Jürgen Klopp: vom Charmeur zum Arsch?

Sicher kann sich noch der eine oder andere an die "Prä-BVB" Ära des Jürgen Klopp erinnern: Als Trainer von Mainz 05 und ZDF Experte war er der Darling der Medien: Charmant, witzig und mit leicht verständlichen Analysen begeisterte er das ZDF und die Nation.

Auch als er als BVB Coach seine beiden erfolgreichsten Jahre als Trainer feierte war er ein charmanter Plauderer. "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" war sicher eines der Highlights.

Als man letzte Saison die Meisterschaft verpasste, sah man immer häufiger die hydsche Version von Jürgen Klopp.... aber immerhin erreicht man das CL Finale und hatte furios Real Madrid eleminiert.

Diese Saison verpasst man die Meisterschaft ebenfalls und auch die CL Saison läuft alles andere als perfekt.... und wieder leistet sich Hr. Klopp eine Menge hydscher Momente. Seine Auseinandersetzung mit Oli (ex FC B Spieler) Kahn mag man noch unter alten Animositäten abtun (mit viel Wohlwollen), den Ausraster nach der Niederlage in Madrid richtete er aber gegen den ZDF Moderator.

Klar: jeder hat mal einen schlechten Moment, jeder sagt mal etwas das er besser nicht so gesagt hätte, aber bei Hr. Klopp nimmt das ganze imho absolut peinliche Züge an. Die "Seuchenvogel" Geschichte war da leider kein Aussreiser in Sachen "persönliche Beleidigungen".

Eine schöne Auflistung hat "die Welt" geschrieben: http://www.welt.de/sport/fussball/b...opp-Reporter-als-Seuchenvoegel-abkanzelt.html

Meiner Meinung nach benötigt der Mann dringenst professionelle Hilfe: um sich am Spielfeldrand zu zügeln (nicht nur ggü. den Schiedsrichtern) und ebenso in Interviews.

Guter Gewinner, schlechter Verlierer: keine gute Kombination. Aber das schrieb ich ja schon des öfteren, auch in diesem Forum.

So: jetzt feuer frei der "Rose-Roten-Brille" Jürgen Klopp Fan-Fraktion :)
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
https://de.eurosport.yahoo.com/blogs/hans-sarpei/eine-lanze-für-jürgen-klopp-132330688.html


PS Jedem PEP-Faninator empfehle ich wärmstens sich mal die Zlatan Autobiografie durchzulesen... :D

Das ist auch meine Empfehlung. Die pepsche Art ist wesentlicher biestiger als die Ausraster von Klopp.

Und zu Klopp, hm. Also Trainer von Mainz und Trainer von Dortmund - da gibt es halt schon einen Unterschied.
Und die Fragen der Reporter werden ja auch immer banaler und unverschämter. Da kann man schon mal angesäuert sein.
 

Detti04

The Count
Meine Herren, was ein Scheiss und was fuer ein Aufriss wegen nichts. "Professionelle Hilfe" - ich glaub, ich spinne.

1. Wo ist Dortmunds Saison schlecht? Platz 2 in der Buli (zugegeben mit grossen Rueckstand auf Bayern, welche aber gerade alle Rekorde pulverisieren), in der CL fliegt man im Viertelfinale gegen den ruhmreichsten Klub der Welt raus und im DFB-Pokal steht man im Halbfinale mit guten Aussichten aufs Finale.

2. Wie jeder gute Trainer verliert Klopp nun mal nicht gerne, und noch viel weniger gerne laesst er sich anschliessend bloed von Leuten fragen, die vom Fussball weniger Ahnung haben als er selbst. Da er aber einer der besten Trainer ist, steht er in praktisch jedem Interview jemandem gegenueber, der fussballerisch duemmer ist; ich kann schon verstehen, dass er es dann nicht so toll findet, wenn ein solcher Wenigblicker dann auch noch naseweis fragt.

3. Seine Darstellung an der Seitenlinie muss Klopp langsam aber wirklich mal in den Griff kriegen. Sollte ja nicht so schwer sein, das Schirigespann einfach mal zu ignorieren.
 
