Jörg Haider, Paul Newman und Herr Dörflein sind tot

ERFC1902

Well-Known Member
Der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider ist tot. Der BZÖ-Chef erlitt in der Nacht auf Samstag bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Klagenfurt tödliche Kopf- und Brustverletzungen. Kurz vor dem Crash hatte der Landeshauptmann ein anderes Auto überholt, kam von der Straße ab und überschlug sich mehrmals. Nach Angaben der Ärzte hatte er keine Überlebenschance. Das Unfallfahrzeug wird zur Stunde untersucht. Haider wurde 58 Jahre alt, er hinterlässt eine Frau und zwei Töchter.

Quelle: Keine Überlebenschance
 

Rockz

Punktelieferant
Der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider ist tot. Der BZÖ-Chef erlitt in der Nacht auf Samstag bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Klagenfurt tödliche Kopf- und Brustverletzungen. Kurz vor dem Crash hatte der Landeshauptmann ein anderes Auto überholt, kam von der Straße ab und überschlug sich mehrmals. Nach Angaben der Ärzte hatte er keine Überlebenschance. Das Unfallfahrzeug wird zur Stunde untersucht. Haider wurde 58 Jahre alt, er hinterlässt eine Frau und zwei Töchter.

Quelle: Keine Überlebenschance

In der Bild steht es auch groß und breit. Die Geschichte macht mich recht nachdenklich.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Die Geschichte macht mich recht nachdenklich.
Was vermutest du denn? Einen neuen Diana-Fall...? :suspekt:

Man soll sich ja nicht über den Tod eines Menschen freuen, und für seine Family ist es sicher traurig.

Die Politik und die Gesellschaft allerdings sollten Haider nicht eine einzige Träne nachtrauern. :huhu:
 

Rockz

Punktelieferant
Was vermutest du denn? Einen neuen Diana-Fall...? :suspekt:

Das nicht gerade. Seltsam ist der Zeitpunkt trotzdem, jetzt ... gerade nach seinem -sagen wir mal- politischen "Comeback".

Die Politik und die Gesellschaft allerdings sollten Haider nicht eine einzige Träne nachtrauern. :huhu:

Politisch gebe ich Dir in jedem Falle recht, den Menschen Haider kenne ich überhaupt nicht. Gesellschaftlich gesehen halte ich mich daher mit einer Aussage zurück.

Manchmal ist halt das Leben selbst die allergrößte Satire ... oder auch nicht.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Politisch gebe ich Dir in jedem Falle recht, den Menschen Haider kenne ich überhaupt nicht. Gesellschaftlich gesehen halte ich mich daher mit einer Aussage zurück.
Der Mann war in erster Linie Politiker und hat damit zumindest die österreichische Gesellschaft geprägt - der es daher auf jeden Fall zugute kommt, dass er jetzt nicht mehr in der Politik mitwirkt. Außerdem profitieren ja nicht nur die Österreicher davon, dass die Rechte eine Gallionsfigur auf internationaler Ebene verliert.
 

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Nee, pc ist es natürlich nicht, sich zu freuen. Aber ein Sausack weniger auf der Welt, ist auch nicht verkehrt. Mal schauen, ob die Rechten daraus einen "neuen Diana-Fall" stricken...wäre ihnen unter den Umständen bestimmt sehr recht.

Vermutlich ist es ihm aber nur genauso ergangen, wie tausenden Autofahrern jährlich auch...einfach mal eine Sekunde Pech gehabt, die Situation unterschätzt oder sich überschätzt...paff, das war's dann. Da half ihm offenbar auch das Schlachtschiff VW Phaeton nicht viel.
 

Rockz

Punktelieferant
...
Vermutlich ist es ihm aber nur genauso ergangen, wie tausenden Autofahrern jährlich auch...einfach mal eine Sekunde Pech gehabt, die Situation unterschätzt oder sich überschätzt...paff, das war's dann.

Die Paparazzis haben ihn jedenfalls ganz sicher nicht gejagt ;)


Da half ihm offenbar auch das Schlachtschiff VW Phaeton nicht viel.

Gaaanz schlechte Werbung ... by the way
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Der Mann war in erster Linie Politiker und hat damit zumindest die österreichische Gesellschaft geprägt - der es daher auf jeden Fall zugute kommt, dass er jetzt nicht mehr in der Politik mitwirkt. Außerdem profitieren ja nicht nur die Österreicher davon, dass die Rechte eine Gallionsfigur auf internationaler Ebene verliert.

