HSV entlässt Hollerbach

Rupert

Friends call me Loretta
Wozu braucht man denn einen Interimssportchef? Holt der dann neue Spieler und ist dann wieder weg nach 3 Monaten?
Die verstehe wer will da in Hamburg :D
 

Dilbert

Pils-Legende
Wozu braucht man denn einen Interimssportchef? Holt der dann neue Spieler und ist dann wieder weg nach 3 Monaten?
Die verstehe wer will da in Hamburg :D
Ich tu es nicht, und ich weiß auch gar nicht, ob ich das noch will. Mit dieser Beförderung des erfolgreichen U 23-Trainers zu den Profis hat man sich schon bei Zinnbauer selbst ans Bein gepinkelt.

Vielleicht ist von Heesen in Probezeit, und erhält wenn er sich gut macht ´nen festen Vertrag. :gruebel:

Alle bekloppt da... :nene:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Warum die Hollerbach entlassen haben, würde ich gerne mal wissen.

Frank Wettstein: Weil wir für unsere Chancen im Kampf um den Bundesliga-Klassenerhalt den Impuls eines unverbrauchten Trainers gebrauchen können. Die sieben Spiele in Folge ohne Sieg haben auch Bernd Hollerbach mitgenommen. Der Umstand, dass die Mannschaft in München ausgerechnet seine Grundtugenden nicht eingebracht hat, hat uns alle sehr überrascht. Darum habe ich mich auch so intensiv mit unserem Direktor Sport Bernhard Peters und mit unserem Aufsichtsratsvorsitzenden Bernd Hoffmann ausgetauscht und um ihre Expertise gebeten. Das Resultat war eindeutig: Wir sahen uns zum Handeln gezwungen.

Interview mit Frank Wettstein: "Wir sahen uns zum Handeln gezwungen!": HSV

Aha.

Und:

"Sollte das neue Trainerteam Spieler identifizieren, die sich nicht mit ausreichend Engagement den gemeinsamen Zielen widmen, kann es rigoros durchgreifen. Und bevor jetzt jemand denkt, dass einige unserer Spieler einfach lächelnd zum nächsten Klub gingen, falls wir absteigen sollten, dann muss ich mahnend den Finger heben. Eine Großzahl unserer Akteure hat einen gültigen Zweitligavertrag. Und wir werden bestimmt nicht jeden wechselwilligen Profi ziehen lassen, der uns mit in diese Lage gebracht hat."
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Wer immer auch am 34. Spieltag Coach beim HSV ist, wird sich dessen bewusst sein, dass er den Verein als erster Trainer überhaupt nicht nur in die 2.Liga begleitet, sondern auch die schwierige Verantwortung übernehmen muss, die Mannschaft neu zu organisieren. Er muss dafür sorgen, dass der HSV nicht auch noch weiter in die 3. Liga durchgereicht wird. Die 2. Liga ist nun mal kein Auffanglager für Erstligisten. Ich glaube nicht an einen sofortigen Wiederaufstieg. :weißnich:
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Ich glaube nicht an einen sofortigen Wiederaufstieg. :weißnich:

Nuja, ich denke, dafür isses noch ein bissl früh. Zunächstmal sind sie noch gar nicht abgestiegen. Zugegeben, die Chancen stehen gut, aber eins nach dem anderen. Dann ist ne Sommerpause dazwischen, es wird einen Schnitt geben (müssen), wie bei jedem Absteiger und erst dann wird sich sukzessive herauskristallisieren, welchen Weg man bestreiten wird und ob dieser dann auch von Erfolg gekrönt werden kann. Zumindest ist nachvollziehbar, dass die Führungsebene bereits jetzt neu installiert wird. Ob das nachhaltig sein wird, bleibt halt abzuwarten.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Wer immer auch am 34. Spieltag Coach beim HSV ist, wird sich dessen bewusst sein, dass er den Verein als erster Trainer überhaupt nicht nur in die 2.Liga begleitet, sondern auch die schwierige Verantwortung übernehmen muss, die Mannschaft neu zu organisieren. Er muss dafür sorgen, dass der HSV nicht auch noch weiter in die 3. Liga durchgereicht wird. Die 2. Liga ist nun mal kein Auffanglager für Erstligisten. Ich glaube nicht an einen sofortigen Wiederaufstieg. :weißnich:

Bei Abstieg kommt die Rettung: Rafael van der Vaart

„Ich würde sehr gerne helfen, es wäre mir egal, ob es die Zweite Liga wäre. Es wäre eine Ehre. Ob als Spieler oder in einer anderen Funktion. Der HSV ist mein Verein und ich verdanke diesem Klub eine große Karriere.“

https://www.mopo.de/sport/hsv/ex-kapitaen-van-der-vaart-mein-plan-fuer-den-hsv-neuaufbau-29801464
 

Dilbert

Pils-Legende
Bei Abstieg kommt die Rettung: Rafael van der Vaart

„Ich würde sehr gerne helfen, es wäre mir egal, ob es die Zweite Liga wäre. Es wäre eine Ehre. Ob als Spieler oder in einer anderen Funktion. Der HSV ist mein Verein und ich verdanke diesem Klub eine große Karriere.“

https://www.mopo.de/sport/hsv/ex-kapitaen-van-der-vaart-mein-plan-fuer-den-hsv-neuaufbau-29801464
Van der Vaart, der inzwischen sogar zu schlecht ist für einen Mittelklasseverein in Dänemark ist (spielt da nur in der zweiten Mannschaft, wenn überhaupt). Vor dem werden St. Pauli, Bochum und Ingolstadt aber zittern...

Zu Wettstein: Die Spieler lachen sich doch tot. Die, die gut sind (sofern man welche findet) müssen eh verkauft werden weil die Kohle fehlt. Die, die schlecht sind, wird man eh nicht los, und dürfen dann bleiben, und nach dem Abstieg weiter herumpfuschen.
 
Oben