HIFI: Blu-ray-Player mit Lautsprecher verbinden?

André

Admin
Kurze Frage, ich habe diesen Blu-ray-Player:

http://www.amazon.de/Sony-BDP-S1200-Blu-ray-Player-Instant-Internetradio/dp/B00HQXIG8W/ref=sr_1_cc_3?s=aps&ie=UTF8&qid=1412006617&sr=1-3-catcorr&keywords=blue ray player

Im Keller habe ich noch einen alten Sony Verstärker, also sowas in der Art:

http://www.qsl.net/dh0hqn/repair/images/sony_str-gx311.jpg

Ich würde den Blu-ray-Player gerne mal als Musikplayer nutzen, ohne dass ich gleich den TV anmachen muss. Nett wäre, die Lautsprecher dann aber auch beim Blu-ray gucken zu nutzen. :cool:

Lautsprecher benötige ich also eh. Am liebsten was dezentes. Soll ich gleich aktive holen, dann brauche ich wohl den Verstärker nicht, oder? Wie könnte ich die aktiven Lautsprecher denn mit dem o.g. Blu-ray Player verbinden, der hat ja kein klassisches Chinch?

Gibt es noch eine viel bessere Möglichkeit? Soll ich den Blu-ray Player zurückschicken (aktuell noch möglich) ?!

Für Hinweise und Tipps bin ich Euch sehr dankbar. :top:
 

André

Admin
Mir fällt gerade ein, ich habe auch noch 2 Bose Boxen im Keller. Aber auch hier wäre die Frage wie verbinde ich den Verstärker mit dem Player?
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Der Link zum Sony-Verstärker funktioniert nicht.

Generell empfehle ich Dir aber Folgendes: kauf Dir einfach einen günstigen Digitalverstärker. Mit dem kannst Du dann ALLES problemlos verbinden - u.a. Deinen BD-Player via HDMI ...
 

jambala

Moderator
Hallo.

Pumpkin hat es treffend geschrieben. Mit einer brauchbaren, aber recht unbekannten Marke wie Sherwood bekommst Du brauchbare Qualität zum bezahlbaren Preis.

Solange digital Koaxial bzw. HDMI dran sind, kannst Du problemlos die Musik unabhängig vom Fernsehen hören, das ist aber, wenn es um das genannte Modell beim Verstärker geht nicht der Fall.

Bei den Bose-Boxen könnte es je nach Version Probleme mit dem Anschluß am Verstärker geben, da Bose teilweise eigene Anschlüsse sowie anderen, vom Standard abweichenden, Widerstandswerte verwendet. Daher hier unbedingt die Ohm-Werte beachten. Gilt aber generell für Lautsprecher.

Wenn es dezent sein soll, würde ich eine bessere Soundbar in Erwägung ziehen. Die solltest Du dann aber schon mit um die 400,- € kalkulieren, bekommst dann aber auch was klanglich Gutes (wie z. B. von Teufel). Hängt aber auch ein bisschen von Raumgröße , Beschaffenheit des Raums und Musikstil ab.
 
Oben