Hoeneß bekräftigt Interesse an Ribéry

Weibsbuid

Konsumentin
Mehrmals steckten Uli Hoeneß und Pape Diouf am Montagvormittag im Rahmen der Pressekonferenz zum Start der „Mohammad bin Rashid International Football Championship“ in Dubai die Köpfe zusammen und unterhielten sich. Das Verhältnis zwischen dem Manager des FC Bayern und dem Präsidenten von Olympique Marseille ist bestens. Man kennt und schätzt sich aus zahlreichen Treffen bei der UEFA und der G 14. Selbst das aktuelle Interesse des FCB an Marseilles Franck Ribéry hat den guten Beziehungen beider Klubs nicht geschadet.

„Sie haben es sehr geschätzt, dass wir immer sehr korrekt vorgegangen sind“, erzählte Hoeneß nach der Veranstaltung, „wir sind nicht erst an den Spieler rangegangen, sondern haben immer erst offiziell bei Olympique Marseille Kontakt gesucht.“ Schon im vergangenen Sommer versuchte der FC Bayern erfolglos, den französischen Nationalspieler zu verpflichten.

Ribery bleibt interessant

also ich denke dass da uli n ribery gern als urlaubspräsent mitgringen würd.

hätt ich jedenfalls nicht wirklich was dagegen.. :top: :fress:
 

Florian

Stadionhure
Ribery bleibt interessant

also ich denke dass da uli n ribery gern als urlaubspräsent mitgringen würd.

hätt ich jedenfalls nicht wirklich was dagegen.. :top: :fress:

Allerdings hängen auch noch ein paar andere Vereine an dem Franzosen dran. Und der OM Präsident hat gesagt, dass es für Marseille nur um den Preis geht. Außerdem wüsste ich nicht was an dem 30 Mio. wert sein soll. Und zu Honess seinen Aussagen fällt einem momentan sowieso nicht mehr sehr viel ein. :vogel: Jetzt wirft ausgerechnet er dem FC Chelsea vor, dass sie die Spieler falsch einkaufen. Ich frage mich gerade wer Ballack damals als Spielmacher aus Leverkusen geholt hat und dann mit seinen Leistungen unzufrieden war. :floet:
 

WhiteEagle

Dauernörgler
wirft ausgerechnet er dem FC Chelsea vor, dass sie die Spieler falsch einkaufen. Ich frage mich gerade wer Ballack damals als Spielmacher aus Leverkusen geholt hat und dann mit seinen Leistungen unzufrieden war. :floet:

1. Chelsea kauft wirklich blind Spieler für teures Geld ein.
2. Man war nicht die ganze Zeit über mit Ballacks Leistungen unzufrieden, auch wenn er sich nicht zum erwünschten Spielgestalter entwickelt hat.
3. Ribery ist viel eher 30 Mio wert als ein Luca Toni. Wenn man für Letztgenannten so viel Geld verschwenden würde. dann zweifel ich an Ulis Verstand. Mit Robery könnte ich mich gut anfreunden. Allerdings auch nicht für 30 Mio.
 

Itchy

Vertrauter
Nee, schon klar.

Der nächste Konterspieler und Solist. Vielleicht sollte man beim FCB mal wieder etwas mehr darüber nachdenken, daß die 11 besten Einzelspieler nicht zwangsläufig die beste Mannschaft ergeben.

Aber solange Spieler wie Ribéry oder Schlaudraff als Spielmacher ins Boot geworfen werden.
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Solche Spielmachertopstars wie Insua sind eben rar gesäht. Die kann sich eben nicht jeder Verein leisten.

Deshalb schauen sich die Bayern nach starken Offensivkräften um, die nicht die typischen Spielmacher sind, aber in der Offensive viel bewegen können...
 
ribery kann niemals als spielmacher agieren
er kann die offensife stärken mehr aber auch nicht
bayern sollte sich mehr auf leute wie pirlo oder deco konzentrieren
die würden von ihrer spielweise zu bayern passen
 

manowar65

Benutzer
Hmmm...wat habt ihr eigentlich immer mit den 30 Mio für EINEN Spieler??Ich meine,Hoeneß hätte gesagt,30 Mio für "Spieler".Von nur einem war da nicht die Rede:gruebel:Aber letztlich isset mir auch egal,wo die Bayern ihr Geld verbrennen:zwinker:
 

Weibsbuid

Konsumentin
1. Chelsea kauft wirklich blind Spieler für teures Geld ein.
2. Man war nicht die ganze Zeit über mit Ballacks Leistungen unzufrieden, auch wenn er sich nicht zum erwünschten Spielgestalter entwickelt hat.
3. Ribery ist viel eher 30 Mio wert als ein Luca Toni. Wenn man für Letztgenannten so viel Geld verschwenden würde. dann zweifel ich an Ulis Verstand. Mit Robery könnte ich mich gut anfreunden. Allerdings auch nicht für 30 Mio.