Die haben ja jetzt den Strache. Wird die Wiedervereinigung von BZÖ und FPÖ vermutlich beschleunigen. Was Haider betrifft: tragisch für seine Familie und seine Mama, die grade 90 geworden ist, aber vermissen werd ich ihn nicht.

Wo wir grad bei Diana sind: Jörg Haider, Ian Stuart, Uwe Leichsenring - alles prominente Rechte, die bei Autounfällen gestorben sind. Da steckt doch sicher mehr dahinter... ;)
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Vor einigen Tagen ist der weltbekannte Schauspieler Paul Newman verstorben, an Krebs, zu Hause im Kreise seiner Familie. Diese Meldung gab offenbar zu wenig her, um für ihn einen thread aufzumachen. Hätte er evtl. verdient gehabt, auch meine Schuld, ich selbst hätte ja was als Nachruf posten können.
Jetzt ist es zu spät für einen thread Newman zum Gedenken, ich ärgere mich ein wenig über mich selbst, dass ich das unterlassen habe.
Für Haider hätte ich nie einen thread eröffnet, egal ob er im Auto oder im Bett gestorben wäre. Ich kann auch nicht sagen, dass es mir irgendwie leid tut, das wäre Heuchelei, denn ich habe ihn nicht gekannt.
Jeden von uns trifft es irgendwann, gut dass wir es nicht wissen, steht schon in der Bibel: "Darum wachet, denn ihr wisset weder Tag noch Stunde".
Und nein, das war nicht das Wort zum Sonntag, das spreche ich evtl. heute abend nach dem Spiel, von dem ich leider nur die 2.Halbzeit sehen kann. Ich habe eine Dauerkarte für Basketball 2. Liga ( Pro A ) Phoenix Hagen. Somit habe ich den Bogen zurück zum Weltlichen doch noch geschlagen. ;)
 

Rockz

Punktelieferant
Die haben ja jetzt den Strache. Wird die Wiedervereinigung von BZÖ und FPÖ vermutlich beschleunigen. Was Haider betrifft: tragisch für seine Familie und seine Mama, die grade 90 geworden ist, aber vermissen werd ich ihn nicht.

Wo wir grad bei Diana sind: Jörg Haider, Ian Stuart, Uwe Leichsenring - alles prominente Rechte, die bei Autounfällen gestorben sind. Da steckt doch sicher mehr dahinter... ;)

Ein ganz großer hat ohne Auto "rüber gemacht", ist aber schon ne Weile her ...
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Vor einigen Tagen ist der weltbekannte Schauspieler Paul Newman verstorben, an Krebs, zu Hause im Kreise seiner Familie. Diese Meldung gab offenbar zu wenig her, um für ihn einen thread aufzumachen. Hätte er evtl. verdient gehabt, auch meine Schuld, ich selbst hätte ja was als Nachruf posten können.
Jetzt ist es zu spät für einen thread Newman zum Gedenken, ich ärgere mich ein wenig über mich selbst, dass ich das unterlassen habe.
Komisch, geht mir ähnlich, erst dachte ich, irgendjemand wird schon einen Thread aufmachen, und dann war's auf einmal zu spät...

Trotzdem nochmal: R.I.P, Paule... :hail:
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
@ huelin

:top: danke für deine Worte, finde ich gut, dass du Newman auch noch mal ausdrücklich erwähnst. Er hat mehr Aufmerksamkeit verdient als dieser Rechtspopulist.
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Dann macht euern Strang auf und lasst uns in unserer Trauer für einen der großen Märtyrer der nationalen Sache allein.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
ich stehe sicher nicht im verdacht, der rechten szene nahe zu stehen, dennoch würde ich mich mit abwertenden äußerungen zu haider zurückhalten.
schließlich haben wir in D genug rechtes, im höchsten maße undemokratisches gesocks, und dazu müssen wir nichtmal jenseits der cdu/csu zu suchen anfangen.
im übrigen ist die stunde des todes bestimmt nicht der zeitpunkt, um mit jemandem abzurechnen, außer man ist ein hinterhältiger feigling.
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Как раз то, что у меня самого на душе, товарищ.
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
im übrigen ist die stunde des todes bestimmt nicht der zeitpunkt, um mit jemandem abzurechnen, außer man ist ein hinterhältiger feigling.
Absolut richtig. Solche Äußerungen sind einfach nur peinlich.


Nicht nur der großartige Paul Newman ist kürzlich gesorben, sondern auch Knut's Ziehvater Dörflein.


