Hier ist Düsternort...SV Atlas/ 10 Jahre SV Atlas Delmenhorst 2012-2022

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
Wie ich an anderer Stelle schon erwähnt habe berichte ich euch über die letzten 10 Jahre die in einer Stadionzeitung zum Jubiläum herausgegeben wurde. Er wird mit den aktuellen Spielen nichts zu tun haben und mit weiteren Anekdoten die ich finde erweitert werden. Es wird auch nicht regelmäßig gepostet aber doch so das ihr unterhaltet seid.

Nur der SVA.
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
Vorwort

Delmenhorst ist wieder wer, zumindest auf der Fußball-Landkarte und das war das Ziel vor gut 15 Jahren als die ersten ernsthaften Gedanken zum Thema "Eine 80.000 Einwohnerstadt muss doch viel höher spielen können" und eigentlich noch viel wichtiger "wie bekommen wir die Stadiontribüne wieder so voll wie auf den Bildern von früher?" aufkamen. Wir gründen jetzt den SV Atlas neu und schon sind der Erfolg und die Zuschauer von damals zurück, so einfach würde es nicht gehen. Denn klar war, die Leute würden den "neuen" Verein nur akzeptieren, wenn er auch von Anfanf an erfolgreich ist und nicht jahrelang mit den anderen Delmenhorster Vereinen als Konkurrent auf Augenhöhe spielt. Es durfte also kein Rohrkrepierer werden, sonst hätten wir nicht nur Spott geerntet, sondern den einst klangvollen Namen SV Atlas gleich auch noch mit versaut. Atlas musste also schnellstens wieder das Delmenhorster Aushängeschild und die Nummer eins im Landkreis Oldenburg werden.

Es brauchte schon ein paar wilde Jahre mit vielen verrückten Plänen, wie zum Beispiel einen Verein mit einigen Jungs zu "kapern" und einfach in "Atlas" umzubenennen. Alles schien realistischer als zu hoffen, das ein Verein wie der TV Jahn oder der TuS Heidkrug die Lücke des SV Atlas füllt. Zu dieser Zeit spielte ich selbst, unter Ex-Atlas Spieler Matthias Kaiser in einer ganz passablen Bezirksligamannschaft beim TV Jahn und der TuS Heidkrug schaffte später sogar den Sprung in die Landesliga, die mich auch das ein oder andere Auswärtsspiel verfolgen ließ., aber zu dem was ich ein paar Jahre zuvor, als Spieler bei der Delmenhorster Eintracht erlebt hatte, war das trotz des guten Fußballs, irgendwie alles nicht vergleichbar. Wo waren die Zuschauer, die Gesänge, ja selbst die Pöbeleien? bei der Eintracht agb es zwar nur Fußball auf Kreisebene, dafür aber einen kleinen Fan_Block, Stadion-Athmosphäre und Zuschauer mit blau-gelben Schals und Trikots. 200, 300 Zuschauer waren im Stadion immer dabei. zu Spitzenspielen auch deutlich mehr, obwohl es nicht gerade sagen wir mal "Fußball- Leckerbissen" waren.
Als junge Spieler war das schon eine "geile Nummer" und man verstand auch immer mehr, weshalb es hier so war.. Neben der Vatertags-Elite des Gilde Stübchensd feierte vor allem die Vereinsgaststätte "Jan Harpstedt" nach jedem Spiel die erfolgreiche Fußball-Vergangenheit. Ob die alte Garde vom Atlas Vorgängerverein FC Roland ihre Vereinslieder anstimmten oder Fans und Ex-Spieler, bei dem ein oder anderen Bier, von den guten, alten Zeiten schwärmten. Immer ging es um die Geschichte diese Clubs, auch wenn die glorreichen Zeiten lang vorbei waren. Es war somit klar, die Leute wieder ins Stadion zu ziehen, war nur mit der Eintracht und seines Vorgänger-Clubs möglich...

Forstsetzung folgt:laola:
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
... Die Lösung schien so ziemlich einfach. Die besten Spieler der Stadt einfach zur Eintracht holen und fertig. Spielten viele unserer Kumpels doch bei Jahn, Heidkrug oder beim VfL Stenum einen mehr oder weniger ordentlichen Ball. Aber bei der aufstrebenden Eintracht wurdden fehler gemacht.´, auf diese hinzuweisen brachten mir selbst letztendlich die Suspendierung als Spieler ein.. Auch die Umbenennung zurürück zum SV Atlas wurde auf mancher Jahreshauptversammlung diskutiert, scheiterte aber immer wieder an den anderen Sportabteilungen des Vereins. Es endete bereits nach wenigen Jahren mit der Einstellung des Fußballbetriebes in Blau-Gelb und der Name Eintracht war in der Fußballszene ebenfalls verbrannt.