:hail: danke
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Allerdings hängen auch noch ein paar andere Vereine an dem Franzosen dran. Und der OM Präsident hat gesagt, dass es für Marseille nur um den Preis geht. Außerdem wüsste ich nicht was an dem 30 Mio. wert sein soll. Und zu Honess seinen Aussagen fällt einem momentan sowieso nicht mehr sehr viel ein. :vogel: Jetzt wirft ausgerechnet er dem FC Chelsea vor, dass sie die Spieler falsch einkaufen. Ich frage mich gerade wer Ballack damals als Spielmacher aus Leverkusen geholt hat und dann mit seinen Leistungen unzufrieden war. :floet:
war das nicht der rummenigge?:gruebel:
 
ribery kann niemals als spielmacher agieren
er kann die offensife stärken mehr aber auch nicht
bayern sollte sich mehr auf leute wie pirlo oder deco konzentrieren
die würden von ihrer spielweise zu bayern passen


Für einen Spielmacher halte ich Ribery auch für weniger geeignet.
Aber warum den Pirlo oder Deco - anscheinend ist doch Riquelme auf dem Markt. Einen besseren 10er könnt' ich mir für den FC Bayern kaum vorstellen... :weißnich:
 

Florian

Stadionhure
anscheinend ist doch Riquelme auf dem Markt. Einen besseren 10er könnt' ich mir für den FC Bayern kaum vorstellen... :weißnich:

An dem sind die Bayern wohl auch dran. Allerdings hat der auch nur bei Villareal und in der Nationalelf seine Leistung gebracht. Ich glaube der braucht den "spanischen Raum" zum Fußballspielen. :suspekt:
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)anscheinend ist doch Riquelme auf dem Markt. Einen besseren 10er könnt' ich mir für den FC Bayern kaum vorstellen... :weißnich:

Bitte nicht - der nächste, der nur dann "gut" spielen kann, wenn der Grad der Luftfeuchtigkeit, Windrichtung, Temperatur, Essen und Frauen genau dem entsprechen was er von Buenos Aires gewohnt war.
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Ich kann den Begriff Spielmacher eh nicht mehr hören.

Die typischen Spielmacher sind größtenteils eh ausgestorben.
Meistens wird die Offensivarbeit auf mehrere kreative Köpfe im Mittelfeld verteilt.
Und genau dies sollte man bei den Bayern auch machen.

Das System mit einem Spielmacher halte ich für sehr kritisch. Ist dieser schlecht, ist das Spiel meist verloren.

Ein Mittelfeld mit van Bommel, Schweinsteiger und Hargreaves, dazu Ottl sollte kreativ genug sein. Kommt Ribery (als Ersatz für Hargreaves) dann herzlich Willkommen...

Ein echter Spielmacher? NEIN, danke.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Ribery ist absolut ein Spieler, der die Bayern verstärken würde. Ob Spielmacher oder nicht ist mir Wurst. Man braucht schnelle, kreative Spieler und ein solcher ist Ribery. Zudem noch sehr jung und mit Potential nach oben. Wäre ein echter Knaller, aber ich beziffere die Chancen aufgrund der großen, sehr zahlungskräftigen Konkurenz auf höchstens 10%. Ribery würde super in die runderneuerte Bayern Truppe passen.
 

Calo

The Italian Stallion
Ein echter Spielmacher? NEIN, danke.

Pro Spielmacher...solche Spieler sind das I-Tüpfelchen in einen Offensivspiel einer Mannschaft.

Aber mit den derzeitigen Mittelfeld der Bayern müßte man auch besser spielen können,als in der Hinrunde.Aber dafür müßte man die Mentalität dort ändern.
 
Oben