Kahn löst Rummenigge ab - jetzt offiziell!

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Bei der Sitzung des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG am gestrigen Donnerstag haben die Mitglieder den einstimmigen Beschluss gefasst, Oliver Kahn in den Vorstand der FC Bayern München AG zu berufen. Oliver Kahn unterschrieb einen Fünf-Jahres-Vertrag, der am 1. Januar 2020 in Kraft tritt. Zunächst fungiert der frühere Bayern-Kapitän und heutige Unternehmer als Mitglied des Vorstandes. Mit Ablauf des Vertrages von Karl-Heinz Rummenigge am 31. Dezember 2021 übernimmt Oliver Kahn von ihm das Amt des Vorstandsvorsitzenden.
Oliver Kahn in den Vorstand der FC Bayern München AG berufen - FC Bayern München

Aber nicht zu freuen, denn das wird planmäßig erst am 01.01.2022 sein, dann ist Rolex-Kalles Vertrag zu Ende. Am 01.01.2020 wird Kahn schon mal Mitglied des Vorstandes.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Heute fand die Pressekonferenz, in der Oliver Kahn, als neues Vorstandsmitglied vorgestellt wurde. Ich bin gespannt, wie Kahn sich einbringt. Grundsätzlich sehe ich kaum einen, der geeigneter wäre den Hoeness-Posten zu beerben, als Kahn.

 

Rupert

Friends call me Loretta
Es geht gar nicht um einen Posten von Hoeness, der ist ja gar nicht im Vorstand der FC Bayern AG, Kahn jetzt schon; es wurde sozusagen ein zusätzlicher Vorstandsposten "zur Einarbeitung" geschaffen mit dem Ziel anscheinend den Rummenigge-Posten an ihn zu übergeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Als neues oberstes Sprachrohr der Bazis würde sich Kahn aber sicher auch gut machen.
 

Fussel

Matt Eagle
Die Fußballbranche wird sich sicher durch die Pandemie verändern, ich glaube aber nicht an eine radikale Änderung.
Wobei radikal ja auch wieder sehr subjektiv ist. Ich tue mich mit Kahn als Vorstandsmitglied und Repräsentanten immer noch sehr schwer, da er ja auch ganz gerne mal die Bedeutung der deutschen Sprache verändert, Stichwort "massierte Abwehr".
 

Rupert

Friends call me Loretta
Der Kahn hätte es auch verständlich ausdrücken können was er meint:
1) Pandemieklauseln = Andere zahlen's, nicht wir.
2) Financial Fair Play Regelungen = Wenn andere mehr von Investoren / Sponsoren / TV-Anbietern bekommen, dann müssen wir das auch kriegen.
3) Steigende Gehälter = Könnte die Angela Merkel nicht mal ein Machtwort sprechen zu den FCB-Stars?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Nach dieser Saison ist ja Schluss, dann hat Rolex-Kalle den Olli eingearbeit und kann sich in den Ruhestand begeben.

Wie die B-Zeitung nun verraten hat, geht mit Rummenigge villeicht auch Flick, weil er a) dann niemanden mehr hat mit dem er reden kann und b) weil Sali nur Spieler holt, mit denen er nix anfangen kann.

Na klar! 🥳

Die gute Nachricht: Flick löst Löw ab! 🤩
 
Oben