Ist Jogi Löw der richtige Trainer für die Deutsche Nationalmannschaft?

Ist Jogi Löw noch der richtige Trainer für die DFB Auswahl?


  • Umfrageteilnehmer
    152

André

Admin
Ich habe mich in der letzten Zeit bewusst mit Kritik zurückgehalten, aber das ganze Auftreten von Jogi Löw, seine unnötigen Nebenkriegsschauplätze und die fehlende Handschrift in der Deutschen Nationalmannschaft lassen mich doch böses für die Zukunft erahnen.

Das Spiel gegen England war ja nur opeinlich, keine echte herazsgespielte Chance, vor heimischem Publikum gegen eine B-Elf von England. Klar es war nur ein Test, aber gegen England müssen die Spieler brennen, das ist ein Prestige Duell.

Um mal zu sehen wie die meisten User hier bei SF wirklich über Löw denken, werde ich eine Umfrage anhängen, viel Spaß bei sachlichen Diskussionen rund um Jogi Löw und die Deutsche Nationalelf.
 

NK+F

Fleisch.
Um mal zu sehen wie die meisten User hier bei SF wirklich über Löw denken, werde ich eine Umfrage anhängen, viel Spaß bei sachlichen Diskussionen rund um Jogi Löw und die Deutsche Nationalelf.

Ich denke Löw ist nicht unbedingt fehl am Platz, zumindest jetzt noch nicht.
Einige Entscheidungen kann ich aber nicht nachvollziehen.

Jetzt mache ich die Bahn frei für den Monolog.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich dränge mich noch dazwischen:
Ja, isser um weiter den Event "Nati" in Public Viewings zu feiern.

Sonst: Nein
 

#die miLch

Europapokalist
Moderator
Meiner Meinung nach haben wir mit Löw den falschen Trainer.
Wir brauchen einen mit internationalen Format, einen der weiß wie es ist Titel zu holen etc.

Ich wäre für einen ausländischen Trainer.

Fakt ist, dass wir uns nach der WM 06 spielerisch kontinuirlich verschlechtert haben. Der "Höhepunkt" war die EM.
Ich haben selten so ein destruktiv spielende deutsche Elf gesehen. Natürlich mit Ausnahme des Portugalspiels, aber das war auch das einzigste von 6 Spielen!
 
Definitiv sollte er da bleiben. Die Ergebnisse stimmen doch.

Außerdem kann ich das Gerede nicht hoeren, dass die Englaender mit einer absoluten B- oder gar C-Elf auftraten. Ein Spitzenteam hat 15-20 hervorragende Spieler, sodass diese dann nicht gleich ein B-Team sind. Und die Spieler, mit denen die Briten heute aufliefen, waeren wohl zum Großteil (vom Torwart abgesehen :D) bei jedem Verein in Deutschland, außer vllt Bayern Stammspieler.
 

#die miLch

Europapokalist
Moderator
Die Ergebnisse mögen vielleicht stimmen, aber die Art & Weise wie die Siege zu stande kommen lässt zum Nachdenke anregen.
 

Itchy

Vertrauter
Ich finde, heute hat er wieder alles richtig gemacht.

Lässt Poldi draussen, dem die Aufstellung in der Nationalmannschaft sicherlich gut getan hätte. Ha, das Bübchen soll sich mal richtig mies fühlen, damit es weiß, wie gut es ihm bei den Bayern geht. Große Psychologie.

Wechselt dann im Sturm so, daß die Pärchen Klose/Gomez und Helmes/Podolski, jeweils spieler, die sich aufgrund der unterschiedlichen Spielweise prima ergänzen, auf dem Platz stehen.

Stellt im zentralen Mittelfeld -gegen einen ersatzgeschwächten Gegner- zwei große Strategen auf, die in der Kombination großen Druck entfalten können. Schweinsteiger in der 2. Hälfte dahin zu stellen, belegt das Geschick.

Beruft einen Innenverteidiger und einen Linksverteidiger neu um den Innenverteidiger dann auf links zu stellen. Mag Compper das auch gelernt haben, zuletzt gut ausgesehen hat er in der IV.

Alles ganz glänzende taktische Winkelzüge, die zu verstehen uns einfach die Genialität abgeht.

Das 1-2 war auch einfach nur unglücklich.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Beim Interview mit Kerner hat Löw mMn in einem Punkt dummes Zeug gelabert: Als er zur Person Marcel Schäfer sagte, er habe sich "recht gut eingeführt und ein paar gute Flanken geschlagen" dachte ich, habe ich was verpasst, war ich auf'm Klo oder was ? Nee ich war nich auf'm Klo, der Schäfer hat zwar mal nen Pass gespielt, aber keine einzige Flanke geschlagen ! :vogel:
Wie ich darauf komme ? Ich habe darauf geachtet, weil ich mir nen Spass hätte machen wollen à la Zimmermann '54: "Schäfer nach innen geflankt, aus dem Hintergrund müsste Rahn schiessen..."
Es kam aber keine Flanke von Schäfer, mein lieber Jogi :rolleyes:
 

