Idioten in der Dönerbude

HoratioTroche

Zuwanderer
Döner-Werfen ist keine Beleidigung:
"Gute Nachrichten für alle unzufriedenen Schnellimbiss-Kunden: Mit einem angebissenen Döner zu werfen, erfüllt nicht den Tatbestand der Beleidigung. Das hat nun das Münchner Amtsgericht entschieden." Quelle.

Ich bin schockiert. Es ist unerträglich, wie dieser hirnlose Chaot Dönerbuden als Bühne missbraucht, um sich selbst darzustellen. Das sind Bilder, die wollen wir nicht sehen. Ich finds schlimm, dass solche Menschen den Ruf aller friedlichen Imbissbudenbesucher ruinieren. Mit sowas möchte ich nicht in einen Topf geschmissen werden! Hier sollten endlich mal die Selbstreinigungsmechanismen in der Dönerbude greifen.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
das ist eine beleidigung aller dönertiere, die ihr leben für uns menschen lassen müssen.
 

NK+F

Fleisch.
Wobei das gemeine Kalb das einzig wahre Dönertier ist. So´n Dreck wie Pute oder Hähnchen kommt mir nicht in meinen Fladen!

Pute und Hähnchen sind Dreck?
Na dann viel Spass beim Fressen des Rinderkindes.


Zum Topic:

Am besten schicken wir den Roth dahin, der hat alles im Griff.
So heldenhaft wie er die Nürnberger zur Ruhe brachte, bekommt er bestimmt auch ein paar Döner-Ultras ruhig.:lachweg:
 

Remember '78

més que un Bock
Am besten schicken wir den Roth dahin, der hat alles im Griff.
So heldenhaft wie er die Nürnberger zur Ruhe brachte, bekommt er bestimmt auch ein paar Döner-Ultras ruhig.:lachweg:

Oder Sascha Rösler.

Wer wie er selber jahrelang nur durch unnötige Provokationen auffällt, sich dann aber lautstark über (Zitat) "die Provokation der Kölner Fans" aufregt und beim Werfen von 2 Bengalos gleich aufn Zaun springt als wär er beim Casting zu "Ich Tarzan, du Jane!", der ist für diesen Job geradezu prädestiniert :zahnluec:
 
Oben