Der Mann war in erster Linie Politiker und hat damit zumindest die österreichische Gesellschaft geprägt - der es daher auf jeden Fall zugute kommt, dass er jetzt nicht mehr in der Politik mitwirkt. Außerdem profitieren ja nicht nur die Österreicher davon, dass die Rechte eine Gallionsfigur auf internationaler Ebene verliert.

Huelin, ich glaub, Spanien ist zu weit weg von Österreich. Hast wohl nicht mitbekommen, dass bei der letzten Wahl vor 2 Wochen Haiders BZÖ hinter der FPÖ (von der sich die BZÖ 2005 abgespalten hat) lag? Ich stimme Indipper zu, davon profitieren nicht die SPÖ oder ÖVP, sondern die FPÖ mit dem Strache (der mindestens so schlimm wie der Haider). Politisch wird sich mit Haiders Tod in Österreich nicht viel ändern.
Nationalratswahl in Österreich 2008 – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NK+F

Fleisch.
Der Mann war in erster Linie Politiker

Du schreibst hier gerade gehörigen Mist.
Für dich war er wohl in erster Linie Politiker, für seine Angehörigen wohl eher nicht.
Den Kerl gab es nicht nur im Fernsehen, sondern auch zu Hause bei seinen Lieben.
Alleine wegen der Tatsache das er auch eine Famillie hat die um ihn trauert unterlasse ich jegliche negative Äusserung über ihn.
Stell dir mal vor du krepierst bei einem Autounfall und irgend so ein Kerl reduziert dich dann in der anonymen Welt des WWW nur auf gewisse Dinge und vergisst dabei, dass du auch noch Famillie hast denen du wohl sehr wichtig bist.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaintWorm

Bolminator
Moderator
@NKF: Das ist nunmal der Preis, den man als Politiker (Prominenter) zahlen muss. Wenn du über Merkel oder weiss Gott wen meckerst, denkst du auch nicht über die Familie nach, die vielleicht zuhause sitzt.
Jetzt hat's den Haider halt erwischt, deswegen werd ich auch nicht mehr oder weniger lästern als vorher. Natürlich tut's der Familie verdammt weh, aber das sind Punkte die man als Aussenstehender besser nicht allzu sehr berücksichtigt.

Für Aussenstehende war der Haider nunmal in erster Linie Politiker. Bei Kinderschändern, Kriegsverbrechern, Mördern (mit denen ich Haider nicht verglichen wissen will) sagst du auch nicht, das der in erster Linie Familienmitglied war.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Du schreibst hier gerade gehörigen Mist.
Für dich war er wohl in erster Linie Politiker, für seine Angehörigen wohl eher nicht.
Vielleicht ist es dir ja nicht aufgefallen, aber den familiären Aspekt habe ich ebenfalls ausdrücklich erwähnt.

Im übrigen hat Wormi es ja schon gesagt: bei einem Politiker kann und muss man durchaus zwischen der privaten und der öffentlichen Person trennen.

Verstehe auch gar nicht, was manche hier für ein Gedöns um meine Aussagen machen. Schließlich habe ich ja keineswegs triumphierend seinen Tod bejubelt, sondern einfach nur nüchtern meine Meinung zu dessen Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft geäußert.

Und @Markus: daran ändert doch auch die Tatsache nichts, dass mit Strache inzwischen ein noch größerer Volksverhetzer aufgetaucht ist.
 

Mister-X

Active Member
Nee, pc ist es natürlich nicht, sich zu freuen. Aber ein Sausack weniger auf der Welt,.

Denk mal darüber nach, wenn diese Zeilen, Frau Haider lesen würde! Imme rnoch einen Witz oben drauf auch in der Stunde des Todes? Ja? Ist das notwendig?

im übrigen ist die stunde des todes bestimmt nicht der zeitpunkt, um mit jemandem abzurechnen, außer man ist ein hinterhältiger feigling.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Aber selbst die ARD begann diese Nachricht mit dem Satz " Der Rechtspopulist" Haider ist gestern...." Einfach nur peinlich. Es bleibt doch genug Zeit in Dokus und Brennpunkten das hinterfragenswürdige Profil von Hayder differenziert auszuleuchten. Aber nicht im ersten Satz. Da geht es immer noch um den nackten Menschen!
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Denk mal darüber nach, wenn diese Zeilen, Frau Haider lesen würde! Imme rnoch einen Witz oben drauf auch in der Stunde des Todes? Ja? Ist das notwendig?

