht so blöd...

Formel 1: Kauft Michael Schumacher Toro Rosso?


Ich frage mich allerdings: Was bringt ihm ein eigener (drittklassiger) Rennstall? Hat er noch nicht genug Geld verdient? Oder andersrum: Will er es unbedingt innerhalb kürzester Zeit in den Wind blasen?

Sehe das doch sehr skeptisch...

Habt ihr eigentlich eine Ahnung was sowas kosten würde? Ein eigener Rennstall klingt nicht gerade nach einem Schnäppchen :weißnich:
 
Habt ihr eigentlich eine Ahnung was sowas kosten würde? Ein eigener Rennstall klingt nicht gerade nach einem Schnäppchen :weißnich:

Ein paar 100 Milliönchen wird das schon kosten - was für Schumi kein wirkliches Problem sein sollte.

Vorstellen kann ich mir das aber auf jeden Fall. Schumi wäre ja nicht der erste ehemalige Weltmeister, der diesen Schritt gehen würde (=>Steward; Prost).

Der einfachste Weg ist dabei natürlich der Kauf eines Hinterbänklerteams: Ein Topteam wäre zum einen kaum finanzier- und realisierbar. Den anderen Weg einer Teamneugründung stehen die deutlich höheren Kosten gegeünber, ausserdem gibt es zur Zeit deutlich mehr "Bewerbungen" für eine Teamneugründung als freie Plätze vorhanden sind.
 
Na so viele 100 Milliönchen wird Schumi auch nicht haben...
Aber er wird schon wissen was er tut.

Ich finde das jedenfalls ein ziemlich riskantes Unternehmen... (von dem mal abgesehen: Haben Steward, Prost... aus ihrem Team Profit gemacht, oder war das eher ein Verlustgeschäft?)
 
Ich finde das jedenfalls ein ziemlich riskantes Unternehmen... (von dem mal abgesehen: Haben Steward, Prost... aus ihrem Team Profit gemacht, oder war das eher ein Verlustgeschäft?)



Hmmmh, schwierig zu sagen. Schließlich haben sowohl Prost als auch Steward das Team am Ende auch wieder verkauft, von dem her dürften sich zumindest die Anschaffungskosten mehr oder weniger relativieren.

Bleiben noch die laufenden Kosten um das Team zu betreiben. Und ob man da Geld verdient oder ne Menge Kohle verliert liegt natürlich am Erfolg. Gerade Steward ist zwar in den ersten Jahren ziemlich hinterhergefahren, im letzten Jahr vor dem Verkauf an Jaguar waren sie häufig auf dem Podest, haben sogar Rennen gewonnen.


Letztendlich würde ich sagen, das Schumi auch im Falle eines Misserfolges nach drei, vier Jahren das Team immer noch wieder verkaufen könnte, ohne danach ein armer Mann zu sein.
 

tobolf

Chelsea[aner]
mir war schumi schon zur aktiven zeit egal bzw. am liebsten im graben! also is es mir so wurst ob der en 3.-klassigen rennstall oder en airbus 380 kauft
 

André

Admin
Der Gedanke ist gar nicht mal so dumm. Wofür war Schumi bekannt? Genau für einen der wenigen Fahrer die auch ein Auto ehntwickeln können, bzw die Entwicklung des Autos in die richtige Richtung lenken können.

Wenn er es schafft ein paar alte Arbeitskollegen seines Vertrauens mit ins Boot zu holen, würde ich denen schon zutrauen das die innerhalb von paar Jahren ein sehr starkes Auto stellen können.

Und wenn er aus nem neuen Teasm in paar Jahren ein Toop Team macht, dann ist das mit Sicherheit kein Verlustgeschäft mehr für Michael Schumacher. :zwinker:
 
Wenn er es schafft ein paar alte Arbeitskollegen seines Vertrauens mit ins Boot zu holen, würde ich denen schon zutrauen das die innerhalb von paar Jahren ein sehr starkes Auto stellen können.

