HSV feuert Spahic

Kaka

Wahrer Experte & Formel 1 Weltmeister
Emir Spahic spielt in den Planungen des HSV keine Rolle mehr und wurde vom Club freigestellt. Gisdol: „Wir haben hier in den vergangenen Wochen einen Veränderungsprozess innerhalb des Kaders angeschoben. Dieser Prozess beinhaltet nun unter anderem, dass wir künftig ohne Emir Spahic planen und es demzufolge für das Beste halten, wenn die Wege von Verein und Spieler sich trennen." Vorstandschef Bruchhagen hat dem 36-jährigen Spahic einen Auflösungsvertrag angeboten.
Gisdol bittet zum Trainingsauftakt: HSV

Das ist mal eine Ansage! Gisdol greift durch. Finde ich klasse. Hoffe nur, dass wir dann jetzt schnell Ersatz holen. Mit Spahic und Cleber sind nun 2 von 3 IV weg. Mit Mavraj haben wir erst einen neuen. 2 sollten mindestens noch folgen.
 

Schröder

Problembär
Mir würde einer reichen, der die Qualität nochmal anhebt. Der würde dann mit Mavraj die neue IV bilden, mit Djourou und Jung in der Hinterhand. Außerdem fahren wohl ´n paar Kandidaten aus der 2. Mannschaft mit nach Dubai und sollen zumindest mittelfristig eingebunden werden.

Problem war ja nicht die Quantität ansich, sondern dass das Personal dauernd verletzungsanfällig bzw. gesperrt war.

Also noch 1 guter IV und dann auf der 6 nochmal nachlegen. Sakai und Oszolek machen ihre Sache zwar recht ordentlich (was mich besonders bei Oszi wundert) sind aber eigentlich Außenverteidiger. Und Ekdal ist auch mehr ´n 8er als ein kompromissloser Aufräumdienst vor der Abwehr.
 

Dilbert

Pils-Legende
Spahic zu holen war schon Käse.

Ja, er hat die eine oder andere akzeptable Leistung gebracht. Wenn der Gegner ohne fähigen oder halbwegs schnellen Stürmer antrat. Dem gegenüber stehen diverse in der Presse breitgetretene Auseinandersetzungen auf dem Trainingsplatz oder in der Kabine, etliche weggelaufene Gegenspieler und diverse Dusseligkeiten, die im schlimmsten Fall zu einer Karte und / oder ´nem Elfmeter geführt haben. Der Mann ist zu alt und zu unbeherrscht um noch mithalten zu können, und außerdem Gift für den Zusammenhalt.

Bitte Djourou gleich mit aussortieren, der ist noch unfähiger.
 

Schröder

Problembär
Tja nun, nach der Relegation musste man halt nehmen was übrig ist. Spahic war ablösefrei und brachte internationale Erfahrung mit. Aus damaliger Sicht ein durchaus sinnvoller Transfer.

Elfmeter hat er kaum verursacht. Den einen in Köln kannste ihm kaum anlasten, das war eine Fehlentscheidung vom Schiri, genau wie die Rote Karte dafür. Und das war auch sein einziger Platzverweis letzte Saison. Dann hat er noch einen Elfer gegen 96 auf´m Konto, den auch nicht jeder pfeift. Und das war´s auch schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dilbert

Pils-Legende
Tja nun, nach der Relegation musste man halt nehmen was übrig ist. Spahic war ablösefrei und brachte internationale Erfahrung mit. Aus damaliger Sicht ein durchaus sinnvoller Transfer.

Elfmeter hat er kaum verursacht. Den einen in Köln kannste ihm kaum anlasten, das war eine Fehlentscheidung vom Schiri, genau wie die Rote Karte dafür. Und das war auch sein einziger Platzverweis letzte Saison. Dann hat er noch einen Elfer gegen 96 auf´m Konto, den auch nicht jeder pfeift. Und das war´s auch schon.

Das Kuriose war ja, dass er etliche Trikothalter, Beinsteller und Grätschen hatte, die nicht gepfiffen wurden. Gepfiffen wurden nur das "vielleicht" und das "was für´n Quatsch"-Ding.
 

Schröder

Problembär
Also ich hab mir das nomma im Kicker durchgelesen und sämtliche nicht gepfiffene Elfer gehen auf das Konto von Djourou und Cleber.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
 
In dem Artikel steht, dass Spahic aufgrund der "Veränderung" freigestellt wurde.

Spahic will sich ins HSV-Training klagen

Dieser Artikel beschreibts etwas......:suspekt::gruebel:.......genauer.

Der neuen Kultur, die Gisdol in der Mannschaft vorantreiben will, fiel der verletzungsanfällige und immer wieder unbequeme Routinier nun aber zum Opfer. Dieser "Veränderungsprozess", so Gisdol vor drei Wochen, "beinhaltet unter anderem, dass wir künftig ohne Emir Spahic planen und es demzufolge für das Beste halten, wenn die Wege von Verein und Spieler sich trennen."
 
Oben