Heynckes (mal wieder) neuer Bayern-Trainer

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von Holgy, 6 Oktober 2017.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.246
    Likes:
    3.008
    So, es ist offiziell:

    Der Vorstand der FC Bayern München AG und Jupp Heynckes haben sich heute auf eine Zusammenarbeit bis zum 30.06.2018 verständigt. Jupp Heynckes übernimmt von kommenden Montag (9. Oktober 2017) an das Amt des Cheftrainers beim FC Bayern München.

    Assistenten von Jupp Heynckes werden Peter Hermann und Hermann Gerland. Peter Hermann war bis zum heutigen Freitag Co-Trainer bei Zweitliga-Tabellenführer Fortuna Düsseldorf. Hermann Gerland, aktuell sportlicher Leiter des FC Bayern Campus, wird seine Tätigkeit im Nachwuchsbereich des FC Bayern zugunsten seiner Tätigkeit für das Profiteam bis zum 30.06.2018 ruhen lassen.


    Jupp Heynckes wird Cheftrainer des FC Bayern bis Saisonende - FC Bayern München

    Düsseldorf kriegt ein Freundschaftsspiel gegen Bayern. Da hätte ich aber mehr rausgeholt...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    12.058
    Likes:
    1.623
    Jap, wie erwartet.

    Freundschaftsdienst: Heynckes sagt den Bayern zu

    Ancelotti äußert sich derweil auch zu seiner Entlassung...

    Ancelottis leise Kritik am FC Bayern
     
  4. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    16.658
    Likes:
    2.706
    Wieso tut der Jupp sich das an ? Der kann nur verlieren und setzt seinen guten Ruf aufs Spiel. Innerhalb der letzten 5 Jahre hat sich auch für ihn die Erde weitergedreht und er war raus aus dem Geschäft. Mich würde mal interessieren, mit welchen Argumenten ihn Hoeneß, Rummenigge ( Salihamidzic lasse ich mal bewusst weg ) an die Säbener zurück geholt haben. Ich habe nichts darüber gelesen, dass Heynckes neuerdings am Hungertuch nagt... :weißnich:
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.246
    Likes:
    3.008
    Es ist ein Freundschaftsdienst - und ich habe es nur gemacht, weil ich dem FC Bayern unglaublich viel zu verdanken habe!

    Und eine finanzielle Entschädigung wird es wohl auch geben. :D

    Kann er seinen guten Ruf verlieren? Hm. Was soll schon groß passieren? Einen CL-Sieg erwartet niemand. Meister und Pokalsieger kann er mit dem Team werden - und wenn er nur zweiter oder dritter wird ist auch nix verloren. Und im Pokal kann man immer mal rausfliegen. Das wird seinen Ruf auch nicht weiter ankratzen. Da müsste es dann schon ganz dicke kommen, kein CL-Platz zum Beispiel oder schlechter. Aber warum sollte das passieren? Klar, der Jupp ist schon was älter und etwas raus aus dem Geschäft, aber mit einer "konservativen" Aufstellung im bewärten 4-2-3-1 kann eigentlich nicht viel schief gehen - und mehr als nicht schief gehen wird für diese Saison wohl nicht das Ziel sein.
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    11.524
    Likes:
    1.016
    CL-Sieg erwartet vielleicht niemand, aber wenn er gegen einen "unwürdigen" Gegner in der CL ausscheidet, ist das schon ein Makel im Selbstverständnis der Bazis. Ebenso ist der 2. Platz in der Bundesliga aus ihrer Sicht der des 1. Verlierers. 3. Darf er schon mal gar nicht werden, das wäre gefühlt wie ´n Abstieg. Die Münchener haben ordentlich investiert im Sommer, da wollen sie sportliche Rendite sehen.
     
  7. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.790
    Likes:
    120
    Der Ruf eines zweifachen CL-Siegers wird bestimmt nicht daran zugrunde gehen dass er mit einen FC Bayern der völlig von der Rolle ist nur die CL Quali schafft.

    Ich behaupte mal ganz frech, dass Otto Rehhagel in den Geschichtsbüchern auch nach seinem kurzen Engagement bei der Hertha nicht nur als Dorfdepp stehen wird.

    Und das wird bei Heynckes nicht anders sein, ganz egal was nun passiert.
     
