Hoeneß kein Manager mehr!

HoratioTroche

Zuwanderer
zu uli ich liebe dich sind denn Persönlichen vermerke nicht erlaubt oder
hab ich da jemanden verunglinft?
Haben wir das Thema jetzt durch oder hast noch ein Problem????

Ich habe überhaupt kein Problem. Ich habe dich nur gerade weil du neu bist auf ein paar Defizite deiner Beiträge hingewiesen, und das relativ freundlich.

Wie man aber an deiner Antwort sieht, ist da noch jede Menge zu tun.
 
Ich werde ihn vermissen, weil er einer der letzten Verbliebenen ist, vor denen ich sehr viel Respekt habe, wenn natürlich auch ich gern sein getöntes Gesicht bei unerwarteten Niederlagen oder Wutanfällen genoss.
Aber letztendlich hat er was, was nicht viele haben.

Absolute Skrupellosigkeit? :suspekt:

Was für eine beschissene Antwort, Huelin.
Hoeneß hat sich bei mir Respekt erarbeitet, wie es noch keine Borusse, welcher Farbe auch immer, geschafft hat.
Von Hoeneß würde ich einen Gebrauchtwagen für 7000 Euro direkt abkaufen, wenn er den Preis vorschlägt.
Auch von Allofs.
Aber bei Vorschlag desselben Preises für dasselbe Auto von ehemaligen BVB-Angestellten würde ich einen Berater hinzuziehen und eher Abstand vom Kauf nehmen.
 
Gut schon mal, dass der Hoeness nicht mehr auf der Bank sitzt. Den vG könnte er auch dort nicht mehr beim Jubel anspringen, der würde ihn wegen Belästigung verklagen.

Ich habe Hoeness immer kritisch gesehen, gerade was die lanweilige Einkaufspolitik betrifft, Spieler gleich zu holen, wenn sie gegen Bayern ein Tor gemacht haben. Hoeness hat die Spieler reicher und schwächer gemacht.

Die neue Rolle von Hoeness könnte für meine Begriffe so aussehen und das wäre positiv.

1. Totaler Schutz von vG für die nächsten 2-3 Jahre
2. Rigorose Umsetzung der Transferpolitik von vG ohne Nachzufragen
3. Komprommislos gegen die eigenen Spieler: Ribery hat zu bleiben, wenn VG es will
 
Zuletzt bearbeitet:

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Du meinst den Kleinen, richtig?

Da es in der Überschrift um einen Manager namens Hoeness geht, der nicht mehr im Amt ist und der Uli ja noch amtierender Manager ist, kann es hier ja wohl nur um den kleinen gehen, oder ? Da er vereinslos ist, hat man es im Bayern-Forum angesiedelt, weil er ja nun seinen Lebensmittelpunkt nach Kitzbühl verlegen wird. Vermute ich zumindest. Ist für mich die einzige logische Erklärung für den Thread hier. Wer würde denn einen Thread aufmachen, der erst in einem halben Jahr aktuell ist... :rolleyes: :hammer2:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Am Freitag ist tatsächlich so weit. Uli Hoeness gibt in einer turbulenten Zeit für den FCB den Managerposten ab und wird Präsident. Ein Mann, der die Bundesliga mitgeprägt hat bleibt uns also erhalten, wenn auch in anderer Funktion.

Mal nebenbei: Übernimmt Beckenbauer eigentlich auch irgendein anderes Amt beim FCB oder hat er noch ein anderes?
 
Am Freitag ist tatsächlich so weit. Uli Hoeness gibt in einer turbulenten Zeit für den FCB den Managerposten ab und wird Präsident.

Vorraus gesetzt das er denn gewählt wird, worin ich aber weniger ein Problem sehe :)

Mal nebenbei: Übernimmt Beckenbauer eigentlich auch irgendein anderes Amt beim FCB oder hat er noch ein anderes?

Soweit ich weiss bleibt ihm dann nur ein Ehrenamt.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Falls Bayern das morgige Spiel gegen Maccabi vergeigt, könnte also die Entlassung Van Gaals Hoeneß' letzte Amtshandlung sein.

FORZA MACCABI! :D
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich hau' das jetzt mal hier rein, weil im Rahmen der Jahreshauptversammlung, in der Hoeness seine neue Rolle übernahm, Rummenigge auch die Zahlen der FC Bayern AG im Geschäftsjahr 2008/2009 bekannt gab.

Ich stell's sie hier mal , im Vgl. zum Vorjahr, rein; Quelle ist die gedruckte Ausgabe der Süddeutschen Zeitung vom 30.11.09:

Umsatz: 268,7 Mio. €; -18,1 Mio. €
operativer Gewinn: 45,0 Mio. €; +3 Mio. €
Gewinn nach Steuern: 2,5 Mio. €; +0,4 Mio. €
Eigenkapital: 177,5 Mio. €; +1,5 Mio. €
Freie Liquidität: 33,7 Mio. €; +6 Mio. €
 
Oben