Insua kritisiert Heynckes

Akoa

Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"
Mönchengladbach - Spielmacher Federico Insua hat die Personalpolitik von Trainer Jupp Heynckes bei den "Fohlen" kritisiert.

"Ich habe nicht verstanden, warum ich zuletzt nicht gespielt habe", erklärte der Argentinier in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung.
Insua weiter: "Ich akzeptiere natürlich die Entscheidung des Trainers. Aber deswegen muss ich ja nicht damit einverstanden sein."
Insua, der im Sommer für rund vier Millionen Euro zum fünfmaligen deutschen Meister gewechselt war, fordert zudem Rückendeckung von seinem 61 Jahre alten Coach.

kompletter Artikel bei: Insua kritisiert Heynckes - Fussball | Bundesliga | Sport1.de
 

André

Admin
Hat er vollkommen Recht, Degen genau so! Kann Heynckes da nicht verstehen! Da holen wir denteuersten Spieler unserer Vereinsgeschichte, und der erhält von Beginn an keine Rückendeckung! :suspekt:

Man könnte fast sagen Insua wird demontiert! :schlecht:
 

Peter Herter

Erfahrener Benutzer
Degen hat recht,Insua nicht,Rückendeckung hat er,Millionenvertrag in der Tasche,bringt noch keine Leistung,würde ich so Arbeiten wie er spielt währe ich meinen Job los,ich bin das Gejammereund die Mitleitsgetosen dieser Möchtegernstars langsam satt:finger: ,keine Leistung ganz wenig Kohle ,das wärs.So dann bis morgen im Borussen Park:huhu:
 
Oben