    Holgy gefällt das.
  8. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.833
    Likes:
    459
    Meiner Meinung nach kann Heynckes doch nur gewinnen. Mittlerweile dürfte auch dem letzten klar geworden sein das Ancelotti die Mannschaft in einem desolaten Zustand hinterlässt. Dementsprechend weiß man wie schwierig es ist diese nicht austrainnierte, taktisch kaum noch geschulte Truppe wieder auf Kurs zu bringen.
    Die Erwartungshaltung für die Saison ist glaube ich gar nicht mehr so riesig. Aber Heynckes hat ganz sicher den Rückhalt vieler Spieler. Die werden sich für ihn zerreißen. Das wird allemal für die Champ-League Quali reichen. Vielleicht ja doch noch für mehr.
    Ich für meinen Teil wäre schön dankbar wenn ich endlich Mal wieder guten Fußball sehe. Wird Jupp schon schaffen.
     
  9. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.833
    Likes:
    459
    Diese Spieler waren intelligent genug die Anforderungen eines Pep Guardiola umzusetzen. Da werden sie seine sehr übersichtliche Taktik wohl locker verstanden haben. Genau wie jeder Gegner. Erbärmlicher Versuch seine desaströsen Leistung auf die Mannschaft abzuwälzen.
     
  10. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    4.115
    Likes:
    490
    Na denn, welcome back Jupp, schon wieder. Verlieren kann er natürlich nichts. Ich mein die Bayern hatten ja seit Sommer 2016 gar keinen Trainer, da stand irgend so ein dementer Italiener an der Linie und hat einfach mal gar nichts gemacht. Wenn jetzt also wieder ein richtiger Fussballlehrer am Werk ist, kann am Ende nur der CL Titel rauskommen.

    Aber jetzt sollte Köln bitte auch den Daum zurückholen und Werder Otto Rehagel.

    Pikantes Nebendetail ist, dass Willy Sagnol erst mal komplett raus ist und die Bayern jetzt irgendwas für ihn suchen müssen.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.246
    Likes:
    3.008
    Mag ja sein, das die das wollen, aber Heynckes Ruf wird in der Fußballwelt nicht darunter leiden, wenn er das nicht erfüllt. Da gebe ich @Rezo voll und ganz recht.

    Interview:

    TITANIC: Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?

    Heynckes: Ach, wissen Sie: Ich übernehme eine Mannschaft, die fünf Mal in Folge Meister geworden ist. Beim sechsten Mal sagen alle: "Na, das ist doch nix Besonderes!" Deshalb habe ich mir diesmal vorgenommen, bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zu kämpfen.

    TITANIC: Damit Sie am Ende als der große Bayern-Retter dastehen können?

    Heynckes: Ja, ich hoffe es. Noch weiß ich ja nicht, ob die Mannschaft dem Druck gewachsen ist, ob sie auch "Abstiegskampf kann", wie man heute so schön sagt. Außerdem ist die Konkurrenz dort unten sehr groß. Die halbe Liga mischt mit, Werder Bremen, Köln und der HSV natürlich. Aber auch die Schalker sind nicht zu unterschätzen – ich rechne ganz fest mit ihnen.

    TITANIC: Na dann viel Erfolg!

    Heynckes: Danke! Wo ist mein Pfleger?

    "Das Ziel ist der Klassenerhalt" – Gespräch mit Bayern-Trainer Jupp Heynckes (93) | TITANIC
     
    Rossi gefällt das.
  12. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    265
    Likes:
    86
    Jetzt wird's aber hinten höher wie vorn! Geht's auch 'ne Nummer kleiner?
     
  13. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.683
    Likes:
    248
    Mich als Fortuna-Freund wurmt das ungemein. Jupp als Sideshow für Nagelsmann und der wichtige Co-Trainer im Fortuna-Gebilde muss da noch mitmachen und wird eine riesige Lücke hinterlassen. Diese 2 Millionen Ablöse für einen Co-Trainer, der eh im Sommer in Rente gehen wollte und wird - die sind ja absurd! Aber sollten die Aufstiegschancen daran scheitern - trotzdem ein schlechter Deal. Hmpf!
     
  14. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    21.967
    Likes:
    2.022
    Die Spieler waren intelligent genug um die Anforderungen eines Pep Guardiola umzusetzen. Das fc bayrische Management war nicht intelligent genug, dementsprechend auch nicht gewillt, Guardiolas An/Forderungen umzusetzen. Von Kroos angefangen ...........