Aber jetzt war sie da, die große Chance. "Basti, jetzt oder nie" so oder so ähnlich müsste unser Gespräch verlaufen sein. Wir müssen alle Jungs nochmal zusammen holen und es ein letztes Mal versuchen. Eintracht. Neuanfang. Noch einmal etwas beklopptes. 2. Kreisklasse statt Bezirksliga. Aber immerhin 2. Kreisklasse - Eine Neugründung des SV Atlas in der 5. Kreisklasse und wir hätten wohl kaum einen Spieler gefunden, der sich das angetan hätte und das Projekt wäre gescheitert.

Wir suchten das Gespräch mit dem damaligen Eintracht-Vorsitzenden Werner Birnstiel, nur auf unsere Bedingung "wir stellen eine neue Fußball-Mannschaft und der Verein nennt sich wieder in SV Atlas um" wollte man noch nicht ganz eingehen. Man stellte es aber immerhin in Aussicht. Gleichzeitig wandte sich mit Robert Räther, ein Unternehmer, an uns und stellte finanzielle Unterstützung für unser Anliegen zur Verfügung und bot sich später sogar an, im Falle eine Neugründung des Vereins, als 1. Vorsitzender zu fungieren. Dank der Hilfe unseres Freundeskreises und dank "Manni" Baier, seinerzeit im Diensten des TV Falkenburg, konnte eine schlagkräftige Truppe für das Vorhaben zusammengestellt werden.. Unter Ex-Atlas Spieler Uwe hammes und Rouven Heidemanngelang der sofortige Aufstieg in die 1. Kreisklasse...

Fortsetzung folgt:laola:
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
... Leider konnte man auf der Jahreshauptversammlung aber erneut keine Einigung mit den anderen Abteilungen und des Vorstandes über eine Umbenennung erzielen. Das "Projekt SVAtlas" geriet somit stark ins Stöcken, obwohl die Gelegenheit si günstig wie nie war. Da kam der Hinweis der Delmenhorster Sportjournalisten Daniel Cottäus und Christoph Bär gerade Recht. Sie hatten mich kontaktiert und eine interessante Möglichkeit ins Spiel gebracht. "Schaut Mal in Paragraph 18 b der Spielordnung".

Und tatsächlich bestätigte der heutige Direktor und damalige Rechtsberater des Niedersächsischen Fußballverbandes Steffen Heyerhorst die Möglichkeit der Ausgliederung einer Fußballabteilung in die eines anderen Vereins. Diese Info kam uns gerade Recht, denn beim TuS Heidekrug zerbrach nun gerade die frisch aufgestiegene Landesligamannschaft in ihre Einzelteile. Erneut hieß es: Jetzt oder nie!

Nur gut daß wir mit dem damaligen TuS-Teammanager Thomas Hängen auch außerhalb des Fußballplätzes viel unterwegs waren, denn so wir ihn davon überzeugen künftig für den SV Atlas tätig zu werden, um sein hervorragendes Spielernetzwerk für den neuen Verein einzusetzen. Nach einen von Basti und mir gefertigtem Vettelbrief und vielen Gesprächen zwischen dem Eintracht Vorstand und Robert Räther gab Werner Hirnstiel schließlich grünes Licht zur Ausgliederung der Fußballabteilung der Eintracht. Daraufhin müsste schnellstens eine Gründerversammlung einberufen werden, um die Abteilung überhaupt in den neuen Verein überführen zu können. Dies geschah am 4. April vor mittlerweile zehn Jahren.

Alles was danach folgte ist bekannt und war sicherlich eine, manche würden sogar sagen DIE größte Erfolgsstory eines deutschen Amateurvereins und ich hoffe, daß diese Jubiläumsaussgabe uns noch einmal die vielen unglaublichen Momente vor Augen führt.

Viel Spaß damit und wir sehen uns!

