Jetzt offiziell: Ballack ist raus

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Ballack aus der NM raus ist. Löw plant wohl nicht mehr mit ihm und sein Vorgehen entspricht dem bekannten Löw-Verfahren: Scheibchenweise aussortieren, statt einfach mal zu sagen, was Sache ist. So berichtet es jedenfalls der kiker und das scheint auch ganz plausibel, schließlich hat Löw das schon öfters gemacht. Und ich wette ein Bex, dass es auch diesmal so ist. Offiziell wird es Löw wohl am 12. Mai verkünden.

Löw hakt Ballack ab - Nationalelf - kicker online
 
Aber schon kurios das Löw wahrscheinlich so wie es da auch steht, Rolfes nominiert anstatt Ballack. Ich freue mich für Rolfes, da ich ihn sehr sehr mag, aber schon komisch, weil der in den letzten Wochen kaum bis gar keine Leistung gebracht hat, und auch auf die Bank musste. Bender aber hätte da auch eher ne Chance verdient. Wäre jedenfalls lustig, denn Löw würde nicht wissen wer Sven und wer Lars wäre. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Joachim Löw hat die steigenden Leistungen, im oben verlinkten Artikel des Kickers, anerkannt. Trotzdem finde ich es von Löw nur konsequent, wenn er keine Ausnahmen seiner Philosophien einführt: Zum Einen war Ballack lange verletzt, brauchte Zeit, um sich in die Stammelf Heynkes hineinzukämpfen und ist eben 33 Jahre alt. Bekanntlich werden eben weniger Aussenverteidiger ausgebildet, als zentrale Mittelfeldspieler. Ein Problem, welches nicht nur Löw begegnete, sondern seine Vorgänger schließlich auch. Mittlerweile denke ich, dass es weder falsch noch richtig ist, wenn Ballack nicht mehr zurückkehrt. Die EM 2012 ist für den Bundestrainer ein Zwischenschritt zur WM 2014. Und zweifellos wird Ballack bei der WM 2014 nicht mehr auftreten (können).
 
Rolfes scheint er tatsächlich zu nominieren.

Ballack bleibt außen vor Rolfes: Von der Bank zu Löw

Mit Bayer will Simon Rolfes (29) morgen gegen den HSV die Vizemeisterschaft klarmachen. Für den Werkself-Kapitän gibt‘s den richtigen Motivationsschub...

Rolfes winkt die Rückkehr in die Nationalelf! Der DFB hat schon seinen Reise-Pass „einkassiert“ – für den Flug zum EM-Quali-Spiel in Aserbaidschan (7.6.) ist ein Visum nötig.

Rolfes: Von der Bank zu Löw - Ballack bleibt außen vor - Bayer Leverkusen - Bild.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wie oben schon geschrieben wurde, ist Ballack einfach zu alt und die Zeit wo die Deutsche Nationalmannschaft von ihm abhängig war, zum Glück vorbei.

Noch ein schönes Abschiedspiel für ihn, dass solls dann aber auch gewesen sein!
 
Da Ballack zur Zeit bei Leverkusen auf der Bank sitzt, müsste er doch eigentlich wieder Stammspieler in der Nationalmannschaft sein :)
 

Rupert

Friends call me Loretta
D-BRA würde sich ja anbieten als Nummer 100 Spiel. Der Ausgang ist so gut wie klar, es geht um nix und alle wären glücklich.
 
Wenn alles normal und zivilisiert verläuft, hätte Ballack natürlich schon ein Abschiedsspiel verdient.

Nein. Welcher Fußballer, welcher Mensch hat es verdient, dass ein "Freundschaftsspiel" ohne sportlichen Hintergrund ausgetragen wird? Bei aller Emotionalität ist es eine verschwendete Investition.
 
Offizielle Abschiedspiele bzw. solche die dann für Spieler extra angesetzt werden soll und wird es laut DFB nicht mehr geben.

