Hip-Hop Hörer hier?

Nach ein paar Wochen ist mit aufgefallen, dass hier die vorherschende Musikrichtung wohl eher Rock/Metal etc. ist. Kenne mich da jetzt nicht so hunderprozentig aus um das zu entscheiden, also verzeiht es mir :D

Aber mir ist auch aufgefallen, dass hier ja recht viele junge User unterwegs sind und die Jugend heute hört dann ja eher House, Electro Dingsbuns aber auch recht viel Hip Hop.

Den Threadtitel habe ich bewusst ausgewählt, finde den Namen "Hopper" nämlich nicht auf alle Hip Hop Hörer passend. Die meisten würden bei mir z.B. eher denken, dass ich mehr auf das ganze Chartgedüddel stehe und "alles was in ist".

Warum höre ich persönlich Hip Hop? Hmm, es fing glaube ich in der zweiten Klasse an, als ein gewisser Marshall Mathers ganz groß auf den Musiksendern mit seinem Song "Without Me" vom Album "The Eminem Show" war. Mir gefiel der Beat, sein Flow und ja, vom Text verstand ich wenig. Nein, ich verstand nichts. :D

Ich kaufte das Album, mein erstes überhaupt. Und ab dann blieb ich immer auf der Schiene hängen. Als Eminem dann aber nichts neues mehr machte, war mein Interesse für Musik gleich auf Null gegangen. Ein bisschen hören was in ist, ja gut, aber wenn Chart Musik, dann Hip Hop. Sido, Kool Savas, 50 Cent und wer sonst noch im Mitte des Jahrtausends erfolgreich war, wurde von mir gehört. Aber halt nur wenig.

Irgendwann bekam ich so ein kleines nettes Gerät, also known as iPod. Von Kumpels wurde Musik gehört, meiste US Rap, ich hörte wieder nur hauptsächlich wegen Flow und Beats (den Tick habe ich irgendwie beibehalten, nachwievor wichtigste Kriterien).

Richtig Fan von jemanden war ich nicht, hatte damals auch herzlich wenig Lust zu suchen nach guten Rappern oder allgemeine Künstlern. Dann wurde es irgendwann 2008, meine Klassenkameraden waren/sind Bushido Fans. Ja, Bushido, den Assi den ich nicht abkonnte, der macht doch eh nur Ghettomist.
Wie der Zufall es wollte, bat mir meine Mutter dann mal an, ein Buch für mich zu kaufen, passend war die Biografie von Bushido draußen. Das Buch fesselte mich so wie kein Buch zuvor. Klar, einige Geschichten werden wohl nicht wahr sein. Aber es war Unterhaltung allerfeinster Art. So blieb ich auf Bushido hängen und hörte ihn lange Zeit. Statt jetzt zu sagen, dass ich mich dafür schäme, sage ich, dass man sich dafür nicht zu schämen brauch. Solange man es zu diesem Zeitpunkt als gut und angemessen fand, soll man auch dazu stehen und jetzt nicht rumheulen.

Um auf den Punkt zu kommen. Ich höre nur ab und zu noch Bushido, dass dann aber auch nur wegen ganz ordentlicher Beats und manchmal auch wegen Texte, die Teilweise gut sind. Mir egal ob er die gemacht hat, mir gefällt es und mehr brauch ich nicht.

Ja, das Jahr verging, Eminem brachte ein neues Album raus und inzwischen höre ich wirklich zu 95% Hip Hop. Größtenteils Kool Savas, aber auch Prinz Pi hat es mir sehr angetan, genau wie die Orsons.

Mein erstes Eminem Album habe ich übrigends mal zerstört, aber vor zwei Wochen habe ich mir das Album in England neu gekauft. Schön, wie viele alte Errinerrungen wach geworden sind.