Sportliche Grüße
Euer Tammo
Vorstand des SV Atlas Delmenhorst eV
Mitglied Nummer 1
 

Hendryk

Forum-Freund
Für mich ist das alles insofern interessant, weil ich ab Mitte der 70er Jahre vorzugsweise nach Delmenhorst gefahren bin. Dort haben wir als Familie lieber eingekauft und dort waren meine Berufsschule und "meine" Kinos.
Ich war beim damaligen SV Atlas, beim TuS Heidkrug, bei Jahn Delmenhorst etc. in den jeweiligen Stadien. An der Seestraße war ich auch... Bremen und der SV Werder liefen mehr nebenbei. Die Entfernung war für mich die selbe.
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
Für mich ist das alles insofern interessant, weil ich ab Mitte der 70er Jahre vorzugsweise nach Delmenhorst gefahren bin. Dort haben wir als Familie lieber eingekauft und dort waren meine Berufsschule und "meine" Kinos.
Ich war beim damaligen SV Atlas, beim TuS Heidkrug, bei Jahn Delmenhorst etc. in den jeweiligen Stadien. An der Seestraße war ich auch... Bremen und der SV Werder liefen mehr nebenbei. Die Entfernung war für mich die selbe.
Mal ab vom Thema und als jemand der Anfang der 70er Jahre hier geboren wurde. Die Kinos von damals existieren nicht mehr und soviele Einkaufsmöglichkeiten wie sage ich Mal in den 90ern gibt es auch nicht mehr.
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
SV Atlas und das WIR

Der 1. Vorsitzende Manfred Engelbart betont es oft und deutlich. Team, Team hinter dem Team, Vorstand, Sponsoren, Partner, Freunde, Fans und ehrenamtliche Hände, alle sind wahnsinnig wichtig. Ohne die Sponsoren rollt kein Ball, ohne Mannschaft tritt keiner an, ohne dem Team hinter dem Team kann die Mannschaft nicht vernünftig arbeiten, die Fans holen 5 % mehr aus der Mannschaft und die vielen ehrenamtlichen Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf in vielen Bereichen des Vereinsalltags und der Durchführung von Spieltagen.

Aber es geht beim SV Atlas Delmenhorst noch um viel mehr. In einer Stadt, die oft als unschön, unattraktiv und asozial beschrieben wird, wissen die Bewohner es besser und halten dagegen. Wer nicht zu den jährlichen Stadt-, Wein- oder Kartoffelfesten kommen möchte, wer sich nicht die schönen Seiten der Stadt anschauen will und wer keine Lust auf Delmenhorst hat, soll halt wegbleiben. Die Stadt gehört mit ihrer Industriekultur und der Norddeutschen Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei zu den größten Industriedenkmälern Europas. Kinder und Enkel dieser Arbeiterstadt zeichnet vor allem der Zusammenhalt und die Liebe zum Fußball aus. Etwas, das viele in anderen Vereinen oder unter dem Dach des SV Atlas leben.

Wenn der Spieltag ansteht, trifft man sich wie bei einem Stadtteilfest mit Rummelbuden. Nachbarn, Arbeitskollegen, alte Schulfreunde treffen sich bei einer leckeren Bratwurst von Hühner-Olli oder kaltem Bier an Susy's Biertresen, man schnackt über den aktuellen Spieltag, die gemeinsame Vergangenheit oder über die Kinder, das Wetter oder andere Dinge und feuert den SV Atlas im weiten Rund des Delmenhorster Stadions an. Man trifft sich, schaltet gemeinsam den Alltag für ein paar Stunden aus und lässt nach dem Spiel bei Christa und Rolf in der Gaststätte Jan Harpstedt den tag ausklingen. Dort wo sich Fans, Spieler, Trainer, Sponsoren, Helfer und Verantwortliche treffen, diskutieren, lachen, singen, sich gegebenenfalls aufmuntern und eine schöne Zeit haben.

...
 