Bin aber nach wie vor der Meinung, dass wir ggf. bei Ballack so schnell noch gar nicht über ein Abschiedsspiel sprechen müssen.

Die Frage die sich mir stellt ist einfach, würde Ballack auch mit zur EM fahren wenn er nicht Kapitän und Stammspieler beim DFB wäre. Und das würde er (befürchte ich) nicht tun.

Von der Leistung her muss man tatsächlich abwarten wie er jetzt aus der Vorbereitung kommt. Bleibt er verletzungsfrei und wird wieder fit, ist er meiner Meinung nach immer eine Alternative zu Schweinsteiger, Khedira oder was weiß ich wem.
 
Muss ja auch gar kein Extraabschiedsspiel sein, aber Löw sollte doch so viel Eier haben, dass er sagen kann: ok, Ballack ist draußen, weil ich auf die Jugends mit zukunft setze, aber er war ein verdienter Spieler, der viel für die DNM getan hat und soll mit dem Spiel gegen Brasilien geehrt und würdig verabschiedet werden.

Gerne. Mit einem Blumenstrauß und einem feuchten Händedruck vor Spielanpfiff. Alles andere lässt sich sicher im guten Chemnitz organisieren. ;)
 
Jo, so verabschiedet man ja auch jemanden der jahrelang als die deutsche N11 am Boden war vorweg gegangen ist!! :schlecht:

Ein Abschiedsspiel mit der deutschen Nationalmannschaft in einem gesonderten Freundschaftsspiel gegen eine Auswahl Ballacks oder gegen Brasilien wäre definitiv nicht zweckgemäß. Ich denke, da fehlt auch due Lust vieler Nationalspieler, dafür Motivation aufzubringen. Bei einigen spielt dabei sicher der Gedanke auch mit, wie er sich gegenüber ihnen verhalten hat bzw. für welche sportliche Leistung er über den Klee gelobt wurde und welchen Respekt er erwartete.
 

Rupert

Friends call me Loretta
In Punkto sportlicher Leistung steht Ballack aber weit vor den aktuellen Stammnationalspielern.
Da hat keiner das vorzuweisen, was bei Ballack steht.
 
In Punkto sportlicher Leistung steht Ballack aber weit vor den aktuellen Stammnationalspielern.
Da hat keiner das vorzuweisen, was bei Ballack steht.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies ein Bastian Schweinsteiger, ein Phillipp Lahm, ein Lukas Podolski und auch eventuell ein Miroslav Klose/Arne Friedrich/Per Mertesacker ganz anders sehen. Langjährige Weggefährten, die sich lange Zeit ihm unterordnen mussten.
 
Eben@ Rupert und das wie schon gesagt in ner Zeit wo nicht alles rosig war.

Ein gesondertes Abschiedsspiel erwartet ja auch keiner. Aber ein "Abschiedsspiel" im Rahmen eines Testspiels wie gegen Brasilien und nicht Malta fänd ich schon angemessen.

Zudem hat Ballack nach wie vor genug Befürworter in der N11. Sei es Schweinsteiger, Klose, Merte, Adler. Dass "Kaptänssäge"-Lahm und Warmduscher-Friedrich nicht dafür sind ist mir schon klar. Die weinen dann ja sofort wieder wenn einer mal in nem scharfen Ton spricht und stecken sich beim Duschen den Finger sonst wo gegenseitig hin.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies ein Bastian Schweinsteiger, ein Phillipp Lahm, ein Lukas Podolski und auch eventuell ein Miroslav Klose/Arne Friedrich/Per Mertesacker ganz anders sehen. Langjährige Weggefährten, die sich lange Zeit ihm unterordnen mussten.

Ähm nicht die, Du siehst das so :)
Ändert aber nichts daran, dass Ballack mehr vorzuweisen hat in sportlicher Hinsicht als die von Dir Genannten. Müssig darüber zu diskutieren.
 
Oben