PS Jedem PEP-Faninator empfehle ich wärmstens sich mal die Zlatan Autobiografie durchzulesen... :D

Wenn man keine Argumente hat^^ schön wenn solche Plattitüden so einfach bestätigt werden.
Wobei ich der Meinung bin, das Pep 1. eine linke Sau ist (und sich nicht traut Spielern unbequeme Sachen ins Gesicht zu sagen) und 2. in der Öffentlichkeit deswegen nicht penetrant peinlich auffällt.

Aber dann wären wir schon wieder beim Thema: hier im Thread gehts um Hr. Klopp, nicht Pep Guardiola.
Aber wenn man keine Argumente hat.... saugt man sich eben was aus den Fingern.
 

derblondeengel

master of desaster
Aber dann wären wir schon wieder beim Thema: hier im Thread gehts um Hr. Klopp, nicht Pep Guardiola.
Aber wenn man keine Argumente hat.... saugt man sich eben was aus den Fingern.

Nun ja, meine Meinung zu Jürgen Klopp hat Hans Sarpei in dem von mit verlinkten Artikel ziemlich gut wiedergegeben.

Nach deinem Eingangspost würde ich in Punkto "Plattitüden" den Ball an deiner Stelle mal ziemlich Flach halten...
 
Nach deinem Eingangspost würde ich in Punkto "Plattitüden" den Ball an deiner Stelle mal ziemlich Flach halten...

Was Du an meiner Stelle tun würdest ist noch uninteressanter als der berühmte Sack Reis...

Und wenn Du selber nix zu sagen hast... hätte doch die Verlinkung ausgereicht ??? Scheinbar aber irgendwie doch nicht.... wieso nur ?
Geltungssucht ?
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Und dann muss man sich auf deren Niveau begeben, bzw. das noch unterbieten ?

Hat er doch gar nicht. Er macht halt keinen Diener vorm "Reporter". Und womit ? Mit Recht.
Die Reporter sollen sich mal wieder auf ihre Aufgabe besinnen und gehaltvolle und sachliche Fragen stellen, dann bekommen sie auch entsprechende Antworten.
Sogar bei der PK von Freiburg (!) fragen die "Reporter" was Streich davon hält. Wo issn da noch seriöser Journalismus ?
 
Ich denke zu Klopp ist doch jetzt eigentlich hier und auch in anderen Threads alles gesagt oder?!

Dass die Meinungen eh auseiander gehen über sein Verhalten bzw Gebahren - normal. Dass auch einige (Anhänger) gerne vollkommen die Realität ausblenden - genau so normal. Und die von Gegenüber die halt keine Lanze für ihn brechen wollen verurteilen - am normalsten.

Die Wahrheit liegt vermutlich wie so oft in der Mitte. Einerseits kann ich durchaus Sarpeis Kommentar nachvollziehen, aber der Link von TRK zeigt halt auch, dass Klopp sich da oft genug grenzwertig verhält oder halt über gewisse Grenzen hinaus schießt.

Da sich jeder die Grenzen aber auch anders setzt und jeder das entweder mehr oder weniger gut findet wie er da antwortet kommen wir da eh nicht vile weiter als wie gesagt bereits in anderen Threads.

Komm mach zu jetzt bevor StepMuc die verbale Keule rausholt! ;)
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
diese Frage an einen Reporter (wohbemerkt: in einer PK vor einem CL Spiel) ist also nicht beleidigend ?

Ich beziehe mich hier auf den aktuellen "Fall". Du kann ich nicht ersehen das Klopp zum Arsch mutiert, er hat so reagiert wie vermutlich etliche andere auch reagiert hätten. Wenn diese nicht gleich das Interview abgebrochen hätten.
Ich sah Klopp auch nie als Charmeur, es ist doch eher so dass die Reporter sich ihm gegenüber vor einigen Jahren auch noch anders verhalten haben. Da war es geschmeidig und sachlich (Stichwort Analysen bei der WM).
Aber heute ist das doch bestenfalls noch Boulevardjournalismus was gefragt wird. Zumindest bei einem Großteil der Fragen.
Es geht doch nur noch um Schlagzeilen, der ist wieder ausgerastet ..der ist das..der fuchtelt soviel mit den Armen.....
 