Hendryk

Forum-Freund
Aber es geht beim SV Atlas Delmenhorst noch um viel mehr. In einer Stadt, die oft als unschön, unattraktiv und asozial beschrieben wird, wissen die Bewohner es besser und halten dagegen.
Die Kinos von damals existieren nicht mehr und soviele Einkaufsmöglichkeiten wie sage ich Mal in den 90ern gibt es auch nicht mehr.
Ich habe den Niedergang von DEL ja miterlebt. Die zunehmenden Leerstände in der Langen Straße (Innenstadt). Die damaligen Kinos gibt es nicht mehr, aber ein neues großes Kino beim Bahnhof. Dort bin ich schon mehrmals mit meiner Frau zu Vorstellungen gewesen, wird langsam wieder Zeit. Oder das Riva - habe dort gerne zu Mittag gegessen. Zuletzt 2021?
Die Markthalle wird inzwischen gelobt, dort soll man zu guter Livemusik? sehr gut tanzen können. Ich glaube, einmal im Monat. Das Ehepaar, dass es uns erzählt hat, ist wohl Mitte 80, fährt aus Bremen extra dorthin. Sie tanzen heute noch Rockn Roll...
La Palma fällt mir noch ein, DIE Disco in den 70ern. Ich war nie dort, bin kein Discogänger. Aber keine Woche, ohne dass sie in der Zeitung erwähnt wurde.
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
... und wer den Trubel des Spieltags wahrnimmt, wie Manni fröhlich Kinder und die Damenwelt zur Bratwurst einlädt, Bastian sich kümmert und bei schlechten Spielen mit hochrotem Kopf nachdenklich ums Feld läuft, wie Thomas den Ticketverkauf organisiert und für alle ansprechbar ist, wie Stefan noch Mal den Container inspiziert, Leute begrüßt und viele Gespräche führt, wie Axel die Spiele nach einer Woche voller Atlas-Arbeit genießt, merkt wie sehr der Vorstand und somit die Vereinsspitze dieses WIR leben. Etwas, das schon früher so war, wenn beispielsweise Bernd sich um die Kassen gekümmert hat, Jörg und seine Familie sich einbrachten und den Bierwagen im Griff hatten und Tino die Presse und das Medienteam anleitete. Wer an einem Spieltag genauer hinschauen, sieht auch die ehrenamtlichen Helfer, die als Stadion-Ordner und als Sicherheitsbeauftragte für einen vernünftigen Ablauf sorgen, die im Vorfeld an den Verkaufsstellen Karten verkaufen, sich um die Schiedsrichter kummern, die Stadionleitung übernehmen, Fotos und Videos machen, am Stadionmikro sitzen, die Social Media Kanäle und die Homepage bespielen, an der Stadionzeitung mitarbeiten und in der Verteilung Hand anlegen, die Post annehmen, sich verantwortlich um Leistungsfußball, Fans, Jugend, Verband und Medien kümmern, sich um den SV Atlas Club und vieles andere kümmern und die vielen Fans am Spielfelrand lautstark die Mannschaft unterstützen.

Auch wenn es auf dem Papier für alle drei Herrenmannschaften nur nach vorne beziehungsweise nach oben in den Klassen ging, keins der Teams in zehn Jahren abgestiegen ist, es war immer viel Arbeit und nicht immer alles Gold was glänzte. Auch durch jedes Tal ist man zusammen gegangen und hat die Siege krachend gefeiert.

...
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
... Inzwischen ist der SV Atlas auf dem Weg ein gestandenen Mitglied der Regionalliga zu werden, einer Spielklasse die es finanziell in sich hat, wo nachhaltiges Arbeiten notwendig ist, aber auch eine Spielklasse, die der SV Atlas bereichern kann und will. Schaffen kann man fast alles, gemeinsam muss es allerdings sein.

Liebe Spieler, Ex-Spieler, Fans, Partner, Sponsoren, Verantwortliche, selbstlose helfende Hände und befreundete Vereine im allgemeinen und im Jugendbereich der letzten 10 Jahre des SV Atlas Delmenhorst. Einen solchen Aufstieg von der 1. Kreisklasse bis in die Regionalliga, der Gewinn von Kreis- und Niedersachsenpokal und der Teilnahme am DFB-Pokal mit einem Spiel vor 41.500 Zuschauern zur Prime Time, schafft niemand alleine.Niemand.


Herzlichen Glückwunsch euch allen zum 10.Geburtstag des SV Atlas Delmenhorst!

Euer Timo Conrad
Abteilungsleiter Medien
Chefredakteur SV Atlas
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
Einst ruhmreicher SV Atlas kehrt auf Fußballbühne zurück *Rückblick*

Der einst ruhmreiche SV Atlas gehört bald wieder zu den mitwirkenden, die auf der Delmenhorster Fußballbühne im Rampenlicht stehen. Nach einem deutlich verspätetem Beginn erlebte der Saal der Gaststätte "Jan Harpstedt" gestern gegen 20:15 Uhr einen Moment den Thomas Hebgen, neuer Teammanager und Co-trainer des SVA, bereits im Vorfeld als "historisch" bezeichnet hatte. Zehn Gründungsmitglieder stießen mit Kaltgetränken auf "ihr Baby" an und baten anschließend die Vertreter des dk (Delmenhorster Kreisblatt) in den Saal.. Die erste Mannschaft des neuen Vereins übernimmt 2012/13 in der 1. Kreisklasse den Platz der Eintracht-Fußballer.

