HSV macht 16,9 Millionen Euro Verlust

André

Admin
Da verkauft man halt nochmal paar Anteile, und schon passt das wieder. Und wenn die Anteile weg sind, druckt man halt neue .... :floet:

Und soll keiner sagen dass all das nicht absehbar war.

HSV rutscht finanziell ins Abseits

Scheinbar ist es auch egal, wer gerade das Sagen hat, mit Sparen oder auf normalen Fuß leben haben die alle nichts am Hut. :fress:
 

Schröder

Problembär
Naja, auf den ersten Blick natürlich happig. Ein Großteil des Verlustes soll aber aus der Abschreibung von Spielerwerten kommen, und wenn man mal sieht, wieviele uns nach der letzten Saison wg. auslaufender Verträge verlassen haben (d. h. deren Marktwert wurde auf 0 abgeschrieben), dann verwundert die Zahl nicht mehr wirklich.

Mal sehen, wie das diese Saison aussieht. Aber es ist schon klar und auch so kommuniziert worden, das diesmal ein Transferüberschuss angepeilt wird.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Naja, auf den ersten Blick natürlich happig. Ein Großteil des Verlustes soll aber aus der Abschreibung von Spielerwerten kommen, und wenn man mal sieht, wieviele uns nach der letzten Saison wg. auslaufender Verträge verlassen haben (d. h. deren Marktwert wurde auf 0 abgeschrieben), dann verwundert die Zahl nicht mehr wirklich.

Mal sehen, wie das diese Saison aussieht. Aber es ist schon klar und auch so kommuniziert worden, das diesmal ein Transferüberschuss angepeilt wird.

Auch Anlagevermögen ist Vermögen. Und nu vernichtet
 
och macht euch keine Sorgen der Herr Kühne macht das schon ...wir wollen doch eh Werks Manschaften ...und finden das gar nicht schlimm ...
dann haben wir halt neben SaP ,Autos, Pillen ,und Gazprom halt noch Senf ...fehlt nur noch die Hörgeäte des Herr Kind er kämpf ja dafür ...;):ironie:

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Überraschung - der HSV hat ein massives Kostenproblem; das schrieben die Zeitungen ja schon vor 3 Jahren.
Und zu dem kam nun noch ein Rückgang der Einnahmen dazu.
 
Überraschung - der HSV hat ein massives Kostenproblem; das schrieben die Zeitungen ja schon vor 3 Jahren.
Und zu dem kam nun noch ein Rückgang der Einnahmen dazu.



ach und ...und vor drei Jahren war schon der Herr Kühn nicht beteilig mit der schützen Hand ,,,
was willste uns sagen das der HSV das von sich aus gebacken hat ...bei denn schulden schon vor drei Jahren ....;)

gruß
 

Schröder

Problembär
Auch Anlagevermögen ist Vermögen. Und nu vernichtet
Richtig, aber die Spielerwerte in der Bilanz kann man eh nicht für voll nehmen, weil sie auf der Ablöse beruhen, die über die Vertragslaufzeit abgeschrieben wird.
Lewandowski z. B., da ablösefrei, steht bei den Bayern mit einem Wert von 0,- in der Bilanz, obwohl er bei Verkauf wohl mindestens 80 Mio bringen würde.
 
Oben