Schließlich sind die ganzen "Denker und Lenker" aus Schumis Ferrari-Zeiten momentan sozusagen auch (freiwillig) arbeitslos. Jean Todt, Ross Brawn und Rory Byrne, dazu noch Schumi wären schon ne tolle Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit -nur ob das reicht?:gruebel:
 
Der Gedanke ist gar nicht mal so dumm. Wofür war Schumi bekannt? Genau für einen der wenigen Fahrer die auch ein Auto ehntwickeln können, bzw die Entwicklung des Autos in die richtige Richtung lenken können.

Wenn er es schafft ein paar alte Arbeitskollegen seines Vertrauens mit ins Boot zu holen, würde ich denen schon zutrauen das die innerhalb von paar Jahren ein sehr starkes Auto stellen können.

Und wenn er aus nem neuen Teasm in paar Jahren ein Toop Team macht, dann ist das mit Sicherheit kein Verlustgeschäft mehr für Michael Schumacher. :zwinker:

Naja, ohne ihn selbst als Fahrer läuft die Entwicklung auf jeden Fall deutlich langsamer voran, als es bei Ferrari der Fall war. Und dort hat es schon einige Jahre gedauert bis erste Erfolge zu sehen waren (und Ferrari hat nicht von soo weit unten angefangen)
Dass Ross Brawn und Jean Todt nochmal ganz von vorne anfangen, halte ich für ausgeschlossen. Und die pure Anwesenheit von Schumacher hat noch kein Auto schnell gemacht.
 
Dass Ross Brawn und Jean Todt nochmal ganz von vorne anfangen, halte ich für ausgeschlossen. Und die pure Anwesenheit von Schumacher hat noch kein Auto schnell gemacht.

Waeum sollten Brawn und Todt nicht mehr von vorne anfangen wollen? Immerhin sollte man meinen, dass es die reizvollere Aufgabe sein müsste, ein Hinterbänklerteam an die Spitzengruppe heranzuführen, als ein Team das bereits vorne mitfährt zu betreuen.
 
Würde Uli Hoeness einen Managerjob bei Wacker Burghausen annehmen?

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Teamchef wie Jean Todt, der Jahre lang für die Erfolgsgeschichte von Ferrari mit verantwortlich war, plötzlich auf seine alten Tage bei einem 08/15-Team nochmal von vorne anfängt... (Jean Todt ist 61, Ross Brawn 52)
 
Sicher ist Toro Rosso momentan mehr oder weniger ein 08/15-Team. Sollte Schumi den Rennstall aber wirklich kaufen wollen, wäre von Toro Rosso aber ja nicht mehr viel übrig, ich würde das eher mit einer Teamneugründung vergleichen. Nur ist es eben in einfacher in die Formel1 zu kommen in dem man ein anderes Team aufkauft als ein anderes neugründet...

Und so ein "neues" Team könnte durchaus nach zwei, drei Jahren um Punkte und vordere Platzierungen mitfahren. Dass man nicht von Anfang an um Siege mitfahren würde, wäre wohl allen Beteiligten klar.
 
Schumachers Manager hat jetzt allen Spekulationen vorerst beendet. Demnach wird Schumi weder Teamchef noch gründet/kauft er ein eigenes Team.

Trotzdem lustich, dass Willi Weber jetzt die Idee, die ja von ihm selber zu kommen scheint, jetzt so dementieren muss...:suspekt:

sport1.de-Formel1






Ach ja: Tippen (==>da gehts lang) nicht vergessen!:top:
 
Ist auch sehr vernünftig!! :top:
Teamchef kann er auch in 10/20 Jahren noch werden. Jetzt kann er sich erstmal um seine Familie kümmern, das ist wichtiger!! :warn:
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Ein absolut schwachsinniger Gedanke!

Schumi sollte dringend die Hände davon lassen. Damit würde er nur sein Geld in den Sand setzen.
Es gibt genügend Beispiele, die dies hervorragend geschafft haben...
 
Oben