Es geht doch nur noch um Schlagzeilen, der ist wieder ausgerastet ..der ist das..der fuchtelt soviel mit den Armen.....

Mach einen Journalisten zum Depp und die anderen lachen noch über den Kollegen.
Mach einen zweiten Journalisten fertig und der Rest wird aufhorchen.
Ab dem dritten Journalisten werden die anderen gegen Dich feuern und irgendwann wirds zum Reflex.

Hat er meiner Meinung nach selber zu verantworten, bzw. sogar aktivst provoziert.
 
Oha, die Journalisten sind alles arme Unschuldslämmer. Nachtigall ick hör dir Trapsen...

lesen, verstehen, verarbeiten, ausgeben: wo genau liegt das Problem bei Dir ?

Das Klopp ein mehr als nur sehr guter Trainer ist, ist ja gar nicht die Frage. Das hat er in Dortmund mehr als zur genüge bewiesen und wird es weiter beweisen.

Wäre er auch bei Niederlagen zu der Selbstironie in der Lage die er bei Siegen an den Tag legt, gäbe es weder diesen Thread, noch die Schlagzeilen gegen ihn.
 

Schröder

Problembär
Mach einen Journalisten zum Depp und die anderen lachen noch über den Kollegen.
Mach einen zweiten Journalisten fertig und der Rest wird aufhorchen.
Ab dem dritten Journalisten werden die anderen gegen Dich feuern und irgendwann wirds zum Reflex.

Hat er meiner Meinung nach selber zu verantworten, bzw. sogar aktivst provoziert.
Die meisten Journalisten machen sich selbst zum Deppen, er deckt´s doch bloß auf.
 

Schröder

Problembär
Gut, beleidigend sollte er nicht werden, schon gar nicht, wenn überhaupt noch keine Frage gestellt wurde. Vielleicht sollten die Journalisten mal ´n 1/2 Jahr ´n Bogen um ihn machen. Wenn er seinen Frust nicht mehr an ihnen auslassen kann und dauernd umsonst bei der Pressekonferrenz sitzt, geht ihm vielleicht mal ´n Licht auf.
 

derblondeengel

master of desaster
lesen, verstehen, verarbeiten, ausgeben: wo genau liegt das Problem bei Dir ?

Was für ein Problem? Ich doch nicht, ich bin doch einer von der rosaroten Kloppo Brille Fan Fraktion...

Mir scheints das du nicht wirklich mitbekommen hast, das der höchst kompetente "Journalist" des ZDF mittlerweile selbst zurückrudert...

http://www.spiegel.de/sport/fussbal...zdf-moderator-uebt-selbstkritik-a-962411.html

Und seit wann halten Journalisten zusammen? Bzw seit wann haben die alle immer die gleiche Meinung?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
UEFA führt Schiedsrichter für Begegnungen zwischen Jürgen Klopp und Journalisten ein

http://www.der-postillon.com/2014/04/uefa-fuhrt-schiedsrichter-fur.html

:D

Klopps Ausraster an der Linie sind für mich auch grenzwertig und hart an der Grenze des pathologischen. Ich würde an seiner Stelle auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, denn ihm selbst gefällt das ja auch nicht. Alleine von sich aus kriegt man das aber nicht in den Griff. Nur ist das auch keine alleine Spezialität vom Klopp, sondern kommt ja öfters vor. Daher würde ich ihn auch nicht arschig bezeichnen. Er kann seine Emotionen einfach nicht adäquat kontrollieren.

Klopps Verhalten beim ZDF fand ich dagegen völlig ok. Breyer war völlig unprofesssionell und hat dies ja bereits selbst eingestanden und sich entschuldigt (siehe anderen thread zu diesem Thema).
 
Zuletzt bearbeitet:

osito

Titelaspirant
Bin ja auch eher auf Anti-Klopp eingestellt, wenn er wiedermal wie von der Tachantel gestochen auf Schiri-Jagd geht. Aber in diesem Fall sollte man den Intellekt des Hr. Klopp nicht an der Nase herumfuehren. Wenn Reporter nur halbwegs ihren Jop so ernst nehmen wuerden, wie dieser Fussballverrueckte aus Dortmund, dann wuerde es auch nicht solche dummen Fragen geben.
 
Oben