Der SV Atlas Delmenhorst wurde erstmals am 13.7.1973 gegründet- eine Fusion aus den Vereinen SSV, FC Roland und VSK Bungerhof. Nach Höhenflügen und phasenweise bundesweiten Schlagzeilen folgen unruhige Zeiten, und der Delmenhorster SC und Eintracht hielten als Nachfolgevereine in die Annalen Einzug. Eintracht spielt aktuell in der 1. Kreisklasse. Nach den Worten von Robert Räther, 1. Vorsitzender, wir die Fußballabteilung aus dem Verein Eintracht ausgegliedert. "Dadurch ist die Neugründung möglich gewesen", betont Räther. Er dankte dem Eintracht- Vorsitzenden Werner Birnstiel für dessen Fairness, die es ermöglicht habe, den SV Atlas zu gründen und in der 1. Kreisklasse zu spielen. Die Eintracht-Akteure, so Räther, würden komplett zu Atlas wechseln.

....
 

Hendryk

Forum-Freund
Was denn für bundesweite Schlagzeilen?
Die Erfolge im DFB-Pokal sind wohl gemeint - als 3.ligist die 2.ligisten Rot-Weiß Oberhausen und Kickers Offenbach besiegt (in Delmenhorst) und dann in Mönchengladbach an der damaligen Fohlenelf gescheitert.
Atlas war der erste 3.ligist, der ins Viertelfinale des DFB-Pokals gekommen ist.
Edit: Mönchengladbach war natürlich Erstligist. Rot-Weiß Oberhausen der Vorletzte der 2.Liga Süd und Kickers Offenbach der 2. der 2.Liga Süd.
Bei den Spielen im Delmenhorster Stadion war ich als Zuschauer dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
Die Erfolge im DFB-Pokal sind wohl gemeint - als 3.ligist die 2.ligisten Rot-Weiß Oberhausen und Kickers Offenbach besiegt (in Delmenhorst) und dann in Mönchengladbach an der damaligen Fohlenelf gescheitert.
Atlas war der erste 3.ligist, der ins Viertelfinale des DFB-Pokals gekommen ist.
Edit: Mönchengladbach war natürlich Erstligist. Rot-Weiß Oberhausen der Vorletzte der 2.Liga Süd und Kickers Offenbach der 2. der 2.Liga Süd.
Bei den Spielen im Delmenhorster Stadion war ich als Zuschauer dabei.

Das könnte es gewesen sein mit den Schlagzeilen. In der Zeitung kann ich keine Zeitungsberichte finden, hätte sie ansonsten eingescannt und gepostet. Die Vorgeschichte wird in der Ausgabe aber auch nicht weiter zum Thema gemacht.
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
... Man plane bereits weitere Herrenmannschaften, beispielsweise eine Zweite und ein Oldie-Team, und auch die Jugendarbeit werde eine wichtige Rolle spielen. Momentan sei ein reiner Fußball-Verein geplant. Zusagen von namhaften Spielern aus Delmenhorst und dem Umland liegen uns vor" , berichtet der Vereinschef, der gestern noch keine Namen nannte. "Wir wollen die Nummer eins werden", betonte Räther und Manfred Imhoff, 2. Vorsitzender, unisono. Ohne dieses Ziel, so der Vorsitzende, hätte man auch Michael Müller nicht verpflichten können. Der Coach, in der Hinrunde dieser Saison Spielertrainer des Bremenligisten Blumenthaler SV, trat seit 1975 für viele Vereine an. Von 1993 bis 1995 trug der 42-jährige Michael "Magic" Müller das Trikot des SV Atlas Delmenhorst.

Der Kontakt, so der Trainer, sei durch Hebgen entstanden. Dem Team der Funktionäre gehören neben Räther, Imhoff und Hebgen auch Schriftführer Jörn Waizenegger, Kassenwart Stefan Berndt, Rolf Kühne (Einer der Kassenprüfer) und Ali Sprung (Abteilungsleiter Fußball) an. Trainer Müller sowie die Spieler Bastian Fuhrken und Tammo Renken komplettierten am gestrigen Abend die zehnköpfige Herrenrunde. Das Gerücht, das der SV Atlas bald wieder zu den Protagonisten des Delmenhorster Fußballs gehören würde, waberte bereits seit längerem über diversen Plätzen und in einigen Kneipen und hielt sich hartnäckig. "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und alle Weichen sind gestellt. Darauf sind wir stolz", verkündete Hebgen.