    Und jetzt............wollen sie den "Transferwahnsinn" nicht mitmachen. Da könnte selbst Guardiola nichts retten, Ancelotti auch nicht. Dazu kommt, dass Spieler, die den Anforderungen des FC Bayern genügen.....können, mittlerweile recht viel Geld kosten. Soviel noch eben zu "Transferwahnsinn".

    Ancelotti ist das Gegenteil eines Guardiola. Eines Perfektionisten. Eher schon ein Kumpeltyp.Die Bayern wussten sicherlich, was er für ein Typ Trainer ist.
    Die ach so erfahrenen Hoeness und Rummenigge sollten eigentlich erfahren genug sein, um zu wissen, was für ein Typ Trainer der Trainer ihrer Mannschaft sein muss.Dafür sollten sie ihre Mannschaft kennen.
    Neue und gute Lösungen, Spieler und Trainer betreffend, finden sie nicht. Man greift lieber auf alt Bewährtes zurück. Ob das für den lange Zeit erfolgreich Branchenprimus der Bundesliga der richtige Weg ist um mit der internationalen Spitze mitzuhalten............darf zumindest angezweifelt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Oktober 2017
  15. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    4.115
    Likes:
    490
    Ok, soll er halt Dritter in der Gruppe werden und dieses Euroleaugedingens gewinnen. Schon wieder gegen Real, Barca und Co. ist auch langsam langweilig. Dafür wäre so n Achtelfinale gegen Arsenal mal ne echte Abwechslung.
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.246
    Likes:
    3.008
    Was sagt Berti Vogts - maßgeblich in allen Zweifelsfällen - zur Verpflichtung von Heynckes?

    Jupp und ich haben gemeinsam wunderschöne Erfolge gefeiert und in dieser langen Zeit natürlich unglaublich viel erlebt. Ob wir nach dem dritten Bier bei einer Meisterfeier aus Jux und Tollerei eine Zigarette gequalmt haben oder im gleichen Zimmer in der Kölner Uniklinik bei Professor Schneider gelandet sind, weil wir beide verletzt waren. Da sind viele lustige Anekdoten und Fotos entstanden.


    Nein, das ist keine Satire!

    Jupp kann mit dieser Mannschaft, die so völlig falsch zusammengestellt und zum Teil auch überaltert ist, maximal Deutscher Meister werden.

    Und das weiß er auch, dass das mit dem Triple diesmal nix wird! Aber:

    Er ist jetzt frisch, ausgeruht und topfit. Die drei, vier Jahre Pause haben ihm gut getan. ... Jupp weiß genau, wo er ansetzen muss, was international gefragt ist und was bei Bayern falsch gelaufen ist. ... Dieses Ballgeschiebe auf dem Platz wird er nicht durchgehen lassen.

    Juhuu!

    Das sagt Berti Vogts über Jupp Heynckes' Comeback beim FC Bayern München
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Oktober 2017
  17. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    21.967
    Likes:
    2.022
    Und ? Lewandowski ist eh nicht mehr voll dabei. Offensichtlich macht er genau das, was er beizeiten beim BVB gemacht hat, er bereitet seinen Abschied vor. Titel und vor allem Geld stehen da im Vordergrund.
    Dieses eine Jahr kann dser FC Bayern noch von Lewandowski profitieren. Obwohl, ich glaube nicht mal, dass Lewandowski sich reinhängen wird. Der weiß schon, dass das seín letztes Jahr sein wird. Er muss und brauch sich auch nicht mehr beweisen. Die Unterschrift ist schon so gut wie gesetzt und, ........wie sagt man so schön, die Geschichte ist durch.
     
  18. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.891
    Likes:
    0
    Mein erster Gedanke war, ob Uli Hoeneß (immer noch) dabei ist, seine Haftzeit weiter zu verdrängen.

    Die Entscheidung muss sich für ihn anfühlen, als würde er seimen Film "zurückspulen". Ich halte diese Rückholaktion jedenfalls für falsch. Statt sich im Wechsel in der Führungsriege zu üben, indem ein junges Gespann aus ehemaligen Spielern und fachlich gut Ausgebildeten integriert wird, kleben die Alten in ihren Sesseln und geben ein Furz nach dem anderen von sich.