Nun mal die Frage so in den Raum geworfen, hören hier sonst noch welche Hip Hop, wenn ja welchen bevorzugt und warum Ihr das hört. Auch Empfehlungen wären ganz nett, falls es den andere gibt, die das hören. Und wer einen dämlichen Spruch zu den "Hoppern" hat, kann sich den gerne für den Witze Thread aufheben ;)
 

LFC_8

Verfasser des 500.000sten
höre sido, fler und die sekte, müssteste ja eventuell kennen. und ich höre hip-hop auch hauptsächlich wegen den beats, der inhalt ist für ich allerdings bei sido auch interessant, da es meist sehr witzig ist.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich bin ja schon etwas älter, hatte aber auch mal eine hiphop-phase, so mit ice-t, ice-cube, nwa, krs-one, erik b and rakim, del tha funky homosapiens, dream worriors, public enemy... höre auch immer noch hiphop, aber mir gefällt nicht mehr so viel wie früher, die letzten hiphopper, die mir gut gefallen haben, waren die dead prez und jurassic 5.
 

fernando 9

Die Torgefahr in Person
nur ami hip hop (lil wayne, the game, kanye west, kid cudi, young money, ..., den deutschen find ich einfach nicht gut
außer natürlich atzen-musik:D
und noch house-music yeah^^
 

Nano

Oenning_Love
Die Jugend hört eher Hip-Hop?
Sehe ich überhaupt nicht so. Sehr viele junge Leute hören Metal, Punk etc. Ich würds eher andersrum sagen.

Außerdem finde ich Hip-Hop einfach nur zum .... naja, ihr wisst.
 

Nano

Oenning_Love
Ist eher anders... Hip-Hop, House, Elektro, Rap, RnB... sowas wird heute leider gehört....

Da habe ich andere Erfahrungen, aber wird wohl auch von Gegend zu Gegend anders sein.

wieso leider^^, house ist einfach die beste party musik in der disco und so:)

Stimmt so auch nicht.
Party kann man hervorragend mit Metal machen. Soil haut zum Beispiel echt rein. Oder auch Eluveitie (Inis Mona z.B.)
Außerdem kann man auch sehr gut Beatsteaks bei einer Party hören und das waren nur Beispiele.

Naja, halt jedem das Meine.
 
Diese Grundsatz Diskussion ist doch mehr als ausgelutscht ;) Jede Musik hat ihre Daseinsberechtigung, solange Sie niemanden diskriminiert oder zu Gewalt aufruft. Also bei uns hört der große Teil der jungen Herren Hip Hop, ein paar gehen zwar jetzt zu dem Elektro Dingen und Atzenkacke, aber der große Kern hört hier noch Rap.

Party kann man übrigends zu jeder Musik machen, wirklich zu jeder.

nur ami hip hop (lil wayne, the game, kanye west, kid cudi, young money, ..., den deutschen find ich einfach nicht gut
außer natürlich atzen-musik
und noch house-music yeah^^

Also wer Lil Wayne gute findet, muss eigentlich Musikmäßig allgemein eher wenig anspruchsvoll sein :D ;) Wenn du meinst es gäbe keine guten Sachen, dann guck einfach mal nach Vega, die Orsons oder Prinz Pi. Bekommen alle nicht wirklich die große AUfmerksamkeit in der Öffentlichkeit, machen aber qualitativ wirkich sehr geile Sachen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Das mit der rechten Musik habe ich ja etwas thematisiert, ich sagte jeder Musik hat Daseinsberechtigung, bis auf die, die jemanden diskriminiert oder zu Gewalt aufruft ;)

Hip Hop/Rap ist mit ganz viel Herz gemacht, heißt ja nicht umsonst Rhythm and Poetry. Melodie hat Hip Hop auch und von Hand ist sie auch gemacht, kommt nicht alles durch das Mischpult, oft sind auch Snare/Drum etc. original mit Schlagzeug eingespielt.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Naja ich hör schon ganz gern mal Hip-Hop, besonders gut gefällt mir Sieg Kla$, das is ein Russe aus Berlin, der is genial...

So die ganze ehemalige Aggro Truppe hör ich auch ganz gern, außerdem haben wir noch 2 Rapper auf der Schule, Schnik und KoOl PaDDy, sind auch nich übel..

Und sonst gern son "underground Rap" und internationale wie Eminem, 50 Cent, Pitbull und der Rapper von Linkin Park..