Ich hab irgendwie meine Zweifel, dass Frau Haider grade jetzt damit beschäftigt ist, Internetforen nach Kommentaren über ihren Mann abzugrasen.
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Ach so. Es geht dir gar nicht um die leidenden Familienangehörigen, das ist nur billiges Pathos. Sag das doch gleich.
 

girly

Active Member
Aber selbst die ARD begann diese Nachricht mit dem Satz " Der Rechtspopulist" Haider ist gestern...."


.. und genau das finde ich klasse. Vorallem, dass sie alle noch aufgezählt haben was er für krasse Ansichten hatte! Was hätte man denn sagen soll? "Der österreichische Politiker Haider ist bei einem Unfall ums Leben gekommen"? So ein Spacken ist es eigentlich gar nicht erst wert, dass man über ihn überhaupt ein Wort verliert!

Natürlich ist ein Tod etwas schlimmes, klar ist sowas besonders traurig für die Familie, aber bei solchen Leuten kann man nicht oft genug wiederholen was das für Spacken sind!
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Was ist denn das "billiger Pathos"? Gibt es auch teuren Pathos? Mister Schlagwort!

Na sicher. Pathos (was übrigens sächlich ist) ist hat grundsätzlich eine unterstützende Funktion in emotionaler Argumentation, ist also an sich schon meist in eher irrationalen Kontexten zuhause. Billiges Pathos ist dabei ein reiner Anglismus: cheap pathos bedeutet nichts anderes, als dass der Sprecher sich auf besonders simple Emotionen beruft, um sein Anliegen zu erreichen. Aber dass es kein teures (im Sinne von gut erdachtes) Pathos geben soll, halte ich für Quatsch.

Hervorragend gemacht übrigens, eines echten Sophisten würdig. Man hat in der Sache nichts mehr zu sagen, also wendet man sich der Form zu.
 

Mister-X

Active Member
Na sicher. Pathos (was übrigens sächlich ist) ist hat grundsätzlich eine unterstützende Funktion in emotionaler Argumentation, ist also an sich schon meist in eher irrationalen Kontexten zuhause. Billiges Pathos ist dabei ein reiner Anglismus: cheap pathos bedeutet nichts anderes, als dass der Sprecher sich auf besonders simple Emotionen beruft, um sein Anliegen zu erreichen. Aber dass es kein teures (im Sinne von gut erdachtes) Pathos geben soll, halte ich für Quatsch.

Hervorragend gemacht übrigens, eines echten Sophisten würdig. Man hat in der Sache nichts mehr zu sagen, also wendet man sich der Form zu.

Du willst klug wirken, doch deine Zeilen zeugen vom Gegenteil. Ich kann kein Pathos erkennen, der in der Regel von emotionale Überfrachtung und Wortgewaltheit begleitet wird, wenn ich schreibe,dass mich solche Sprüche wie " endlich ist der Sauhund über dem Jordan" anekeln.

Warte einfach mal die Tage ab, und ich bin sicher es wird noch der eine oder andere pathetische Nachruf auf Haider zu hören sein, auf den du dich stürzen darfst.

Ich mach es jetzt so: Ich entschuldige mich für die pathetische Form, bleibe aber in der Sache hart!. So und jetzt? Jetzt bist du lahmgelegt mit deinem billigen Pathos.

Wie fändest du es eigentlich,a) wenn jemand nach deinem Ableben hier gleich als ersten reinschreiben würde:" Endlich ist der Spinner im Jenseits".
b) jemand schreiben würde (z.B. ich), dass dies unangemessen ist wegen der Angehörigen. Würdest du diesem dann billigen pathos unterstelle wollen, weil ja deine Anghörigen das hier auch nie lesen würden.


FAZIT: OB es einer liest oder nicht, oder wer es liest ist Einerlei. Es ist Geschrieben und es bleibt geschmacklos. Pathos? Ich sehe hier keinen Raum für Pathos.
 
Zuletzt bearbeitet:

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Ziemlich kindisch, was du hier veranstaltest. Ging es nicht eben noch darum, den Verstorbenen ihre Würde zu lassen? Aber ich bin selbst schuld, weil ich so gemein zu dir war.
 

Mister-X

Active Member
Ziemlich kindisch, was du hier veranstaltest. Ging es nicht eben noch darum, den Verstorbenen ihre Würde zu lassen? Aber ich bin selbst schuld, weil ich so gemein zu dir war.

Hab ich mich über Tote lustiggemacht? Das machst du doch auf deine Art und Weise.

Du warst nicht gemein, du warst nur an der Sache vorbei!
 
Oben