André

Admin
Vielleicht wollte er ja mal testen, wie die Spieler auf ungewohnten Positionen zurecht kommen. Marin spielte ja auch rechts anstatt links. :floet:
 

André

Admin
Wie ich darauf komme ? Ich habe darauf geachtet, weil ich mir nen Spass hätte machen wollen à la Zimmermann '54: "Schäfer nach innen geflankt, aus dem Hintergrund müsste Rahn schiessen..."
Genau daran habe ich auch gedacht, als ich Ihn beim Einwurf mal im Bild sah. :zahnluec:
Vielleicht hat Löw den Einwurf ja als Flanke gesehen. :weißnich:
 
Der thread fällt ja für mich direkt vom Himmel. Ich glaube ich träume!

Löw hat heute eine taktische Lektion erteilt bekommen wie noch nie. Ähnlich war es schon bei den EM Spielen als er von Bilic, Terim und Aragones Lehrstunden bekam. Es zeigt sich das, was ich hier seit Monaten predigen, dass es nicht sein kann, dass die Fussballnation Deutschland sich einen Trainer leistet, der als Vereinstrainer im Grunde überall gescheitert ist.

Auch heute lief das Spiel gerade so runter, man hatte den Eindruck, der Bundestrainer hätte schon das Stadion verlassen. Löw hat keine Erfahrung ein Team zu formen (was er gerade betreibt ist Deformierung) und hat keine Mittel von außen das Spiel zu beeinflußen. Löw hängt wie ein Träumer seinen unausgegorenen Fussballphilosophien nach. Nur leider kann ihn nieman wecken, weil der DFB keinen Präsdidenten hat, der handelt.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Vielleicht hat Löw den Einwurf ja als Flanke gesehen. :weißnich:
Wahrscheinlich. Genau so wie seine andere Störung in der Wahrnehmung, als er im selben Interwiew "die Engländer seit der EM" stark verbessert sah. Das hat der wirklich so gesagt. Richtig wäre gewesen, "seit Capello stark verbessert", was er sicher auch gemeint hat. Aber Capello ist schon seit Dez. 07 Trainer der Engländer.
Das kommt davon, wenn er nicht von Monika L. befragt wird, warum hat auch die ARD die Übertragung nicht an Land gezogen... tzss... :nene: :zahnluec:
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
Wahrscheinlich. Genau so wie seine andere Störung in der Wahrnehmung, als er im selben Interwiew "die Engländer seit der EM" stark verbessert sah. Das hat der wirklich so gesagt. Richtig wäre gewesen, "seit Capello stark verbessert", was er sicher auch gemeint hat. Aber Capello ist schon seit Dez. 07 Trainer der Engländer.

Ey, niemand darf dem Löw widersprechen, sonst fliegt er raus!!!
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Wie ich darauf komme ? Ich habe darauf geachtet, weil ich mir nen Spass hätte machen wollen à la Zimmermann '54: "Schäfer nach innen geflankt, aus dem Hintergrund müsste Rahn schiessen..."
Rahn war aber gar nicht dabei.

Zum Thema: Tests sind zum Testen da, daher der Name. Man kann es wie Völler machen und immer nur die erste Elf sich einspielen lassen, oder man kann es wie Löw machen und ohne Rücksicht auf das Ergebnis neue Spieler testen. Letzteres ist mir viel lieber, weil weitsichtiger gedacht.

Es gibt sicher Trainer, die mehr drauf haben als Löw. Ob die a) zu haben sind, b) den Job machen würden und ihn c) auch tatsächlich besser machen würden, ist wieder was ganz anderes.
 
Interview mit Tim Wiese...

peinlich..."man darf ja nichts mehr sagen"


Kahn lächelt, sagt aber nichts....


jedes weitere Spiel werden die Trainer beschrieben...ihre Erfolge usw.


also ich höre sie sägen, könnte mir gut vorstellen, daß sich was tun wird in nächster Zeit...das sieht doch ein Blinder


ich schlage vor, der DFB macht mal die Schatulle auf und investiert in einen Erfolgstrainer, sonst feiern wir demnächst das in Südaftika verlorene Achtelfinale am Brandenburger Tor....das kann doch nicht unser Anspruch sein so ganz ohne taktisches Konzept.


Wenn Löw Eier hat, schmeißt er hin....:zahnluec:

Und das Gute ist, dass heute jeder dieser sogenannten Thronfolger, und jeder Spieler gemerkt hat, dass man nichts sehnlicher braucht als einen Ballack. Die Spieler werden sich jetzt hinter Ballack einreihen und dann kann Ballack im zweiten Anlauf Löw zur Strecke bringen.

Mit seinem Benimmkurs hat Löw den letzten Kredit bei mündigen Spielern verspielt. Ein Bundestrainer, der sowas nötig hat, ist im Grunde nur noch mit sich selbst beschäftigt, mit seiner eigenen Machterhaltung.