Also eig würd ich saen ich bin Schon Rap liebhaber ;)
 

Eintracht-Fanatiker

Leikeim Kellerbier-Fan
Das mit der rechten Musik habe ich ja etwas thematisiert, ich sagte jeder Musik hat Daseinsberechtigung, bis auf die, die jemanden diskriminiert oder zu Gewalt aufruft ;)

Hip Hop/Rap ist mit ganz viel Herz gemacht, heißt ja nicht umsonst Rhythm and Poetry. Melodie hat Hip Hop auch und von Hand ist sie auch gemacht, kommt nicht alles durch das Mischpult, oft sind auch Snare/Drum etc. original mit Schlagzeug eingespielt.

Naja, das ist echt LEIDER nicht so... ;)
 

fernando 9

Die Torgefahr in Person
in paar gehen zwar jetzt zu dem Elektro Dingen und Atzenkacke

die beste party-mucke wo ist gibt, house und rap zusammen:hail:


Also wer Lil Wayne gute findet, muss eigentlich Musikmäßig allgemein eher wenig anspruchsvoll sein :D ;)


Da sieht man, keine ahnung:D
man muss halt auch das verstehen was er rappt, dann erkennt man auch die genialen rhymes;) ganz umsonst hat er den titel best rapper alive bekommen, dass war vor "tha carter III"
Ich rede jetzt nicht von "lollipop", "got money" oder "down" das sind/waren geniale clublieder.
Ich meine die mixtaps usw.
naja jetzt gehts wahrscheinlich erstmal fürn jahr in den knastX(
 
Zuletzt bearbeitet:
die beste party-mucke wo ist gibt, house und rap zusammen:hail:

Das ist alles, nur kein Rap. Das ist albern und einfach sau trashig. Die alten Frauenarzt Sachen sind teilweise richtig geil, aber auf diesen Atzen Kram komm ich echt nicht klar

Da sieht man, keine ahnung:D

Sagt der, der Atzen Musik hört ;) Außerdem ist Musik Geschmackssache, das hat nichts mit Ahnung oder sonst was zu tun.

man muss halt auch das verstehen was er rappt, dann erkennt man auch die genialen rhymes;) ganz umsonst hat er den titel best rapper alive bekommen, dass war vor "tha carter III"

Ich komme halt überhaupt nichts auf seine Stimme klar, inzwischen macht der ja nur noch Autotune Sachen, mag ich einfach nicht. Die alten Sachen sind noch geil, aber ab Lollipop/A Millie ging es mMn bergab. Inzwischen macht er ja auch auf Rocker :D

naja jetzt gehts wahrscheinlich erstmal fürn jahr in den knastX(

Musste T.I. auch, bei dem fand ich es um einiges schlimmer. Aber jeder soll hören was er will, wie ich oben schon beschrieben an, Musik ist halt Geschmackssache und ich mag diese ganzen Autotune/Technorap Sachen nicht. Das einzige was mich dahingehend angesprochen hat, war R.O.O.T.S. von Flo Rida.

edit: Achja, best Rapper alive ist für mich wohl eher Eminem, er hat um Längen mehr erreicht als Lil Wayne. Und wenn man sich mal dieses Mega Feature "Forever" anhört, kann man ganz klar hören, wer mehr drauf hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

alditüte

HSVer
Ohne jetzt alles zu lesen, was bislang geschrieben wurde...

Das was viele in meinem Alter heute hören (ich bin 19), ist meiner Meinung nach absoluter Bullshit.
Techno ist für mich keine Musik (wenn ich schon diese unintelligenten Vollidioten von Scooter mit ihrem 'Umz umz umz'-Getröte höre, dann krieg ich das würgen), Punkt und Disco-Musik kann ich auch nix mit anfangen.

Was Rap betrifft: Ich höre guter Rapsongs gerne - aber davon gibt es nur wenige. Meistens singen Rapper über Muschis, Frauen, Autos, dissen andere Rapper und halten sich in ihren Raps für den coolsten. Damit kann ich nix anfangen.
 

fernando 9

Die Torgefahr in Person
Das ist alles, nur kein Rap. Das ist albern und einfach sau trashig. Die alten Frauenarzt Sachen sind teilweise richtig geil, aber auf diesen Atzen Kram komm ich echt nicht klar

ist ja auch party musik (die beste) , fürs chillen oder so ist es echt nichts;) aber dafür gibts dj reckless xD