Artikel von Klaus Erdmann
im Delmenhorster
Kreisblatt vom 05.04.2012
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
Das erste Spiel - der erste Sieg

Nachdem das Freundschaftsspiel vor 1200 Zuschauern gegen den VfB Oldenburg II vor der Saison 2012/2013 mit 0.3 verloren wurde, waren die Fans heiß auf das erste Spiel im Ligabetrieb.

Am 3. August 2012 war es dann soweit und Schiedsrichter Per-Ole Wendland pfiff die erste Pflichtspiel- Partie um 19:30 Uhr pünktlich an. Der SV Atlas war bei der zweiten Mannschaft des TV Jahn Delmenhorst auf der Anlage am Blücherweg zu Gast und 450 Zuschauer kamen.

Nachdem das Spiel zur Halbzeit noch 0:0 stand, wechselte Spielertrainer Michael Müller aus, brachte Kevin Eberhardt für Florian Bartels und holte so den ersten Torschützen des neu gegründeten SV Atlas auf das Spielfeld. Nach glänzender Vorarbeit von Michael Müller erzielte Eberhardt in der 86. Minute die Führung. Zwei Minuten später markierte Christian Stark den 2:0 Endstand per Foulelfmeter. Stark war von Dennis Schwingel vorher im Stadion zu Fall gebracht worden.

Das Spiel wurde von SV Atlas dominiert, während die Hausherren versuchten mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Das Aluminium verhinderte einen höheren Sieg der Blau- Gelben, da Müller zweimal und Timo Zimmermann einmal an Latte und Pfosten scheiterten.

Ein Arbeitssieg als gelungener Auftakt brachte dem SV Atlas den 4. Platz in der 1. Kreisklasse Oldenburger Land/Delmenhorst ein.

...
 

delmember

Champions League Tippspiel-Sieger 2021/2022
...

Spielbericht für das Spiel Nr. 005 am 03.08.2012 in Delmenhorst
Meisterschaftsspiel der 1. Kreisklasse Oldenburger-Land zwichen der II. Mannschaft des Vereins TV Jahn Delmenhorst und der I: Mannschaft des Vereins SV Atlas Delmenhorst.
Spielbeginn 19:30 Uhr, Ende 21:17 Uhr, Sieger: Atlas Delmenhorst mit 2:0 Toren.

TV Jahn Delmenhorst

1 Jordan Marcel
3 Regner, Jakob Gelbe Karte 73. Minute
5 Erlenbusch, Olaf Gelbe Karte 81. Minute
8 Palubitzki, Frank Ausgewechselt 84. Minute
7 Klumper, Christian (C) Ausgewechselt 46. Minute
6 Heinrich, Marvin
13 Schwingel, Dennis Ausgewechselt 88. Minute
15 Meyer, Miles
10 Pospich, Pilipp Ausgewechselt 46. Minute
2 Bayerlein, Tobias
9 Müller, Pascal Ausgewechselt 62. Minute
11 Grundwald, Andreas Eingewechselt 84. Minute
14 Bohlen, Arne Eingewechselt 46. Minute
16 Mielcarek, Jan Eingewechselt 62. Minute
12 Koza, Kerry Eingewechselt 46. Minute
4 Lachnik, Patrick
23 Kallage, Tobias
17 Homburg, Danny

SV Atlas Delmenhorst
22 Lohmann, David (C)
4 Kowalski, Michael
18 Stephan, Phillip
6 Klar, Stefan
8 Borrmann, Fabian Gelbe Karte 77. Minute
16 Bartels, Florian Ausgewechselt 45. Minute
13 Finke, Patrick
20 Klenke, Ron-Martin
9 Tüsselmann, Andre Ausgewechselt 63. Minute
11 Stark, Christian
7 Müller, Michael Gelbe Karte 33. Minute
1 Ibrahim, Mark
3 Puklicz, Simon
15 Zimmermann, Timo Eingewechselt 63. Minute
14 Eberhardt, Kevin Eingewechselt 45. Minute
17 Herbec, Christof
12 Wulfken, Patrick
 
Oben