Spätestens heute bei der Begegnung mit einer anderen Art (Capello) müßte Löw innerlich erschüttert worden sein. Macht er dennoch weiter handelt er gegen das Interesse von Fussballdeutschland.

Ich habe keinen Bock mehr irgendwelche Erfolge in Freundschafsspielen oder bei Qualispielen schönreden zu lassen. Jetzt steht die WM vor der Tür und zwar in Afrika!, das ist nicht so ein Zuckerschlecken wie die EM 2008 vor der eigenen Haustür. Löw ist nicht stressressistent. Löw ist nur ein Sportlehrer.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Wie ich darauf komme ? Ich habe darauf geachtet, weil ich mir nen Spass hätte machen wollen à la Zimmermann '54: "Schäfer nach innen geflankt, aus dem Hintergrund müsste Rahn schiessen..."
Es kam aber keine Flanke von Schäfer, mein lieber Jogi :rolleyes:
wozu soll schäfer nach innen flanken, wenn rahn nicht im hintergrund lauert. :suspekt:
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
schön, dass adler seine klasse unter beweis stellen konnte, als er mit dem arm einfädelte!
und warum sollte der dfb einen neuen trainer suchen?
endlich hat löw die spieler durchpariert und diszipliniert.
wer von sich glaubte, gut zu sein, wurde nicht aufgestellt.
und jetzt sind die zuschauer dran!
denen zeigt er gerade, dass man auch mit nonames schlecht spielen und verlieren kann.
ist doch auch fürchterlich, dieses anspruchsdenken!
 
Zum Thema: Tests sind zum Testen da, daher der Name. Man kann es wie Völler machen und immer nur die erste Elf sich einspielen lassen, oder man kann es wie Löw machen und ohne Rücksicht auf das Ergebnis neue Spieler testen. Letzteres ist mir viel lieber, weil weitsichtiger gedacht.

Prinzipiell sehe ich das mit den Tests auch so, aber nicht gegen England.
Wenn ich neue Spieler testen will, mache ich ein Spiel gegen Dänemark, Schweden, Bulgarien etc. aus, aber nicht gegen England, Niederlande, Spanien, Italien etc.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Rahn war aber gar nicht dabei.
wozu soll schäfer nach innen flanken, wenn rahn nicht im hintergrund lauert. :suspekt:
Wird wohl der Grund gewesen sein, kein Helmut, kein Christian und kein Uwe im Hintergrund, also keine Rahns - keine Flanke :D
Nee, im Ernst, ich hätte da schon einen gag draus gebastelt, deshalb habe ich auf Schäfer geachtet. Und nur deshalb wusste ich sofort, dass Löw Unsinn gelabert hat, als er von Schäfers Flanken sprach. Schäfer hat überhaupt keine Akzente gesetzt, es sei denn, ein Pass über 3,50m oder ein Einwurf ist schon eine Notiz wert. :rolleyes:
Aber ich bin da bei eckham, seinem Kommentar ist nichts hinzu zu fügen:
eckham schrieb:
Zum Thema: Tests sind zum Testen da, daher der Name. Man kann es wie Völler machen und immer nur die erste Elf sich einspielen lassen, oder man kann es wie Löw machen und ohne Rücksicht auf das Ergebnis neue Spieler testen. Letzteres ist mir viel lieber, weil weitsichtiger gedacht
so isset :jaja:
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Wieso sollte Jogi nicht mehr der richtige sein? Die Quali für die WM ist so gut wie durch. :top:

Und ich höre noch die Rufe von vor gar nicht allzu langer Zeit: Es müssen mehr junge Spieler in die NM! Man muss die jungen Talente ranführen! usw. Hat Jogi doch gemacht: lauter junge Spieler, gegen England noch ein paar neue. Was will man mehr?

Wie? Die deutsche Mannschaft spielt nicht gut? :D Hat sie das denn jemals? Kann mich nicht erinnern, das die DNM jemals konstant gut gespielt hätte. Klar, ab und zu war mal ein ganz passables Spiel dabei, aber insgesamt ist die DNM noch nie durch besonders gute Spiele aufgefallen. Vielleicht 54 oder 74 mal, aber danach? Jetzt kommt bestimmt 90. Da hab ich nun aber auch nicht Erinnerung, da die D-NM da besonders gezaubert hätte.

Waren also alles schlechte Trainer bisher? Oder geht mit deutschen Spielern einfach nicht mehr?

Und nur um das klar zu stellen: Ich bin kein Jogifan (bevor mir das hier einer vorwirft) und auch kein Fan der DNM. Das Thema DNM ist für mich reines Amusement.
 

NK+F

Fleisch.
Kannst du das auch begründen? und Lippi hat immer noch etwas mehr
vorzuweisen als Jogibär..

Ihr spielt erfolgreich aber es ist grauenhaft anzusehen.
Für mich nicht schlimm. Aber ein Vorredner weiter oben meinte das Jogi aus diesem Grund weg müsste.
Da kam ich eben auf Lippi, bei dem auch erfolgreich aber nicht gerade schön gespielt wird.
 
Oben