Ich komme halt überhaupt nichts auf seine Stimme klar, inzwischen macht der ja nur noch Autotune Sachen, mag ich einfach nicht. Die alten Sachen sind noch geil, aber ab Lollipop/A Millie ging es mMn bergab. Inzwischen macht er ja auch auf Rocker :D

naja autotune^^, so viel autotune ist da garnicht dabei der hatt echt so ne stimmte:D
und lollipop und a millie zu topen ist richtig schwierig, dass waren 2008 die lieder
und das mit dem rocker sein, warn nur nur so 2 monate und ich denk das album wird nie rauskommen (auch besser so), außerdem kommt am 15. dezember ein neues album mit young money entertainment raus

Musste T.I. auch, bei dem fand ich es um einiges schlimmer

was manche in der wirtschaftskriese so abgezogen haben und die bekommen keine strage. bei den beiden nur weil sie eine waffe dabei hatten 1 jahr:rolleyes:

edit: Achja, best Rapper alive ist für mich wohl eher Eminem, er hat um Längen mehr erreicht als Lil Wayne.

wenn es nach erfolg und so geht, dann ja wohl 2pac!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nee, ich ganz persönlich find Eminem den besten Rapper aller Zeiten, liegt aber halt auch daran, dass ich ohne ihn wahrscheinlich ganz andere Sachen hören würde ;) Aber wie gesagt, Musik ist so viel Geschmackssache, bis auf einen guten Flow und Timing ist alles Geschmackssache. Wenn jemand Flow hat hört man es und wenn das Timing stimmt auch. Aber wenn man dann die Stimme oder die Themen über die die Person rappt nicht mag, hört man es wahrscheinlich nicht.
 
Hör neben Techno/Hands Up, Trance & dem allen auch sehr gerne Hip-Hop & R&B...also halt die ganze Club-Music.
Wobei ich für "fast" alle Musikrichtungen offen bin und ab & zu auch mal Rock oder was anderes hör.

In der Hip-Hop Kategorie hör ich am liebsten:
3minem, Outkast, T.I, Lil Wayne, Fort Minor...
Wo ich angefangen hab, es zu hören, warens auch die damaligen Chart-Rapper wie 50 Cent, Jay-Z & The Game, die heute aber nicht mehr so viel machen...außerdem hör ich nicht mehr "Gansta Rap"...gefallen mit vom Beat & von der Melodie nicht mehr so.

Ich hör jetzt sehr gerne...diesen "neuen" Hip-Hop, wie ich es nenne, wo Hip-Hop auf Soul & R&B trifft:
Sean Kingston, Iyaz, Akon, Taio Cruz, Jay Sean...:):top:

Aja: Was Old-School Hip-Hop betrifft...De La Soul! Spitze! :) :top:
 
Also ich bin riesiger Rap Fan und hasse eigentlich alle anderen Musikrichtungen. Auch den amerikanischen Rap höre ich nicht gerne da ich dort kaum was verstehe.

Ich höre dann halt Kollegah, Alligatoah, Farid Bang, Sido und Die Sekte. Am Rap gefällt mir hauptsächlich das textliche, die krassen Punchlines, Wortspiele und Vergleiche. Auch die Storys die hinter den Tracks stecken haben etwas was dieses gesing-sang und Metal/Rock nicht haben. Auch solche ausgeprägten Vergleiche gibt es einfach nicht in anderen Musikrichtungen.
 

Dilbert

Pils-Legende
Also ich bin riesiger Rap Fan und hasse eigentlich alle anderen Musikrichtungen. Auch den amerikanischen Rap höre ich nicht gerne da ich dort kaum was verstehe.

Ich höre dann halt Kollegah, Alligatoah, Farid Bang, Sido und Die Sekte. Am Rap gefällt mir hauptsächlich das textliche, die krassen Punchlines, Wortspiele und Vergleiche. Auch die Storys die hinter den Tracks stecken haben etwas was dieses gesing-sang und Metal/Rock nicht haben. Auch solche ausgeprägten Vergleiche gibt es einfach nicht in anderen Musikrichtungen.

Okay, solche Texte haben wir nicht (zum Glück), aber dafür habt ihr um euer Gelaber herum nichtmal Musik. :D
 
Oben