    Allein einen international erfahrenen Cheftrainer zu entlassen ohne eine feste Nachfolge lässt doch tief in die Marke FCB blicken. Mit der Begründung, dass der Chef zuletzt mit 5 Spielern nicht klar gekommen sei, müsste im Grunde auch den anderen Aspiranten klar geworden sein, dass sie nur Spielball ihrer Spieler und einer alten Garde wären. Ob nun Tuchel, Klopp, Nagelsmann - Macht's wie Lahm und Kahn und sucht das Weite!

    Was für eine Torschlusspanik.

    Das Konzept lautet "Wir haben Geld und im Zweifel gehen wir shoppen", weil isso. :beifall:
     
  19. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.833
    Likes:
    459
    Dann nenn mir doch Mal die Spieler der Bayern, die in den letzten sagen wir 5 Jahren, gegen den Willen der Bayern gegangen sind. Und begehrt waren einige davon. Lewandowski kann sich auf den Kopf stellen. Wenn die Bayern nicht wollen bleibt er.
     
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    45.132
    Likes:
    2.910
    Nö Bayern kann es sich nicht leisten 50 Mio zu verbrennen ebenso wie sie sich nicht die Weltstars leisten können. Und Lewi weiß das. Wenn er es drauf anlegt würde man vermutlich eine Lösung finden.

    Ansonsten bin ich mal gespannt was Jupp aus dem imo völlig falsch zusammen gestellten kader machen kann. Platz 2 sollte machbar sein, international ist eh irgendwann Feierabend. Da ist mittlerweile eine große Lücke zu den 5 bis 6 TopTeams entstanden.

    Wer war eigentlich für die Transfers zuständig? Kalle? Lustig dass es dahingehend gar keine Kritik gibt. Da hat man mit dem senilen Italiener ja jetzt einen schönen Sündenbock, dem man die ganzen Verfehlungen in die Tasche schieben kann.
     
  21. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.833
    Likes:
    459
    Ich denke die Bayern können sich mehr leisten als du glaubst. Ablöse für einen Co Trainer zum Beispiel. Die Frage ist was sie sich leisten wollen. Sowas nennt man Strategie. Ob die dann gut ist oder schlecht wird man sehen.
    Und international war die Lücke letzte Saison so groß das der spätere Sieger in die Verlängerung müsste. Und das trotz Ancelotti. Wenn die Mannschaft abruft was sie an Potential hat ist einiges möglich. Natürlich auch international.
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    45.132
    Likes:
    2.910
    2 mio ablöse für einen Co Trainer ist halt was anderes als 120 Millionen für einen Weltstar. ;)

    Und in den letzten Jahren ist man ja am Ende oft ziemlich deutlich ausgeschieden, für die Weltspitze langt das einfach nicht. Auch jetzt gegen Paris war man komplett chancenlos und mit dem Ergebnis noch gut bedient.

    Es gibt zig Baustellen im Kader, in der Strategie und in der Philosophie. Und hier hat man in den letzten Jahren die Hausaufgaben nicht gemacht, und das war nicht Ancelottis Job. ;)
     
  23. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.833
    Likes:
    459
    Gegen Real in der Verlängerung. Gegen Atletico nur durch die Auswärtstor Regelung. Sei mir nicht böse Andre. Aber du schreibst dummes Zeug. Wie kannst du da von deutlich reden? Knapper kann man doch kaum ausscheiden.
    Und Bergab ging es mit Ancelotti. Ließ mal was da abgelaufen ist. Klar trägt er eine große Mitschuld. Da wundert das Paris Ergebnis nicht. Die Mannschaft ist weder vernünftig trainiert noch taktisch eingespielt. Und die einzig große Baustelle sind die Außenbahnen. Wobei Coman auf einem sehr guten Weg ist. Das der Torwart verletzt ist kann passieren.
    Sagt ja keiner das die Bayern alles richtig gemacht haben. Beim Trainer haben sie ins Klo gegriffen. Aber eine Philosophie ist vorhanden und Bayern hat nie jeden Transferwahnsinn mitgemacht. Gott sei Dank. Und dennoch haben sie konstant in der Champ-League ganz oben mitgespielt. Selbst letztes Jahr mit einem wie Ancelotti. Kann also nicht so verkehrt gewesen sein die Strategie.
     
  24. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.645
    Likes:
    473
    Ancelotti hat immerhin mit verschiedenen Klubs die CL gewonnen. Natürlich mag es sein, dass dies nicht die Hauptverantwortung des Trainers war, aber dass das nur Zufall oder Glück war, ist eher unwahrscheinlich ;)
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.246
    Likes:
    3.008
    Die These ist ja, dass er gut funktionierende Mannschaften, die auf ihrem Leistungshöhepunkt waren, übernommen hat. Da gab es nichts zu verbessern oder zu entwickeln, sondern nur den Satus Quo zu erhalten. (Müsste man mal nachprüfen)

    Beim FCB wäre dagegen ein Übergang von einem Team, das seinen Zenith überschritten hat, zu gestalten gewesen. Und das kann Ancelotti nicht, so die These weiter.
     
  26. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    21.967
    Likes:
    2.022
    Natürlich bleibt er. Wenn die Bayern nicht wollen, bleibt er. Nur, was bringt den Bayern ein Spieler, der nicht mehr voll bei der Sache ist. Der ewig für Unruhe sorgt. Der auch nicht vor einer Schlammschlacht zurück schreckt. Dass Lewandowski und seine Berater da mit allen Wassern und Abwassern gewaschen sind, haben sie schon bewiesen.
    Die Show, die sie aufgeführt haben als Lewandowski den BVB verlassen wollte, war allererste Sahne.

    Gerade Lewandowski macht nicht gerade den Eindruck als ob er auf der Tribüne versauern würde.
     
  27. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    21.967
    Likes:
    2.022
    MMn ist der FC Bayern nicht mehr konkurrenzfähig genuig um in der CL ins Halbfinale geschweige denn ins Finale zu kommen, bzw die CL zu gewinnen. Da der Kalle und der Uli den " Transferwahnsinn" nicht mitmachen wollen um Spieler zu kaufen, die ihren Erwartungen gerecht werden und weiterhin an alternden Stars wie z.B. RibRob festhalten wollen, wird sich daran nichts ändern.
    Obwohl sie sich, deiner Meinung nach, mehr leisten können als man glaubt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Oktober 2017
  28. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.833
    Likes:
    459
    Du bringst es auf den Punkt. Zumal Ancelotti mir irgendwie satt vorkam.
     
  29. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.833
    Likes:
    459
    Du darfst halt nicht vom jetzigen Leistungsstand ausgehen. Was sie bei einem fähigen Trainer leisten können wissen wir ja nicht. Dank Ancelotti. Die Qualität im Kader kann meiner Meinung nach natürlich das Halbfinale der Champ-League erreichen.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.355
    Likes:
    3.492
    Bei Heynckes weiß Hoeneß eben wen er kriegt. Die beiden schätzen sich ja anscheinend sehr, können miteinander gut umgehen und ich schätze mal schwer, dass Heynckes ihm auch klargemacht hat, was er in dem halben Jahr bei Bayern machen und tun kann und wird. Rummenigge kennt ihn auch und kann sich natürlich auch nicht gegen Heynckes als Übergangslösung wehren.
    Die Grundproblematik des FC Bayern (gealterter Kader, keine Alternativen im und zum Flügelspiel, welches nicht mehr in der Brillanz vor 3, 4 Jahren hinhaut und keine Entscheidung was sie jetzt wollen: einen Trainer, der die Maßgaben der AG-Führung in Punkto Spielsystem und -kultur umsetzt oder einen Trainer, der seine Vorstellungen durchsetzt) löst Heynckes natürlich nicht.
    Ancelotti hat das sicher auch recht zügig gemerkt, dass Bayern da rumeiert: Keine klare Vorstellung von ganz oben und damit auch weder Eigenintiative von Rummenigge & Co. noch komplette Unterstützung des Kurses des Trainers. Es war halt irgendwas dazwischen: Erfolgreich natürlich bitte schon, dem Trainer auch mal einen gewünschten Spieler besorgen, nicht zu sehr dem Trainer freie Hand lassen, gleichzeitig sich aber davor scheuen eine klare mittelfristige Perspektive samt Umsetzungsmaßnahmen vorgeben, etc.
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Der Hund gab den Ausschlag, dass Heynckes zu Bayern zurück geht. Genauer gesagt Heynckes' Schäferhund Cando, der das entscheidende Signal gab, als der Jupp im Familienkreis seine mögliche Bayern-Rückkehr besprach:

    "Dann hat Cando zweimal gebellt. Dann war das Ding in trockenen Tüchern."
    (Quelle)